- Anzeige -

Wieder weg von der FritzBox ?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Re: Wieder weg von der FritzBox ?

Beitragvon robbe » 28.08.2015, 22:12

Leseratte10 hat geschrieben:Wenn müsstest du die Einstellungsdatei einspielen und nicht die Firmware, und da musst du auch nicht die vom Nachbarn nehmen, sondern die von deiner Fritzbox.

Aber erstens kannst du die nur bei der 6360 auslesen - nicht bei der 6490, zweitens musst du die dann auch noch irgendwie ins Cisco-Modem kriegen, drittens verstößst du damit garantiert gegen irgend eine AGB, und viertens merkt Unitymedia wenn da ein Cisco-Modem mit einem Fritzbox-Tarif/-Einstellungsdatei online ist. Das wird bestimmt Ärger geben.


Mal abgesehen davon das ein Cisco Modem nichts mit einer Fritzbox Konfig anfangen kann, und für das fälschen der Configdatei enorme "Fachkentnisse" erforderlich sind, bewegt sich das ganze schon weeeit abseits jeglicher Grauzone.
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 811
Registriert: 19.02.2013, 18:11

Re: Wieder weg von der FritzBox ?

Beitragvon Leseratte10 » 28.08.2015, 22:13

Dass ein USA-Modem nicht in EU läuft, liegt daran, dass die andere Frequenzen nutzen. Das steht tatsächlich in der Firmware.
Allerdings würde ein Kabel-Deutschland- oder Kabel-BW-Modem theoretisch (wenn es denn freigeschaltet würde) auch bei Unitymedia laufen - die Firmware ist egal.

Aber die Firmware deines EPC3208 und die jedes anderen (europäischen) EPC3208 ist exakt identisch. Da stehen keine Kundendaten drin. Ganz egal, welcher Kunde, welches Bundesland, welcher Kabelanbieter.

Unitymedia konfiguriert das Teil, indem sich das Modem über den Kabelanschluss mit der CMTS (Unitymedia-Server) verbindet (die IP steht NICHT in der Firmware, das Modem schickt einen Broadcatst (Paket "an alle") und wartet ab, welcher Server antwortet) und die Konfig-Datei runterläd. Und da diese Verbindung gezwungenermaßen über den Koaxial-Anschluss und NICHT über LAN läuft, müsstest du schon ne Kabelkopfstation emulieren, um deine Einstellungdatei da rein zu kriegen.

Du verwechselst leider immer noch "Firmware" (in ganz Europa für alle Anbieter und Kunden gleich) und "Konfigurationsdatei" (wird von irgend einem Netzanbieter in dein Modem eingespielt und beinhaltet private Daten wie z. B. Kundennummer und Tarif).

Und, noch einmal: Wenn du "abgeänderte" Images verschickst, die dann auch funktionieren würden, dann würden deine Kundendaten drin stehen. Nämlich in der Einstellungsdatei ...

@robbe: Ein Cisco-Modem kann sehr wohl was mit einer Fritzbox anfangen. Ebenso auch umgekehrt.
Bis auf die Tatsache, dass die Telefonie kaputt wäre, weil das Cisco kein SIP kann. Aber Internet würde laufen.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Wieder weg von der FritzBox ?

Beitragvon robbe » 28.08.2015, 22:16

Hotzenplotz hat geschrieben:Woher habt ihr all diese Informationen ?

Selbsverstaendlich hat die Firmware etwas mit Unitymedia zu tun. Wenn ich ein Cisco EPC 3208 in den USA kaufe welches z.B. die Firmware fuer roadrunner installiert hat ist es fuer unitymedia nutzlos. Genausowenig kann ich ein UM Modem in den Staten nutzen. Also ist es sehr wohl wichtig welche Firmware da drauf ist, denn irgendwie muss UM das Modem ja konfigurieren koennen, was logischerweise mit einer roadrunner firmware nicht gehen kann.

robbe hat geschrieben:Und nein, diese Datei kann man nicht auf ein anderes Gerät kopieren.


Wie kommst Du zu dieser Behauptung?
Wie hat Cisco die Firmware denn auf den µP bekommen? Eingemeisselt?

Irgendwie habe ich auch null Bock darauf, hier mit irgendwelchen Halbwissenden rumzudiskutieren was wie wo nicht gehen soll, kann, wie auch immer.
Ich suche jemanden, der kompetent genug ist, sein funktionierendes Modem zu oeffnen, einen JTAG da rein zu loeten und mir einen Firmwaredump zu schicken. Das abgeaenderte Image oder vorkonfigurierte Modems werde ich dann gerne an diejenigen weitergeben die ihren FritzMuell ebenfalls los werden moechten.




Du scheinst nicht dumm zu sein, aber hiervon hast du einfach keine Ahnung. Und es ist eine Dreistigkeit, das Gegnteil zu behaupten und uns als Ahnungslose hin zu stellen.
Achja, ich arbeite seit 3 Jahren als Techniker im Außendienst.


@robbe: Ein Cisco-Modem kann sehr wohl was mit einer Fritzbox anfangen. Ebenso auch umgekehrt. 
Bis auf die Tatsache, dass die Telefonie kaputt wäre, weil das Cisco kein SIP kann. Aber Internet würde laufen.


Ja gut, stimmt natürlich. Aber es würde eben nicht vollends laufen. Hatte auch schon mal ne Horizon mit Modem Konfig. War auch lustig, mal lief Internet und mal Telefon. Ansonsten aber nur Fehler 1090.
Zuletzt geändert von robbe am 28.08.2015, 22:21, insgesamt 1-mal geändert.
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 811
Registriert: 19.02.2013, 18:11

Re: Wieder weg von der FritzBox ?

Beitragvon hajodele » 28.08.2015, 22:19

@Hotzenplotz:
Ich nehme mal an, dass du hier nicht mehr viel postest.
Dein letzter Absatz geht in einem legalen Forum eindeutig zu weit.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Wieder weg von der FritzBox ?

Beitragvon Hotzenplotz » 28.08.2015, 22:23

hajodele hat geschrieben:Besondere Geschäftsbedingungen Internet und Telefonie A.1.3


Sofern nicht etwas anderes vereinbart ist....

Deswegen eine Freischaltung. Ist das denn alles wirklich so kompliziert zu verstehen ??

Zum 3. Mal. Wenn ich das Modem von meinem Nachbarn nehme kann ich es doch auch, aber es ist nicht legal. Technisch aber moeglich.

Technisch bekomme ich es nicht hin weil ich einen Firmwaredump brauche.

Legal macht es dann UM. Dafuer muss das modem aber erst mal erreichbar sein !

hajodele hat geschrieben:@Hotzenplotz:
Ich nehme mal an, dass du hier nicht mehr viel postest.
Dein letzter Absatz geht in einem legalen Forum eindeutig zu weit.


Ach ja ? Dann erklaere oder zitiere doch mal bitte was ich denn hier so ilegales treibe oder versuche zu treiben ? Mit MEINEN Geraeten kann ich tun und lassen was ich will. Und wenn UM mir das frei schaltet, was bitte ist dann daran illegal ?
Hotzenplotz
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 06.08.2009, 07:24

Re: Wieder weg von der FritzBox ?

Beitragvon robbe » 28.08.2015, 22:27

Hotzenplotz hat geschrieben:
hajodele hat geschrieben:Besondere Geschäftsbedingungen Internet und Telefonie A.1.3


Sofern nicht etwas anderes vereinbart ist....

Deswegen eine Freischaltung. Ist das denn alles wirklich so kompliziert zu verstehen ??

Zum 3. Mal. Wenn ich das Modem von meinem Nachbarn nehme kann ich es doch auch, aber es ist nicht legal. Technisch aber moeglich.

Technisch bekomme ich es nicht hin weil ich einen Firmwaredump brauche.

Legal macht es dann UM. Dafuer muss das modem aber erst mal erreichbar sein !


Und nochmal, UM schaltet keine selbst erworbenen Geräte frei.
Und auch nochmal, die Freischaltung hat nichts mit der Firmware zu tun.

Dein Modem ist durchaus erreichbar. Mithilfe der MAC könnte man es sogar auslesen und dir mitteilen, das sich darauf eine Configdatei namens NoService.bin befindet. Und das wird sich auch nicht ändern.
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 811
Registriert: 19.02.2013, 18:11

Re: Wieder weg von der FritzBox ?

Beitragvon tq1199 » 28.08.2015, 22:30

Hotzenplotz hat geschrieben:... oder zitiere doch mal bitte was ich denn hier so ilegales treibe oder versuche zu treiben ?


Folgender Aufruf von dir, ist nicht legal:
Ich suche jemanden, der kompetent genug ist, sein funktionierendes Modem zu oeffnen, einen JTAG da rein zu loeten und mir einen Firmwaredump zu schicken. Das abgeaenderte Image oder vorkonfigurierte Modems werde ich dann gerne an diejenigen weitergeben die ihren FritzMuell ebenfalls los werden moechten.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Wieder weg von der FritzBox ?

Beitragvon Hotzenplotz » 28.08.2015, 22:48

Leseratte10 hat geschrieben:Du verwechselst leider immer noch "Firmware" (in ganz Europa für alle Anbieter und Kunden gleich) und "Konfigurationsdatei" (wird von irgend einem Netzanbieter in dein Modem eingespielt und beinhaltet private Daten wie z. B. Kundennummer und Tarif).


Leider nicht. Die Config, oder besser das Update davon, kann nur erfolgen wenn die Firmware passt. Ein KableBW Modem funktionierte bis vor kurzem auch nicht mit UM zusammen, auch wenn es die selbe Hardware hatte. Sonst haette ich dieses daemliche Problem ja nicht.
Gleiches gilt z.B. in der Schweiz. Da zum Beispiel laeuft eine ganz andere Firmware auf den selben Modems. Nur das da keinerlei Beschraenkungen seitens UM eingebastelt sind.
Aber darum geht es hier nicht. ich will nur die Fritz-Kiste los werden.

tq1199 hat geschrieben:Folgender Aufruf von dir, ist nicht legal:
Ich suche jemanden, der kompetent genug ist, sein funktionierendes Modem zu oeffnen, einen JTAG da rein zu loeten und mir einen Firmwaredump zu schicken. Das abgeaenderte Image oder vorkonfigurierte Modems werde ich dann gerne an diejenigen weitergeben die ihren FritzMuell ebenfalls los werden moechten.


Was soll daran ilegal sein ? Es sind keine UM Modems sondern welche von Cisco die ich legal erworben habe. Damit kann ich machen was ich moechte.
Wenn dann jemand die Firmware aufsetzt und dies bei UM nicht frei schalten laesst, kann ja ich nichts dafuer.
So in der Art ich verkaufe ein Brotmesser und damit wird dann jemand umgebracht.

Es ist auch irgendwie seltsam das immer wenn jemand etwas aendern moechte alles aus irgendwelchen Loechern gekrochen kommt. Glaubt ihr ich habe mich nicht schlau gemacht bevor ich sowas hier poste ?
Zumal habe ich die Zusage von Unitymedia. Also was soll der Kindergartenquatsch hier ?

Wer mir helfen mag, prima, sonst postet doch bitte in /dev/Null


Schon wieder !

robbe hat geschrieben:Und nochmal, UM schaltet keine selbst erworbenen Geräte frei.
Und auch nochmal, die Freischaltung hat nichts mit der Firmware zu tun.

Dein Modem ist durchaus erreichbar. Mithilfe der MAC könnte man es sogar auslesen und dir mitteilen, das sich darauf eine Configdatei namens NoService.bin befindet. Und das wird sich auch nicht ändern.


Warum zum Geier koennen sich denn die die garkeine Ahnung haben nicht einfach raus halten.

WO steht das UM keine gekauften Geraete freischaltet ?

robbe hat geschrieben:Und auch nochmal, die Freischaltung hat nichts mit der Firmware zu tun.

Bloedsinn.

robbe hat geschrieben:Dein Modem ist durchaus erreichbar. Mithilfe der MAC könnte man es sogar auslesen und dir mitteilen, das sich darauf eine Configdatei namens NoService.bin befindet. Und das wird sich auch nicht ändern.


Ebensolcher Bloedsinn, da die MAC temporaer jederzeit zu aendern ist.

Hier wird nur vermutet. Ich dachte das waere sowas wie ein Fachforum. Aber da haette ich besser gleich bei µC.net gefragt.
Zuletzt geändert von Hotzenplotz am 28.08.2015, 23:04, insgesamt 1-mal geändert.
Hotzenplotz
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 06.08.2009, 07:24

Re: Wieder weg von der FritzBox ?

Beitragvon robbe » 28.08.2015, 22:55

Hotzenplotz hat geschrieben:
Was soll daran ilegal sein ? Es sind keine UM Modems sondern welche von Cisco.
Damit kann ich machen was ich moechte.
Wenn dann jemand die Firmware ausstzt und dies bei UM nicht frei schalten laesst, kann ja ich nichts dafuer.


Du hast das Modem also von Cisco erworben? Mir war eher so als wäre es aus einem ominösen Ebay Verkauf.
Aber gut das Modem ist ja nicht von UM, sondern von Cisco.

Werd mal das Auto meines Nachbarn zerhauen. Dürfte ihm egal sein, denn ist ja nicht von ihm sondern von Audi.

Du hast scheinbar immer noch nicht verstanden, das diese Ebay Geräte aus alten Verträge stammen und sich immernoch im Eigentum von UM, KBW oder sonst einem Provider befinden, da die Dinger weder an Kunden verkauft, noch verschenkt werden.

Und die Aussage irgendeines Callcenter Mitarbeiters ist einen feuchten wert. Du wirst dieses Gerät nicht aktiviert bekommen.
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 811
Registriert: 19.02.2013, 18:11

Re: Wieder weg von der FritzBox ?

Beitragvon Hotzenplotz » 28.08.2015, 23:11

robbe hat geschrieben:Du hast scheinbar immer noch nicht verstanden, das diese Ebay Geräte aus alten Verträge stammen und sich immernoch im Eigentum von UM, KBW oder sonst einem Provider befinden, da die Dinger weder an Kunden verkauft, noch verschenkt werden.


ist dem so ?
http://www.cisco.com/web/consumer/suppo ... C3208.html
Hier kann ich die gleich mit passender Firmware bestellen.

Vielleicht erst mal schlau machen bevor man drauf los quasselt.
Hotzenplotz
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 06.08.2009, 07:24

VorherigeNächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 15 Gäste