- Anzeige -

Wieder weg von der FritzBox ?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Wieder weg von der FritzBox ?

Beitragvon Hotzenplotz » 28.08.2015, 21:09

Hi

Wie ich eigentlich ueberall im Web lese ist niemand wirklich mit dieser neuen Hardware von Unitymedia zufrieden.
Ich bin Kabelkunde seit ich denken kann, davor auch bei meinen Eltern. Immer zufrieden, nie grosse Probleme.
Nun habe ich einen neuen Anschluss und solch eine FritzBox. NEEEEEEEEEEEEE
Kundenservice angerufen, Modems gibt es nicht mehr. Okay, ist halt so. Helfe ich mir selbst dachte ich mir.

Also habe ich bei ebay ein neues Cisco EPC 3208 ersteigert. (5.- + Porto) Angeblich von Unitimedia. Austauschgeraet (nie benutzt) stand da. Angeschlossen und funktioniert auch soweit, bis auf das ich keine Verbindung zu Unitymedia bekomme. Normalerweise sollte doch auch ein fremdes Modem online gehen. So ist es zumindest wenn ich vom Nachbarn die Horizon Box oder eine FritzBox an meinen Anschluss stecke. Ich kann online gehen. Ist zwar Grauzonenlegal, aber laut technischem Kundendienst kann man das zum testen mal machen.
Leider leider geht mein Modem aber nicht online. Also Firmware gecheckt, die ist von Unitimedia, allerdings wohl ueber 2 Jahre alt.

Also meine Frage.
Wie komme ich an eine Unitimedia firmware, damit ich online gehen kann und der technische Kundendienst mir mein Modem freischalten kann ? Dann bin ich diese FritzBox naemlich los.
So koennte man dann ganz simpel mehrere neue Modems "reaktivieren" und die Probleme mit den Fritzen waeren erst mal erledigt.

Hat jemand interesse das mit mir auszuklamuesern? Wie man die Firmware updaten kann. Dazu sollten aber Grundkenntnisse vorhanden sein. Denn einfach auslesen wird nicht funktionieren. Man muesste das Modem schon oeffnen und ein Abbild der Firmware per JTAG oder was auch immer ziehen. Ich bin auch gerne bereit das mit einem "besseren Modem" auszuprobieren, aber wie ich gelesen habe, soll dieses alte Cisco EPC 3208 ganz gut sein.
Es waere also ideal wenn jemand ein Cisco EPC 3208 oder Aehnliches in Betrieb hat und sich dann noch einigermassen auskennt um die Firmware da raus zu holen.
Laut Unitimedia waere es voellig legal und auch kein Problem ein Modem auch heute noch freischalten zu lassen, wenn denn eine original Unitymedia Firmware drauf laeuft.
Zuletzt geändert von Hotzenplotz am 28.08.2015, 21:18, insgesamt 1-mal geändert.
Hotzenplotz
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 06.08.2009, 07:24

Re: Wieder weg von der FritzBox ?

Beitragvon conscience » 28.08.2015, 21:18

Geht nicht, nix Freischaltung.

:kafffee:
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Wieder weg von der FritzBox ?

Beitragvon Hotzenplotz » 28.08.2015, 21:19

conscience hat geschrieben:Geht nicht, nix Freischaltung. :kafffee:


Quelle ?
Hotzenplotz
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 06.08.2009, 07:24

Re: Wieder weg von der FritzBox ?

Beitragvon Leseratte10 » 28.08.2015, 21:19

Du kannst ein eBay-Modem nicht benutzen.

Als du die Horizon-Box des Nachbarn an deinen Anschluss gesteckt hast, warst nicht "du", sondern "dein Nachbar" online.

Die einzige Authentifizierung erfolgt über das Gerät. Ganz egal, an welchem Anschluss es steckt. Mit der Kiste vom Nachbarn kommst du online, aber über die Leitung, Verbindung und Rechnung vom Nachbar. Mit einem Modem von eBay kommst du eben nicht online, weil es keinem Kunden zugeteilt ist.

Das EPC3208 ist das beste Modem, was UM im Angebot hat(te), die Firmware-Version ist ganz egal, aber Unitymedia muss es dir eben freischalten. Und das werden sie bei privat gekauften Geräten garantiert nicht tun, weil sie wollen, dass du die Geräte bei ihnen teuer mietest (6360/6490) oder eben mit dem Elektroschrott (TC7200U / Ubee) lebst.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Wieder weg von der FritzBox ?

Beitragvon conscience » 28.08.2015, 21:21

Hotzenplotz hat geschrieben:
conscience hat geschrieben:Geht nicht, nix Freischaltung. :kafffee:


Quelle ?


Suchfunktion nutzen
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Wieder weg von der FritzBox ?

Beitragvon Hotzenplotz » 28.08.2015, 21:48

@ Leseratte10

Eben, genau darum geht es doch. Das Cisco kann man ueberall kaufen, aber um es auch auf MICH freischalten lassen zu koennenn, muss erst mal eine Unitymedia Firmware drauf die auch laeuft. Und das macht Unitymedia.
Wie Du und ich schon geschrieben hatten ist es ohne Probleme moeglich ein Cisco EPC 3208 vom Nachbarn zu nehmen, die Firmware zu kopieren und auf ein neues Cisco zu flashen. Aber dann bin ich eben ueber den Anschluss von meinem Nachbarn verbunden und nicht auf meine Rechnung und nicht mit meinen Daten. Darum geht es. Es legal zu machen. Nur dazu ist die Freischaltung doch da.
Und wie schon gesagt, Unitymedia schaltet das Moden dann auf mich frei.
Es hat auch nichts mit der Vermieterei zu tun, denn ich habe ja diese FritzBox schon. Wenn ich die gegen ein Modem tausche, dann staubt sie halt im Keller vor sich hin. Unitymedia hat also keine Vor oder Nachteile nur weil ich da meine eigene Hardware dran haenge.

@conscience
Ist es noetig das Forum vollzumuellen? Halte doch einfach die Klappe wenn Du keine Ahnung hast wovon Du redest.
Zuletzt geändert von Hotzenplotz am 28.08.2015, 21:55, insgesamt 1-mal geändert.
Hotzenplotz
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 06.08.2009, 07:24

Re: Wieder weg von der FritzBox ?

Beitragvon robbe » 28.08.2015, 21:54

Jetzt hör doch mal mit der blöden Firmware auf, die hat NICHTS mit der Sache hier zu tun. Also noch mal die Fakten.

- Das Modem wird Anhand der Seriennummer einem Kundenkonto zugeordnet.

- Anhand des abgeschlossenen Vertrages werden die ensprechenden Services mit Hilfe einer Konfigurationsdatei (das ist nicht die Firmware) auf das Modem überspielt. Und nein, diese Datei kann man nicht auf ein anderes Gerät kopieren.

- Unitymedia wird definitv keine selbst gekauften Geräte deinem Kundenkonto zuordnen. Demzufolge wirst du dieses Modem nicht freigeschaltet bekommen.

- Sollte das wirklich ein Unitymedia Modem sein, dann hast du Hehlerware erworben, da diese Geräte von UM ausschließlich vermietet werden. Endet der Vertrag, gehört das Modem zurück zu UM. Ein Verkauf ist nicht legal.


Desweiteren verstehe ich nicht, was du gegen die Fritzbox hast. Die ist zurzeit das einzige wirklich gut funktionierende Gerät bei UM, von den Altgeräten mal abgesehen.
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 812
Registriert: 19.02.2013, 18:11

Re: Wieder weg von der FritzBox ?

Beitragvon Leseratte10 » 28.08.2015, 22:07

Wenn müsstest du die Einstellungsdatei einspielen und nicht die Firmware, und da musst du auch nicht die vom Nachbarn nehmen, sondern die von deiner Fritzbox.

Aber erstens kannst du die nur bei der 6360 auslesen - nicht bei der 6490, zweitens musst du die dann auch noch irgendwie ins Cisco-Modem kriegen, drittens verstößst du damit garantiert gegen irgend eine AGB, und viertens merkt Unitymedia wenn da ein Cisco-Modem mit einem Fritzbox-Tarif/-Einstellungsdatei online ist. Das wird bestimmt Ärger geben.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Wieder weg von der FritzBox ?

Beitragvon Hotzenplotz » 28.08.2015, 22:08

Woher habt ihr all diese Informationen ?

Selbsverstaendlich hat die Firmware etwas mit Unitymedia zu tun. Wenn ich ein Cisco EPC 3208 in den USA kaufe welches z.B. die Firmware fuer roadrunner installiert hat ist es fuer unitymedia nutzlos. Genausowenig kann ich ein UM Modem in den Staten nutzen. Also ist es sehr wohl wichtig welche Firmware da drauf ist, denn irgendwie muss UM das Modem ja konfigurieren koennen, was logischerweise mit einer roadrunner firmware nicht gehen kann.

robbe hat geschrieben:Und nein, diese Datei kann man nicht auf ein anderes Gerät kopieren.


Wie kommst Du zu dieser Behauptung?
Wie hat Cisco die Firmware denn auf den µP bekommen? Eingemeisselt?

Irgendwie habe ich auch null Bock darauf, hier mit irgendwelchen Halbwissenden rumzudiskutieren was wie wo nicht gehen soll, kann, wie auch immer.
Ich suche jemanden, der kompetent genug ist, sein funktionierendes Modem zu oeffnen, einen JTAG da rein zu loeten und mir einen Firmwaredump zu schicken. Das abgeaenderte Image oder vorkonfigurierte Modems werde ich dann gerne an diejenigen weitergeben die ihren FritzMuell ebenfalls los werden moechten.

Leseratte10 hat geschrieben:Wenn müsstest du die Einstellungsdatei einspielen und nicht die Firmware, und da musst du auch nicht die vom Nachbarn nehmen, sondern die von deiner Fritzbox.


Nope. Die Einstellungen kommen dann mit der Freischaltung. Ich gebe UM nur die MAC und Seriennummer dann kommt ein Firmwareupdate und gut. Damit ist es legal.
Technisch also ganz simpel.

Was nicht erlaubt ist, wie Du oben geschrieben hast, ist an der Firmware rumzufummeln. Also die IDs auslesen und in eine andere Firmware einzubinden. Das steht auch in den AGBs. Aber das macht ja UM, muss ich mich also nicht drum kuemmern.
Zuletzt geändert von Hotzenplotz am 28.08.2015, 22:14, insgesamt 1-mal geändert.
Hotzenplotz
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 06.08.2009, 07:24

Re: Wieder weg von der FritzBox ?

Beitragvon hajodele » 28.08.2015, 22:10

Hotzenplotz hat geschrieben:Quelle ?

Besondere Geschäftsbedingungen Internet und Telefonie A.1.3
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Nächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 20 Gäste