- Anzeige -

200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitragvon GoaSkin » 10.01.2017, 17:18

johnnyboy hat geschrieben:@GoaSkin: Also ist es definitiv machbar bei UM bis 150 Mbit/s!? Das wär ja cool!


Ja, das ist definitiv machbar, sofern Unitymedia sich nicht mittlerweile dazu entschlossen hat, es doch nicht mehr zu machen. Das war schon zwei Jahre her, als ich 150MBit mit der FB6320 am laufen hatte.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1093
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitragvon johnnyboy » 10.01.2017, 17:30

GoaSkin hat geschrieben:... sofern Unitymedia sich nicht mittlerweile dazu entschlossen hat, es doch nicht mehr zu machen. ...

:smile: Ja, da sagst du was!
Ich denke, einfacher wird es 2017 vermutlich nicht werden, das durchzusetzen, weil sie diese Box - wie hier schon erwähnt - aus welchen Gründen auch immer aus dem Verkehr ziehen wollen.
Dabei sollten sie doch eigentlich froh sein, wenn ich keine neue Hardware will, sondern die alte möglichst lange nutze!

Jedenfalls gut zu wissen, dass das jemand definitiv bis 150 Mbit/s genutzt hat.
johnnyboy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 292
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitragvon un1que » 10.01.2017, 17:49

Ich denke mal, der Hintergrund ist ganz einfach - die 6320 hat als einfacher "inkl.-Router" zu viele Funktionen.
Sonst bekommt der Kunde ganz einfache Dinge, wie das TC oder CB (mit kaum Einstellungsmöglichkeiten oder Features) und wenn man höhere Ansprüche hat, dann nimmt man die kostenpflichtige Komfortoption mit der FB in Anspruch. Solange derjenige aber bereits eine kostenlose FB hat, ist es nahezu ausgeschlossen, dass UM an diesem Kunden 5€ mehr verdienen kann ;)
un1que
Übergabepunkt
 
Beiträge: 420
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitragvon Andreas1969 » 10.01.2017, 17:54

Die Komfort Option hat aber nichts mit der Fritzbox zu tun.
Die bekommt man auch, wenn man nur ein reines eigenes Modem betreibt und man muss die 5€ zusätzlich trotzdem bezahlen. :zerstör:


Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1698
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitragvon hajodele » 10.01.2017, 18:10

Andreas1969 hat geschrieben:Die Komfort Option hat aber nichts mit der Fritzbox zu tun.
Die bekommt man auch, wenn man nur ein reines eigenes Modem betreibt und man muss die 5€ zusätzlich trotzdem bezahlen. :zerstör:


Gruß Andreas

Nein, die gibt es nur in Verbindung mit 2play oder 3play.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3946
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitragvon hajodele » 10.01.2017, 18:11

un1que hat geschrieben:Ich denke mal, der Hintergrund ist ganz einfach - die 6320 hat als einfacher "inkl.-Router" zu viele Funktionen.
Sonst bekommt der Kunde ganz einfache Dinge, wie das TC oder CB (mit kaum Einstellungsmöglichkeiten oder Features) und wenn man höhere Ansprüche hat, dann nimmt man die kostenpflichtige Komfortoption mit der FB in Anspruch. Solange derjenige aber bereits eine kostenlose FB hat, ist es nahezu ausgeschlossen, dass UM an diesem Kunden 5€ mehr verdienen kann ;)

Wenn ich es als Kabelbw-ist richtig in Erinnerung habe, wurde doch alles mögliche deaktiviert. z.B. AB.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3946
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitragvon Andreas1969 » 10.01.2017, 18:45

hajodele hat geschrieben:Nein, die gibt es nur in Verbindung mit 2play oder 3play.


Ich habe doch 2play mit eigenem Modem und Fritzbox 7580 dahinter und Komfort wegen der 6 Telefonnummern.
Das wird so geschaltet und war auch garkein Problem.

Die 5€ für Komfort muss ich trotzdem bezahlen, obwohl ich keine Fritzbox von denen habe.

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1698
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitragvon un1que » 10.01.2017, 18:49

Andreas1969 hat geschrieben:Die Komfort Option hat aber nichts mit der Fritzbox zu tun.
Die bekommt man auch, wenn man nur ein reines eigenes Modem betreibt und man muss die 5€ zusätzlich trotzdem bezahlen. :zerstör:


Gruß Andreas


Das weiß ich ja. Nur faktisch ist (bzw. war) es halt so, dass man die 5€ für die FritzBox bezahlt. Um diesen Fall (dass man auch mit eigenem Modem die Komfortoption buchen kann) geht es mir doch gar nicht.
un1que
Übergabepunkt
 
Beiträge: 420
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitragvon johnnyboy » 10.01.2017, 18:51

hajodele hat geschrieben:Wenn ich es als Kabelbw-ist richtig in Erinnerung habe, wurde doch alles mögliche deaktiviert. z.B. AB.

Ja, und das hat mich auch damals sehr geärgert! :motz:
Denn man konnte dank DECT-Basis z.B. ein Fritz! Fon anschließen, hatte aber dann keinen AB, weil der in der 6320 (die von Haus aus einen hätte) deaktiviert wurde!
Antwort von der Kundenbetreuung: Buchen Sie Komfort-Option (dazu gab's damals die 6360), wo der AB dann nicht deaktiviert war!

Das W-LAN ist wohl auch nicht so doll von der 6320. Damit könnte man wohl keine 150 Mbit/s ausschöpfen! Vielleicht wollen sie das deswegen auch nicht für höhere Geschwindigkeiten freigeben, weil die Leute dann meckern, dass über W-LAN nichts ankommt.
Mir wär's egal, da ich nur LAN nutze.

Aber was gut ist: Man kann weitere SIP-basierte Telefonnummern hinzufügen, z.B. von Sipgate - das hat man wohl vergessen zu deaktivieren!
johnnyboy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 292
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitragvon Andreas1969 » 10.01.2017, 19:09

un1que hat geschrieben:Nur faktisch ist (bzw. war) es halt so, dass man die 5€ für die FritzBox bezahlt.


Nee, die 5€ sind für die Komfort Funktion (3 - 6) Telefonnummern und nicht für die Fritzbox.
Die Fritzbox gab's nur deswegen, weil die anderen Router von UM max. 2 Telefone unterstützen.

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1698
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

VorherigeNächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 5 Gäste

cron