- Anzeige -

Fritz Box Cable und das Zugriffsthema von Außen

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Fritz Box Cable und das Zugriffsthema von Außen

Beitragvon vocaris » 21.01.2015, 09:43

Hallo Gemeinschaft,
auch wenn das Thema vereinzelt in verschiedenen Threads angesprochen wurde, für mich ist es im Kopf noch nciht ganz rund und ich würde die Lücken gerne versuchen zu schließen und am Ende auch alles lauffähig haben. Demnach hoffe ich auf Euren Input.

Also ich habe einen Unity ipV6 Anschluss und eine frische Fritz Box.
An der FB hängt per LAN mein QNAP NAS.

Nun möchteich von Außen (zumeinst ipV4 Netze) auf mein NAS und auf die FB zugreifen.
Was ich nun verstanden habe (oder glaube) ist, das man "so" aus dem ipv4 Netz nicht auf das ipV6 Netz zugreifen kann. Hier muss man wohl einen Mappingdienst nutzen.
Sprich ich muss einem Dienst meine eindeutige ipv6Adresse nennen. Dieser gibt mir dann eine ipV4 Adresse und ich kann dieser Adresse dann einen Port mitgeben.
Sprich wenn ich dann z.B. mappingdienst.net:8080 aufrufe würde dieser Dienst diese Anfrage umleiten und würde mir dann das ipv6 Gerät anzeigen.
Das habe ich mittles myonlineportal.net auch geschafft.
Jetzt wollte ich gerne eine DDNS einrichten, damit meine FB dort immer die neuen Adressen meldet. Aber in der FB von Unity habe ich keinen Punkt um DDNS zu definieren. Ist sicherlich beschnitten worden. Denn den Eintrag gibt es in einer offnen FB. Somit dachte ich, dass meine ipV6 Adresse, die ich dem Maping Dienst mitgeteilt habe am nächsten Tag nicht mehr funktioniert. Denn bis dahin gab es sicherlich eine Zwangstrennung und das NAS ist auch schon 1x rauf und runter gefahren. Aber als ich heute morgen die URL aufrief, kam ich wieder drauf!? Trennt Unity die Verbindung alle 24 Std. nicht? Oder habe ich bei Unity immer die gleiche IP? Also quasi eine statisch, so dass die immer gleich bleibt?
Wenn ja, wäre ja ein DDNS nicht notwendig, oder?

Jetzt fehlt mir nur noch der Zugriff auf die FB an sich und der myFritz Dienst. Das habe ich noch nicht verstanden.
Im NAS hatte ich für das NAS eine ipV6 Adresse gefunden. Diese konnte ich dem Mapping Dienst mitgeben.
Was muss ich tun, damit ich a9 auf die FB springen kann, bzw. das ich den myFritz Dienst aufrufen und am Ende auf diese Oberfläche komme?

Danke Euch schon im Voraus.
vocaris
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.04.2012, 11:51

Re: Fritz Box Cable und das Zugriffsthema von Außen

Beitragvon Leseratte10 » 21.01.2015, 12:06

Myfritz und DynDNS ist in der Unitymedia - Box ganz normal verfügbar, also nicht gesperrt.
Die IPv6 ist nicht statisch, ändert sich aber nur bei Routerneustart.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1272
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Fritz Box Cable und das Zugriffsthema von Außen

Beitragvon tokon » 21.01.2015, 12:08

vocaris hat geschrieben:Trennt Unity die Verbindung alle 24 Std. nicht? Oder habe ich bei Unity immer die gleiche IP? Also quasi eine statisch, so dass die immer gleich bleibt?

Eine Zwangtrennung gibt es nicht und du hast eine gewisse Zeit die selbe IP, kann sich aber durchaus ändern.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.50) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild Bild
tokon
Übergabepunkt
 
Beiträge: 311
Registriert: 04.12.2014, 12:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Fritz Box Cable und das Zugriffsthema von Außen

Beitragvon vocaris » 21.01.2015, 12:52

myFritz kann ich konfigurieren. DDNS steht nicht zur Verfügung.
Der Reiter ist nicht sichtbar unter FREIGABE. als wäre er in der FB von Unitymedia entfernt worden.
Ich brauche also eine Methode, wie ich einem Dienst eine eventuell neue Ipv6 Adresse mitteilen kann.
Und ich weiß nicht, wie ich über den myFritz Dienst aus dem ipv4 Netz auf die FB zugreifen kann.
vocaris
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.04.2012, 11:51

Re: Fritz Box Cable und das Zugriffsthema von Außen

Beitragvon hajodele » 21.01.2015, 13:12

Warum bei dir DDNS nicht verfügbar ist, verstehe ich auch nicht.
In der Kabelbw-Variante (allerdings ohne "Lite") meiner Mutter ist der Reiter vorhanden und funktioniert. Ich habe auch mal die Ansicht "Standard" probiert. Auch da wird er nicht ausgeblendet.
Mit der eigentlichen Problematik rund ums IPv6/DS-Lite hat das auch eigentlich nichts zu tun, da es durchaus auch IPv6-DDNS-Dienste gibt.

Die Funktionsweise via Portmapper kannst du am einfachsten in den dortigen Anleitungen nachlesen.
z.B. http://www.feste-ip.net/dslite-ipv6-por ... rmationen/ hier vor allem der weiterführende Link zum http://www.feste-ip.net/dslite-ipv6-por ... ortmapper/
In diesen Beispielen wird ebenfalls immer die MyFritz-Freigabe verwendet.

Ohne solch ein Mapping kommst du nicht von IPv4 auf IPv6.

p.s. Mir ist noch ein zweites Portal bekannt, das sogar kostenlos sein soll: http://www.myonlineportal.net/home Praktische Erfahrungen habe ich weder/noch.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3945
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritz Box Cable und das Zugriffsthema von Außen

Beitragvon Leseratte10 » 21.01.2015, 14:06

Wenn du myfritz hast, wofür dann noch DynDNS? Myfritz ist doch (unter anderem) ein DynDNS Dienst...
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1272
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Fritz Box Cable und das Zugriffsthema von Außen

Beitragvon vocaris » 21.01.2015, 14:50

Ok. Also DDNS geht halt bei mir nicht. Haken dran.

http://www.feste-ip.net habe ich schon mal ausprobiert. Kostet aber Geld.
Aktuell mache ich es über myonlineportal.net
Ohne DDNS kann ich denen bei einem Wechsel halt nicht mitteilen, wie die neuen IP ist. OK. Dann habe ich es 1x händisch gemacht und dort die ipv6 meines NAS mitgegeben.
Dann den Port 8080 (Das ist die Oberfläche des NAS). Habe dann eine allg. Adresse mit einem Port bekommen.
Das funktioniert auch. Es ist aber keine eigene DDNS Adresse sondern eine allg. Das ist irgendwie blöd. Denn jeder nimmt einfach mal die allg. Adresse und spielt hinten an den Ports rum. Irgendwann hat der den, den ich gewählt habe und er kommt zumindest schon mal bis zum Login meines NAS.
Habe in dem Portal noch nicht verstanden, wie ich über eine DDNS Adresse diesen Weg gehen kann.
Bei fest-ip.net geht es ja ähnlich. Dort kann ich aber im Mapper zumindest einen alias eingebe und den die ipv6 Adresse und einen Port.
ipv6 Adresse des NAS iVm 8080 und ich komme auf das NAS Webinterface
In der FB habe ich auch eine myFritz Gerätezuordung zum NAS erstellt und bekomme eine myFritzadresse nas.xxxxx.myfritz.net. Auch das Mapping mit 8080 auf diese Adresse funktioniert.
Nun möchte ich aber myFritz normal aufrufen. Also direkt auf die Box. Das klappt nicht. Oder ich kenne den Port nicht.
Wenn ich über den Browser auf http://www.myfritz.net gehe und nach dem Login auf meine FB klicke kann die Seite nicht angezeigt werden.
Da ich die ipv6 der FB habe könnte ich auch diese im Mapper eingeben. Aber auch das klappt nicht. ich muss ja einen Port mitgeben. Den der FB an sich kenne ich nicht.
???
vocaris
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.04.2012, 11:51

Re: Fritz Box Cable und das Zugriffsthema von Außen

Beitragvon hajodele » 21.01.2015, 15:01

vocaris hat geschrieben:Ohne DDNS kann ich denen bei einem Wechsel halt nicht mitteilen, wie die neuen IP ist

Das ist die rznbrnft.myfritz.net. Die korrekte findest du unter Internet - Freigaben - Fritzbox-Dienste.
vocaris hat geschrieben:Den der FB an sich kenne ich nicht.

Dieser steht auch oben. Standard ist 443. Ich habe aber einen anderen fünfstelligen Port eingetragen.
Beispiele für den Zugang sind ebenfalls hinterlegt.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3945
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritz Box Cable und das Zugriffsthema von Außen

Beitragvon hajodele » 21.01.2015, 15:03

Leseratte10 hat geschrieben:Wenn du myfritz hast, wofür dann noch DynDNS? Myfritz ist doch (unter anderem) ein DynDNS Dienst...

Einfach um sich nicht "rznbrnft.myfritz.net" merken zu müssen. "xzy.self-ip.net" kann sich der Mensch besser merken.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3945
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritz Box Cable und das Zugriffsthema von Außen

Beitragvon vocaris » 21.01.2015, 15:37

OK. Auf das Webinterface komme ich jetzt auch. Man muss mit httpS aufrufen :glück:
Bleibt jetzt noch die Frage, warum der Zugriff über myfritz.net nicht geht.
Bei Aufruf sehe ich den langen https link, mit dem port 200 (habe ich in der fb von 403 geändert) und dem User
Aber es kommt: Die Webseite ist nicht verfügbar
vocaris
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.04.2012, 11:51

Nächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste