- Anzeige -

6360 oder TC 7200?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

6360 oder TC 7200?

Beitragvon torsten74 » 18.11.2014, 13:15

Hallo zusammen,

ich habe seit drei Wochen tierische Probleme mit dem TC 7200 und stehe seit dem auch mit Unitymedia in Kontakt.
Nun hat man mir angeboten, den TC 7200 gegen einen anderen TC 7200 zu tauschen oder eine Fritzbox 6360 zu nehmen, die allerdings noch 5 EUR im Monat kostet.

Nun meine Frage, ist es sinnvoll den TC 7200 wegzugeben und auf die 6360 umzusteigen?
Ich habe keinerlei Erfahrung mit der Box.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Grüße
Torsten
torsten74
Kabelneuling
 
Beiträge: 36
Registriert: 03.02.2012, 17:46

Re: 6360 oder TC 7200?

Beitragvon Seufz » 18.11.2014, 18:04

Mit Vergleichserfahrung kann ich leider nicht aufwarten. Allerdings habe ich mich vor der Entscheidung sehr lange informiert und dabei nur sehr negative Berichte zum TC7200 gelesen. Daher war für mich klar - entweder Kabel mit Fritzbox oder alternativ VDSL. Allerdings rentiert er sich bei uns bereits durch die Telefonnutzung. Man braucht auch keinen Router zu kaufen wie bei der Telekom.
Nach den 2 Jahren MVLZ werde ich aber nachverhandeln, denn 3 oder mehr Jahre möchte ich den Aufschlag nicht akzeptieren.
Unitymedia 2Play 120/6 MBit/s, Fritzbox 6360 mit 5050 für Sipgate und Easybell, Repeater
Seufz
Kabelneuling
 
Beiträge: 27
Registriert: 02.11.2014, 15:43

Re: 6360 oder TC 7200?

Beitragvon hajodele » 18.11.2014, 18:25

Seufz hat geschrieben:Daher war für mich klar - entweder Kabel mit Fritzbox oder alternativ VDSL. Allerdings rentiert er sich bei uns bereits durch die Telefonnutzung. Man braucht auch keinen Router zu kaufen wie bei der Telekom.

:confused: Ich bin von DSL auf Kabel und dann auf VDSL gewechselt. Fritzbox und Flatrate waren aber immer dabei. Bei (V)DSL gingen die Fritzboxen sogar auf mein Eigentum über.

In meinem Bekanntenkreis gibt es mit Kabel nur eine TC7200. Die wird aber nur wenig genutzt. Außer Telefonieren gerade mal ein bischen Zeitung lesen.
Im Rest wird entweder die 6340 oder die 6360 eingesetzt. Diese haben schon einige Vorteile (für mich): Ich kann z.B. problemlos via Fernzugriff zugreifen.

Der TE sollte aber seine Probleme kurz beschreiben, um Routerabhängige Probleme von Unternehmensproblemen (IPv6/DS-Lite) abgrenzen zu können.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3953
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: 6360 oder TC 7200?

Beitragvon torsten74 » 18.11.2014, 20:04

DSL VDSL? Keine Ahnung, auch mit Ds Lite kann ich nichts sagen.
Es war auf jeden Fall schon nen Techniker da der ein neue Dose eingebaut hat.
Diese blöde Brotdose Tc7200 hat mich nie zum Internet verbunden. Ich war mit dem WLAN verbunden, habe ne Ip Adresse bekommen aber es war/ist kein Zugriff aufs Internet möglich. Tv ist direkt über Lan angeschlossen und da das gleiche. Erst nach mehrmaligem Neustart der Brotdose hat es funktioniert, absolut kein Zustand!
Also, ist die Fritzbox besser? Auch im Hinblick auf 5GHz WLAN?

Grüße
Torsten
torsten74
Kabelneuling
 
Beiträge: 36
Registriert: 03.02.2012, 17:46

Re: 6360 oder TC 7200?

Beitragvon hajodele » 18.11.2014, 20:48

Zur Begriffsbestimmung:
(V)DSL kommt übers Telefonkabel
IPv6/DS-Lite ist die Technologie, mit der du bei Kabel ins Internet kommst.
Insbesondere der DS-Lite-Teil kann Probleme verursachen, da diese nochmal bei UM umgewandelt werden müssen. Der Zugang von außen aufs eigene Heimnetz wird so auch erschwert.

Zum WLAN:
Auch die 6360 kann nur entweder 2,4 oder 5,0. Da ich eine gemischte Umgebung hatte, musste ich zwangsläufig bei 2,4 Ghz bleiben, obwohl das WLAN-Netz bei mir schon reichlich voll ist.
Erst jetzt mit der 7390 kann ich beide Frequenzen parallel nutzen.

Meine Erfahrungen mit den Kabel-Fritzboxen sind durchweg positiv. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich einen undefinierten Ausfall gehabt hätte, der einen Neustart der Fritzbox nötig machte.
Was mir bei mir und in meinem Umfeld (KA, BAD, PF) an Ausfällen in etwa 7 Jahren einfällt:
Während eines Gewitters ging was am Verstärker kapputt (Überspannung)
Ein Bagger hat ein wichtiges Kabel in Karlsruhe gekillt.
Nach einem Firmware-Update musste mein Schwager die Fritzbox neu starten, da sie sich aufgehängt hatte.
Bei meiner Mutter kam es zu einem Totalausfall von Internet und TV. Ursache irgendwo außerhalb.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3953
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: 6360 oder TC 7200?

Beitragvon torsten74 » 18.11.2014, 21:18

Danke für die Antwort und Erklärungen! :smile:
Ich denke ich werde dann den Versuch mit der Fritzbox wagen, schlechter wie der Tc 7200 kann sie auch nicht sein
torsten74
Kabelneuling
 
Beiträge: 36
Registriert: 03.02.2012, 17:46

Re: 6360 oder TC 7200?

Beitragvon ratcliffe » 21.11.2014, 14:54

torsten74 hat geschrieben:...eine Fritzbox 6360 zu nehmen, die allerdings noch 5 EUR im Monat kostet.

Die 5 € zahlst Du nicht primär für die Fritzbox, sondern für die Telefon Komfort Option.
3 Rufnummern, 2 Gespräche gleichzeitig.
In einem Haushalt mit drei Frauen lernst Du das schnell zu schätzen.
Wünschenswert wäre noch die Möglichkeit eins der laufenden Gespräche abzuwerfen, wenn ich mal selbst telefonieren möchte...
Bild
Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 742
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: 6360 oder TC 7200?

Beitragvon Sascha53721 » 21.11.2014, 15:03

Wenn du die 6360 hast kannst dir nochn 300e oder die neuen ac repeater hohlen fur den 5ghz bereich auch abzudecken. Den repeater als Access point mit lan zur 6360 und schon haste 2.4 und 5ghz.
Using Tapatalk
Sascha53721
Übergabepunkt
 
Beiträge: 405
Registriert: 11.12.2013, 22:29

Re: 6360 oder TC 7200?

Beitragvon Torpedo64 » 23.11.2014, 00:56

Man sollte bedenken, dass beim 6360 noch eine Einmalgebühr von 30 Euro hinzukommt, was man leicht überlesen kann!
UM 2play 120MBit
Bild
Torpedo64
Kabelexperte
 
Beiträge: 157
Registriert: 03.09.2008, 09:40

Re: 6360 oder TC 7200?

Beitragvon torsten74 » 24.11.2014, 11:08

Ich danke Euch für die Antworten!
Ich kann die FB nachher aus der Packstation abholen :smile:
Einen 300e habe ich tatsächlich noch hier rumfliegen, werde dann wohl nur auf das 5GHz gehen.
Die Einmalgebühr wurde mir im übrigen erlassen :D
torsten74
Kabelneuling
 
Beiträge: 36
Registriert: 03.02.2012, 17:46


Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste