- Anzeige -

Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Allgemeines

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Allgemeines

Beitragvon sirsalomon » 25.12.2015, 19:24

samsara00 hat geschrieben:Noch was: kann man das Fritz nas und mY Fritz nicht ausschalten? Habe nas zwar deaktiviert (Haken raus) es ist aber trotzdem aktiv und wird bei den Netzwerk Geräten angezeigt

Man kann es nur deaktivieren und es schlummert dann noch als Dienst in der Fritzbox. Benutzt übrigens auch im Business-Anschluss eine öffentliche IP. Ist aber ein Fehler in der Firmware und soll mit dem kommenden Update gefixt sein, wobei mal wieder keiner Weiss, wann dieses Update kommen wird... :zerstör:
Bild
Geht doch, Unitymedia, zumindest derzeit...
sirsalomon
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 13.07.2015, 01:53

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Allgemeines

Beitragvon Lampe » 29.12.2015, 12:57

Ich steige hier mittlerweile gar nicht mehr durch mit den ganzen WirrWar um DS Lite und dem TC7200. Ich nutze derzeit den TC7200 und will meinen RPI von extern zugreifen. Hab leider den DS-Lite Anschluss. Aufgrund der Portproblematik beim TC7200 klappt natürlich der Zugriff nicht. Klappt das denn nun mit der Fritzbox?

Ich habe mir bei Strato.de für wenig Geld ne Domain und DynDNS eingerichtet und den dyndnsclienten auf meinem PI ebenfalls eingestellt. Die Verbindung von PI in Richtung Stato klappt, jedoch nicht anders herum, da die Ports halt angeblich zu sind. Auch die Portweiterleitung bei dem TC72000 klappt nicht, anyway, dass nen andere Thema.

Klappt das ganze denn nu wenn ich auf die Fritzbox und 5€ mehr / Monat umstelle, dass ich dann die Ports weiterleiten kann oder bleibt das Problem immer noch bestehen?

Oder muss ich doch auf einen sog. Tunnelbroker umsteigen? Sprich um von extern einfach auf den PI (z. B. SSH) zuzugreifen, wird die Anfrage über die Domain via dem Tunnelbroker zur Fritzbox weitergeleitet und da dort die Portöffnung funzt, korrekt an den PI weitergegeben?
Lampe
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.01.2014, 10:54

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Allgemeines

Beitragvon Leseratte10 » 29.12.2015, 21:47

Mit der Fritzbox geht das auch nur über IPv6, du brauchst also einen Tunnelbroker. Aber ich glaube, du hast dessen Funktionsweise missverstanden: Der Tunnel muss auf dem Gerät / in dem Netzwerk eingerichtet werden, von dem du auf dein NAS / Netzwerk zugreifen möchtest, also z. B. Auf dem Handy, und nicht auf dem in deinem Netzwerk stehenden Pi ist sonst wo, denn dein Netz hat ja schon ipv6.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1253
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Allgemeines

Beitragvon MartinDJR » 30.12.2015, 00:03

Lampe hat geschrieben:Ich habe mir bei Strato.de für wenig Geld ne Domain und DynDNS eingerichtet und den dyndnsclienten auf meinem PI ebenfalls eingestellt.

Du kannst auf einen DS-Lite-Anschluss nur per IPv6 von außen zugreifen (auf einen CGNAT-Anschluss, wie ihn einige andere Provider anbieten, übrigens gar nicht). Dazu muss ...

  • ... das Gerät, mit dem du auf den heimischen Anschluss zugreifen willst, IPv6 haben, oder ...
  • ... du benötigst (wie bereits in einer anderen Antwort beschrieben) einen Tunnel-Broker und must die entsprechende Software auf dem Gerät installieren.

Beim überfliegen der Strato-Homepage habe ich verstanden, dass das DynDNS von Strato prinzipiell IPv6 unterstützt.

Leider habe ich keine Ahnung, ob Tunnel-Broker auch mit Smartphones funktionieren - gerade dann, wenn du viellecht ein älteres Modell hast, könnte das ein Problem sein.

Lampe hat geschrieben:Die Verbindung von PI in Richtung Stato klappt, jedoch nicht anders herum, da die Ports halt angeblich zu sind.

Falls du auf IPv4-Ports zugreifen willst, ist das absolut logisch:

Bei DS-Lite teilst du dir eine IPv4-Adresse mit mehreren anderen Anschlüssen. Wenn nun mehrere Kunden eine Portfreigabe für Port 80 einrichten wollten, zu welchem von beiden Kunden wird dann eine Verbindung hergestellt?

Dies liegt daran, dass die IPv4-Adressen in Europa seit 2012 aufgebraucht sind und die Provider keine neuen Adressen mehr bekommen können. UnityMedia hat angeblich 1,3 Millionen IPv4-Adressen aber 7 Millionen Kunden...

Derjenige Provider, dem nachgesagt wird, die größten Vorräte an IPv4-Adressen zu haben, hat angekündigt, 2018 auf DS-Lite umzustellen. Das lässt vermuten, dass 2018 kein Provider mehr genügend IPv4-Adressen haben wird.

Lampe hat geschrieben:Auch die Portweiterleitung bei dem TC72000 klappt nicht, anyway, dass nen andere Thema.

Was IPv4 angeht, liegt das am DS-Lite (den Grund habe ich ja bereits oben beschrieben). Das hat dann aber nichts mit dem Router zu tun, sondern mit dem Provider.

Was IPv6 angeht braucht man keine Portweiterleitung, da jeder Rechner (und nicht jeder Internet-Anschluss) bei IPv6 eine weltweit eindeutige IP-Adresse hat. Dadurch können alle Rechner im Heimnetzwerk direkt angesprochen werden, ohne dass eine Portweiterleitung notwendig wäre.

Die FritzBox hat eine Firewall, bei der man einzelne Ports für IPv6 explizit sperren kann; den TC7200 kenne ich nicht, aber ich habe Beiträge in Foren gelesen, nach denen eingehende IPv6-Verbindungen möglich sind.

Lampe hat geschrieben:Klappt das ganze denn nu wenn ich auf die Fritzbox und 5€ mehr / Monat umstelle, dass ich dann die Ports weiterleiten kann oder bleibt das Problem immer noch bestehen?

Logischerweise hilft dir ein anderes Routermodell nicht weiter.

Lampe hat geschrieben:Oder muss ich doch auf einen sog. Tunnelbroker umsteigen? Sprich um von extern einfach auf den PI (z. B. SSH) zuzugreifen, wird die Anfrage über die Domain via dem Tunnelbroker zur Fritzbox weitergeleitet und da dort die Portöffnung funzt, korrekt an den PI weitergegeben?

Typischerweise werden Tunnelbroker dazu verwendet, um Rechnern, die nur IPv4 haben, eine IPv6-Adresse zu verpassen.

Es gibt allerdings auch Tunnelbroker, die genau das umgekehrte machen - allerdings nennen die sich nicht "Tunnelbroker" sondern anders. Genau das würdest du brauchen. Ich habe neulich die Homepage eines ähnlichen Dienstes angeschaut, kann mich aber nicht an den Namen erinnern.

Eine Alternative wäre der Dienst "feste-ip.net", der im Prinzip dasselbe macht wie eine Portweiterleitung an einem Router an einem IPv4-Anschluss: Dabei wird eine einkommende IPv4-TCP-Verbindung an einen TCP-Port an einem anderen Rechner weitergeleitet. Allerdings ist dieser andere Rechner ein beliebiger Rechner im Internet, der per IPv6 (und nicht per IPv4) angeschlossen ist.

In beiden Fällen ("umgekehrter" Tunnelbroker und feste-ip.net) könntest du mit einem Gerät auf deinen PI zugreifen, das kein IPv6 hat.

Falls ich es richtig verstanden habe (die Preisliste ist nicht sehr übersichtlich), bekommst du bei feste-ip.net 12 TCP-Ports für 5€/Jahr, wobei du dir allerdings dann nicht aussuchen kannst, welche 12 Ports du bekommst (auch dort teilt man sich eine IP-Adresse mit mehreren Nutzern). Wenn du bestimmte Ports haben willst (z.B. Port 80) wird es teurer...

Ich weiß nicht, ob inzwischen auch andere Anbieter einen ähnlichen Service haben.
MartinDJR
Übergabepunkt
 
Beiträge: 433
Registriert: 22.12.2015, 16:53

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Allgemeines

Beitragvon Leseratte10 » 02.02.2016, 19:33

Wow, es gibt doch ne neue FW für die 6360:

https://twitter.com/g0bi/status/6945444 ... 61/photo/1

Bleibt nur die Frage warum das nicht ausgerollt wird. Auch wenn das ne Labor ist beweist das doch dass AVM weiter Updates für die 6360 zur Verfügung stellt.

Ich muss mal recherchieren ob man über Telnet die Firmware exportieren und in ne anderen 6360 installieren kann ...
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1253
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Allgemeines

Beitragvon pappnase52 » 04.02.2016, 09:27

Es gibt auch eine neue Firmeware für die FRITZ!Box 6490 cable. Die 6.31 vom 03.02.2016.

Siehe hier: http://avm.de/service/downloads/?produc ... 90%2BCable

Produkt: FRITZ!Box 6490 Cable

Version: FRITZ!OS 6.31

Sprache: deutsch

Release-Datum: XX.XX.2015


Neue Features: - Verbesserte Modemsoftware für den Kabel-Internetzugang

Im Folgenden finden Sie die komplette Liste der neuen Funktionen des aktuellen FRITZ!OS, deren Beschreibung im Detail und eine Liste weiterer Verbesserungen in dieser Version.
_________________________________________________________

Neues in FRITZ!OS 6.31

Internet:
NEU - Neuer Kabelmodemtreiber integriert

_________________________________________________________

Verbesserungen und Fehlerbehebungen in FRITZ!OS 6.31

Internet:
Verbesserung - VPN-Interoperabilität zu Fremdgegenstellen
Verbesserung - Interoperabilität mit CISCO-CMTS
Verbesserung - Performanceverbesserung bei gleichzeitigem Up- und Downstream

Telefonie:
Behoben - Fehlschlagende Software-Updates für FRITZ!Fon

NAS:
Behoben - Nach Freigabe eines Ordners keine Anmeldung durch andere Benutzer möglich
Behoben - Fehlerhaftes Entfernen von USB-Speichern bei konfiguriertem Fax-Service
Behoben - Nicht funktionierender Zugriff auf FRITZ!Nas per IPv6

System:
Verbesserung - Stabilität bei hoher Up- und Downstreamlast

WLAN:
Behoben - Fehlende Pushmail bei Anmeldung am Gastzugang

Sicherheit:
Verbesserung - Anlegen neuer Rufumleitungen zu Sondernummern wird verhindert
Verbesserung - Kennwortbewertung auch beim Setzen des FRITZ!Box-Kennworts während der Ersteinrichtung
Verbesserung - MyFRITZ!-Einrichtung mit strengerer Kennwortrichtlinie

:kiss:

Die Frage ist auch hier ob UM die überhaupt einspielt?
pappnase52
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 04.04.2013, 14:45

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Allgemeines

Beitragvon MartinP_Do » 06.02.2016, 00:14

Meine Fritzbox 6490 loggt irritierende Sachen nach dem Neustart:

05.02.16 10:45:20 Der Dienstanbieter hat erfolgreich Einstellungen an dieses Gerät übertragen.
05.02.16 10:45:17 Freigabe für Port 4500 auf 192.0.0.2 (fritz.box) hinzugefügt.
05.02.16 10:45:17 Freigabe für Port 500 auf 192.0.0.2 (fritz.box) hinzugefügt.
05.02.16 10:45:17 Freigabe für Port 443 auf 192.0.0.2 (fritz.box) hinzugefügt.
05.02.16 10:45:17 Freigabe für Port 8089 auf 192.0.0.2 (fritz.box) hinzugefügt.

Unter Internet/Freigaben ist keine Freigabe gelistet, und an "UPnP" ist kein Haken gesetzt ....

Sind die Loggings über "Freigabe für Port...." normal?

Eigentlich habe ich auch dem Heimnetz das Subnet 192.168.2.x gegeben, was das noch irritierender macht...

Dank DSLite sollte das aber eh keinen Schaden anrichten können..
MartinP_Do
Übergabepunkt
 
Beiträge: 455
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Allgemeines

Beitragvon Leseratte10 » 06.02.2016, 00:16

Hast du die IP "192.0.0.2" geändert oder steht die da echt so?

Hat die Fritzbox ein Update bekommen? Meines Wissens unterstützen die ab 06.30 PCP - wenn Unitymedia das nach Ewigkeiten dann auch in ihre Gateways implementiert haben sollte ...
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1253
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Allgemeines

Beitragvon MartinP_Do » 06.02.2016, 00:24

Übersichtsseite sagt immer noch FritzOS 6.24
Mein Linux Laptop hat weiterhin die IP-Adresse 192.168.2.20
Die Frizbox ist unter 192.168.2.1 zu erreichen
Interessant ist, daß erst danach Kontakt zum Netzanbieter aufgenommen wird...

Logging Komplett

05.02.16 10:45:21 Der Dienstanbieter hat erfolgreich Einstellungen an dieses Gerät übertragen.
05.02.16 10:45:18 Freigabe für Port 4500 auf 192.0.0.2 (fritz.box) hinzugefügt.
05.02.16 10:45:18 Freigabe für Port 500 auf 192.0.0.2 (fritz.box) hinzugefügt.
05.02.16 10:45:18 Freigabe für Port 443 auf 192.0.0.2 (fritz.box) hinzugefügt.
05.02.16 10:45:18 Freigabe für Port 8089 auf 192.0.0.2 (fritz.box) hinzugefügt.
05.02.16 10:45:13 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IPv4 wird über DS-Lite genutzt. AFTR-Gateway: (.........), IPv4-MTU: (1460).
05.02.16 10:45:12 IPv6-Präfix wurde erfolgreich bezogen. Neues Präfix: .....
05.02.16 10:45:12 Internetverbindung IPv6 wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 2a02:..........
05.02.16 10:45:07 Kabel-Internet ist verfügbar.
05.02.16 10:45:07 Partition unter Generic-FlashDisk-41 eingebunden
05.02.16 10:45:03 USB-Gerät 2002, Klasse 'USB 2.0 (hi-speed) storage', angesteckt
05.02.16 10:44:31 Kabel-Internet antwortet nicht (Keine Synchronisierung).
05.02.16 10:44:30 Kabel-Internet ist verfügbar.
MartinP_Do
Übergabepunkt
 
Beiträge: 455
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Fritzbox 6490: Kein Telefon - Gegenstelle meldet Ursache 403

Beitragvon Charly83 » 06.02.2016, 01:01

Hallo,
zuerst möchte ich betonen, dass ich sehr wohl die ersten 10 und die letzten 10 Seiten dieses Threads gelesen habe. Eingangs wird auch über eine fehlerhafte Provisionierung (habe ich in diesen Zusammenhang noch nicht gehört) und dem Fehler 403 berichtet und dass die Behebung Zeit dauern kann und öfters mal passieren kann. OK, aber das war vor einem Jahr! Ich habe nach einer Vollkündigung (lange vor Auslauf) mit anschl. Vertragsverhandlungen die Fritzbox 6490 erhalten. Nach telefonischer Auskunft der Aktivierungs- Hotline sollte ich die FB6490 (auch schon vor dem mir mitgeteilten Termin) anschließen. Das habe ich dann an nächsten Morgen gemacht und nach einer Wartezeit von 2 Stunden die Aktivierungs- Hotline angerufen. Wenige Minuten stand die (hervorragende) Internetverbindung. Nur die Telefonfunktion bereitet mir Kopfschmerzen, sie funktioniert nicht. Nach der Einrichtung bekam ich zwar 2 ankommende Anrufe angezeigt, auch den Anruf eines Hotliners konnte ich erkennen, aber das war's dann auch schon. Die Benutzeroberfläche der FB sagt "3 Rufnummern aktiv, davon keine registriert" und bei den Fehlermeldungen steht "Anmeldung der Internetrufnummer .... war nicht erfolgreich, Gegenstelle meldet Ursache 403".

Insgesamt 40 Minuten habe ich in einer Vielzahl von Telefonaten mit den durchaus freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Hotline telefoniert, zuletzt mit einer offensichtlich kompetenten Dame, die sich sehr intensiv mit meinem Problem beschäftigte. Aber leider kam auch sie nicht weiter und sagte mir, dass sich darum ein Techniker (scheinbar dort bei UM) kümmern müsse. Das war am gestrigen Freitag gegen 17h10. Nun bin ich zwar gerade nicht beim BKA oder der Feuerwehr beschäftigt, aber ich möchte trotzdem sehr zeitnah gerne wieder erreichbar sein.
:confused: Wer kann mir denn wohl sagen, wie das weiter geht :confused:
Ich hatte übrigens vorher die FB 6360, mit der ich das Problem nicht hatte. Vermutlich wird das aber auch nicht an der Box liegen.
Charly83
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 57
Registriert: 26.09.2010, 23:54
Wohnort: Großraum Dortmund

VorherigeNächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste