- Anzeige -

FRITZ!Box 6360 Cable und 3 Rufnummern zuordnen

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

FRITZ!Box 6360 Cable und 3 Rufnummern zuordnen

Beitragvon Thymian » 07.10.2014, 02:08

Ein freundliches Hallo in die Runde!

Als Wechsler von der Telekom zu Kabel BW bekomme ich in etwa einer Woche unter anderem folgendes installiert:

* Telefon KOMFORT Option inkl. FRITZ!Box 6360 Cable
Daran seien bis zu 2 analoge Endgeräte, 8 ISDN- und 6 DECT Schnurlos-Telefone anschließbar.

Im Paket enthalten sind laut Auftragsbestätigung:

* 2 Leitungen
* 3 vorläufige Rufnummern, die wie folgt lauten:

1. (Vorwahlnummer) xxxxxx25
2. (Vorwahlnummer) xxxxxx24
3. (Vorwahlnummer) xxxxxx23

Bisher hatte ich bei der Telekom nur eine Rufnummer, die nun irgendwann zu Kabel BW portiert wird, sobald Kabel BW den Telekom-Vertrag gekündigt hat und die Telekom meine alte Rufnummer freigibt. Über eine

analoge Telefonanlage (entsprechend Tiptel 1/8 Fax CLIP) betreibe ich daran bisher 1 analoges Telefon mit Anrufbeantworter und CLIP-Funktion sowie ein Brother MFC als Telefaxgerät mit CLIP-Funktion.


Mein Wunsch nach der Umstellung auf Kabel BW sieht wie folgt aus:

1. Bisheriges analoges Telefon mit AB und CLIP-Funktion kommt an den analogen Fritz!Box Anschluß Fon 1 und soll später die portierte Rufnummer bekommen, hauptsächlich beruflich genutzt, die ja jeder

schon seit vielen Jahren kennt.

2. Bisheriges analoges Brother MFC mit Telefax und CLIP-Funktion kommt an den analogen Fritz!Box Anschluß Fon 2 und soll eine der o.g. neuen Rufnummern bekommen, hauptsächlich beruflich genutzt.

3. Ein neu zu kaufendes Telefon mit integriertem Anrufbeantworter (Schnittstelle ISDN ? oder DECT ?) soll eine der o.g. neuen Rufnummern bekommen, hauptsächlich privat genutzt.


Weil ich mich mit der Technik nicht gut auskenne, bitte ich die Fachleute hier im Forum um folgende Auskünfte, damit ich mich schon im Vorhinein auf die Umstellung vorbereiten kann, zum Beispiel ein neues

Telefon mit AB kaufen für die neue dritte Rufnummer; Familie, Freunde, Kollegen informieren; neues Briefpapier, neue Visitenkarten drucken; ... wegen der zwei hinzukommenden neuen Rufnummern, die möglichst

sinnvoll zugeteilt und genutzt werden sollen.

1. Welche der drei neuen vorläufigen Rufnummern wird nach erfolgreicher Portierung durch meine alte Rufnummer von der Telekom ersetzt, d.h. welche zwei von Kabel BW vergebenen vorläufigen Rufnummern

bleiben dann definitiv noch übrig, die ich oben aufgelistet habe aus der Auftragsbestätigung?

2. Die Fritz!Box 6360 Cable besitzt leider nur zwei analoge TAE-Buchsen, es sind aber drei Telefonnummern zu
verwalten und zuzuordnen, d.h.:

2.1 Kann man die drei Rufnummern mit Hilfe der Fritz!Box Bediensoftware selbst ganz frei gemischt, d.h. beliebigen Fritz!Box-Anschlüssen zuordnen (Analog, ISDN oder DECT)? Oder nur den beiden Analog-

TAE-Anschlüssen, bzw. nur dem ISDN-Anschluß, bzw. nur der DECT-Schnittstelle?

2.2 Davon hängt ab, was für ein Telefon mit AB und CLIP-Funktion ich kaufen muß und anschließen kann zur hauptsächlich privaten Nutzung der dritten neuen Rufnummer, also ob es ein ISDN- oder ein DECT-

Telefon sein muß, wenn die bisherigen beiden analogen Geräte an den beiden analogen TAE-Buchsen der Fritz!Box eingesteckt werden, um nicht alles neu anschaffen zu müssen.

2.3 Ich würde ein schnurgebundenes ISDN-Tischtelefon mit AB und CLIP-Funktion bevorzugen, d.h..
kann man jedes beliebige auf dem Markt angebotene ISDN-Telefon an der Fritz!Box 6360 Cable verwenden, oder gibt es technische Einschränkungen, die unbedingt zu beachten sind?


Herzlichen Dank für Eure Mühe schon im Voraus und freundliche Grüße!

W. K.
.
Über 90 Prozent aller Computerprobleme sitzen vor dem Bildschirm.
.
Benutzeravatar
Thymian
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.10.2014, 01:36
Wohnort: Donaueschingen

Re: FRITZ!Box 6360 Cable und 3 Rufnummern zuordnen

Beitragvon hajodele » 07.10.2014, 08:28

Hallo,
dein Fragekatalog ist viel zu groß.
Werf doch einfach zunächst mal einen Blick ins Handbuch und in die anderen Hilfsmittel von AVM:
http://avm.de/service/fritzbox/fritzbox ... ebersicht/
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3946
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: FRITZ!Box 6360 Cable und 3 Rufnummern zuordnen

Beitragvon Fleischer » 07.10.2014, 08:32

Hi,
du kannst alles so konfigurieren wie du das willst.
Welche Nummer später bei der Portierung ersetzt wird kann ich dir leider nicht sagen.

Theoretisch kannst du jedes ISDN-Telefon nutzen was du magst.
Aber als Alternative:
Denk mal über ein Fritz-Fon nach.
Ich selbst nutze die in der Fritz-Box integrierten Anrufbeantworter.
Das hat den Vorteil, das du die ganz bequem von unterwegs mit der Fritz-App auf dem Smartphon abfragen kannst.
Außerdem hast du auch die Möglichkeit dir die Nachrichten per Mail zusenden zu lassen, was ich gerade auf Reisen sehr schätze.

Mit dem erwähnten Fritz-Fon hast du volle Kompatibilität zu den Funktionen (aber kein Muss!)

Gruß
der Metzger
Fleischer
Kabelexperte
 
Beiträge: 241
Registriert: 02.08.2012, 17:51

Re: FRITZ!Box 6360 Cable und 3 Rufnummern zuordnen

Beitragvon koax » 07.10.2014, 08:57

Thymian hat geschrieben:2.1 Kann man die drei Rufnummern mit Hilfe der Fritz!Box Bediensoftware selbst ganz frei gemischt, d.h. beliebigen Fritz!Box-Anschlüssen zuordnen (Analog, ISDN oder DECT)? Oder nur den beiden Analog-
TAE-Anschlüssen, bzw. nur dem ISDN-Anschluß, bzw. nur der DECT-Schnittstelle?

Die ISDN-Schnittstelle hört auf alle Nummern. Welche Nummer ein ISDN-Telefon verwenden soll wird in dem ISDN-Gerät selbst konfiguriert.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: FRITZ!Box 6360 Cable und 3 Rufnummern zuordnen

Beitragvon Thymian » 08.10.2014, 06:14

Vielen Dank an Alle für die wertvollen Hinweise, die mich nun klarer sehen lassen!

Falls Jemand schon die Erfahrung mit drei vorläufigen Rufnummern und spätere Ersetzung einer davon durch eine zu Kabel BW portierte, bisherige Telekom-Rufnummer gemacht hat, wäre ich für eine zuverlässige Auskunft dankbar, welche von den Dreien dann ersetzt wird.

Wenn es mir der von Kabel BW beauftragte Techniker beim Installationstermin in einer Woche nicht mit Gewißheit sagen kann, werde ich bei Kabel BW direkt nachfragen müssen und bei positivem Bescheid hier berichten für den Fall, daß Andere vor dem gleichen Rätsel stehen und nicht definitiv wissen, wie ihre drei Rufnummern künftig heißen werden, nach der erfolgten Rufnummernportierung irgendwann.

Nochmals Danke für die Hilfe und freundliche Grüße

W. K.
.
Über 90 Prozent aller Computerprobleme sitzen vor dem Bildschirm.
.
Benutzeravatar
Thymian
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.10.2014, 01:36
Wohnort: Donaueschingen

Re: FRITZ!Box 6360 Cable und 3 Rufnummern zuordnen

Beitragvon HariBo » 08.10.2014, 08:12

normalerweise kann man sich die nummern aussuchen, die man a9 austauschen möchte und b) behalten möchte.
Daher einfach anrufen und seine Wünsche dahingehend hinterlegen lassen.

Falls das ganze bei der Portierung dennoch schief gehen sollte,hat man zeitnah immer noch die Möglichkeit, die Rufnummern in diesem Sinne zu beeinflussen, da es ja Nummern aus dem UM/KBW Block sind.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: FRITZ!Box 6360 Cable und 3 Rufnummern zuordnen

Beitragvon Thymian » 08.10.2014, 23:02

Danke auch für diesen Tip!

Falls das Gespräch mit dem Techniker beim Installationstermin nichts bringt, werde ich die offen gebliebene Frage mit Kabel BW sicherheitshalber schriftlich klären, bevor ich meine neuen Telefon- und Telefaxnummern bekannt gebe, Briefpapier und Vistenkarten neu drucke, ... und dann möglicherweise alles für den Papierkorb war, weil aus der Kabel BW Auftragsbestätigung leider nicht ersichtlich ist, welche der drei vorläufigen Rufnummern am Ende tatsächlich ersetzt wird durch die portierte.

Gruß
W. K.
.
Über 90 Prozent aller Computerprobleme sitzen vor dem Bildschirm.
.
Benutzeravatar
Thymian
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.10.2014, 01:36
Wohnort: Donaueschingen

Re: FRITZ!Box 6360 Cable und 3 Rufnummern zuordnen

Beitragvon Thymian » 02.11.2014, 19:39

Hier die versprochene Antwort auf meine Eingangsfrage:

Der von Kabel BW beauftragte Techniker hat Multimedia-Anschlußdose und Fritz!Box 6360 Cable zwar installiert, wußte aber auch nicht, welche Rufnummer nach erfolgter Portierung wegfällt.

Laut telefonischer Auskunft durch den Kabel BW Service geschieht dies wie folgt:

* Wenn eine Rufnummer vom bisherigen Anbieter portiert wird, entfällt die mit 1. bezeichnete vorläufige Rufnummer.
* Wenn zwei Rufnummern vom bisherigen Anbieter portiert werden, entfällt die mit 2. bezeichnete vorläufige Rufnummer.
* Wenn drei Rufnummern vom bisherigen Anbieter portiert werden, entfällt die mit 3. bezeichnete vorläufige Rufnummer.

Ob man sich auf die telefonische Auskunft verlassen kann, erfahre ich definitiv aber erst Ende August 2015.

Da ich nicht wußte, daß Kabel BW sich um die Kündigungsfristen beim bisherigen Anbieter nicht kümmert, sondern man dies selbst vorher tun muß, bevor man mit Kabel BW einen neuen Vertrag abschließt, muß nun die Telekom-Rechnung solange weiter bezahlt werden, und ebenso nutzlos die Kabel BW Rechnung, sobald die gewährten drei Freimonate verstrichen sind, insgesamt also sieben Monate doppelt.

Und, was fast genauso ärgerlich ist, die seit über fünfzehn Jahren eingeführte und allen bekannte Rufnummer gibt die Telekom auch erst am letzten Tag der Vertragslaufzeit frei. Es bleibt nun fast ein Jahr lang alles beim Alten, bevor der abenteuerliche Wechsel zu Kabel BW abgeschlossen ist. Aber selbst dann ist der "Umzug" noch nicht ausgestanden, weil weitere technische Hürden zu überwinden und Probleme zu lösen sind:

Denn was man unbedingt ebenfalls vorher bedenken und berücksichtigen muß, ist, daß die Kabel BW Multimediadose mit daran viel zu kurz angebundener Fritz!Box ja örtlich ganz woanders sitzt als die TAE mit DSL-Splitter der Telekom. Nun muß in einer großen 4,5 Zimmer Wohnung von der Fritz!Box im Wohnzimmer alles verkabelt werden bis zum etwa 30 Meter diagonal entgegengesetzten Arbeitszimmer (Tower-PC, analoges Telefon mit AB, analoges Fax-Kombigerät, ISDN-Telefon mit AB), und das alles durch mehrere Räume und den Flur hindurch, falls man die Fritz!Box nicht doch noch irgendwie im entfernten Arbeitszimmer platzieren kann. Denn eine 30 Meter lange Koax-Anschlußleitung mit F-Steckern von der MM-Dose im Wohnzimmer bis zur evtl. versetzten Fritz!Box 6360 Cable im Arbeitszimmer zu verlegen, sei nicht anzuraten, wurde mir telefonisch vom Kabel BW Service mitgeteilt, dann würde dort zu wenig Signalpegel ankommen und die abonnierte 10 Mbit/s Internet-Geschwindigkeit würde sehr stark nachlassen, falls es überhaupt funktioniert.

Da es jetzt nicht sofort ansteht, erst Ende August 2015, habe ich noch Zeit, dieses Forum zu durchforsten und zu schauen, ob andere Leute ähnliche Schwierigkeiten hatten und wie sie diese ggf. lösten. Wie gut, daß es das Internet gibt, und man mit dessen Hilfe Probleme in den Griff bekommen kann, die man ohne den ganzen modernen Kram gar nicht hätte. ;-)

Gruß
W.K.
.
Über 90 Prozent aller Computerprobleme sitzen vor dem Bildschirm.
.
Benutzeravatar
Thymian
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.10.2014, 01:36
Wohnort: Donaueschingen

Re: FRITZ!Box 6360 Cable und 3 Rufnummern zuordnen

Beitragvon hajodele » 02.11.2014, 20:29

Thymian hat geschrieben:Da ich nicht wußte, daß Kabel BW sich um die Kündigungsfristen beim bisherigen Anbieter nicht kümmert, sondern man dies selbst vorher tun muß, bevor man mit Kabel BW einen neuen Vertrag abschließt, muß nun die Telekom-Rechnung solange weiter bezahlt werden, und ebenso nutzlos die Kabel BW Rechnung, sobald die gewährten drei Freimonate verstrichen sind, insgesamt also sieben Monate doppelt.

Das siehst du falsch oder du hast etwas nicht richtig verstanden. Der ist bei der Bundesnetzagentur festgelegt: http://www.bundesnetzagentur.de/cln_143 ... -node.html
Davon sollte man möglichst nicht abweichen, da es genau dann zu Problemen führen kann.
Selbstverständlich bist du schon dafür zuständig, den Neuvertrag und den Portierungsauftrag bei Kabelbw (oder einem beliebigen anderen Anbieter) so rechtzeitig zu stellen, dass überhaupt eine Möglichkeit besteht, den weiteren internen Ablauf zwischen altem und neuem Anbieter zu starten (steht auch im obigen Link). Bei Kabelbw wird der Portierungsauftrag dann gestartet, wenn die Installation erfolgreich beendet ist. Das macht auch Sinn. Es könnten ja Umstände auftreten, die eine Installation unmöglich machen.
Der Wechslerbonus besagt, dass du keine Grundgebühren an Kabelbw bezahlen mußt, bis die Portierung vom alten Anbieter erfolgt ist. Solange du also keine Anrufe ins Ausland oder ins Mobilnetz machst, zahlst du "nur" die 5 Euro Komfort-Option (vielleicht nicht mal die).

Thymian hat geschrieben:Und, was fast genauso ärgerlich ist, die seit über fünfzehn Jahren eingeführte und allen bekannte Rufnummer gibt die Telekom auch erst am letzten Tag der Vertragslaufzeit frei. Es bleibt nun fast ein Jahr lang alles beim Alten, bevor der abenteuerliche Wechsel zu Kabel BW abgeschlossen ist.
Das hat sich halt die Bundesnetzagentur in seiner unendlichen Weisheit so ausgedacht. Im Mobilbereich läuft das intelligenter. So sehr muß man deshalb nicht am Alten kleben bleiben: Du läßt dein vorhandenes Telefon am alten Anschluß und stellst zunächst einfach nur den Rest um. Ich sehe da keine wirkliche Beeinträchtigung


Thymian hat geschrieben:Aber selbst dann ist der "Umzug" noch nicht ausgestanden, weil weitere technische Hürden zu überwinden und Probleme zu lösen sind:

Denn was man unbedingt ebenfalls vorher bedenken und berücksichtigen muß, ist, daß die Kabel BW Multimediadose mit daran viel zu kurz angebundener Fritz!Box ja örtlich ganz woanders sitzt als die TAE mit DSL-Splitter der Telekom. Nun muß in einer großen 4,5 Zimmer Wohnung von der Fritz!Box im Wohnzimmer alles verkabelt werden bis zum etwa 30 Meter diagonal entgegengesetzten Arbeitszimmer (Tower-PC, analoges Telefon mit AB, analoges Fax-Kombigerät, ISDN-Telefon mit AB), und das alles durch mehrere Räume und den Flur hindurch, falls man die Fritz!Box nicht doch noch irgendwie im entfernten Arbeitszimmer platzieren kann. Denn eine 30 Meter lange Koax-Anschlußleitung mit F-Steckern von der MM-Dose im Wohnzimmer bis zur evtl. versetzten Fritz!Box 6360 Cable im Arbeitszimmer zu verlegen, sei nicht anzuraten, wurde mir telefonisch vom Kabel BW Service mitgeteilt, dann würde dort zu wenig Signalpegel ankommen und die abonnierte 10 Mbit/s Internet-Geschwindigkeit würde sehr stark nachlassen, falls es überhaupt funktioniert.

Warum hast du eigentlich nichts gesagt, als der Techniker da war?
Zur Not hättest du für den 2. Anschluß ein paar Euro extra berappen müssen.
Ein örtlicher Fernsehtechniker oder auch die Firma, die das bei dir installiert hat, können das sicher professionell lösen.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3946
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: FRITZ!Box 6360 Cable und 3 Rufnummern zuordnen

Beitragvon Thymian » 07.11.2014, 03:18

Vielen Dank, "hajodele", für Deine große Mühe und ausführlichen Infos!

Der Link zu den Bestimmungen der Bundesnetzagentur kam genau zur richtigen Zeit, weil auch der überteuerte Mobiltelefon-Vertrag bei Vodafone gekündigt und danach zu einem preisgünstigeren Anbieter gewechselt werden soll. Nun passiert der Fehler nicht noch einmal, einfach zu kündigen und alle Formalitäten naiv vertrauensvoll dem neuen Anbieter zu überlassen, daß der es schon im Sinne seiner neuen Kunden zeitlich optimal regeln wird, ohne sich zuvor selbst um Kündigungsfristen gekümmert zu haben.

Der "Techniker" war gar nicht von Kabel BW direkt beauftragt, sondern ein Subunternehmer, wie er sagte, an den nur der Auftrag weitervergeben wurde, die MM-Dose auszuwechseln und die Fritz!Box anzuschließen. Der Bitte, wenigstens ein ausreichend langes Anschlußkabel (ca. 30 Meter lang) gegen Bezahlung anzufertigen, an Stelle des der Fritz!Box beiliegenden viel zu kurzen Koaxkabels, kam er nicht nach, da er dafür nicht zuständig sei. Man müsse sich das extrem lange Koaxkabel mit F-Steckern selbst im Elektronikladen besorgen oder von einer auf SAT-Technik spezialisierten Firma extra anfertigen lassen.

Daß es die technisch bessere und einwandfreie Möglichkeit gibt, sich eine zweite Multimedia-Anschlußdose installieren zu lassen, erwähnte der "Techniker" nicht. Ob es aber eine sinnvolle, bezahlbare und rechtlich gangbare Option ist, im Kellerflur eines Mehrfamilienhauses an der Decke entlang sowie durch drei fremde Abstellkammern hindurch das Koaxkabel bis direkt passend unter das eigene Arbeitszimmer unter der eigenen Eigentumswohnung zu verlegen, dort dann die dicke Stahlbetondecke zu durchbohren, ... , muß noch gut überlegt und geprüft werden. Aber es ist einen ernsthaften Gedanken wert, bevor zwei Analogtelefon-Kabel und ein ISDN-Telefonkabel 30 Meter diagonal quer durch alle Wohnräume verlegt wird, was ja auch mit erheblichem Aufwand, Schmutz, Lärm und Kosten verbunden ist, wenn man die Kabel nicht häßlich sichtbar Aufputz verlegen möchte, sondern so Unterputz, daß danach die Zimmer- und Flur-Wände wieder so sind wie zuvor.

An die Admins:
Dieser "Diskussionsfaden" kann von mir aus als erledigt geschlossen werden, weil sämtliche meiner Fragen erschöpfend beantwortet wurden, wofür ich allen hilfbereiten Menschen hier in diesem Forum nochmals recht herzlich danke.

W. K.
.
Über 90 Prozent aller Computerprobleme sitzen vor dem Bildschirm.
.
Benutzeravatar
Thymian
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.10.2014, 01:36
Wohnort: Donaueschingen

Nächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste