- Anzeige -

6360: 300 Mbit Wlan-n

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Re: 6360: 300 Mbit Wlan-n

Beitragvon SpaceRat » 30.07.2014, 09:57

cxxc hat geschrieben:WLAN-Verbindung, bei 5m Entfernung zum Router


*Kopfschüttel*
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: 6360: 300 Mbit Wlan-n

Beitragvon Sascha53721 » 30.07.2014, 12:45

Bekomme 300mbit im 2.4 ghz modus natürlich nicht mit nen 10 euro stick. Kauf dir besser einen von avm. 300mbit hat nichts mit 2.4ghz oder 5 ghz. Zu tun. Sondern mit dem protokoll n und n gibs als 2.4 und als 5ghz

Desweiteren sind wenn ein 300mbit verbindung zum router steht die chance hoch mehr als 100mbit im download zu bekommen. Besser man nimmt 5ghz nur ist die Reichweite geringer.
Using Tapatalk
Sascha53721
Übergabepunkt
 
Beiträge: 405
Registriert: 11.12.2013, 22:29

Re: 6360: 300 Mbit Wlan-n

Beitragvon cxxc » 30.07.2014, 14:06

SpaceRat hat geschrieben:
cxxc hat geschrieben:WLAN-Verbindung, bei 5m Entfernung zum Router


*Kopfschüttel*


Hauptsache was geschrieben haben, was ? Oder soll ich etwa quer durchs Wohnzimmer LAN-Kabel verlegen um 100 Mbit zu haben, wenn ich alleine 135 Mbit bereits mit WLAN habe.
cxxc
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 29.07.2014, 02:32

Re: 6360: 300 Mbit Wlan-n

Beitragvon Bredi » 30.07.2014, 16:44

ich erlaube mir mal ein gaaanz breites Grinsen ....

Das "Kopfschütteln" ist durchaus verständlich und angebracht, die beste Netzwerkverbindung ist immer noch ein Kabel.
Diese von Fritzbox etc. angezeigte theoretische Verbindungsgeschwindikkeit hat mit der Realität relativ wenig zutun.

Wlan's haben die nette Eigenschaft, sich gegenseitig zu stören. Daher auch die Empfehlung 4 Kanäe Abstand zum Nachbarkanal zu halten. Also meist unmöglich.
Nun kommt der n - Standard.
Wlan n muss von Router + Netzwerkkarte unterstützt werden und passende Treiber brauchts auch. Um diese theoretischen 300 zu erreichen belegt "n" 2 Funkkanäle,
womit das Elend schon vorprogrammiert ist. Die Anzahl der vorhandenen, nutzbaren Kanäle bleibt gleich und die gegenseitigen Störungen vervielfachen sich.

In Bereichen mit mehreren Wlan's wäre es oft besser wenn auf "n" verzichtet wird, so haben alle weniger Störungen da nur halbsoviel Kanäle benutzt werden.
Das würde aber bei allen Benutzern etwas mehr Basiswissen vorraussetzen als "mein Router zeigt 300 an".
mmh , ich denke das vergessen wir mal besser ganz schnell wieder. <g>

Wer einfach mal wissen will was zuhause so los ist im Wlan - Bereich besorgt sich ein Tool wie z.B. " inSSIDer " , das zeigt recht anschaulich an welcher Router gerade auf welchem Kanal funkt.
Wenn man jetzt noch wissen möchte wie die reale Geschwindigkeit im eigenen Wlan ist, sollte man das nicht mit irgendeiner Gegenstelle im Internet messen.
Die Gegenstelle sollte ein PC/Notebook etc. sein und per Netzwerkkabel am Router hängen. Tools zum Messen der Darenrate gibts reichlich, einfach mal viele kleine oder eine grosse Datei kopieren reicht oft schon aus. Windows etc. zeigen die Datenrate an. So erhält man erstmal die Info was das eigene Wlan im eigenen Umfeld so hergibt und kann versuchen mit Kanalwahl etc. zu optimieren.

Ich habe mehrere Wlans in der Nachbarschaft und bin für mich zu dem Schluss gekommen:
Kabel im Wohnzimmer sind uncool aber absolut stressfrei :kafffee:
Bredi
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 83
Registriert: 27.05.2011, 13:47

Re: 6360: 300 Mbit Wlan-n

Beitragvon cxxc » 30.07.2014, 17:40

Es muss nicht nur der n-Standard gegeben sein, lt. AVM sind Übertragungsgeschwindigkeiten von 300 Mbit/s nur bei 40 MHz-Funkkanälen möglich und das wird nicht von sämtlichen Karten unterstützt. Abgesehen davon ist es natürlich klar, dass ein Kabel immer besser und störungsfreier arbeitet, aber im Wohnzimmer ist es schwierig an den Esstisch ein LAN-Kabel zu verlegen oder besser gesagt: Es sieht halt nicht wirklich gut aus. Da die FritzBox 6360 so oder so nicht über GBit-LAN verfügt und ich somit nur 100 Mbit hätte, fahre ich mit dem WLAN eigentlich beinahe gleich gut, auch wenn ich die Leistung bisher nur den Angaben der FritzBox entnommen habe.

Eigentlich ist das Thema aufgeklärt und ich bin um viele Informationen reicher, vielen Dank an alle Beiteiligten.
cxxc
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 29.07.2014, 02:32

Re: 6360: 300 Mbit Wlan-n

Beitragvon koax » 30.07.2014, 18:01

cxxc hat geschrieben:Da die FritzBox 6360 so oder so nicht über GBit-LAN verfügt

Doch, hat sie.
Ein Router macht übrigens eigentlich erst dann wirklich Sinn, wenn man mehrere Endgeräte daran anschließt.
Und die kommunizieren ja durchaus nicht nur mit Internetbandbereite untereinander.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: 6360: 300 Mbit Wlan-n

Beitragvon reset » 30.07.2014, 18:31

Nur um des auch mal zu "beweisen" : http://avm.de/produkte/fritzbox/fritzbo ... che-daten/ ;-)

Gruß reset
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: 6360: 300 Mbit Wlan-n

Beitragvon cxxc » 30.07.2014, 18:38

Vollkommen korrekt, wollte eigentlich schreiben, dass mein Notebook nicht die passende Unterstützung hat. Da aber aktuell eh ein neues/anderes ansteht, welches dann Gbit-Ethernet haben wird, überlege ich mir mal wie ich das ggf. mit einem Kabel realisieren könnte.

Aus den 150 Mbit wird eh nichts, da ich meinen Vertrag nicht auf 24 Monate verlängern möchte.
cxxc
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 29.07.2014, 02:32

Re: 6360: 300 Mbit Wlan-n

Beitragvon SpaceRat » 31.07.2014, 04:24

koax hat geschrieben:Ein Router macht übrigens eigentlich erst dann wirklich Sinn, wenn man mehrere Endgeräte daran anschließt.
Und die kommunizieren ja durchaus nicht nur mit Internetbandbereite untereinander
.

Kann man nicht oft genug erwähnen!

Selbst wenn man per WLAN ausnahmsweise mal 100 MBit/s hinkriegt:
100 MBit/s sind toll, wenn man eh "nur" 100 MBit/s gebucht hat und damit was aus dem Netz ziehen kann.
100 MBit/s sind totale Sch..., wenn man mit der Geschwindigkeit mal etwas mehr auf's NAS umkopiert.

Ich lach mich immer tot, wenn ich WLAN-Router sehe, die mit 300 MBit/s per WLAN werben, aber nur Fast-Ethernet-Anschlüsse (100 MBit/s) haben.
Wo sollen die 300 MBit/s denn herkommen?
Sollen die zwischen zwei Smartphones durchwuppen, die man auf den Router legt oder was?
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: 6360: 300 Mbit Wlan-n

Beitragvon cxxc » 31.07.2014, 13:04

Sehe ich mittlerweile auch so. Ich werde jetzt zwei Cat6-Kabel hinter den Fußleisten verlegen, welche ich dann verstecken oder heraus holen kann wie ich es möchte. Ein Cat6 geht dann zur FritzBox und eines zum NAS, welches auch am TV angeschlossen ist um Filme/Serien abzuspielen. So kann ich schnell Dateien rüber zum NAS schicken.
cxxc
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 29.07.2014, 02:32

VorherigeNächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste