- Anzeige -

IP seit Monaten dieselbe

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

IP seit Monaten dieselbe

Beitragvon toschi1203 » 30.04.2014, 22:28

Seit Monaten ahbe ich dieselbe IP Adresse, obwohl ich eigentlich eine dynamische IP haben müsste.

Dadurch habe ich nun Probleme bei einigen E-Mail Accounts. Aber es kann auch mal in Foren Ärger geben (wobei es nichts beileidendes o.ä. gibt!).

Wie kann ich einen schnelleren Wechsel der IP erhalten? Wie es jetzt ist möchte ich nicht akzeptieren, dann wechsel cih meinen Provider.

Danke.
toschi1203
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 27.04.2014, 12:39

Re: IP seit Monaten dieselbe

Beitragvon hajodele » 01.05.2014, 01:10

Dynamisch bedeutet bei den Kabelbetreibern nur, dass du KEINEN Anspruch auf eine feste IP hast.
Gleiche IP deutet eher darauf hin, dass die Server in deiner Umgebung stabil laufen und keiner daran herumbastelt.

Deine Probleme mit Email und Foren liegen wahrscheinlich woanderst:
Du hast wahrscheinlich IPv6/DS-Lite. Damit benutzen viele User die gleiche öffentliche IPv4-Adresse, was genau zu diesen Problemen führen kann.
Eine triviale und auch noch kostenlose Lösung gibt es nicht. Suche hier mal im Forum nach dem "IPv6-Workshop" von Spacerat.

Ob du deshalb vorzeitig aus dem Vertrag rauskommen kannst, weiß ich nicht.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: IP seit Monaten dieselbe

Beitragvon toschi1203 » 01.05.2014, 01:16

Danke. :smt023
toschi1203
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 27.04.2014, 12:39

Re: IP seit Monaten dieselbe

Beitragvon toschi1203 » 01.05.2014, 13:42

`Habe nun, leider, meinen Vetrag mt Unitymedia gekündigt. So wie es zwei Bekannte auch bereits schon gemacht haben. Als Kunde, der monatlich knapp € 100,-- bezahlt - weil Unitymedia nicht in der Lage ist, für eine regelmäßig wechselnde IP Adresse zu sorgen. Und auch, weil der Kundendienst seit vier Wochen, trotz dreifacher Nachfrage und "Androhung" einer Kündigung nicht reagiert. Unitymedia - was für ein Unternehmen....
toschi1203
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 27.04.2014, 12:39

Re: IP seit Monaten dieselbe

Beitragvon M@rtin » 01.05.2014, 14:27

toschi1203 hat geschrieben:`Habe nun, leider, meinen Vetrag mt Unitymedia gekündigt. So wie es zwei Bekannte auch bereits schon gemacht haben. Als Kunde, der monatlich knapp € 100,-- bezahlt - weil Unitymedia nicht in der Lage ist, für eine regelmäßig wechselnde IP Adresse zu sorgen. Und auch, weil der Kundendienst seit vier Wochen, trotz dreifacher Nachfrage und "Androhung" einer Kündigung nicht reagiert. Unitymedia - was für ein Unternehmen....

Da muss ich aber sehr den Kopf schütteln! Die Business-Kunden zahlen extra mehr, damit sie eine feste IP bekommen. Überall muss man für eine feste IP mehr zahlen... Sei doch froh, dass nicht alle 24 Stunden die IP gewechselt wird und die Verbindung unterbrochen wird, sondern dass deine Verbindung rund um die Uhr aufrecht steht.

Zur Aufklärung: Da die IPv4-Adressen weltweit aufgebraucht sind, können immer mehr Provider keine IPv4 mehr vergeben. Schon seit einigen wird IPv6 eingeführt, die parallel laufen. UM ist gezwungen mangels vorhanden IPv4 nur noch IPv6 zu vergeben. Weil ein Großteil der Server aber wegen der schleppenden Umstellung noch immer nur per IPv4 erreichbar sind, müssen sich viele UM-Kunden eine IPv4 teilen. Du hast also 2 IPs, eine IPv6 und eine IPv4, die allerdings nur innhalb des UM-Netzes gültig sind und über einen Router unter einer gemeinsamen IPv4 ins öffentlichen Netz weitergeleitet werden. Das ist dann DSLite, oder ausgesprochen Dual Stack Lite. Dual Stack nennt man den Parallelbetrieb von IPv4 und IPv6.

DSLite ist eigentlich der 2. Schritt im Übergang von reinem IPv4- auf reines IPv6-Netz. UM muss wegen des Mangels an IPv4-Adressen den Dual Stack Betrieb (ohne Lite) überspringen.

Ich habe wegen des DSLite-Betriebs aber bislang überhaupt keine Einschränkungen erkennen können!
M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 527
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: IP seit Monaten dieselbe

Beitragvon SpaceRat » 01.05.2014, 14:59

toschi1203 hat geschrieben:`Habe nun, leider, meinen Vetrag mt Unitymedia gekündigt. So wie es zwei Bekannte auch bereits schon gemacht haben. Als Kunde, der monatlich knapp € 100,-- bezahlt - weil Unitymedia nicht in der Lage ist, für eine regelmäßig wechselnde IP Adresse zu sorgen.

Was sollen die machen?
Dir eine Störquelle auf die Leitung schalten, damit Dein Kabelmodem regelmäßig eine neue Verbindung aufbauen muß?

Es ist wirklich unglaublich, daß die Leute, welche Gängelungen wie 24h-Zwangstrennung, dynamische IP-Adresse & Co. für Features halten, nicht aussterben ...
NetKölle/NetOche wäre für Dich der beste Sauhaufen: Die gängeln ihre Kunden nicht nur mit einer 24h- sondern sogar mit einer 12h-Zwangstrennung, es sei denn, man kauft sich frei.

PS: Da es dann doch die Mehrheit ist, die stabile Verbindungen will, gibt es Zwangstrennungen und damit verbundene IP-Wechsel bei immer weniger Providern bzw. mit deutlich verlängerten Intervallen.
1. Vodafone trennt gar nicht mehr oder in so großen Intervallen, daß ich bisher immer vorher ein Firmware-Update auf der Fritz!Box gemacht habe.
2. Telekom AllIP-Anschlüsse werden nur noch alle 180 Tage zwangsgetrennt
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: IP seit Monaten dieselbe

Beitragvon M@rtin » 01.05.2014, 15:11

SpaceRat hat geschrieben:
toschi1203 hat geschrieben:`Habe nun, leider, meinen Vetrag mt Unitymedia gekündigt. So wie es zwei Bekannte auch bereits schon gemacht haben. Als Kunde, der monatlich knapp € 100,-- bezahlt - weil Unitymedia nicht in der Lage ist, für eine regelmäßig wechselnde IP Adresse zu sorgen.

Was sollen die machen?
Dir eine Störquelle auf die Leitung schalten, damit Dein Kabelmodem regelmäßig eine neue Verbindung aufbauen muß?

Es ist wirklich unglaublich, daß die Leute, welche Gängelungen wie 24h-Zwangstrennung, dynamische IP-Adresse & Co. für Features halten, nicht aussterben ...


OK, so kann man das noch drastischer ausdrücken!
SpaceRat hat geschrieben:....
2. Telekom AllIP-Anschlüsse werden nur noch alle 180 Tage zwangsgetrennt

Ich glaube nicht, dass "toschi1203" überhaupt weiss, welches Problem er hat. Aber mit Sicherheit hat das nix mit der quasi-Fest-IP zutun, sondern eher mit der Problematik des Carrier Grade NAT (CGN/AFTR). Und auch der Telekom gehen mittlerweile der IPv4 aus. Daher wird schon bald auch die Telekom und viele andere Provider auf DSLite und CGN umstellen. Das Problem ist wirklich das zu lange festhalten an IPv4. Der Übergang zu IPv6 müsste jetzt schon abgeschlossen sein...
M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 527
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: IP seit Monaten dieselbe

Beitragvon SpaceRat » 01.05.2014, 15:25

M@rtin hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:Es ist wirklich unglaublich, daß die Leute, welche Gängelungen wie 24h-Zwangstrennung, dynamische IP-Adresse & Co. für Features halten, nicht aussterben ...
OK, so kann man das noch drastischer ausdrücken!

Nur so kann man es richtig ausdrücken ...

Dynamische IP-Adressen waren nie etwas anderes als eine Gängelung.
Sie wurden lediglich eingeführt, um Server-Dienste auf Privatkundenanschlüssen zu erschweren.

Alle anderen Wunderwirkungen wurden ihnen dann nachträglich angedichtet. Da kann man aber genauso gut ein Nashorn abknallen, den Stoßzahn zerreiben, sich unter die Vorhaut jubeln und dann hoffen, daß die 90 Jahre alte Gurke wieder steht.

M@rtin hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:....
2. Telekom AllIP-Anschlüsse werden nur noch alle 180 Tage zwangsgetrennt

Ich glaube nicht, dass "toschi1203" überhaupt weiss, welches Problem er hat. Aber mit Sicherheit hat das nix mit der quasi-Fest-IP zutun, sondern eher mit der Problematik des Carrier Grade NAT (CGN/AFTR).

Eher nicht. Denn dann hätte er nach außen hin eine IPv4, die wacklig wäre wie ein Lämmerschwanz, also genau so, wie er das gerne hätte.

M@rtin hat geschrieben:Und auch der Telekom gehen mittlerweile der IPv4 aus. Daher wird schon bald auch die Telekom und viele andere Provider auf DSLite und CGN umstellen.

Für "viele andere Provider" trifft das zu, die Telekom bunkert davon aber massig und genug.
Zwar nicht genug, um auch die Mobilfunksparte so damit auszustatten, daß diese ohne CGN auskäme, aber für die Festnetzsparte reicht es bis zum Sankt Nimmerleinstag, es sei denn, jemand würde die Telekom wieder zum Monopolisten machen.

M@rtin hat geschrieben:Das Problem ist wirklich das zu lange festhalten an IPv4. Der Übergang zu IPv6 müsste jetzt schon abgeschlossen sein...

Da rennst Du bei mir offene Türen ein ...
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: IP seit Monaten dieselbe

Beitragvon toschi1203 » 01.05.2014, 17:31

Das alles interessiert recht wenig, wenn Mitglieder des Haushalts nicht in Foren kommen bzw. sich dort nicht einloggen können, da es heißt "Sie haben bereits einen Zugang".
Was soll ich mit so einem Internetzugang?

Das ist nicht nur mein Problem, sondern wird immer mehr Personen betreffen.
toschi1203
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 27.04.2014, 12:39

Re: IP seit Monaten dieselbe

Beitragvon ratcliffe » 01.05.2014, 18:55

Falls Du eine Fritzbox 63xx hast, kannst Du unter
Internet > Online-Monitor auf "Neu verbinden" klicken.
Dann bekommst Du eine andere IP, was zumindest bei mir zuverlässig funktoniert.

Aber: Wenn Du in Foren oder auf anderen Seiten mit Deiner IP identifiziert wirst, ist das ein Schwachsinn, für den UM nichts kann.
Bild
Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 742
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Nächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 11 Gäste