- Anzeige -

IPv6-Freigaben sind immer nach ein paar Stunden wieder dicht

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

IPv6-Freigaben sind immer nach ein paar Stunden wieder dicht

Beitragvon GoaSkin » 28.04.2014, 16:34

Hallo,


auf ein paar Rechner zu Hause möchte ich mich von außen per SSH einloggen können. Dazu habe ich entsprechend ein paar IPv6-Freigaben als MyFritz-Freigaben eingerichtet und - damit man sie über einen leserlichen Hostnamen erreichen kann - im DNS-Server einer eigenen Domain CNAME-Einträge für die kryptischen MyFritz-Subdomains vorgenommen.

Leider muss ich feststellen, dass die Freigaben nur wenige Stunden bis maximal ein paar Tage funktionieren. Danach kommt von der Fritzbox-IP bei Verbindungsversuchen ein ICMP-Paket "Administratively Prohibited" zurück.

Ändere ich in der Fritzbox für eine beliebige Freigabe ein kleines Detail (z.B. die Portrange), dann funktioniert es für alle Freigaben wieder für eine Weile, bis das Spiel wieder von vorne losgeht.

Ich verwendene eine FB6320. Ist das ein Bug, für den es ein Workaround gibt? Dem FB-Log kann man nicht entnehmen, dass Unity Media Konfigurationsanweisungen vornimmt. Zu dem habe ich zuvor einmal IPv6-Freigaben ohne MyFritz genutzt, wo das scheinbar kein Problem war.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1094
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: IPv6-Freigaben sind immer nach ein paar Stunden wieder d

Beitragvon SpaceRat » 30.04.2014, 09:26

GoaSkin hat geschrieben:Leider muss ich feststellen, dass die Freigaben nur wenige Stunden bis maximal ein paar Tage funktionieren. Danach kommt von der Fritzbox-IP bei Verbindungsversuchen ein ICMP-Paket "Administratively Prohibited" zurück.

Ändere ich in der Fritzbox für eine beliebige Freigabe ein kleines Detail (z.B. die Portrange), dann funktioniert es für alle Freigaben wieder für eine Weile, bis das Spiel wieder von vorne losgeht.

Ich verwendene eine FB6320. Ist das ein Bug, für den es ein Workaround gibt? Dem FB-Log kann man nicht entnehmen, dass Unity Media Konfigurationsanweisungen vornimmt. Zu dem habe ich zuvor einmal IPv6-Freigaben ohne MyFritz genutzt, wo das scheinbar kein Problem war.

Das Problem ist nicht, daß die Freigabe verschwindet, sondern daß der MyFritz!-Name ungültig wird ...
Lös mal den Namen auf, sobald Du nicht mehr auf die Kisten kommst und Du wirst feststellen, daß da keine Adresse mehr zurückgemeldet wird.

Bei mir (IPv4+IPv6) kommt dann nur noch die IPv4-Adresse der Box raus statt der IPv6-Adresse des Endgerätes + IPv4 der Box. Dadurch landet man dann natürlich auch auf dem falschen Gerät, es sei denn, man hat auch IPv4 und die IPv4-Freigabe entspricht zufällig den IPv6-Firewall-Ausnahmen.

Da ich auf meiner 7390 das Log des MyFritz!-Updates nachgucken kann, weiß ich auch, daß es damit zusammenhängt, daß die Fritz!Box die Geräte für offline hält. Sie stellt offenbar völlig unrealistische Ansprüche an das Gerät, um es als online anzuerkennen und ich habe noch nicht herausfinden können, welche. Ich habe probeweise mal die betroffenen Geräte per cronjob alle x Minuten die Fritz!Box per IPv6 anpingen lassen, bringt nix. Ebensowenig nutzt es was, die Geräte regelmäßig per IPv6 auf Google zugreifen zu lassen oder Google anzupingen.

Der Updater ist schlichtweg zu blöd.

Übrigens brauchst Du gar nix an der Freigabe zu ändern, meist reicht es, die MyFritz!-Freigabe zu deaktivieren und sofort wieder zu aktivieren. Das stößt ein neues MyFritz!-Update an und dann paßt es meist wieder. Die Änderung der Freigabe hat dieses Update halt als Nebeneffekt, deshalb funktioniert das auch, ist aber deutlich umständlicher.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: IPv6-Freigaben sind immer nach ein paar Stunden wieder d

Beitragvon GoaSkin » 30.04.2014, 12:56

Es handelt sich dabei wirklich um die Freigabe. Die IPv6-Adressen, die aufgelöst werden, stimmen immernoch überein.

Lässt man von außen einen Dauerping auf eine IPv6-Adresse mit Freigabe laufen, wiederholt sich in Intervallen die Rückmeldung "Administratively Prohibited" so lange, bis ich entsprechende Änderungen an der FB durchführe. Dann geht es direkt in beantwortete Ping-Anfragen über.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1094
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: IPv6-Freigaben sind immer nach ein paar Stunden wieder d

Beitragvon SpaceRat » 09.05.2014, 07:42

GoaSkin hat geschrieben:Es handelt sich dabei wirklich um die Freigabe. Die IPv6-Adressen, die aufgelöst werden, stimmen immernoch überein.

Hm.
Für Freigaben auf die Fritz!Box selber, die einem ja nur bei einer eigenen Fritz!Box was bringen, wo man eben auch irgendwelche Server direkt auf die Fritz!Box tackern kann, kenne ich das Problem.
Bei angeschlossenen Geräten, also z.B. meinen Receivern, habe ich das noch nie beobachtet.

Von denen kenne ich nur das Problem, daß sich deren MyFritz!-Namen manchmal nur noch auf die IPv4-Adresse des Anschlusses auflösen läßt, nicht mehr hingegen auf die IPv6-Adresse des eigentlichen Gerätes.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen


Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Poker_face und 17 Gäste