- Anzeige -

Netzsperre Rufnummern

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Netzsperre Rufnummern

Beitragvon phoenixx4000 » 03.04.2014, 19:34

Heute mal wieder einen Info-Anruf von UM bekommen.

Laut Aussage des Callcenter Mitarbeiters sind die von UM eingerichteten Rufnummernsperren für Auslandsgespräche auch auf die Bereiche 0900, 0137, 0138 und teilweise 018x sowie diverse Call By Call und Teledienst Vorwahlen erweitert worden.
Das Sicherheitsupdate welches UM durchgeführt hat soll wohl laut Aussage des Mitarbeiters die Sicherheitslücke noch nicht vollständig geschlossen haben.
Betroffen sind aber nicht nur UM-Fritzboxen, sondern auch AVM Geräte anderer Internetprovider.

Die Sperre kann durch schriftliche Mitteilung an UM wohl auf eignes Risiko entfernt werden.
UM kommt dann allerdings nicht weiter für Schäden, welche durch den Missbrauch des Anschlusses (wenn dieser auf die Sicherheitslücke zurückzuführen ist) entstehen könnten auf.

Mal sehn, wie's weiter geht.....
Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
 
Beiträge: 481
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Netzsperre Rufnummern

Beitragvon snowman » 05.04.2014, 23:08

Ich habe das gleiche Problem und zwar seit 2 Monaten schön die meine ausgehende Anrufe nach Ausland gesperrt also viel Spaß ;) :x ..ich habe einfach Schnauze voll ..

:motz: :wand:
Never say "Never"!
Benutzeravatar
snowman
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 01.11.2011, 17:27
Wohnort: MR

Re: Netzsperre Rufnummern

Beitragvon magentis » 06.04.2014, 10:33

snowman hat geschrieben:Ich habe das gleiche Problem und zwar seit 2 Monaten schön die meine ausgehende Anrufe nach Ausland gesperrt also viel Spaß ;) :x ..ich habe einfach Schnauze voll ..

:motz: :wand:


Hätte ich eine Fritte und die würden mir die Auslandsgespräche sperren, würde ich prüfen lassen, wieviel Erfolg eine Klage vor Gericht verspricht. Entweder direkt per Anwalt, oder übern Verbraucherschutz. Schließlich bezahlt man für einen vollwertigen Telefonanschluß und wenn ein Anbieter zu dämlich ist, seine Anschlüsse richtig zu schützen, habe ich das als Kunde nicht auszubaden.
3Play Premium 100
DigitalTV Allstars + HD Option
Echostar Recorder
Cisco EPC 3208
Firmwarename: e3200-E10-5-v302r125562-130611c_upc.bin Jun 19 17:34:31 2013
Config-File: generic_100000_5000_ipv4_ncs_wifi-on.bin
Asus RT-N66U
Samsung UE40F6500
Sky Buli + Sport HD auf Sky Recorder
Synology DS213+

Die Moral von der Geschicht, traue keinen Versprechungen der UM-Hotliner.
magentis
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 586
Registriert: 15.03.2013, 10:00

Re: Netzsperre Rufnummern

Beitragvon hajodele » 06.04.2014, 13:30

Das ist lustig: Bei Kabelbw muß man kämpfen, dass die Auslandstelefonate und Mehrwertdienste Amtsseitig gesperrt werden, obwohl das ein Verbraucherrecht lt. TKG ist.
Ich benötigte dazu 3 Anrufe, bis ich einen kompetenten Mitarbeiter an der Strippe hatte.
Mein Schwager hat sich abwimmeln lassen, obwohl ich ihm die notwendigen Schlüsselwörter genannt hatte. "Das können Sie doch in der Fritzbox selbst tun". :wand:
Er hat halt den Unterschied nicht wirklich verstanden.

Meine Auslands- und Mobilfunkgespräche tätige ich schon seit Jahren über externe Voip-Provider. Das ist deutlichst billiger und ein theoretischer Hack würde mich max. 10 Euro kosten (mehr ist nie drauf).

Ich habe extra nochmal gesucht, ob die Fritzboxen nach wie vor ein Sicherheitsproblem haben und bin nicht fündig geworden. (Es wird nach wie vor berichtet, dass noch viele Fritzboxen ohne aktuelle Firmware aktiv sind. In der aktuellen CT gibt es einen Artikel "Das Router Disaster")
Das Problem ist halt, dass die Telefon-Passwörter offensichtlich von UM nicht geändert wurden. Das ist ein notwendiger Bestandteil des Prozesses.

Wie ist das eigentlich bei dem Kundenkreis, der eine Auslandsflat gebucht hat?
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Netzsperre Rufnummern

Beitragvon koax » 06.04.2014, 13:39

hajodele hat geschrieben:Ich habe extra nochmal gesucht, ob die Fritzboxen nach wie vor ein Sicherheitsproblem haben und bin nicht fündig geworden. (Es wird nach wie vor berichtet, dass noch viele Fritzboxen ohne aktuelle Firmware aktiv sind. In der aktuellen CT gibt es einen Artikel "Das Router Disaster")

Das Problem ist ja nicht nur wie sicher die Fritzboxen jetzt nach einem Firmwareupdate sind.
Es wurden offensichtlich in den vergangenen Monaten Fritzboxen hinsichtlich Passwörter ausgespäht und das Aussnutzen dieser Spähergebnisse erfolgt wohl zum größten Teil erst jetzt.
UM hat keinen Einfluss darauf, ob ihre Kunden Zugangspasswort, Passwörter weiterer SIP-Accounts, Mailpasswörter für den Pushdienst usw. ändern oder geändert haben.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Netzsperre Rufnummern

Beitragvon hajodele » 06.04.2014, 14:20

koax hat geschrieben:
hajodele hat geschrieben:Ich habe extra nochmal gesucht, ob die Fritzboxen nach wie vor ein Sicherheitsproblem haben und bin nicht fündig geworden. (Es wird nach wie vor berichtet, dass noch viele Fritzboxen ohne aktuelle Firmware aktiv sind. In der aktuellen CT gibt es einen Artikel "Das Router Disaster")

Das Problem ist ja nicht nur wie sicher die Fritzboxen jetzt nach einem Firmwareupdate sind.
Es wurden offensichtlich in den vergangenen Monaten Fritzboxen hinsichtlich Passwörter ausgespäht und das Aussnutzen dieser Spähergebnisse erfolgt wohl zum größten Teil erst jetzt.
UM hat keinen Einfluss darauf, ob ihre Kunden Zugangspasswort, Passwörter weiterer SIP-Accounts, Mailpasswörter für den Pushdienst usw. ändern oder geändert haben.

Daraus folgt: Die nächsten 99 Jahre bietet UM keine Auslandstelefonie an :super:
Es ist doch wirklich hinreichend in allen Medien erläutert worden, was zu tun ist.
Die einzige Sorge bleiben bei UM die Telefonpasswörter, die vom Kunde nicht geändert werden können und von UM nicht geändert werden wollen (das ist ernsthaft eine ziemliche Aufgabe, da während des Änderungsprozesses die Telefone nicht funktionieren). Ob sich die Telefondaten auch von anderen Accounts nutzen lassen, kann ich nicht beurteilen.
Bei Kabelbw ist es noch schlimmer, da wir nicht mal Einsicht in die Telefondaten haben und deshalb nicht mal wissen, ob sich da was geändert hat. Trotzdem hat es hier zu keinem Zeitpunkt eine verordnete Sperre gegeben.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Netzsperre Rufnummern

Beitragvon phoenixx4000 » 06.04.2014, 22:13

Laut mehreren Blog's soll es wohl möglich sein, die FritzBoxen auch ohne Fernzugriff auszuspähen.

Dazu genügt es wohl eine Webseite mit einem Schadcode zu manipulieren.
Wenn die Seite dann von einem Browser im Netz der Fritzbox aufgerufen wird liest Code das Config File der Fritzen aus und kopiert/sendet es an irgend einen vordefinierten Server.

Passwörter sollen angeblich nicht verschlüsselt gepeichert sein.
Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
 
Beiträge: 481
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Netzsperre Rufnummern

Beitragvon tq1199 » 07.04.2014, 00:09

phoenixx4000 hat geschrieben:Wenn die Seite dann von einem Browser im Netz der Fritzbox aufgerufen wird liest Code das Config File der Fritzen aus und kopiert/sendet es an irgend einen vordefinierten Server.

Deshalb konfiguriert man das Netz der FritzBox so, dass ein Browser im Netz der FritzBox, beim Surfen keinen Zugang zur FritzBox hat.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Netzsperre Rufnummern

Beitragvon piotr » 07.04.2014, 01:03

hajodele hat geschrieben:...Die einzige Sorge bleiben bei UM die Telefonpasswörter, die vom Kunde nicht geändert werden können und von UM nicht geändert werden wollen (das ist ernsthaft eine ziemliche Aufgabe, da während des Änderungsprozesses die Telefone nicht funktionieren)....


Als Kunde kann es mir hier herzlich egal sein, wie gross der Aufwand für UMKBW ist.

Bei anderen Providern geht das schließlich auch, dass man die SIP Kennwörter ändern lassen kann.

Hier zieht dann durchaus bei nicht befriedigenden Antworten der Hotline eine offizielle Anfrage über die Presse. Z.B. über die bereits erwähnte ct.

...Bei Kabelbw ist es noch schlimmer, da wir nicht mal Einsicht in die Telefondaten haben und deshalb nicht mal wissen, ob sich da was geändert hat. Trotzdem hat es hier zu keinem Zeitpunkt eine verordnete Sperre gegeben.

Woher weisst Du das, dass KBW keine Sperren hat bzw. hatte?
Das wäre ein Grund, über den Wechsel des Providers nachzudenken.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Netzsperre Rufnummern

Beitragvon hajodele » 07.04.2014, 10:14

piotr hat geschrieben:
hajodele hat geschrieben:...Bei Kabelbw ist es noch schlimmer, da wir nicht mal Einsicht in die Telefondaten haben und deshalb nicht mal wissen, ob sich da was geändert hat. Trotzdem hat es hier zu keinem Zeitpunkt eine verordnete Sperre gegeben.

Woher weisst Du das, dass KBW keine Sperren hat bzw. hatte?
Das wäre ein Grund, über den Wechsel des Providers nachzudenken.

im offiziellen Kabelbw-Forum war das ein Thema. Auch wie man die Hotline dazu bringen kann, die Sperren individuell für den Kunden einzurichten. Hier war weder vom Kabelbw_Scout noch von irgendwelchen Kunden die Meldung, dass irgendwas nicht geht.

Solange DSL nicht mal mit 1Mbit ankommt, braucht man über andere Provider nicht nachzudenken.
Ich selbst habe zum Glück seit 1 Jahr VDSL und brauche mich nur wegen Mutter und Schwager mit Kabel rumzuärgern.
Für was ich bei Kabelbw zig kostenpflichtige Telefonate mit unfähigen Mitarbeitern brauche, genügt bei mir der Zugang ins Kundencenter beim Provider. :smile:
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Nächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste