- Anzeige -

Fritz 6360 VPN zu 7390

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Fritz 6360 VPN zu 7390

Beitragvon Wbn110 » 09.02.2014, 23:55

Hallo meine Mutter hat einen Vertrag bei UM seit einem Monat.
Sie hat die Fritz box 6360 und so wie ich sehe IPv6.

Ich möchte nun einen VPN Tunnel zu ihr aufbauen von meiner Fritz box 7390 (t-online) mit ipv4.

Ich habe gelesen da gäbe es Probleme hierzu.

Hat jemand ein Hinweis worauf ich achten soll wenn ich diesen VPN Tunnel einrichte?
Wbn110
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.02.2014, 23:39

Re: Fritz 6360 VPN zu 7390

Beitragvon Egalus » 10.02.2014, 07:24

Von dir zu ihr geht nur wenn du eine andere Lösung als Avm VPN nutzt, da dem VPN kein IPv6 kann. von ihr zu dir sollte es aber funktionieren.
Die Lösung für den DSLite Murx von Unitymedia: Business-Kunde mit statischer IPv4 Adresse werden.

Spass mit DS-Lite:
- OpenVPN an einen IPv4 Endpoint funktioniert über DSLite wenn man die MTU auf 1380 Bytes reduziert.
- Die Firewall des TC7200 ist binär. Alles an oder alles aus.
- Die FB6360 kann zwar IPv6 Prefix Delegation, AVM ist aber unfähig der Fritte dann beizubringen die Finger vom Prefix zu lassen => eingehender Verbindungsaufbau unmöglich.
Egalus
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2013, 07:38

Re: Fritz 6360 VPN zu 7390

Beitragvon hajodele » 10.02.2014, 07:49

Egalus hat geschrieben:Von dir zu ihr geht nur wenn du eine andere Lösung als Avm VPN nutzt, da dem VPN kein IPv6 kann. von ihr zu dir sollte es aber funktionieren.

Wobei das wegen der Zwangstrennung bei (v)dsl wahrscheinlich nicht wirklich praktikabel ist.
Zusätzlich zu erwähnen: Die aktuelle Firmware OS6.00 hat einen Bug. Bei eingeschaltetem vpn kann man zwar noch angerufen werden, nur der Anrufer hört einen nicht. :heul:
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritz 6360 VPN zu 7390

Beitragvon Wbn110 » 10.02.2014, 09:40

Ok wenn ich bei ihr mit einer Linux Maschine einen Dauer Ping erstelle sollte es gehen. Oder?
Hat jemand eine fritzbox mit der Konstellation VPN ipv6 to ipv6?
Wbn110
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.02.2014, 23:39

Re: Fritz 6360 VPN zu 7390

Beitragvon SpaceRat » 10.02.2014, 09:44

Wbn110 hat geschrieben:Hat jemand eine fritzbox mit der Konstellation VPN ipv6 to ipv6?

Du könntest Ihr einen Raspberry Pi hinstellen, und dort OpenVPN installieren. Statt des Raspberry Pi tut es auch ein NAS, E2-Receiver oder sonst irgendwas Durchlaufendes, was schon in ihrem Netz vorhanden ist.
Bei Dir kannst Du OpenVPN mittels Freetz sogar in die 7390 einbauen oder auch wieder einen Raspberry Pi bzw. ein anderes durchlaufendes Gerät verwenden.

OpenVPN ist allerdings ungleich komplizierter einzurichten als das AVM VPN.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Fritz 6360 VPN zu 7390

Beitragvon Wbn110 » 10.02.2014, 10:49

Danke für den Hinweis aber ich wollte lieber nur mit der FBF machen.
Also so wie ich es verstehe ist es kein Problem ein Tunnel Aufbau von ipv6 zu ipv4.
Oder?
Wbn110
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.02.2014, 23:39

Re: Fritz 6360 VPN zu 7390

Beitragvon Egalus » 10.02.2014, 12:26

Wbn110 hat geschrieben:Danke für den Hinweis aber ich wollte lieber nur mit der FBF machen.
Also so wie ich es verstehe ist es kein Problem ein Tunnel Aufbau von ipv6 zu ipv4.
Oder?

Sie hat garantiert keinen ipv6 only Zugang sondern einen DS-Lite Zugang, das heißt natives IPv6 und IPV4 über ein Carrier Grade NAT (also ein NAT, dass beim Provider steht und für das du keine Portweiterleitungen einrichten kannst). Daher kann sich deine Mutter theoretisch ohne Probleme mit jedem IPv4 Dienst unterhalten, ist aber über IPv4 nur mit Antwortpaketen erreichbar. Ein direkter IPv4 Verbindungsaufbau zu ihr ist aber unmöglich (Stichwort NAT Traversal).
Die Lösung für den DSLite Murx von Unitymedia: Business-Kunde mit statischer IPv4 Adresse werden.

Spass mit DS-Lite:
- OpenVPN an einen IPv4 Endpoint funktioniert über DSLite wenn man die MTU auf 1380 Bytes reduziert.
- Die Firewall des TC7200 ist binär. Alles an oder alles aus.
- Die FB6360 kann zwar IPv6 Prefix Delegation, AVM ist aber unfähig der Fritte dann beizubringen die Finger vom Prefix zu lassen => eingehender Verbindungsaufbau unmöglich.
Egalus
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2013, 07:38

Re: Fritz 6360 VPN zu 7390

Beitragvon Wbn110 » 10.02.2014, 12:32

Ok sie kann eine Verbindung zu mir aufbauen, und wenn die Verbindung steht können wir kommunizieren.
Oder?
Wbn110
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.02.2014, 23:39

Re: Fritz 6360 VPN zu 7390

Beitragvon SpaceRat » 10.02.2014, 15:06

Wbn110 hat geschrieben:Ok sie kann eine Verbindung zu mir aufbauen, und wenn die Verbindung steht können wir kommunizieren.
Oder?

Was willst Du überhaupt erreichen?
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Fritz 6360 VPN zu 7390

Beitragvon Wbn110 » 11.02.2014, 00:38

2 Fritzboxen via VPN verbinden.
Wbn110
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.02.2014, 23:39

Nächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste