- Anzeige -

Fritz.Box wurde gehackt

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Re: Fritz.Box wurde gehackt

Beitragvon Traumichnich » 02.02.2014, 19:17

ich würde eher zu deinem Punkt 1 tendieren...
weil warum ruft mich der Support an..ahnen die das ich Opfer werde? .. oder wie?
Was kann man nun machen ausser W-Lan abschalten und die https Konfig ?
Traumichnich
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 05.04.2012, 08:12
Wohnort: Dortmund

Re: Fritz.Box wurde gehackt

Beitragvon smuper » 02.02.2014, 19:33

Nein, die rufen an, weil eine außergewöhnliche Transaktion stattfindet (zig Anrufe nach Afrika), sowas ist nun wirklich nicht schwer zu filtern.

Nehmen wir an, denen ist das Problem rudimentär bekannt, man setzt nun ein paar Filter um betroffene Kunden schnell zu identifizieren. Danach wird angerufen und von Unity Seite aus die Auslandstelefonie bei diesen Kunden gesperrt.

Was kann man nun machen ausser W-Lan abschalten und die https Konfig ?


WLAN ist nicht der Grund, das wäre viel zu lokal und ist auch kaum angreifbar. Die Box darf von außen überhaupt nicht erreichbar sein, wenn deine Zugangsdaten bekannt wären, dann würde dir auch HTTPS nix bringen. Fernwartung und jegliche Konten in der FB löschen.

Wobei dir das auch nicht hilft, wenn der Angriff über einen Rechner in deinem lokalen Netz gefahren wird. Einfach ausgedrückt -> Vebrecher -> Internet -> Trojaner auf deinem Rechner -> Fritzbox.
smuper
Kabelneuling
 
Beiträge: 25
Registriert: 16.04.2013, 14:09

Re: Fritz.Box wurde gehackt

Beitragvon Traumichnich » 02.02.2014, 19:45

okay danke das ne super Antwort.. und nachvollziehbar..
Problem sind dann aber wohl unsere AntiVir Spezialisten.. da sie ja immer hinten dran hängen..leider
Traumichnich
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 05.04.2012, 08:12
Wohnort: Dortmund

Re: Fritz.Box wurde gehackt

Beitragvon Traumichnich » 02.02.2014, 19:49

Kann ich eigentlich jegliche Auslandsanrufe bei UM sperren lassen?
Traumichnich
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 05.04.2012, 08:12
Wohnort: Dortmund

Re: Fritz.Box wurde gehackt

Beitragvon josen » 02.02.2014, 19:49

Hallo,

eure Beiträge klingen interessant. Ich würde mir gern eine der Fritz!Boxen mit einem Portscan von außen ansehen und die Ergebnisse analysieren. Dabei wird von außen geprüft, welche Dienste eure Fritz!Box anbietet.

Wenn jemand interesse hat, würde ich mich über Kontaktaufnahme per PN freuen. Das weitere Vorgehen können wir dann zusammen besprechen.

Benötigt wird eure externe IPv4-Adresse.

Grüße
Benutzeravatar
josen
Co-Administrator
 
Beiträge: 341
Registriert: 20.11.2008, 13:54

Re: Fritz.Box wurde gehackt

Beitragvon Traumichnich » 02.02.2014, 20:05

Naja dir kann man keine PN schreiben da du nicht existierst..;)
Traumichnich
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 05.04.2012, 08:12
Wohnort: Dortmund

Re: Fritz.Box wurde gehackt

Beitragvon roos2001 » 02.02.2014, 20:11

hallo josen,

falls sich User finden sollten, die ihre geschädigte Fritze scannen lassen, kannst du dann die entsprechenden Ports, die man besser sperren sollte, im Topic veröffentlichen?
Sollte ja kein allzu grosser aufwand sein, diese Ports in der Fritze dicht zu machen.
roos2001
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 18.01.2014, 19:15

Re: Fritz.Box wurde gehackt

Beitragvon SpaceRat » 02.02.2014, 20:17

Traumichnich hat geschrieben:okay danke das ne super Antwort.. und nachvollziehbar..
Problem sind dann aber wohl unsere AntiVir Spezialisten.. da sie ja immer hinten dran hängen..leider

Für den einzig wirksamen Virenschutz wird es auch nie ein Update geben.

Dies ist die offizielle Seite für Brain.exe. Hier gibt es alle Informationen zu brain.exe, die Systemvoraussetzungen sowie den Exklusivdownload.

Ganz ernsthaft: Ein Dummbatz schafft es auch mit Leichtigkeit, seinen mit Kaspersky und BitDefender "geschützten" PC zu infizieren, aber an einem extern installierten Brain 1.0 kommt praktisch niemand vorbei.
Ich empfehle daher Brain 1.0 als Schutz vor Viren und Microsoft Security Essentials plus die Windows Firewall als Schutz vor Laienmeinungen deutscher Richter.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Fritz.Box wurde gehackt

Beitragvon Traumichnich » 02.02.2014, 20:18

Naja für mich hat sich das erledigt, wenn ich keine PN hinterlassen kann, weil er sich nach aussen speert ok.
So gibts wahrscheinlich auch keine Antworten.
Ich war bereit.. so nu hab ich fertich..^^
Traumichnich
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 05.04.2012, 08:12
Wohnort: Dortmund

Re: Fritz.Box wurde gehackt

Beitragvon hajodele » 02.02.2014, 20:55

Sind eigentlich alle Opfer von UM oder hat es auch welche von Kabelbw erwischt?
Ich frage, weil sich beide grundlegend in der Komfort-Option unterscheiden:
Kabelbw hält die Accountdaten für die Tel-Nr. unter Verschluß.
Daraus folgt, dass die Accounts ausschl. in der 6340/6360 angelegt werden.
Das wiederum würde bedeuten, dass die Fritzbox tatsächlich geknackt wurde.
Ist in diesem Fall irgendwas im Eventlog zu sehen?
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3971
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

VorherigeNächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste