- Anzeige -

Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon johnripper » 15.02.2014, 14:33

Egalus hat geschrieben:
wwerner hat geschrieben:Abend,
habe heute im Zuge einer Störungsmeldung (Sprachqualität bei VoIP) die 6.03 auf die 6360 draufbekommen (Reaktionszeit nach Anruf unter 30 Minuten!)
Also hat zumindest mal KabelBW erfolgreich die Tests abgeschlossen. Bis jetzt scheint alles zu klappen - nach der Rücksicherung meiner Konfiguration.
Gruß
Wolfgang


Aehm, nach dem geleakten Changelog für die 6360 ist aber erst 6.04 die Version, die die Sicherheitslücke stopft,
6.03 behebt glaube ich nur das VPN Problem.

Es ist davon auszugehen dass die Version 6.03 direkt auf 6.00 basiert und nur das Problem mit der Fernwartung behebt. Die Fehler die in 6.01 und 6.02 behoben wurden sind da nicht drin, sondern erst in 6.04. Das erklärt auch warum in dem Changelog die 6.04 auf 6.02 basiert und nicht auf 6.03.

Vermutlich hat man die Zwischenversion gemacht um eine schnellere Implementierug zu ermöglichen. Umso verwunderlicher, dass KBW so lange gebraucht hat während KD die 6.04 ausrollt.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon Shinigami0Lilith » 15.02.2014, 18:09

johnripper hat geschrieben:Es ist davon auszugehen dass die Version 6.03 direkt auf 6.00 basiert und nur das Problem mit der Fernwartung behebt. Die Fehler die in 6.01 und 6.02 behoben wurden sind da nicht drin, sondern erst in 6.04. Das erklärt auch warum in dem Changelog die 6.04 auf 6.02 basiert und nicht auf 6.03.

Vermutlich hat man die Zwischenversion gemacht um eine schnellere Implementierug zu ermöglichen. Umso verwunderlicher, dass KBW so lange gebraucht hat während KD die 6.04 ausrollt.

Klingt logisch was du da schreibst, bin ich mal gespannt wann die 6.04 zu uns kommt.

Gruß Lili
Shinigami0Lilith
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 03.03.2013, 16:17

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon wwerner » 15.02.2014, 18:23

Egalus hat geschrieben:

wwerner hat geschrieben:Abend,
habe heute im Zuge einer Störungsmeldung (Sprachqualität bei VoIP) die 6.03 auf die 6360 draufbekommen (Reaktionszeit nach Anruf unter 30 Minuten!)
Also hat zumindest mal KabelBW erfolgreich die Tests abgeschlossen. Bis jetzt scheint alles zu klappen - nach der Rücksicherung meiner Konfiguration.
Gruß
Wolfgang

Aehm, nach dem geleakten Changelog für die 6360 ist aber erst 6.04 die Version, die die Sicherheitslücke stopft,
6.03 behebt glaube ich nur das VPN Problem
.

Keine Ahnung, was jetzt alles geändert wurde - Fakt ist, ich "darf" jetzt wieder von außen auf meine Fritzbox zugreifen, also müsste nach den Informationen von UM/KabelBW bereits die Sicherheitslücke mit der FW 6.03 gestopft sein.
Was mir aber bei der Kabel 6.03 Version aufgefallen ist - es gibt jetzt die Möglichkeit für einen privaten Hotspot (für den ders braucht) so wie bei der Standard DSL 6.03 FW.
Gruß
Wolfgang
2play 200/10 Komfort IP V4
a/b:TFE mit MP3 Klingel & Fax
DECT:2 Fritz!Fon MT-F & 3 Gigaset C340H & 1 Sinus 300i & 2 AVM Repeater100 & 10 DECT200
S0-Bus:4 ISDN & 2 TA2 a/b
WLAN:FB6490 & 2TL-WR1042ND als AP & 1 TL-WA430RE & 4 AVM RE310
GB-LAN:FB64690 & 5 Netgear GS108T
PCs an GB-LAN: 1 Server2008R2 & 4 Win7 PCs / 8 Win10 PCs/ an WLAN: 1 WACOM WIN8.1 & mehrere Smartphones/Tablets
bei Bedarf Glotze über SAT / Medienstreaming im Netzwerk mit ServiioPro
wwerner
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 85
Registriert: 10.08.2013, 11:13
Wohnort: Alt-KabelBW-Land

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon sebr » 16.02.2014, 01:29

Die Firmwarversionen von den Kableboxen sind nicht mit den "normalen" Boxen vergleichbar. Das sind oft irgendwelche Zwischenversionen die Bestandteile aus unterschiedlichen Firmwares beinhalten. Sieht man z.B. wenn man die DECT-Versionen mal vergleicht.
Ich beobachte die Situation auch schon seit Anfang an und wenn Ende nächster Woche kein Update auf meiner Box landet werde ich ebenfalls das Recovery bemühen.
Übrigens halte ich es nicht wirklich für einen "Leak" dass das Recovery Image aufgetaucht ist ;-)
Denn in dieser Form wird es wohl kaum für UM bereitgestellt um daran Anpassungen vorzunehmen.
Ich denke vielmehr hier möchte sich AVM nicht Untätigkeit vorwerfen lassen und das auf diesem Weg dokumentieren. Auch wenn AVM den Fehler verbockt hat: UM hat doch angeblich monatelang getestet und ist jetzt auch wieder in der Pflicht das Update nachzuliefern. Momentan hat UM (mal wieder) den schwarzen Peter.
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6360 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.04
Ubiquiti UAP-LR
Fritz!Fon MT-F FW: 01.03.34
SNOM 320
sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 611
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon johnripper » 16.02.2014, 01:37

Es ist einfach nur armselig, dass UMKBW für das freigeben der Version der Version 6.01 --die vermutlich nicht (viel) mehr als den FernwartungsBug behebt-- eine Woche gebraucht hat.
Ansonsten keine Reaktion, keine Information. Und das obwohl Donnerstags (vor dem Big-Bug-Fixing Weekend) von AVM bereits alle Provider informiert wurden (http://www.mobiflip.de/tipp/interne-hin ... -fritzbox/).
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon Egalus » 16.02.2014, 02:15

sebr hat geschrieben:UM hat doch angeblich monatelang getestet und ist jetzt auch wieder in der Pflicht das Update nachzuliefern. Momentan hat UM (mal wieder) den schwarzen Peter.

Ich glaube nicht, dass UM auf Sicherheit der Boxen prüft sondern viel eher ob sie mit und in dem Netz ordentlich funktionieren - mag einfach klingen, aber da spielt so viel mit, dass mich nichtmal wundert dass es trotzdem immer wieder Probleme mit den Boxen gibt.
Bei einem geteilten Medium - wie dem Kabel - ist es ziemlich fatal wenn die Boxen nach einem Firmwareupdate Amok laufen würden. Während du bei DSL in der Regel höchstens deinen Port im DSLAM störst kannst du am Kabel mal eben alle an deinem Strang stören.
Die Lösung für den DSLite Murx von Unitymedia: Business-Kunde mit statischer IPv4 Adresse werden.

Spass mit DS-Lite:
- OpenVPN an einen IPv4 Endpoint funktioniert über DSLite wenn man die MTU auf 1380 Bytes reduziert.
- Die Firewall des TC7200 ist binär. Alles an oder alles aus.
- Die FB6360 kann zwar IPv6 Prefix Delegation, AVM ist aber unfähig der Fritte dann beizubringen die Finger vom Prefix zu lassen => eingehender Verbindungsaufbau unmöglich.
Egalus
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2013, 07:38

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon smokieruff » 16.02.2014, 03:28

shm0 hat geschrieben:Außerdem scheint der Bridge Mode nicht mehr zu funktioneren. Wobei ich nicht weiss ob es an der Firmware liegt. Am neuen Config File oder UM Allgemein was geändert hat.

Der Bridge-Mode funktioniert bei mir bereits seit dem Rollout der FW 6.00 nicht mehr und auch nach dem Recovery 06.04 nicht, welches ja unberührt seitens UM ist - lässt leider fast vermuten das UM hier etwas geändert hat... :zerstör:
Bild
smokieruff
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 14.08.2013, 22:06
Wohnort: Moers

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon Xerxes » 16.02.2014, 10:44

Xerxes
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 23.11.2010, 19:35

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon Egalus » 16.02.2014, 11:44

Ich muss nicht verstehen warum die erstmal per Mail warnen und danach die ganzen Folgeinformationen gut verteilt über unterschiedliche Kanäle (mal Facebook, mal eigene Webseite) verteilen?!?
Ohne dieses Forum wüsste ich nichtmal, dass UM zugegeben hat das Firmwareupdate zu haben...
Die Lösung für den DSLite Murx von Unitymedia: Business-Kunde mit statischer IPv4 Adresse werden.

Spass mit DS-Lite:
- OpenVPN an einen IPv4 Endpoint funktioniert über DSLite wenn man die MTU auf 1380 Bytes reduziert.
- Die Firewall des TC7200 ist binär. Alles an oder alles aus.
- Die FB6360 kann zwar IPv6 Prefix Delegation, AVM ist aber unfähig der Fritte dann beizubringen die Finger vom Prefix zu lassen => eingehender Verbindungsaufbau unmöglich.
Egalus
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2013, 07:38

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon johnripper » 16.02.2014, 11:58

Kann dir nur zustimmen. Das Krisenmanagement ist mehr als schlecht und/oder nicht vorhanden.
Gut sie werden verschiedene Aktivitäten im Hintergrund getätigt haben, aber der Kunde fühlt sich alleine gelassen.
Abgesehen davob dass es von KBW keine offizellen Informationen gibt.Facebook, Twitter und die Homepage von UM zählt für mich nicht.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

VorherigeNächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste