- Anzeige -

Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Re: AW: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon johnripper » 10.02.2014, 14:04

Leseratte10 hat geschrieben:Irgendwie wundert es mich auch, dass es diesmal ein Recover gibt (was es noch nie gab), ein "image", womit Kabelkunden eh nix anfangen können (mangels update.lua) und eine CVC-Datei zur Ferninstallation... Ob da irgendwie durch die ganze "Hektik" bei AVM ein Update veröffentlicht wurde was eigentlich gar nicht an die Öffentlichkeit gelangen sollte?


Den Download gab es von Dropbox Servern und nicht vom AVM FTP und die Links sind nicht umsonst down.

Denke da hat einfach jemand nicht nachgedacht gehabt und das gesamte Update Paket published.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: AW: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon Egalus » 10.02.2014, 14:17

johnripper hat geschrieben:Den Download gab es von Dropbox Servern und nicht vom AVM FTP und die Links sind nicht umsonst down.

Denke da hat einfach jemand nicht nachgedacht gehabt und das gesamte Update Paket published.


Und irgendwer hat es doch sicher runtergeladen und stellt es jetzt irgendwo der community zur Verfügung *hoff* ;)
Die Lösung für den DSLite Murx von Unitymedia: Business-Kunde mit statischer IPv4 Adresse werden.

Spass mit DS-Lite:
- OpenVPN an einen IPv4 Endpoint funktioniert über DSLite wenn man die MTU auf 1380 Bytes reduziert.
- Die Firewall des TC7200 ist binär. Alles an oder alles aus.
- Die FB6360 kann zwar IPv6 Prefix Delegation, AVM ist aber unfähig der Fritte dann beizubringen die Finger vom Prefix zu lassen => eingehender Verbindungsaufbau unmöglich.
Egalus
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2013, 07:38

Re: AW: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon tq1199 » 10.02.2014, 14:21

Egalus hat geschrieben:... der community zur Verfügung *hoff* ;)

Öffentlich ist das verboten und kann deshalb z. Zt. "nur unter dem Ladentisch gehandelt" werden.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1270
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: AW: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon Egalus » 10.02.2014, 14:28

tq1199 hat geschrieben:
Egalus hat geschrieben:... der community zur Verfügung *hoff* ;)

Öffentlich ist das verboten und kann deshalb z. Zt. "nur unter dem Ladentisch gehandelt" werden.

Ich hab keine Probleme mit PNs ;)
Die Lösung für den DSLite Murx von Unitymedia: Business-Kunde mit statischer IPv4 Adresse werden.

Spass mit DS-Lite:
- OpenVPN an einen IPv4 Endpoint funktioniert über DSLite wenn man die MTU auf 1380 Bytes reduziert.
- Die Firewall des TC7200 ist binär. Alles an oder alles aus.
- Die FB6360 kann zwar IPv6 Prefix Delegation, AVM ist aber unfähig der Fritte dann beizubringen die Finger vom Prefix zu lassen => eingehender Verbindungsaufbau unmöglich.
Egalus
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2013, 07:38

Re: AW: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon johnripper » 10.02.2014, 14:32

tq1199 hat geschrieben:
Egalus hat geschrieben:... der community zur Verfügung *hoff* ;)

Öffentlich ist das verboten und kann deshalb z. Zt. "nur unter dem Ladentisch gehandelt" werden.

Auch die Modifikation der Box ist verboten.
Ich warte bis der erste bei seinem Anbieter wegen des fehlerhaften Updates beichten muss.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: AW: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon Egalus » 10.02.2014, 14:41

johnripper hat geschrieben:
tq1199 hat geschrieben:
Egalus hat geschrieben:... der community zur Verfügung *hoff* ;)

Öffentlich ist das verboten und kann deshalb z. Zt. "nur unter dem Ladentisch gehandelt" werden.

Auch die Modifikation der Box ist verboten.
Ich warte bis der erste bei seinem Anbieter wegen des fehlerhaften Updates beichten muss.


Mit nichten, die Modifikation war vielleicht mal verboten, aber Unitymedia hat mir doch mitgeteilt hat, dass ich für die Sicherung meiner Fritzbox (sie haben sie mir also scheinbar überschrieben) zuständig bin.
Da können sie sich wohl kaum im nachhinein beschweren dass ich zeitnah das nötige Sicherheitsupdate einspiele *efg*.
Dazu passt ja auch, dass nun erstmals ein recovery image (wenn auch nur kurzzeitig) für die 6360 verfügbar war.
Wir möchten Sie an dieser Stelle darauf hinweisen, dass generell jeder Kunde für die Sicherung seines Rechners und seiner FRITZ!Box selbst verantwortlich ist.
Die Lösung für den DSLite Murx von Unitymedia: Business-Kunde mit statischer IPv4 Adresse werden.

Spass mit DS-Lite:
- OpenVPN an einen IPv4 Endpoint funktioniert über DSLite wenn man die MTU auf 1380 Bytes reduziert.
- Die Firewall des TC7200 ist binär. Alles an oder alles aus.
- Die FB6360 kann zwar IPv6 Prefix Delegation, AVM ist aber unfähig der Fritte dann beizubringen die Finger vom Prefix zu lassen => eingehender Verbindungsaufbau unmöglich.
Egalus
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2013, 07:38

Re: AW: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon tq1199 » 10.02.2014, 14:46

Egalus hat geschrieben:... jeder Kunde für die Sicherung ... seiner FRITZ!Box selbst verantwortlich ist.

Ja, ... aber UMKBW wird sich darauf berufen, dass Du öffentlich und auf legalem Wege, keinen Zugang zum recovery- bzw. zum update-Image für die cable-FritzBoxen, hast.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1270
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: AW: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon Egalus » 10.02.2014, 14:52

tq1199 hat geschrieben:
Egalus hat geschrieben:... jeder Kunde für die Sicherung ... seiner FRITZ!Box selbst verantwortlich ist.

Ja, ... aber UMKBW wird sich darauf berufen, dass Du öffentlich und auf legalem Wege, keinen Zugang zum recovery- bzw. zum update-Image für die cable-FritzBoxen, hast.


Sicher werden sie das, daher werde ich auch nicht heute auf die Idee kommen die 6360 zu verändern, aber wenn die sich ähnlich viel Zeit wie beim letzten Update lassen werde ich in Versuchung kommen.
Außerdem wissen wir nun defacto, dass AVM die Firmware schon hat, wenn UM jetzt nicht in die Pushen kommt mit dem Update könnte man das bei der Schwere des Bugs schon als fahrlässig einstufen.
Die Lösung für den DSLite Murx von Unitymedia: Business-Kunde mit statischer IPv4 Adresse werden.

Spass mit DS-Lite:
- OpenVPN an einen IPv4 Endpoint funktioniert über DSLite wenn man die MTU auf 1380 Bytes reduziert.
- Die Firewall des TC7200 ist binär. Alles an oder alles aus.
- Die FB6360 kann zwar IPv6 Prefix Delegation, AVM ist aber unfähig der Fritte dann beizubringen die Finger vom Prefix zu lassen => eingehender Verbindungsaufbau unmöglich.
Egalus
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2013, 07:38

Re: AW: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon sebr » 10.02.2014, 15:13

Egalus hat geschrieben:Außerdem wissen wir nun defacto, dass AVM die Firmware schon hat, wenn UM jetzt nicht in die Pushen kommt mit dem Update könnte man das bei der Schwere des Bugs schon als fahrlässig einstufen.


Das ist wohl die wichtigste Erkenntnis aus der versehentlichen Veröffentlichung des Image. Zumal das das Changelog überschaubar ist und aktuell ein handfestes Sicherheitsproblem besteht, ist jegliche Trödelei seitens UM unangebracht. Mal abgesehen von dem Umstand, dass die "umfangreichen Tests" - mit denen UM ja immer die stark verzögerte Verteilung von Updates versucht zu rechtfertigen - die Sicherheitslücke ebenfalls nicht entdeckte. Hut ab! :super:
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6360 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.04
Ubiquiti UAP-LR
Fritz!Fon MT-F FW: 01.03.34
SNOM 320
sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 611
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon johnripper » 10.02.2014, 16:15

Ganz zu schweigen von dem VPN Bug.

Das teste man sich zu Tode und hinterher kommt trotzdem der größte Schrott beim Kunden an.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

VorherigeNächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste