- Anzeige -

Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon sebr » 20.01.2014, 23:46

Um mal wieder zum Thema zurück zu kommen: welche DECT-Basis Version beinhaltet das neue Fritz!OS 6.0 für die 6363? Bei der alten ist es 4.14. Mit der habe ich massive Probleme in Verbindung mit dem DECT 100 Repeater von AVM derzeit.
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6360 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.04
Ubiquiti UAP-LR
Fritz!Fon MT-F FW: 01.03.34
SNOM 320
sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 611
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon SpaceRat » 20.01.2014, 23:57

Egalus hat geschrieben:Verbindungsaufbau von extern funktioniert aber nach wie vor nicht. Gibt nach wie vor "administratively prohibited" von der 6360 ip, sowohl beim ping6 auf einen an der 7390 hängenden (und dort freigegebenen Rechner) als auch bei dem Versuch der Fernwartung von der 7390 von extern.

Es sollte zwar eigentlich nicht nötig sein, aber richte mal eine IPv6-Komplettfreigabe für die IPv6-Adresse der 7390 im 6360-Subnet in der 6360 ein, also die Interface ID c225:6ff:fe3d:1aad

Egalus hat geschrieben:Ich hab mal die wesentlichen Konfigurationsdaten der Fritten in Screenshots https://www.dropbox.com/sh/5fs54nozsycyomb/I0bz7VZJHn eingefangen, wenn du noch etwas findest wo ich was falsch mache immer her damit.

Fehler an sich sehe ich keine.
Du kannst ausprobieren:

1. Den Zugang der 7390 auf "Internet über LAN1" umzustellen.
Ist zwar im wesentlichen das selbe als wenn man dort "Anbieter: Unitymedia" auswählt, aber da war was mit Pferden vor Apotheken.
2. DHCPv6 in der 6360 umstellen auf die 2. Option, also "DNS-Server und IA_PD", aber eben nicht IA_NA
3. In der 7390 die drei obersten Varianten der Adressgewinnung ausprobieren, angefangen mit "automatisch aushandeln" (Per DHCPv6 dürfte es auch nicht mehr gehen, wenn Du unter Punkt 2. IA_NA deaktiviert hast ...)

Was mich irritiert ist, daß die 7390 als globale IPv6-Adresse eine hat, die wie per SLAAC generiert aussieht, obwohl Anforderung per DHCPv6 eingestellt ist. Vielleicht ist die 6360 auch so clever, dieselbe Adresse per DHCPv6 zuzuweisen, die die 7390 auch per SLAAC selber generieren würde, aber wer weiß.

Egalus hat geschrieben:Die 6360 kann ich per ping6 übrigens von extern erreichen - da hab ich aber keinen Screenshot von gemacht.

Fange klein an.
Da Du die 6360 erreichen kannst, wäre der nächste Schritt, die 7390 zu erreichen (ping, Fernwartung).
Dann erst Geräte hinter der 7390.

Egalus hat geschrieben:BTW, warum der Laptop 3 globale ipv6 Adressen hat weiss ich nicht, aber keine ist von extern erreichbar.

Privacy Extensions?
Die vorletzte aus der Liste sieht arg generiert aus ...

Die erste vom Screenshot ist übrigens komplett ungültig, die ist ja sogar außerhalb des Bereiches, den die 6360 zur Verfügung hat, geschweige denn außerhalb des Bereichs der 7390.
Vielleicht von einer alten Verbindung übrig.

Das an die 7390 delegierte Präfix ist übrigens fast wie erwartet:
Es ist zwar nicht das erste freie (2a02:908:ef20:fd04::/62), wie ich erwartet hatte, sondern das letzte freie (2a02:908:ef20:fd7c::/62), was meine zweite Vermutung gewesen ist.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon SpaceRat » 21.01.2014, 00:24

sebr hat geschrieben:Um mal wieder zum Thema zurück zu kommen: welche DECT-Basis Version beinhaltet das neue Fritz!OS 6.0 für die 6363? Bei der alten ist es 4.14. Mit der habe ich massive Probleme in Verbindung mit dem DECT 100 Repeater von AVM derzeit.

Vielleicht hättest Du für diejenigen, die das nicht täglich nachsehen, auch erwähnen sollen, wie man das rausfindet ;)

Bei einem Gigaset geht es so:
1. Dem Gerät entsprechend zu den "Basis-Einstellungen" (Beim S1 z.B. "Menü -> Basis einstellen", beim S79H "Schraubenschlüssel -> System -> Basis einstellen".
2. Dort "Fritz!Box-Version" auswählen
3. Dort steht dann in der Ausgabe
FRITZ!Box:
FW-Version
DECT: DECT-Version

Zum Vergleich: In der 7390 6.01 werkelt das DECT-Modul 4.38, in der 6.00 war es die 4.37, die 05.50 hatte 4.13 und ab 05.51 war es schon 4.17 und höher (Es gab mehrere 05.51)

Die 4.14 wäre also auf dem Stand irgendeiner Labor-Firmware zwischen 05.50 und 05.51 ... und nicht älter als 05.50, wie ich bisher dachte.
Zuletzt geändert von SpaceRat am 21.01.2014, 04:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon Egalus » 21.01.2014, 01:03

SpaceRat hat geschrieben:1. Den Zugang der 7390 auf "Internet über LAN1" umzustellen.
Ist zwar im wesentlichen das selbe als wenn man dort "Anbieter: Unitymedia" auswählt, aber da war was mit Pferden vor Apotheken.
2. DHCPv6 in der 6360 umstellen auf die 2. Option, also "DNS-Server und IA_PD", aber eben nicht IA_NA
3. In der 7390 die drei obersten Varianten der Adressgewinnung ausprobieren, angefangen mit "automatisch aushandeln" (Per DHCPv6 dürfte es auch nicht mehr gehen, wenn Du unter Punkt 2. IA_NA deaktiviert hast ...)

Was mich irritiert ist, daß die 7390 als globale IPv6-Adresse eine hat, die wie per SLAAC generiert aussieht, obwohl Anforderung per DHCPv6 eingestellt ist. Vielleicht ist die 6360 auch so clever, dieselbe Adresse per DHCPv6 zuzuweisen, die die 7390 auch per SLAAC selber generieren würde, aber wer weiß.

Ja, das ist die gleiche, die SLAAC auch generieren würde.
Ich hab jetzt alle 12 Kombinationen deines Vorschlags durch.
Ergebnis, bei allen bei denen ipv6 geht (logischerweise geht es bei zwei Kombinationen nicht) gibts von der 6360 "administratively prohibited" von der 6360 wenn ich auf die 7390 zugreifen will.
Code: Alles auswählen
6360 mit DNS-Server, Präfix (IA_PD) und IPv6-Adresse (IA_NA) zuweisen
7390 mit Internetanbieter Unitymedia und:
- globale adresse automatisch aushandel
IPv6-Adresse: 2a02:908:ef20:fd00:c225:6ff:fe3d:1aad, Gültigkeit: 7196/3596s,
IPv6-Präfix: 2a02:908:ef20:fd7c::/62, Gültigkeit: 7196/3596s
- globale adresse ausschließlich per dhcpv6
IPv6-Adresse: 2a02:908:ef20:fd00:c225:6ff:fe3d:1aad, Gültigkeit: 6956/3356s,
IPv6-Präfix: 2a02:908:ef20:fd7c::/62, Gültigkeit: 6956/3356s
- globale adresse aus präfix
IPv6-Adresse: 2a02:908:ef20:fd7c::1, Gültigkeit: 7197/3597s,
IPv6-Präfix: 2a02:908:ef20:fd7c::/62, Gültigkeit: 7197/3597s

6360 mit DNS-Server und IPv6-Präfix (IA_PD)zuweisen
7390 mit Internetanbieter Unitymedia und:
- globale adresse automatisch aushandeln
IPv6-Adresse: 2a02:908:ef20:fd00:c225:6ff:fe3d:1aad, Gültigkeit: 7197/3597s,
IPv6-Präfix: 2a02:908:ef20:fd7c::/62, Gültigkeit: 7198/3598s
- globale adresse ausschließlich per dhcpv6
ipv6 kann nicht aufgebaut werden
- globale adresse aus präfix
IPv6-Adresse: 2a02:908:ef20:fd7c::1, Gültigkeit: 7196/3596s,
IPv6-Präfix: 2a02:908:ef20:fd7c::/62, Gültigkeit: 7196/3596s


6360 mit DNS-Server, Präfix (IA_PD)
7390 mit Internetanbieter über LAN1 und:
- globale adresse automatisch aushandel
IPv6-Adresse: 2a02:908:ef20:fd00:c225:6ff:fe3d:1aad, Gültigkeit: 7196/3596s,
IPv6-Präfix: 2a02:908:ef20:fd7c::/62, Gültigkeit: 7197/3597s
- globale adresse ausschließlich per dhcpv6
ipv6 kann nicht aufgebaut werden
- globale adresse aus präfix
IPv6-Adresse: 2a02:908:ef20:fd7c::1, Gültigkeit: 7199/3599s,
IPv6-Präfix: 2a02:908:ef20:fd7c::/62, Gültigkeit: 7199/3599s

6360 mit DNS-Server, Präfix (IA_PD) und IPv6-Adresse (IA_NA) zuweisen
7390 mit Internetanbieter über LAN1 und:
- globale adresse automatisch aushandel
IPv6-Adresse: 2a02:908:ef20:fd00:c225:6ff:fe3d:1aad, Gültigkeit: 7186/3586s,
IPv6-Präfix: 2a02:908:ef20:fd7c::/62, Gültigkeit: 7186/3586s
- globale adresse ausschließlich per dhcpv6
IPv6-Adresse: 2a02:908:ef20:fd00:c225:6ff:fe3d:1aad, Gültigkeit: 7198/3598s,
IPv6-Präfix: 2a02:908:ef20:fd7c::/62, Gültigkeit: 7198/3598s
- globale adresse aus präfix
IPv6-Adresse: 2a02:908:ef20:fd7c::1, Gültigkeit: 7165/3565s,
IPv6-Präfix: 2a02:908:ef20:fd7c::/62, Gültigkeit: 7165/3565s


Erwähnte ich schon, dass AVM es meiner Meinung nach es bei der Fritte 6360 nicht gebacken bekommt das deligierte Prefix auch durch die eigenen Firewall zu lassen? :wand:

Egalus hat geschrieben:BTW, warum der Laptop 3 globale ipv6 Adressen hat weiss ich nicht, aber keine ist von extern erreichbar.

Privacy Extensions?
Die vorletzte aus der Liste sieht arg generiert aus ...
Die erste vom Screenshot ist übrigens komplett ungültig, die ist ja sogar außerhalb des Bereiches, den die 6360 zur Verfügung hat, geschweige denn außerhalb des Bereichs der 7390.
Vielleicht von einer alten Verbindung übrig.

An privacy extension hatte ich auch schon gedacht.
Aber wo die andere nicht aus dem Netz stammende herkommt kann ich mir nicht erklären.
Ohne Netzwerkkabel ist sie nicht da, stecke ich es ein (an der anderen Seite ist die 7390) erscheint sie nach kurzer Zeit.
Aber egal, as ist ja nicht das eigentliche Problem.

Das an die 7390 delegierte Präfix ist übrigens fast wie erwartet:
Es ist zwar nicht das erste freie (2a02:908:ef20:fd04::/62), wie ich erwartet hatte, sondern das letzte freie (2a02:908:ef20:fd7c::/62), was meine zweite Vermutung gewesen ist.


Ich hätte auch mit ersterem gerechnet, aber solange es gültig ist ist es mir eigentlich total egal ;)
Die Lösung für den DSLite Murx von Unitymedia: Business-Kunde mit statischer IPv4 Adresse werden.

Spass mit DS-Lite:
- OpenVPN an einen IPv4 Endpoint funktioniert über DSLite wenn man die MTU auf 1380 Bytes reduziert.
- Die Firewall des TC7200 ist binär. Alles an oder alles aus.
- Die FB6360 kann zwar IPv6 Prefix Delegation, AVM ist aber unfähig der Fritte dann beizubringen die Finger vom Prefix zu lassen => eingehender Verbindungsaufbau unmöglich.
Egalus
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2013, 07:38

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon sebr » 21.01.2014, 01:09

SpaceRat hat geschrieben:
Zum Vergleich: In der 7390 6.01 werkelt das DECT-Modul 4.38, in der 6.01 war es die 4.37, die 05.50 hatte 4.13 und ab 05.51 war es schon 4.17 und höher (Es gab mehrere 05.51)

Die 4.14 wäre also auf dem Stand irgendeiner Labor-Firmware zwischen 05.50 und 05.51 ... und nicht älter als 05.50, wie ich bisher dachte.


In den Witz-Fon's findet man diese Information unter dem Menüpunkt "Heimnetz" --> "Fritz!Box-Version".

Du meintest sicher, dass bei Firmware 6.00 die DECT-Version 4.37 war ;)

Nunja, abwarten. Bis jetzt hat sich hier an meinem Anschluss (50Mbit/s) noch kein Update eingefunden.
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6360 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.04
Ubiquiti UAP-LR
Fritz!Fon MT-F FW: 01.03.34
SNOM 320
sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 611
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon SpaceRat » 21.01.2014, 04:54

sebr hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:Zum Vergleich: In der 7390 6.01 werkelt das DECT-Modul 4.38, in der 6.00 war es die 4.37, die 05.50 hatte 4.13 und ab 05.51 war es schon 4.17 und höher (Es gab mehrere 05.51)

Du meintest sicher, dass bei Firmware 6.00 die DECT-Version 4.37 war ;)

Hab ich doch geschrieben :brüll: :zwinker: :D

sebr hat geschrieben:Nunja, abwarten. Bis jetzt hat sich hier an meinem Anschluss (50Mbit/s) noch kein Update eingefunden.

Je schneller der Anschluß, desto später das Update.

Nicht daß Unitymedia jemals das Ausrollen einer fehlerhaften Firmware gestoppt hätte, aber so sieht es wenigstens so aus, als ob.
Und wenn man diesen Traum einmal weiterspinnt, dann sind es halt die Benutzer mit den hochwertigsten Anschlüssen, die die besten Chancen haben, von fehlerhaften Firmwares verschont zu bleiben, wenn sich die Fehler vorher bei den "miesen Billigkunden" ;) schon gezeigt haben.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon Joerg123 » 21.01.2014, 09:57

nicht unbeding so simpel was die Update-Philosopie von UM angeht
ich hab z.B. nen 64MBit/s Anschluss (rein privat, war vor ~2 Jahren ein möglicher Tarif, ich glaub damals das schnellste) und bei mir kommen Updates auch immer erst sehr spät. Hab dazu mal gelesen, dass UM die 64MBit/s immer zum Schluss macht, weil auch die Business-Anschlüsse auf 64MBit/s laufen :(
und kam auch schon mal vor, dass ich garkein Update bekommen habe. Beim letzten per Email angekündigtem Update war das so (ich glaub die xxx.28er) - da gabs bei vielen Usern doch massive Probleme (womit auch immer), weshalb das Update dann komplett zurückgezogen wurde - dazu gabs dann aber keine Email mehr und diesen Service hat UM offensichtlich ersatzlos gestrichen (schon beim letzten Update auf 5.50 gabs keine Mail mehr)
dementsprechend hab ich auch noch 5.50 und ärgere mich weiter mit meinen Gigaset-Mobilteilen rum :)
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.50
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox
Joerg123
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon CarNie » 21.01.2014, 09:59

Hallo,

haben die Nutzer mit 50 MBit heute nacht das Update auf 6.00 bekommen. Bei mir wurde die Leitung um 00:55 Uhr unterbrochen und wieder aufgebaut. Allerdings läuft die FB immer noch mit 5.50.

Danke & Gruß

CarNie
3play Smart 50 incl. Telefon Komfort
Fritzbox 6360 mit FRITZ!OS 06.50 generic_50000_2500_ipv4_sip_wifi-on.bin
Toshiba 32L3443DG, CI+ Modul mit Highlights HD
CarNie
Übergabepunkt
 
Beiträge: 298
Registriert: 15.05.2011, 12:40
Wohnort: Oberhausen

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon Joerg » 21.01.2014, 10:02

Habe 3Play50 und noch 5.50.

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitragvon CarNie » 21.01.2014, 10:03

Joerg hat geschrieben:Habe 3Play50 und noch 5.50.

Jörg



Danke für die Info.
3play Smart 50 incl. Telefon Komfort
Fritzbox 6360 mit FRITZ!OS 06.50 generic_50000_2500_ipv4_sip_wifi-on.bin
Toshiba 32L3443DG, CI+ Modul mit Highlights HD
CarNie
Übergabepunkt
 
Beiträge: 298
Registriert: 15.05.2011, 12:40
Wohnort: Oberhausen

VorherigeNächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 5 Gäste