- Anzeige -

DynDns und 6360

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

DynDns und 6360

Beitragvon topmad » 12.10.2013, 12:34

Hallo

ich bin neu hier im Forum und habe mich auch schon in anderen Foren umgeschaut doch irgendwie schaffe ich kein DynDns herzustellen mit meiner FritzBox. Mein Ziel ist es, per Fernwartung von der Arbeit auf meinen Heimischen PC zugreifen zu können. Ich bin neu bei Unitymedia und habe einen DS_Lite-Tunnel, IPv4 über DS_Lite. Bin bei Afraid.org angemdelt und habe mir schon die Anleitung hier vom Forum durchgelesen, doch es funktioniert nicht. Bei Afraid.org habe ich eine Domain und die FritzBox 6360 habe ich mit dieser Adresse unter DynDns eingetrage. Jedoch updatet die FritzBox nicht. Bin was dieses Thema angeht relativ neu. Inzwischen versuche ich es über eine Woche und es klappt nicht. Bin für jede Hilfe dankbar.
topmad
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 12.10.2013, 11:19

Re: DynDns und 6360

Beitragvon Judgemen » 12.10.2013, 12:58

topmad hat geschrieben: Ich bin neu bei Unitymedia und habe einen DS_Lite-Tunnel, IPv4 über DS_Lite.



Hallo,

DS-Lite heißt du hast eine IPv6. Damit kannst du es imho vergessen den Zugriff über dyndns herzustellen. Ich hatte das gleiche Problem als ich den Vertrag hochgestuft habe und eine IPv6 bekommen hab. Ich wurde zum Glück wieder auf IPv4 umgestellt. Seitdem funktioniert auch der Fernzugriff und VPN wieder.
Dazu gibtes aber mehrere Threads hier. Einfach mal nach IPv6 suchen.
Grüße vom Judge :firefox:
_____________________________
Bild
Internet / VoIP: Unitymedia - 2play plus 100 mit Telefon-Komfort
Router:
AVM FRITZ!Box Fon WLAN 6360
Firmware: FRITZ!OS 06.04
AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270 v2 Switch und WLAN
Firmware: FRITZ!OS 06.05
AVM FRITZ!Box WLAN 3370 Switch und WLAN
Firmware: FRITZ!OS 06.20
Benutzeravatar
Judgemen
Kabelexperte
 
Beiträge: 113
Registriert: 02.03.2010, 21:42
Wohnort: Südhessen, Rhein-Main

Re: DynDns und 6360

Beitragvon topmad » 12.10.2013, 14:15

Danke für den Tip. DOch wie gesagt, ich habe ihier im Forum mich schon durchgelesen und selbst der Tip von viewtopic.php?f=53&t=25148 hat bei mir nicht funktioniert. Egal ob ich den Lösungsweg 1 oder 2 nehme
topmad
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 12.10.2013, 11:19

Re: DynDns und 6360

Beitragvon Kabelzecke » 12.10.2013, 17:06

Ich habe den Fernzugriff über MyFritz hinbekommen, trotz IPv6. Es funktioniert natürlich nur, wenn Du am Client-Rechner auch IPv6 installierst.
Kabelzecke
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 17.09.2013, 21:33

Re: DynDns und 6360

Beitragvon topmad » 12.10.2013, 18:01

ja das habe ich inzwischen auch schon gelesen. Doch an meinem Client Rechner, bekomme ich nur IPv4, da ich stets über das Hotel WLAN reingehe oder über meinen USB stick
topmad
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 12.10.2013, 11:19

Re: DynDns und 6360

Beitragvon SpaceRat » 12.10.2013, 18:34

Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: DynDns und 6360

Beitragvon GoaSkin » 25.10.2013, 16:50

Wenn man DYNDNS für IPv6 nutzen möchte - sorgt die Fritzbox dann eigentlich dafür, dass ALLE lokalen Systeme mit ihren IPv6-Adressen DynDNS bekommen oder sorgt ein in der FB eingerichtetes DynDNS nur dafür, dass die Fritzbox selbst per IPv6 unter einem Namen erreichbar ist?

Für IPv6 wäre es eine interessante Sache, wenn es eine Lösung gäbe, die Hostnamen per mDNS sammelt, um sie an einen richtigen DNS weiterzuleiten und aus rechner.fritz.box rechner.subdomain.dyndns-anbieter.com macht.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1093
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: DynDns und 6360

Beitragvon SpaceRat » 27.10.2013, 15:02

GoaSkin hat geschrieben:Wenn man DYNDNS für IPv6 nutzen möchte - sorgt die Fritzbox dann eigentlich dafür, dass ALLE lokalen Systeme mit ihren IPv6-Adressen DynDNS bekommen oder sorgt ein in der FB eingerichtetes DynDNS nur dafür, dass die Fritzbox selbst per IPv6 unter einem Namen erreichbar ist?

Der normale DynDNS-Eintrag in der Fritz!Box: Letzteres, wenn überhaupt.

GoaSkin hat geschrieben:Für IPv6 wäre es eine interessante Sache, wenn es eine Lösung gäbe, die Hostnamen per mDNS sammelt, um sie an einen richtigen DNS weiterzuleiten und aus rechner.fritz.box rechner.subdomain.dyndns-anbieter.com macht.

Das sollte so ähnlich sogar möglich sein:

Die Domäne, in der sich die Fritz!Box befindet, kann man ja einstellen.
Standardmäßig ist das "fritz.box", d.h. jedes Gerät im Heimnetz ist lokal auch über die URL <Gerätename>.fritz.box erreichbar:
Code: Alles auswählen
nslookup ultimo
...
Name:    ultimo.fritz.box
Addresses:  2001:4dd0:ff00:1234:21d:ecff:fe90:5678
          192.168.1.16


Die IPv6 ist dabei global gültig.

Registriert man sich nun eine subdomain bei afraid.org, also z.B. meinheimnetz.crabdance.org, in der Form, daß man einen NS-Eintrag (Name Server) mit dieser Adresse anlegt, dann ist eben die dort hinterlegte IP der Name Server der neuen Subdomäne meinheimnetz.crabdance.org.
Trägt man nun in der Fritz!Box als Domäne statt fritz.box eben dieses meinheimnetz.crabdance.org ein, dann hat man diesen Name Server auch schon ...

Danach muß man es "nur noch" hinkriegen, daß der DNS der Fritz!Box nach außen hin offen ist (Das ist er dann allerdings komplett, d.h. jeder Hinz und Kunz kann die Fritte dann als DNS nutzen). Außerdem liefert dieser DNS ja auch die LAN-IPv4 des Gerätes zurück, was weniger optimal ist. Stören sollte das beim externen Zugriff nicht weiter, weil der DNS-Rebind-Schutz im zugreifenden Netz deren Verwendung verhindern sollte, aber optimal ist es nicht.

Empfehlen würde ich es also nicht.

An einer anderen Lösung tüftle ich noch :)
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen


Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste