- Anzeige -

Internetgeschwindigkeit von real 60% bei W-Lan akzeptabel?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Internetgeschwindigkeit von real 60% bei W-Lan akzeptabel?

Beitragvon ruby » 24.08.2013, 18:20

Ich bin neuer Internetkunde bei Unitymedia mit bestellten 50 Mbit/sec und einer Fritzbox 6360 cable. Die Box steht im Keller (geht nicht anders wegen angeschlossener ISDN-Telefonanlage), und ich erreiche über W-Lan im ersten Obergeschoss laut diversen Speedtests durchweg Geschwindigkeiten von 30 bis 35 Mbit/sec, also rund 60% der bestellten Geschwindigkeit. Haltet ihr das angesichts der Randbedingungen (W-Lan, zwei Etagen usw.) für angemessen bzw. maximal oder könnte ich höhere Geschwindigkeiten erreichen, wenn ich beispielsweise ein Lan-Kabel von der Fritzbox ins Erdgeschoss legen ließe und dort einen Router anschlösse, der als Accesspoint konfiguriert würde? Das Obergeschoss möchte ich nicht so gerne verkabeln; denn der Aufwand hierfür ist mir zu groß. Vielen Dank.
ruby
Kabelneuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 23.11.2011, 18:14

Re: Internetgeschwindigkeit von real 60% bei W-Lan akzeptabe

Beitragvon robbe » 24.08.2013, 20:20

Ich denkeit der Geschwindigkeit kannst du unter den Bedingungen zufrieden sein. Eine Verlagerung des Wlan ins Erdzeschoss würde sicher nochmal was bringen, wahrscheinlich schaffst du dann auch die 50mbit.
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 812
Registriert: 19.02.2013, 18:11

Re: Internetgeschwindigkeit von real 60% bei W-Lan akzeptabe

Beitragvon GEidam » 27.08.2013, 11:08

Hallo,

eine Alternative wäre die Fritzbox ins Erdgeschoss zu verlegen.

Dann brauchst Du nur das dünnere und billigere Telefonkabel zur ISDN Anlage zu verlegen und kein LAN Kabel. Das spart auch den zus. WLAN Router/Access Point.

Ich hatte das selbe Problem, ISDN TK Anlage im Keller. Ich habe ein Telefonkabel ins Dachgeschoß gezogen und dort die Fritzbox aufgehängt. Vor dort "strahlt" sie in jeden Raum.

Gruß
GEidam
GEidam
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 11.08.2013, 16:46

Re: Internetgeschwindigkeit von real 60% bei W-Lan akzeptabe

Beitragvon ruby » 28.08.2013, 09:36

Danke für den Hinweis, GEidam. Abgesehen davon, dass ich bei dieser Variante einen Router und etwas Kabelkosten sparen würde, sehe ich jedoch keine wesentlichen Vorteile. Auch für ein Telefonkabel müssten Löcher gebohrt und ein Kabel verlegt werden. Hinzu käme, dass ich die Fritzbox in die Nähe meines Fernsehanschlusses stellen müsste, was unter sende- und empfangstechnischen Gesichtspunkten fürs W-Lan kein optimaler Standpunkt wäre.

Ich habe mir vorerst mal einen Steckdosenrepeater gekauft, mit dem ich den W-Lan-Bereich bei Bedarf bis in die letzte Ecke des Hauses und bis auf die Terrasse vergrößern kann. Die Geschwindigkeit wird dadurch zwar reduziert, ist aber für gelegentliche Anwendungen mit dem Macbook immer noch akzeptabel. Im Arbeitszimmer, wo mein PC steht, komme ich mit den rund 30 MBit Empfangsleistung (ohne Repeater) ganz gut zurecht, zumal ich vorher nur DSL 3000 hatte. Im Übrigen warte ich auf die nächste Renovierung. Dann wird es mir wohl leichter fallen, Löcher zu bohren und Kabel zu verlegen.
ruby
Kabelneuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 23.11.2011, 18:14

Re: Internetgeschwindigkeit von real 60% bei W-Lan akzeptabe

Beitragvon magruk » 28.08.2013, 11:24

Alternative: Einen weiteren Access Point per Powerline anschließen, z.B. http://www.avm.de/de/Produkte/FRITZPowerline/index.php
UM Anschluss: 200M/20M Triple Play, Telefon Plus
Hardware: AVM Fritz!Box 6490 Cable, Samsung Horizon, AVM Fritz!Fon C4, Apple APX, MikroTik RB751G, Synology DS114, Samsung UE55J6250, Apple TV4

Meine Beiträge sind aus persönlichem Interesse verfasst und geben ausschließlich eigene Meinung wieder. Zitate außerhalb dieses Forums nur mit meiner Genehmigung.
Benutzeravatar
magruk
Kabelexperte
 
Beiträge: 155
Registriert: 07.02.2010, 11:44
Wohnort: Wuppertal, NRW, Germany

Re: Internetgeschwindigkeit von real 60% bei W-Lan akzeptabe

Beitragvon ruby » 28.08.2013, 16:49

Das hört sich gut an. Aber wie ist es dabei mit der Geschwindigkeit? Erhöht die sich, so als wenn der PC unmittelbar mit LAN-Kabel an der Fritzbox angeschlossen wäre oder nimmt sie ab wie bei einem Repeater?
ruby
Kabelneuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 23.11.2011, 18:14

Re: Internetgeschwindigkeit von real 60% bei W-Lan akzeptabe

Beitragvon magruk » 28.08.2013, 17:22

Das ist in der Regel eine gebridgte Verbindung, also eher wie ein Ethernetkabel. Der "Repeater-Effekt" tritt dabei nicht auf. Allerdings sind die Netto-Datenraten der Powerline-Adapter deutlich niedriger als die angegebene Brutto-Bandbreite (also ähnlich wie bei WLAN), mit ca. 100 Mbit/s kann man aber schon rechnen...
UM Anschluss: 200M/20M Triple Play, Telefon Plus
Hardware: AVM Fritz!Box 6490 Cable, Samsung Horizon, AVM Fritz!Fon C4, Apple APX, MikroTik RB751G, Synology DS114, Samsung UE55J6250, Apple TV4

Meine Beiträge sind aus persönlichem Interesse verfasst und geben ausschließlich eigene Meinung wieder. Zitate außerhalb dieses Forums nur mit meiner Genehmigung.
Benutzeravatar
magruk
Kabelexperte
 
Beiträge: 155
Registriert: 07.02.2010, 11:44
Wohnort: Wuppertal, NRW, Germany


Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste