- Anzeige -

FritzBox Störung

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

FritzBox Störung

Beitragvon MarkusMue » 08.08.2013, 10:09

Hallo zusammen,

ich habe mal ne Frage an das Forum, da ich den Fehler hier nicht finden kann.

Ich habe eine FritzBox 6360 mit einem 3Play Anschluss und einer 50000er Leitung. Angeschlossen sind ein DECT Telefon per Kabel und ein ISDN Telefon direkt per Funk.

Die Box stürzt in unregelmäßigen Abständen immer wieder ab. Mindestens aber einmal pro Tag. Manchmal bis fünf mal pro Tag. Dann sind die grünen Lampen erloschen (wLan, Power und DECT) und alle Lampen leuchten schwach rot. Firmwear reset wurde durchgeführt, die Kabel sind von einem Techniker durchgemessen worden (werte alle super), der Hausanschluss ist auch in Ordnung und ich habe mittlerweile die Datenleitung räumlich von allen anderen Leitungen getrennt.

Von Unitimedia lautet die Supportantwort:

"die von Ihnen beschriebene Störung lässt in der Regel auf eine Systembeeinträchtigung oder einen Mangel der Signalzuführung schließen. Unsere technische Abteilung wurde mit der Behebung dieser Beeinträchtigung beauftragt. Sollte eine Prüfung Ihrer technischen Einrichtung notwendig werden, wird sich einer unserer Servicetechniker in Kürze mit Ihnen oder dem genannten Ansprechpartner in Verbindung setzen."


Hat hier jemand auch schon mal das Problem gehabt?

Danke und Gruß

Markus
MarkusMue
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 08.08.2013, 09:50

Re: FritzBox Störung

Beitragvon Joerg123 » 09.08.2013, 11:36

also verstehe ich mal so, dass du ein DECT-Telefon mit Basisstation am analogen Anschluss hast und ein DECT-Handteil (was zu einem ISDN Telefon gehört, aber eigentlich egal) direkt am DECT der Fritzbox angemeldet hast ?!
Vorallem wenn die DECT-Station nahe der Fritzbox steht, könnt ich mir gut vorstellen, dass die sich gegenseitig stören. Je nachdem was dir leichter fällt, würde ich die DECT-Basisstation mal abschalten (und das dazugehörige Handteil direkt an der Fritzbox anmelden).
Alternativ, bzw wenn es nichts bringt, halt das direkt angemeldete DECT-Handteil ausschalten (und DECT an der Fritzbox auch).

Nutzt du WLan ? wenn NEIN, das vielleicht mal deaktivieren

Was für Geräte hängen denn via Kabel an der Fritzbox ?
unter "Datenleitungen räumlich von allen anderen Leitungen getrennt" kann ich mir nix vorstellen (zumindest an der Fritzbox laufen sie ja wieder zusammen, was grundsätzlich auch OK ist)
Auch hier wäre es halt sinnvoll die Geräte mal zu trennen, Probleme durch defekte Netzwerkkarten, Kabel, oder Netzeile der Endgeräte sind auch eine Möglichkeit für den Absturz

Also wo die Box reproduzierbar wenigstens einmal am Tag rebootet, ja nicht wirklich schwer das dafür verantwortliche Endgerät zu finden (egal ob analoges Telefon, DECT-Telefon, WLan- oder Lan-Gerät)

Und wenn du weisst was da stört, wird man dir vielleicht weiterhelfen können
und Angaben zu den verwendeten Geräten (Modelle) werden die Chance auf eine Lösung sicherlich nicht negativ beeinflussen *g*
denn wenn du hier im Forum bereits gesucht hast, dann wirst du ja unzählige Postings gelesen haben bezüglich Fritzbox-Abstürtzen - eine pauschale Lösung gibt es dafür aber nicht, wie du ja bereits weisst
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.50
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox
Joerg123
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 29.09.2011, 18:27


Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste