- Anzeige -

Fritz!Box 6360: Anrufe in Abwesenheit und LED auf Handteil

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Re: Fritz!Box 6360: Anrufe in Abwesenheit und LED auf Handte

Beitragvon Farmall » 23.09.2013, 19:56

Bin seit Freitag mit meinem Telefonanschluss von Vodafone zu UM portiert und hab bei
4 Gigaset keine LED.Anzeige für verpasste Anrufe mehr.
...hab mir den Thread hier und im KD Forum durchgelesen und sowohl hier als auch dort,
nur über Gigasetgeräte gelesen die keine Benachrichtung mehr anzeigen.
Auf der Fritz Seite steht "Geräte anderer Hersteller z.B. Gigaset"

Mir stellt sich daher Frage ob andere Hersteller ausser AVM davon nicht betroffen sind ?

Wenn ja welche ?

Danke im Voraus
Benutzeravatar
Farmall
Kabelneuling
 
Beiträge: 38
Registriert: 04.04.2012, 11:20
Wohnort: Neuss

Re: Fritz!Box 6360: Anrufe in Abwesenheit und LED auf Handte

Beitragvon SpaceRat » 24.09.2013, 06:01

Farmall hat geschrieben:Bin seit Freitag mit meinem Telefonanschluss von Vodafone zu UM portiert und hab bei 4 Gigaset keine LED.Anzeige für verpasste Anrufe mehr.
...hab mir den Thread hier und im KD Forum durchgelesen und sowohl hier als auch dort, nur über Gigasetgeräte gelesen die keine Benachrichtung mehr anzeigen.
Auf der Fritz Seite steht "Geräte anderer Hersteller z.B. Gigaset"

Mir stellt sich daher Frage ob andere Hersteller ausser AVM davon nicht betroffen sind ?

Wenn ja welche ?

Dazu muß man etwas weiter ausholen:

Die Fritz!Box arbeitet als DECT-Basis und als solche natürlich auch mit allen DECT-kompatiblen Handgeräten anderer Hersteller mindestens im Rahmen dessen, was in DECT-GAP spezifiziert ist.
Nun definiert DECT-GAP (Generic Access Profile) sehr wenig, eigentlich sogar fast nix, nämlich nur, daß man mit dem Handteil telefonieren kann, wenn man es schafft, das Teil an der Basis anzumelden.

Sprich: Alles, was über die Wahlfunktion der Zifferntasten und den Rufaufbau hinausgeht, ist proprietär und kann sich von Hersteller zu Hersteller unterscheiden.
Wenn man sich z.B. mal diese Panasonic-Geräte anguckt, dann wird man im Vergleich zu einem Gigaset oder AVM MT-X schon mal feststellen, daß die gar keine "Int"-Taste haben.

Wenn nun die Fritz!Box überhaupt solche Funktionen unterstützt, wie z.B. die Signalisierung verpasster Anrufe am Handteil oder Interntelefonie mit der Int-Taste, dann basiert das auf harter Arbeit, nämlich reverse engineering. In den USA wäre das sogar strafbar.
Aber auch hierzulande macht man sich damit keine Freunde:
Vorwurf Patentverletzung: Gigaset verklagt Modemhersteller AVM

Was ich damit sagen will:
Wenn überhaupt über reine Telefonie hinaus irgendwas mit einem Gigaset - oder einem anderen Handteil, das nicht von SwissVoice/AVM-Handteil stammt - an einer Fritz!Box funktioniert, dann ist das ein Bonbon, denn es ist eben nicht einfach ein Standard, den man nur implementieren muß, sondern echte Arbeit, für das AVM so ein Handteil selber analysieren muß. Dementsprechend enthält auch fast jede neue Firmware wiederum ein neues DECT-Modul, das irgendwelche Änderungen in der Interoperabilität mitbringt. Manchmal kommt es sogar dazu, daß eine neue Version mit dem einen Handteil schlechter funktioniert als vorher, weil man für ein anderes Handteil eine Änderung eingebaut hat ...
Es ist also eben keine Selbstverständlichkeit oder gar ein zugesagtes Feature, weder seitens AVM noch seitens Unitymedia, daß Gigaset-Handteile recht gut an der Fritz!Box arbeiten. Ein BMW-Tankdeckel kann auf den Tank eines Audi passen, muß aber nicht. Dafür kann ich weder Audi noch BMW verantwortlich machen. Panasonic-Handteile funktionieren z.B. tatsächlich nur mit der Grundfunktionalität "Telefonieren" an einer Fritz!Box.
Wer sicher sein will, daß wirklich alles funktioniert, muß sich entweder ein original AVM-Handteil kaufen, dann kann er die Funktionalität von AVM einfordern, oder eben auch eine Gigaset-Basis, damit er Gigaset darauf festnageln kann, daß das Gigaset-Handteil komplett funktioniert.

Hier findet man übrigens eine Aufstellung dessen, was von welchem Handteil an einer Fritz!Box DECT-Basis funktioniert, ggf. mit Angabe der Firmware-Nummer, über die man dann auch ermitteln kann, welchen Versionsstand das DECT-Modul dafür haben muß.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Fritz!Box 6360: Anrufe in Abwesenheit und LED auf Handte

Beitragvon albatros » 24.09.2013, 16:10

Welche Routerhersteller bieten überhaupt Geräte mit integrierter DECT-Basis an?

Im Notfall betreibt man seine Gigaset-Basis an der Fritzbox, dann werden entgangene Anrufe weiterhin signalisiert.
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option
albatros
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 988
Registriert: 21.01.2009, 18:49

Re: Fritz!Box 6360: Anrufe in Abwesenheit und LED auf Handte

Beitragvon Farmall » 24.09.2013, 21:21

SpaceRat hat geschrieben:
Farmall hat geschrieben:Bin seit Freitag mit meinem Telefonanschluss von Vodafone zu UM portiert und hab bei 4 Gigaset keine LED.Anzeige für verpasste Anrufe mehr.
...hab mir den Thread hier und im KD Forum durchgelesen und sowohl hier als auch dort, nur über Gigasetgeräte gelesen die keine Benachrichtung mehr anzeigen.
Auf der Fritz Seite steht "Geräte anderer Hersteller z.B. Gigaset"

Mir stellt sich daher Frage ob andere Hersteller ausser AVM davon nicht betroffen sind ?

Wenn ja welche ?

Dazu muß man etwas weiter ausholen:

Die Fritz!Box arbeitet als DECT-Basis und als solche natürlich auch mit allen DECT-kompatiblen Handgeräten anderer Hersteller mindestens im Rahmen dessen, was in DECT-GAP spezifiziert ist.
Nun definiert DECT-GAP (Generic Access Profile) sehr wenig, eigentlich sogar fast nix, nämlich nur, daß man mit dem Handteil telefonieren kann, wenn man es schafft, das Teil an der Basis anzumelden.

Sprich: Alles, was über die Wahlfunktion der Zifferntasten und den Rufaufbau hinausgeht, ist proprietär und kann sich von Hersteller zu Hersteller unterscheiden.
Wenn man sich z.B. mal diese Panasonic-Geräte anguckt, dann wird man im Vergleich zu einem Gigaset oder AVM MT-X schon mal feststellen, daß die gar keine "Int"-Taste haben.

Wenn nun die Fritz!Box überhaupt solche Funktionen unterstützt, wie z.B. die Signalisierung verpasster Anrufe am Handteil oder Interntelefonie mit der Int-Taste, dann basiert das auf harter Arbeit, nämlich reverse engineering. In den USA wäre das sogar strafbar.
Aber auch hierzulande macht man sich damit keine Freunde:
Vorwurf Patentverletzung: Gigaset verklagt Modemhersteller AVM

Was ich damit sagen will:
Wenn überhaupt über reine Telefonie hinaus irgendwas mit einem Gigaset - oder einem anderen Handteil, das nicht von SwissVoice/AVM-Handteil stammt - an einer Fritz!Box funktioniert, dann ist das ein Bonbon, denn es ist eben nicht einfach ein Standard, den man nur implementieren muß, sondern echte Arbeit, für das AVM so ein Handteil selber analysieren muß. Dementsprechend enthält auch fast jede neue Firmware wiederum ein neues DECT-Modul, das irgendwelche Änderungen in der Interoperabilität mitbringt. Manchmal kommt es sogar dazu, daß eine neue Version mit dem einen Handteil schlechter funktioniert als vorher, weil man für ein anderes Handteil eine Änderung eingebaut hat ...
Es ist also eben keine Selbstverständlichkeit oder gar ein zugesagtes Feature, weder seitens AVM noch seitens Unitymedia, daß Gigaset-Handteile recht gut an der Fritz!Box arbeiten. Ein BMW-Tankdeckel kann auf den Tank eines Audi passen, muß aber nicht. Dafür kann ich weder Audi noch BMW verantwortlich machen. Panasonic-Handteile funktionieren z.B. tatsächlich nur mit der Grundfunktionalität "Telefonieren" an einer Fritz!Box.
Wer sicher sein will, daß wirklich alles funktioniert, muß sich entweder ein original AVM-Handteil kaufen, dann kann er die Funktionalität von AVM einfordern, oder eben auch eine Gigaset-Basis, damit er Gigaset darauf festnageln kann, daß das Gigaset-Handteil komplett funktioniert.

Hier findet man übrigens eine Aufstellung dessen, was von welchem Handteil an einer Fritz!Box DECT-Basis funktioniert, ggf. mit Angabe der Firmware-Nummer, über die man dann auch ermitteln kann, welchen Versionsstand das DECT-Modul dafür haben muß.



Arbeitest du bei AVM ?
Soviel Lesestoff und nichts hilfreiches zu einer ganz einfachen Frage, die ich gerne nochmal stelle!

Gibt es ausser AVM noch einen anderen Hersteller bei dem die Benachrichtigungs LED auf einer 6360
mit 5.50 funktioniert ?



Das von dir beschrieben Bonbon war vor dem Update der 6360 auf die Firmware 5.50 Standard,
und da ich nicht einsehe, das Rechtsstreitigkeiten auf meinem Rücken ausgetragen werden,
stell ich mir lieber neben mein Gigaset ein Telefon der Marke XY nur zum blinken,bevor ich ein Fritz!Fon kaufe.
Das blinken der Fritrzbox ist für mich leider keine Alternative, steht ein Stockwerk höher.

albatros hat geschrieben:Welche Routerhersteller bieten überhaupt Geräte mit integrierter DECT-Basis an?

Im Notfall betreibt man seine Gigaset-Basis an der Fritzbox, dann werden entgangene Anrufe weiterhin signalisiert.


Bei einer Rufnummer würde ich das genau so machen, aber bei 3 ?
Benutzeravatar
Farmall
Kabelneuling
 
Beiträge: 38
Registriert: 04.04.2012, 11:20
Wohnort: Neuss

Re: Fritz!Box 6360: Anrufe in Abwesenheit und LED auf Handte

Beitragvon kyle » 25.09.2013, 09:07

Du könntest dir eine gigaset-DECT-Basis mit VoIP kaufen, z.b. die hier:
http://www.gigaset.com/de_DE/shop/gigaset-c610-ip.html

Damit kannst du auf 3 verschiedenen Handteilen 3 (externe) Gespräche führen. Eine Leitung wird analog an die FB angeschlossen, die anderen beiden "leitungen" per VoIP in der FB eingerichtet.

Allerdings gebe ich zu, dass 90€ für eine Funktionalität, die schätzungweise durch die Änderung von 3 Zeilen Code erledigt wäre deutlich zuviel Geld ist. Womit wir zu dem Problem kommen, dass die Fritzboxen bei UM nur gemietet sind und nicht mit eigener Firmware versehen werden können, sonst könnte man selbst seine eigene Firmware drauf machen (Freetz o.ä.). :wein: :zerstör:
kyle
Kabelexperte
 
Beiträge: 166
Registriert: 26.05.2013, 16:31
Wohnort: Dortmund

Re: Fritz!Box 6360: Anrufe in Abwesenheit und LED auf Handte

Beitragvon SpaceRat » 25.09.2013, 10:18

kyle hat geschrieben:Womit wir zu dem Problem kommen, dass die Fritzboxen bei UM nur gemietet sind und nicht mit eigener Firmware versehen werden können, sonst könnte man selbst seine eigene Firmware drauf machen (Freetz o.ä.). :wein: :zerstör:

Damit kommen wir aber auch zu dem Punkt, daß es etwas befremdlich ist, seine heimische Infrastruktur von einem geliehenen Gerät abhängig zu machen.

Ich kann auf meiner Fritz!Box 7390 eben nicht nur eigene oder auch nur andere Firmwares aufspielen (Bei mir funktionieren auch die LED an den Handteilen), nein, die Fritz!Box gehört mir eben auch und ich steh nicht irgendwann ganz ohne DECT-Basis da. Zudem habe ich ja auch noch eine echte Gigaset-Basis (SX255), die ich verwenden könnte ...
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Fritz!Box 6360: Anrufe in Abwesenheit und LED auf Handte

Beitragvon Lifeforce67 » 25.09.2013, 18:12

Der Witz ist doch das der Support von UM bzw.AVM auf Anfragen zu dem Thema dem Kunden folgende Mail schickt.

Die von Ihnen gemeldete Störung ist bereits durch unsere Technikabteilung in Bearbeitung.Wir bitten Sie um ein wenig Geduld und danken für Ihr Verständnis.
oder
Wir arbeiten an einer Lösung und werden diese so schnell wie möglich in
einem Firmware-Update für die FRITZ!Box bereitstellen.

Wenn ich als Kunde so eine Mail auf meine Anfrage bekomme gehe ich davon aus das dieses Problem auch schnell behoben wird.
Lifeforce67
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 77
Registriert: 27.11.2011, 20:56

Re: Fritz!Box 6360: Anrufe in Abwesenheit und LED auf Handte

Beitragvon SpaceRat » 26.09.2013, 20:20

Lifeforce67 hat geschrieben:Der Witz ist doch das der Support von UM bzw.AVM auf Anfragen zu dem Thema dem Kunden folgende Mail schickt.

Die von Ihnen gemeldete Störung ist bereits durch unsere Technikabteilung in Bearbeitung.Wir bitten Sie um ein wenig Geduld und danken für Ihr Verständnis.
oder
Wir arbeiten an einer Lösung und werden diese so schnell wie möglich in
einem Firmware-Update für die FRITZ!Box bereitstellen.

Wenn ich als Kunde so eine Mail auf meine Anfrage bekomme gehe ich davon aus das dieses Problem auch schnell behoben wird.

Im Prinzip ist das Problem auch längst behoben: Mit dem DECT-Modul, das in der Fritz!Box 7390 mit Firmware 05.52 verwendet wird, tritt das Phänomen nicht auf.

Leider kann der Benutzer aber bei einer Kabel-Fritte nicht selber entscheiden, ob und wann er ein Firmware-Update macht. Das liegt letztlich allein an Unitymedia, wenn wir es mal als gegeben voraussetzen, daß AVM eine solche neue Version zur Verfügung stellt oder stellen könnte (Für alle anderen aktuell gepflegten Boxen erscheinen neue Firmwares ja auch von ein paar Tagen abgesehen gleichzeitig).
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Fritz!Box 6360: Anrufe in Abwesenheit und LED auf Handte

Beitragvon heikohol » 05.01.2014, 20:36

Gibt es etwas neues zu diesem Thema? Ist eine neue FW in Sicht mit der das Benachrichtigungsproblem behoben ist?
heikohol
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.01.2014, 20:33

Re: Fritz!Box 6360: Anrufe in Abwesenheit und LED auf Handte

Beitragvon Joerg » 05.01.2014, 22:08

heikohol hat geschrieben:Gibt es etwas neues zu diesem Thema? Ist eine neue FW in Sicht mit der das Benachrichtigungsproblem behoben ist?

KabelBW rollt Fritz!OS 6.0 aus; da in den aktuellen Firmwares von AVM das Problem eigentlich gefixt ist steht zu hoffen, dass mit 6.0 Besserung eintritt (hängt vermutlich am DECT-Modul der F!B, hoffentlich baut UM/AVM da keinen Murks und packt das richtige Firmware-Untermodul dazu).
Wann UM das ausrollt weiss ich nicht, meine aber in einem Thread hier was von der 3. Januarwoche als Rollout-Beginn gelesen zu haben...

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

VorherigeNächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste