- Anzeige -

WLAN Router 6320

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

WLAN Router 6320

Beitragvon bruese » 31.05.2013, 15:54

Hallo,

ich habe seit 2 Wochen 3 play 50 plus. Der WLAN Router 6320 steht ca 10 Meter von meinem IMac entfernt. Getrennt durch eine Wand, ich lasse aber die Türen ( die Räume sind schräg versetzt) zwecks besserer Verbindung im geöffnet.
Ich habe an mehreren Tagen die Geschwindigkeit gemessen, anstatt 50 MBit's erreiche ich zwischen 20 und maximal 39 MBit's.
Ist es möglich, den Router 6320 durch einen höherwertigen Router von AVM zu ersetzen und dadurch höhere Geschwindigkeiten zu erreichen.

Danke für eure Antworten

Gruß Detlef
bruese
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.05.2013, 15:10

Re: WLAN Router 6320

Beitragvon magruk » 31.05.2013, 16:12

Wenn ich mir einen Tipp erlauben darf: Da Apple nur bei 5 GHz über 150 Mbit/s zulässt, würde ich einfach einen guten 5GHz Access Point per Gbit-Ethernetkabel an die Fritz!Box anschließen.
Bei mir erfüllt der ASUS EA-N66 diese Aufgabe ganz gut (bis ca. 400 Mbit/s durch 2 Wände), es gibt aber bestimmt auch was von TP-Link, Trendnet, etc...
UM Anschluss: 200M/20M Triple Play, Telefon Plus
Hardware: AVM Fritz!Box 6490 Cable, Samsung Horizon, AVM Fritz!Fon C4, Apple APX, MikroTik RB751G, Synology DS114, Samsung UE55J6250, Apple TV4

Meine Beiträge sind aus persönlichem Interesse verfasst und geben ausschließlich eigene Meinung wieder. Zitate außerhalb dieses Forums nur mit meiner Genehmigung.
Benutzeravatar
magruk
Kabelexperte
 
Beiträge: 155
Registriert: 07.02.2010, 11:44
Wohnort: Wuppertal, NRW, Germany

Re: WLAN Router 6320

Beitragvon caliban2011 » 31.05.2013, 21:43

bruese hat geschrieben:Ist es möglich, den Router 6320 durch einen höherwertigen Router von AVM zu ersetzen

Nein
UM 3Play 100MBit | FB6360
caliban2011
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 23:09
Wohnort: MH

Re: WLAN Router 6320

Beitragvon bruese » 02.06.2013, 14:52

Unitymedia hat mir folgende Antwort geschickt:

es besteht die Möglichkeit, die Wlan-Stabilität der Fritz!Box 6320 zu verbessern. Gehen Sie dazu bitte wie folgt vor:

Verbinden Sie PC oder Laptop per LAN-Kabel mit Ihrer Fritz!Box und rufen Sie über Ihren Internet-Browser (Internet Explorer, Firefox o.ä.) die Seite http://fritz.box auf.

Klicken Sie links im Menü auf den Punkt „System“. Wenn dieser Punkt aufgeklappt ist, wählen Sie bitte „Ansicht“ um dort die erweiterte Ansicht zu aktivieren. Dies mit „Übernehmen“ bestätigen.

Klicken Sie nun links im Menü auf WLAN. Dort sollten Sie zunächst den Netzwerknamen (SSID) ändern und dann unter der Liste der bekannten WLAN Geräte bei dem Punkt „Die angezeigten WLAN Geräten dürfen untereinander kommunizieren“ den Haken entfernen. Im Anschluss klicken Sie bitte „Übernehmen“ an.

Als nächstes wählen Sie nun die Auswahl „Funkkanal“ und setzen den Punkt bei „Funkkanaleinstellungen anpassen“.

Klicken Sie die oberste Auswahl WLAN Standard 802.11n+g an und prüfen anhand der WLAN Grafik, auf welchem WLAN Kanal wenig Betrieb ist. Diesen Kanal wählen Sie bitte aus. Die Auswahl bitte wieder mit „Übernehmen“ bestätigen.

Nun klicken Sie noch links im Menü auf Sicherheit und wählen dort den WPA Modus WPA2(CCMP) und übernehmen diese Einstellung (sollten Sie einen älteren WLAN Adapter haben, der diesen Modus nicht unterstützt, wählen Sie bitte WPA(TKIP)). Die Fritz!Box zeigt Ihnen jetzt noch einmal die WLAN Infos zum Ausdrucken/Speichern an.

Nun klicken Sie oben-mittig auf der Seite auf den Punkt „WPS-Schnellverbindung“ und entfernen den Haken bei „WPS aktiv“. Dann ein letztes Mal die Einstellungen sichern.

Nun können Sie die Kabelverbindung trennen und eine neue WLAN Verbindung zu dem von Ihnen umbenannten Netzwerk (SSID) herstellen. Achten Sie bitte auch darauf, dass die Fritz!Box möglichst nicht neben anderen elektronischen Geräten oder direkt am Fenster steht.
bruese
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.05.2013, 15:10

Re: WLAN Router 6320

Beitragvon piotr » 03.06.2013, 13:35

Die Tipps von UM kannst Du in die Tonne treten, da technisch bedingt nicht mehr mit der 6320 geht als das was Du bereits als Max-Wert bekommen hast.;)

Erwarte mit der 6320 keine Wunder.

Die Fritzbox 6320 hat zwar als WLAN ein 802.11n, aber...
das ist nur die Sparvariante mit max 150 Mbit/s brutto.

D.h. Du kannst unter optimalen Bedingungen (d.h. keine Waende/Decken dazwischen, keine stoerenden WLANs der Nachbarn) nur mit max 60-70 Mbit/s netto ueber das WLAN der 6320 rechnen.
Da das WLAN der 6320 aber nur im 2,4 GHz senden kann und dieses oft bereits ueberfuellt, geht sehr oft bereits nur max 30-40 Mbit/s netto drueber.
50 Mbit/s ueber das WLAN der 6320 wirst Du in der Realitaet eher selten sehen.


Und da auch die WLAN-Reichweite der 6320 nicht so super ist... wirst Du mit der 6320 allein nicht viel aendern koennen.


Die 6320 von UM ist nur gegen eine andere 6320 tauschbar.
Oder mit 5 Euro mehr pro Monat gegen eine 6360.
Die 6360 hat ein 802.11n mit max 300 Mbit/s brutto.
Dort ist mehr drin. Aber erwarte dort auch keine Wunder.


Auch wenn es nicht das ist was Du hoeren willst:
Lass es mit dem WLAN der von UM ausgelieferten 6320 / 6360 sein und stelle Dir einen eigenen WLAN Access Point auf.
Router Empfehlungen gibt es genug im Forum.
Z.B. reicht bei bis zu knapp 100 Mbit/s der Asus RT-N56U oder Netgear WNDR3700 aus (Bei 150 Mbit/s netto muesste es dann schon ein 802.11n mit max 450 Mbit/s brutto oder mit 802.11ac sein).
Dann hast Du Ruhe und kannst Dein WLAN gleichzeitig im 2,4 und 5 GHz Band nutzen.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: WLAN Router 6320

Beitragvon ozpek » 04.06.2013, 16:54

piotr hat geschrieben:Auch wenn es nicht das ist was Du hoeren willst:
Lass es mit dem WLAN der von UM ausgelieferten 6320 / 6360 sein und stelle Dir einen eigenen WLAN Access Point auf.
Router Empfehlungen gibt es genug im Forum.
Z.B. reicht bei bis zu knapp 100 Mbit/s der Asus RT-N56U oder Netgear WNDR3700 aus (Bei 150 Mbit/s netto muesste es dann schon ein 802.11n mit max 450 Mbit/s brutto oder mit 802.11ac sein).
Dann hast Du Ruhe und kannst Dein WLAN gleichzeitig im 2,4 und 5 GHz Band nutzen.


Wie funktioniert das genau ? Kannst du mir das beschreiben ? Danke.
ozpek
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 28.05.2013, 15:30

Re: WLAN Router 6320

Beitragvon Knifte » 04.06.2013, 17:32

Na ganz einfach WLAN in der 6360 oder 6320 ausschalten und einen anderen Router, der WLAN ordentlich kann an einen LAN-Port der FritzBox anschliessen und diesen entsprechend konfigurieren.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: WLAN Router 6320

Beitragvon ozpek » 04.06.2013, 18:03

Knifte hat geschrieben:Na ganz einfach WLAN in der 6360 oder 6320 ausschalten und einen anderen Router, der WLAN ordentlich kann an einen LAN-Port der FritzBox anschliessen und diesen entsprechend konfigurieren.


Habe die FB an einen Speedport W502v mit einem LAN-Kabel angeschlossen genau wie du geschrieben hast. Aber es hat sich nix getan, die LED´s blinken ganz kurz auf und dann tut sich gar nix. Auf die Konfigurationsseite kann ich auch nicht zugreifen. Kann mir jemand weiterhelfen ? Vielen Dank.
ozpek
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 28.05.2013, 15:30


Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste