- Anzeige -

Statische IP bei Business - wie technisch realisiert?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Statische IP bei Business - wie technisch realisiert?

Beitragvon kju » 26.05.2013, 17:34

Mal sehen, ob sich hier wer findet, der dazu was sagen kann. Alternativ wäre auch interessant, wenn sich jemand meldet, der einen solchen Anschluss hat und bereit wäre, mal auszuprobieren auf seiner 6360 http://<ip-der-6360>/support.lua aufzurufen (die Ausgabe sollte dann aber nicht hier öffentlich gepostet werden).

Ich frage mich wie die technische Realisierung der statischen IPs bei den Business-Anschlüssen aussieht. Für mich sind derzeit zwei Szenarien denkbar:

- FBF6360 macht normal DHCP am Kabelanschluss und bekommt eine weitere statische IP, die aber so nicht sichtbar gemacht wird. UM routet das Subnetz auf diese Statische IP.
- FBF6360 bekommt wie Neukunden nur noch einen IPv6-Adresse zugewiesen und tunnelt die Adressen des Subnetzes über DS-Lite/AFTR. Das würde auch passen, weil bei DS-Lite/AFTR das Kundengerät eh kein NAT mehr macht, sondern die ihm präsentierten (normalerweise RFC1918) IPs so durchleitet, und erst das Carrier Grade NAT diese verarbeitet.

Meine Vermutung ist ja, daß es die zweite Methode ist, weil die sich wahrscheinlich ohne großen Aufwand in die Architektur mit DS-Lite und Carrier Grade NAT integrieren lassen würde. Dabei würde das CGN halt dann kein NAT mehr machen und es vermutlich zu wenig bis keinen Problemen kommen wie sie die anderen Kunden haben. Technisch schöner fände ich aber die erste Methode.

Also, weiß wer was oder hat den passenden Anschluss und Lust bei der Wahrheitsfindung zu helfen?
kju
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 54
Registriert: 20.10.2008, 20:39

Re: Statische IP bei Business - wie technisch realisiert?

Beitragvon Fleischer » 26.05.2013, 20:27

Fleischer
Kabelexperte
 
Beiträge: 241
Registriert: 02.08.2012, 17:51

Re: Statische IP bei Business - wie technisch realisiert?

Beitragvon Snuffchen » 26.05.2013, 22:34

Meine 6360 läuft im Bridgemode mit einem öffentlichen /29 Netz

Auf dem Wan-Interface hat sie eine 10er IP-Adresse und "intern" eine Adresse aus dem /29er Netz. Also eher dein Szenario 1. Kann dir morgen gerne mal einen Auszug aus den Supportdaten mailen?!?!

Gruß Patrick
Unitymedia Business Office Internet & Phone 400 (450 Mbit/s Download und 20 Mbit/s Upload)
AVM FRITZ!Box 6490 Cable, FRITZ!OS 06.50, AVM FRITZ!Box 7490, FRITZ!OS 6.51, AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270 v2, FRITZ!OS 6.06
FRITZ!WLAN Repeater 1750E, FRITZ!OS 06.32 AVM FRITZ!WLAN Repeater DVB-C, FRITZ!OS 06.32 AVM FRITZ!Fon C4, Firmware 3.68,
AVM FRITZ!Fon M2, Firmware 3.67, Gigaset S810H, Asterisk 11.13.1~dfsg-2+b1 auf Raspberry Pi 2 B
Snuffchen
Kabelexperte
 
Beiträge: 133
Registriert: 02.10.2009, 09:05
Wohnort: Waldems


Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 11 Gäste