- Anzeige -

2play: welche FritzBox sinnvoll?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

2play: welche FritzBox sinnvoll?

Beitragvon smillo1 » 11.05.2013, 15:31

Liebe ForumsteilnehmerInnen,

wir haben einen 2play-Anschluss und ein Motorola-Kabel-Modem.
Gerne wollen wir uns eine Fritzbox zulegen für den W-Lan-Betrieb. Müssen wir auf etwas achten, können alle Boxen eingesetzt werden, sind manche vielleicht technisch zu modern für den Betrieb?

Über ein paar hilfreiche Rückmeldungen freue ich mich!

Smillo
smillo1
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 11.05.2013, 15:25

Re: 2play: welche FritzBox sinnvoll?

Beitragvon hajodele » 11.05.2013, 17:41

smillo1 hat geschrieben:Liebe ForumsteilnehmerInnen,

wir haben einen 2play-Anschluss und ein Motorola-Kabel-Modem.
Gerne wollen wir uns eine Fritzbox zulegen für den W-Lan-Betrieb. Müssen wir auf etwas achten, können alle Boxen eingesetzt werden, sind manche vielleicht technisch zu modern für den Betrieb?

Über ein paar hilfreiche Rückmeldungen freue ich mich!

Smillo


Hallo,
"zu modern" gibt es nicht.
Bei Geschwindigkeiten um die 50Mbit mindestens 72xx verwenden (in der 3xxx Serie kenne ich mich nicht aus).
Wenn es nur um WLAN geht, ist die Fritzbox eigentlich zu teuer.
In Kabelbw-Land wird da gerne TP-Link, in UM-Land gerne ASUS empfohlen.
Preisdimension 40-100 Euro (ungefähr)
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: 2play: welche FritzBox sinnvoll?

Beitragvon sebr » 11.05.2013, 20:22

Gegenfrage: Warum FritzBox?
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6360 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.04
Ubiquiti UAP-LR
Fritz!Fon MT-F FW: 01.03.34
SNOM 320
sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 611
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: 2play: welche FritzBox sinnvoll?

Beitragvon the score » 14.05.2013, 12:29

Was habt ihr genau vor? Wenn du das Modem durch eine Fritz!Box ersetzen willst, so bleibt dir nur die Möglichkeit bei Unitymedia nach einer Fritz!Box 6320 zu fragen oder die Telefon-Komfort Option für 5 €/mon mit der Fritz!Box 6360 zu bestellen. In beiden Fällen wird das Motorola Modem dann komplett durch eine Fritz!Box ersetzt.

Wollt ihr euch einfach nur ein Gerät zulegen um zusätzlich W-LAN zu nutzen, so haben meine Vorredner schon einige gute Tipps abgegeben.
Ihr braucht für W-LAN im Zusammenhang mit dem Motorola Modem einen Router der mit einem externen Modem zusammenarbeiten kann.
Fritz!Boxen arbeiten eigentlich alle auch mit externen Modems zusammen. Ansonsten gibt es auf Amazon eine ganze Reihe Router, die das können und günstiger als eine Fritz!Box sind. Es kommt eben drauf an, was ihr von dem Router erwartet (nur W-LAN oder noch Komfort-Optionen wie Anrufbeantworter, DECT, ...).
the score
Kabelneuling
 
Beiträge: 43
Registriert: 28.03.2013, 10:08


Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 6 Gäste