- Anzeige -

Wiedermal ein IPv6 Problem oder doch nicht ?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Wiedermal ein IPv6 Problem oder doch nicht ?

Beitragvon jackop » 30.04.2013, 22:38

Guten Abend,

also ich habe seit Stunden viele viele Threads gelesen wegen der Problematik IPv4 und IPv6...

Da ich selber in der IT Branche tätig bin und wahrscheinlich langsam Tomaten auf den Augen habe schilder ich kurz das derzeitige Prob:

DynDNS hat die IPv6 Adresse geschluckt und auch akzeptiert...
In der Fritzbox 6360 ist auch die weiterleitung an den Homeserver eingetragen ( port, ipv6 addresse etc) , check..

so wenn ich jetzt im Firefox die dyndns adresse eingebe kommt garnix kann er nicht anzeigen internet explorer ist ebenfalls unfähig :(

das megakrasse kommt aber erst noch und zwar kann man ja schön online pingen z.b. mit

http://www.subnetonline.com/pages/ipv6- ... 6-ping.php

das ergebnis des online Pings dort genau wie Traceroute etc etc alles was es da so gibt ist positiv und geht bis zum server durch ohne probleme,
ich hab auch mal http://ipv6-test.com probiert, der spuckt mir sogar mein ubuntu apache aus also kommt auch dieser test bis zum server durch...

aber warum verdammt nochmal kann ich die website net im browser aufrufen IPv6 ist aufm heim PC installiert und aktiviert ( win 7 ) hab es sogar mal probeweise über den lappi mit umts stick versucht ( nur IPv4 fähig leider ) geht alles nich..

hab ich jetzt einfach nur einen Denkfehler oder seh ich den wald vor lauter bäumen nicht mehr ?

Hüüllfffee xD
jackop
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.04.2013, 22:29

Re: Wiedermal ein IPv6 Problem oder doch nicht ?

Beitragvon hajodele » 30.04.2013, 22:54

Welche Firmware hast du auf der Fritzbox? Wahrscheinlich < 85.05.50
Da schlägt der DNS-Rebind-Schutz zu (nehme ich an)
Auf der 7390 mit 85.05.50 ist unter Heimnetz - Netzwerkeinstellungen zu lesen:
FRITZ!Box unterdrückt DNS-Antworten, die auf IP-Adressen im eigenen Heimnetz verweisen (DNS-Rebind-Schutz). Hier können Sie eine Liste von Domainnamen angeben, für die der DNS-Rebind-Schutz nicht gelten soll.

Diese Einstellung gibt es bei der 6360 mit 85.05.25 meines Schwagers nicht.

Wenn du zum Test einen Proxy einsetzt geht es vielleicht.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Wiedermal ein IPv6 Problem oder doch nicht ?

Beitragvon jackop » 01.05.2013, 10:21

Danke für die fixe Antwort..

Firmware ist die

Firmware: FRITZ!OS 05.28
Firmware-Version: 85.05.28

langsam geht mir dieses Monopolistische Verfahren und tun und lassen was man will von UM schon ganz schön auf den keks...

Ja werd mal nen Proxy Versuchen..
Komisch ist dann ja nur das der DNS Rebind wohl beim Heimnetz läuft aber wenn man bei DynDNS die IPv6 Adresse der Box angibt und auch bis dahin kommt ( getestet )
sollte es ja dann funktionieren mit der IPv6 Weiterleitung die man innerhalb der FB einstellen kann, auch nicht funktioniert und dann alles ins Nirvana geht, da dachte ich erst das evtl die Rückrouten
vom Server evtl nicht funktionieren aber nach etlichen Tests und Konfig Kontrollen konnte ich das dann auch ausschliessen..

Schon alles Nervig in der Alten Wohnung mit UM und altem Vertrag mit ner IPv4 Adresse war alles so einfach..... Damals war alles besser xD


Das allerschlimmste is taber an allem das ich mir die Fritzbox extra dazu gemietet habe um die Portfreigaben zu machen sonst hätte ich die nicht gebraucht grrrrrrr echt unverschämt
jackop
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.04.2013, 22:29

Re: Wiedermal ein IPv6 Problem oder doch nicht ?

Beitragvon hajodele » 01.05.2013, 11:31

Jackop hat geschrieben:... hab es sogar mal probeweise über den lappi mit umts stick versucht ( nur IPv4 fähig leider ) geht alles nich..

Das war doch zu kurz nach dem Dortmundspiel :smile:
Diese Variante kann wegen IPv6 DSLITE nicht gehen.
Vermutlich kommst du so nicht mal auf die Fritzbox.

Hast du die Portfreigabe auch via IPv6 gemacht?
Die Website wird von außen nur über IPv6 erreichbar sein.
Ob man da aber auch noch Anpassungen am Webserver machen muss, weiß ich nicht.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Wiedermal ein IPv6 Problem oder doch nicht ?

Beitragvon jackop » 01.05.2013, 11:58

Ja alles im Prinzip auf v6 umgestellt :

jackop hat geschrieben:
http://www.subnetonline.com/pages/ipv6- ... 6-ping.php

das ergebnis des online Pings dort genau wie Traceroute etc etc alles was es da so gibt ist positiv und geht bis zum server durch ohne probleme,
ich hab auch mal http://ipv6-test.com probiert, der spuckt mir sogar mein ubuntu apache aus also kommt auch dieser test bis zum server durch...

Hüüllfffee xD


das der Stick das net kann war mir dann auch klar xD aber komme net auf den Server per Browser und wie gesagt über ipv6-test.com...... gehts ja angeblich da er mir sogar den apache mit version und das OS ausspuckt

keine ahnung mehr bin grad bißle überfragt und hab viereckige augen werd mal ne runde laufen gehn xD
jackop
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.04.2013, 22:29

Re: Wiedermal ein IPv6 Problem oder doch nicht ?

Beitragvon tomas » 01.05.2013, 13:03

Habe das gleiche Problem.

Habe hier die 6320 und eine Synology DiskStation. Über die IPv6 der DiskStation komme ich auch aus einem 'fremden' IPv6 Netzwerk. Trage ich die IPv6 in meinen DynDNS Account ein, klappt es nicht. Dem Ergebnis im nslookup und einem von mir erstellten Thread hier, haben ergeben, das wohl wirklich der DNS Rebind Schutz daran Schuld ist. Leider gibt es in der Firmware 5.28 keine Möglichkeit dort irgendwas umzustellen.

Problematisch wird das ganze eh, da DynDNS keine IPv6 API hat und es so erstmal keine automatischen Updater gibt, soweit ich weiß.
Anschluss: Unitymedia, 3 Play Smart 50
Hardware: FritzBox 6320, Synology DiskStation DS213+
tomas
Kabelexperte
 
Beiträge: 134
Registriert: 14.04.2013, 16:50
Wohnort: Hagen

Re: Wiedermal ein IPv6 Problem oder doch nicht ?

Beitragvon jackop » 01.05.2013, 15:44

Ganz ehrlich was denken die sich eigentlich dabei ?

So kann man Menschen auch unnötig aufhetzen und in der eigenen Freiheit beschränken unmöglich in meinen Augen..

Irgendwo in den AGB's soll wohl angeblich auch stehen das man es wohl auch nicht mehr darf also Dienste nach aussen hin anbieten..

ist schon fast wie GEZ xD
jackop
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.04.2013, 22:29

Re: Wiedermal ein IPv6 Problem oder doch nicht ?

Beitragvon Michel01 » 14.05.2013, 12:50

Hallo allerseits,
hätte ich das mal nur vorher gelesen :-(
Habe seit gestern einen 50000 Anschluß funktioniert ja auch prima. Aber das mit der Diskstation geht nicht, habe heute schon 3 mal mit UM gesprochen, 5 mal weiter verbunden. Einer sagt da kann man was machen, einer hatte überhaupt keinen Plan, der letzte sagt das geht eben nicht und ist nicht zu ändern... toll
Habe eben meine Vertragsrücknahme geschrieben. Wenn die keine Kunden haben wollen, dann nicht.
Michel01
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.05.2013, 12:42


Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 4 Gäste