- Anzeige -

Bestehende FB7390 an neue FB6320 anbinden

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Bestehende FB7390 an neue FB6320 anbinden

Beitragvon Robsterboy » 13.03.2013, 22:22

Hallo zusammen,
ich bin neu hier, da ich seit heute Kabel-Internet von Unitymedia habe und auch die ersten Probleme:

Ich habe ein gewachsenes Heimnetzwerk an einer FB7390, das ich gerne weiter behalten will, weil es gut funktioniert und das WLan alle relevanten Bereich im Haus gut abdeckt.
Nun ist seit heute die FB6320 dazugestoßen, sie soll lediglich das Internet zur Verfügung stellen, was aber im Netzwerk nicht so recht klappen will. An der FB6320 funktioniert es jedoch einwandfrei.
Kurz zur aktuellen Konfiguration (bitte schaut, ob ich hier einen Fehler mache, oder die Ursachen woanders liegen):

FB6320
ip:192.168.0.2 / dhcp deaktiviert
Kabel zur FB7320 steckt im einzigen Lan-Port.
Interntverbindung ist hergestellt und funktioniert.
Bei Portfreigabe ist eigestellt: Exposed Host '192.168.0.1' aktiviert.

FB7390:
ip:192.168.0.1 / dhcp aktiviert (range: .100 bis .200)
Kabel vom Lan1 der FB 6320 geht direkt in Lan1 der Fritzbox rein.
Bei Zugangsdaten ist ausgewählt: Vorhandener Zugang über Lan.
Bei Portfreigabe ist eigestellt: Exposed Host '192.168.0.2' aktiviert.
Meldung im "Internetreiter":
DSL (grau) deaktiviert
Internet, IPv4 (grün) FRITZ!Box benutzt eine direkte IP-Verbindung zu einem Internetanbieter.IPv4-Adresse: 192.168.0.52

Was ich mir nicht erklären kann, wieso die FB7390 eine Internetverbindung erkennt (schon die IP ist komisch, außerhalb der dhcp-range) jedoch keine Verbindung aufgebaut werden kann. Die FB6320 ist weder per 192.168.0.2 im Browser aufrufbar, noch über "CMD und ping" erreichbar.
Hat jmd eine Idee, wo der Fehler liegt?

Gruß und vielen Dank
Robsterboy
Robsterboy
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 13.03.2013, 21:51

Re: Bestehende FB7390 an neue FB6320 anbinden

Beitragvon koax » 13.03.2013, 22:52

Du hast das Pferd am [zensiert] aufgezäumt.
Lass die 6320 als DHCP-Server arbeiten und die 7390 allenfalls als Switch und Accesspoint (DHCP deaktiviert), d.h. auch keine Umkonfigurierung des LAN1-Ports zum WAN-Port.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3930
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Bestehende FB7390 an neue FB6320 anbinden

Beitragvon Robsterboy » 13.03.2013, 23:09

Danke koax,

Daran hatte ich in der Vorbereitung auch gedacht, aber mir überlegt das die fb7390 ja "mächtiger" ist, sprich mehr Leistung hat und stabiler laufen soll.

Außerdem soll die fb7390 auch weiterhin als Basisstation für die Telefone dienen, das ginge dann afaik nicht.

Für weitere Tipps wäre ich echt dankbar, weil ja auch ein von hinten aufgezäumtes Pferd irgendwann richtig läuft :super:

Gruß
Robsterboy

edit:
fb6320 ist jetzt der dhcp-Server.
fb7390 erkennt Internetverbindung erfolgreich über Lan1(Wan).
Alle Netzwerkkomponenten lassen sich erfolgreich anpingen und beide fb's können im Webbrowser aufgerufen werden.
Soweit so gut.
Internetzugriff ist immer noch nicht möglich.

Any Ideas?
Robsterboy
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 13.03.2013, 21:51

Re: Bestehende FB7390 an neue FB6320 anbinden

Beitragvon Fleischer » 14.03.2013, 08:27

Wieso hast du bei der 7390 eine Portweiterleitung eingetragen?
Die 6320 soll alles auf die 7390 weiterleiten, das ist korrekt, aber bei der 7390 ist eine Weiterleitung zurück afaik falsch!
Fleischer
Kabelexperte
 
Beiträge: 241
Registriert: 02.08.2012, 17:51

Re: Bestehende FB7390 an neue FB6320 anbinden

Beitragvon koax » 14.03.2013, 09:18

Robsterboy hat geschrieben:fb7390 erkennt Internetverbindung erfolgreich über Lan1(Wan).

LAN1 nicht als WAN konfigurieren sondern als ganz normalen LAN-Port belassen.
Du hast im Moment ein doppeltes NAT, d.h. Du verwendest 2 Router.
Eine solche Konfiguration ist zwar auch möglich, ist in meinen Augen aber eher nachteilig und sollte nur in begründeten Einzefällen angewendet werden.

Gehv also wie auf Seite 40 des Handbuchs der Fritzbox beschrieben vor: (Kabel von LAN der Fritzbox an LAN der 6320)

Code: Alles auswählen
FRITZ!Box als IP-Klient einrichten
Sie können die FRITZ!Box so einrichten, dass sie als IP-Klient
in das vorhandene Netzwerk integriert wird und den vorhandenen Internetzugang im Netzwerk mitbenutzt.
1. Schließen Sie die FRITZ!Box wie im Abschnitt Mit einem
Router / Netzwerk verbinden auf Seite 20 beschrieben
mit einem Netzwerkkabel am Router / Netzwerk an.
2. Öffnen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box.
Der Netzwerkadressbereich der FRITZ!Box wird beim
Übernehmen der Einstellungen automatisch geändert.Internetzugang über WLAN einrichten
FRITZ!Box 7390 41
3. Wählen Sie das Menü „Internet / Zugangsdaten“.
4. Wählen Sie in der Ausklappliste „Internetanbieter“ den
Eintrag „Weitere Internetanbieter“ aus.
5. Wählen Sie in der zweiten Ausklappliste den Eintrag
„Anderer Internetanbieter“ aus.
6. Wählen Sie im Bereich „Anschluss“ die Einstellung „Externes Modem oder Router“ aus.
7. Wählen Sie im Bereich „Betriebsart“ die Einstellung
„Vorhandene Internetverbindung mitbenutzen (IP-Client-Modus)“.
Die FRITZ!Box wird als IP-Klient in das vorhandene Netzwerk
intergriert. Die FRITZ!Box sowie verbundenen Netzwerkgeräte
erhalten eine IP-Adresse aus dem IP-Adressbereich des vorhandenen Netzwerks. Die FRITZ!Box und die verbundenen
Netzwerkgeräte sind somit Teil dieses Netzwerk
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3930
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln


Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste