- Anzeige -

Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitragvon Angosa » 20.03.2013, 12:47

Jetzt habe ich gestern das DECT in der Box ausgeschaltet und dachte es ist ja ok.
War echt kurz davor den Techniker der in knapp 15 Minuten kommen soll schon abzubestellen.

Eben schau ich dann nochmal vorsichtshalber in die Box rein...

Bild

Die Speedtests im Netz zeigen entsprechende Ergebnisse:

Bild

Bild

Bild

:wand:

Und ich war schon in der Hoffnung das alles Gut ist.
Bin ja mal gespannt was der Techniker dazu sagt...
Angosa
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 18.03.2013, 19:28

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitragvon blaxxz » 20.03.2013, 13:13

Hi,

bei mir sah es genau so aus.

Der techniker hat alles durchgemessen, den Verstärker unten etwas höher gedreht und mir eine neue 6360 gegeben.

Seitdem habe ich keine Probleme mehr.

Gruß
Bild
blaxxz
Übergabepunkt
 
Beiträge: 470
Registriert: 01.01.2013, 18:31

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitragvon Angosa » 20.03.2013, 14:42

So, der Techniker war also eben noch ein mal hier.
War zum Glück der selbe wie beim zweiten mal. Er wusste also zumindest was er vorher schon gemacht hat.

Er meinte, dass die nicht korrigierbaren Fehler eigentlich total egal wären. Kann mir das zwar nicht so ganz erklären aber ok.
Nun ja, wie dem auch sei, er hat dann noch ein mal den Verstärker durchgemessen und hat dann festgestellt, dass der nicht "gerade" ist. Danach hat er dann noch ein mal gemessen und dann einen Dämpfer auf der Platine getauscht.

Danach wieder gemessen und jetzt soll es seiner Ansicht nach funktionieren.
Speed scheint im Moment wieder ok. Was die Fehler machen muss ich jetzt mal über die Tage hinweg beobachten. Gestern war es ja zunächst auch mit abgeschaltetem DECT ok.

Weiterhin habe ich allerdings das Gefühl, dass die Verzögerung beim Seitenaufbau nicht mehr so krass ist.
Angosa
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 18.03.2013, 19:28

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitragvon Bastler » 27.03.2013, 14:22

Er meinte, dass die nicht korrigierbaren Fehler eigentlich total egal wären

Kommt drauf an. Wenn mein Messgerät am gleichen Anschluss, wo die FritzBox dran ist eine BER im korrekten Bereich anzeigt und nur die FritzBox selbst so viele nicht korrigierbare Fehler anzeigt gebe ich auch nicht so viel darauf. Nur kam dieser Fall recht selten vor bisher (im Gegensatz zu den anderen DOCSIS-Auslesefunktionen der FB, die durchaus 2-3 dB schlechter angezeigt werden als mit dem Messgerät)...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5243
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitragvon Jan230319 » 27.04.2013, 13:14

Hallo zusammen

Meine Fritzbox 6360 ist auch von den nicht korrigierbare Fehler betroffen. Seit dem letzten Firmware update auf 5.28 hab ich auch regelmässig Verbindungsabbrüche und extreme Störungen beim Telefonieren. Wenn die nicht korrigierbaren Fehler extrem hoch waren, fing es mit den Störungen an und es hat nur ein neustart der Box geholfen.

2 Telefone hab ich per DECT verbunden! Vor dem Firmwareupdate auf 5.28 lief alles problemlos!

Der Techniker war schon 2 mal da und hat 1. den Verstärker nachgestellt und beim 2. mal die Box getauscht. Hat aber beides nichts geholfen.

Nach vielen rumprobieren und Beiträgen lesen hab ich bei mir auch festgestellt das es eindeutig an dem DECT der Fritzbox liegt. Ich habe dann beide Telefone analog per Kabel an die Box angeschlossen. Seitdem hab ich auch KEINE Probleme mehr mit Störungen und ausfällen.

Vor einigen Tagen habe ich mich nochmal mit dem DECT der Box beschäftigt.

Ich habe folgende einstellung probiert:
1. DECT-Funkleistung verringern - AKTIVIERT
2. Nicht-verschlüsselte DECT-Verbindungen zulassen - AKTIVIERT
3. Problembehebung für Schnurlostelefone, die nicht GAP-kompatibel sind - AKTIVIERT

Bis jetzt funktioniert alles einwandfrei und die Fehler sind auch nicht extrem gestiegen.
Der Zeitraum vom BIld ist 25.4.20 13 14 Uhr - 27.4.2013 12 Uhr

Bild


Gruß

Jan
Jan230319
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 15.02.2010, 15:40

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitragvon Angosa » 27.04.2013, 22:09

Nach geschlagenen 12 Technikerbesuchen, wurde jetzt bei uns der Fehler augenscheinlich gefunden. Auf der Straße waren wohl 2 Kuppungen beschädigt.
Selbstveständlich müssen dazu erst mal 7 Techniker kommen die nicht von UM waren, sondern solche die nur im Haus arbeiten dürfen, und die Straße musste auch 2 mal aufgerissen werden. ^^

Ich habe jetzt trotz scheinbar stabiler Leitung immernoch hohe Fehlersummen. Durch die zig Technikerbesuche habe ich festgestellt, dass es bedingt mit der Einstellung des Verstärkers zu tun hat.
Ich habe UM nach dem ganzen Stress jetzt noch einmal angeschrieben und um eine unkomplizierte Lösung gebeten, einfach einen Techniker zu schicken, der nach all dem Rumprobieren einfach den Verstärker noch einmal einpegelt.

Leider muss ich sagen, wurde die Anfrage einfach abgewiesen. Offenschtlich hat da jemand kein Interesse mehr noch einen weiteren Techniker zu schicken.

Alles in allem hatten wir jetzt in den ersten 2 Monaten eine Ausfallquote von über 59 Pozent. Das muss man sich mal vor Augen führen. Das man als Unternehmen sich dann trotzdem noch so quer stellt ist mir ein Rätzel.

Ein Techniker hat es schön auf den Punkt gebracht: "Wir haben jetzt BW gekauft, gestern haben wir dann gesagt bekommen, dass wir immer noch zu viele Mitarbeiter sind.... komisch nur das die Kundenzufriedenheit rückläufig ist..."
Angosa
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 18.03.2013, 19:28

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitragvon sapphire_pro » 09.05.2013, 10:33

Hallo zusammen,

ich als Threadersteller wollte mal einen kleinen Zwischenbericht geben da ja in diesem Thread bereits viele Probleme ineinander übergegangen sind!

Problem 1: Sporadische Aussetzer beim Surfen über Kabel oder W-LAN

Symptom: Beim Surfen (egal welche Website) war irgendwann das Signal weg (Downloads blieben stehen). Verbindung ging dann nach ca. 10s weiter ohne das die Downloads abbrachen oder der Browser eine Timeout zeigte

Lösung: Im Kellerverteiler war der Massepunkt locker und wurde festgezogen, seither keine Probleme mehr!

Problem 2: Hohe Anzahl nicht korrigierbarer Fehler

Symptom: Mit aktiviertem DECT hatte ich nach 3 Tagen Betrieb nicht korrigierbare Fehler im Millionenbereich, die Geschwindigkeit der Leitung war jedoch stets in Ordnung und auch die Sprachqualität war ok

Lösung: UM hat die Dose in der Wohnung getauscht und 2x die Box aber das half nichts. Im Endeffekt habe ich DECT jetzt deaktiviert und verwende die Telefone über analog.

Hier hat Jemand wohl eine andere Lösung gefunden: viewtopic.php?f=90&t=23225&start=70#p252299

--> werde ich mal probieren!

Hier noch die aktuellen Werte, vorher war das Signal auch viel zu stark bei mir (8-9) nach dem Dosentausch liegt es im Rahmen (laut UM soll es zwischen -3 und +5 liegen):

Bild

Gruß

sapphire_pro
sapphire_pro
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 13.01.2013, 17:51

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitragvon Jan230319 » 25.05.2013, 11:42

Kurzes Update zu meinem vorigen Beitrag

Betrieb der Fritzbox seit dem 25.04.2013 - 14.49 Uhr

Mit folgenden Einstellungen:
1. DECT-Funkleistung verringern - AKTIVIERT
2. Nicht-verschlüsselte DECT-Verbindungen zulassen - AKTIVIERT
3. Problembehebung für Schnurlostelefone, die nicht GAP-kompatibel sind - AKTIVIERT

Und so siehts momentan aus. Wir haben auch keine Störungen oder abbrüche mehr gehabt.
Bild

Allerdings habe ich 1 Telefon wieder per Kabel verbunden, da der Empfang im Garten dann doch hin und wieder gestört war. Im Haus funktioniert das andere per DECT angeschlossene Telefon ohne probleme.


Gruß

Jan
Jan230319
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 15.02.2010, 15:40

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitragvon Lena » 18.11.2014, 19:46

Ich habe massive Internet einbrüche von Minute zu Minute mal läufts mit voller Bandbreite mal nur mit etwa 2,5Mbit bei speedtest.net und anderen test seiten sowie youtube das sehr lange zum laden von 720P videos braucht bei einer 50Mbit Leitung sollte das doch nicht sein? :heul: Überlege schon zurück zu DSL zu wechseln da hatte ich immer 16Mbit zur jeder Zeit außer ein paar kleinen 1-2 Störungen in einem Jahr.
Beim Kabel jetzt schon mehr als 10 Monate. Und das ist sicherlich keine störung sondern irgendwo eine falsch einstellung entweder der Verstärker oder der Verteiler der die Dämpfung regelt im Keller. Mir fehlt das nichts anders ein.. :confused:

Woran kann das liegen? DECT ist und war immer aus. Ein reset hat auch nicht geholfen.

Kann das am verwendetem Kupfer kabel das in die Fritzbox zustecken ist zurückzuführen sein?

Sind die Werte in Ordnung?

http://s14.directupload.net/images/141118/oc32qkuj.jpg
Lena
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 18.11.2014, 17:06

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitragvon M@rtin » 19.11.2014, 21:37

Ich würde mal den Service anrufen. Die nicht korrigierbaren Fehler sollten nicht ständig ansteigen und sogar höher sein, als die korrigierbaren. Außerdem ist der Signalpegel mit unter 34 db zu gering, und sollte oberhalb von 34 db liegen.
M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 528
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Vorherige

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste