- Anzeige -

IPv4 und IPv6 /FB6320 + FB7390 oder Cisco MOdem + FB7390

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

IPv4 und IPv6 /FB6320 + FB7390 oder Cisco MOdem + FB7390

Beitragvon Gianniblaze » 30.12.2012, 20:17

So ih will auf UM umsteigen.

Aktuell habe ich noch Vodafone leider nur mit 16k leitung.

Ich will auf UM Umsteigen wegen 50k Leitung.

Was ich aber definitiv bruache ist Dyndns oder Feste IP und Portweiterleitung.
Habe mich hier jeztz ein bisschen eingelesen.

Und wenn ich das richtig verstanen habe wenn ich mich für eine 6320 entscheiden würde werde ich auf IPv6 geschlatet und das ist nichit gerade das beste wegen Dyndns oder feste IP.

Also soll ich mich bei der bestellung für ganz normalen anschluss mit stink normalem Modem entscheiden und an diesem meine FB 7390 Betreiben?

LG
Gianniblaze
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.12.2012, 20:11

Re: IPv4 und IPv6 /FB6320 + FB7390 oder Cisco MOdem + FB7390

Beitragvon Riplex » 30.12.2012, 20:40

Jeder Neukunde bekommt eine IPv6 Adresse. Egal was man für ein Modem bekommt.
Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht!
Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!


Sollten euch Beiträge als Spam oder Offtopic vorkommen, bitte ich euch diese zu Melden über die Benutzung des Melden-Buttons im betreffenden Beitrag!
Riplex
Moderator
 
Beiträge: 892
Registriert: 12.11.2007, 12:02
Wohnort: Köln Elsdorf

Re: IPv4 und IPv6 /FB6320 + FB7390 oder Cisco MOdem + FB7390

Beitragvon Gianniblaze » 30.12.2012, 20:47

das heißt also für mich ich muss bei Vodafone Bleiben?

klärt micch da mal bite auf!

LG
Gianniblaze
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.12.2012, 20:11

Re: IPv4 und IPv6 /FB6320 + FB7390 oder Cisco MOdem + FB7390

Beitragvon Quitsche » 31.12.2012, 11:31

Alle Provider stellen über kurz oder lang auf IPv6 um !!!!
Das Leben ist kein Ponyhof !!!!!!
Benutzeravatar
Quitsche
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 12.12.2012, 17:45
Wohnort: Bergkamen

Re: IPv4 und IPv6 /FB6320 + FB7390 oder Cisco MOdem + FB7390

Beitragvon piotr » 01.01.2013, 15:38

Jeder UM Neukunde mit 10 und 50 Mbit/s und auch Tarifwechsler die von aelteren UM Produkten auf diese Produkte wechseln -egal ob er dann eine Fritzbox 6320, Fritzbox 6360 oder ein Kabelmodem Cisco EPC3208G bekommt- bekommt einen IPv6-Anschluss, wo es nur eine native IPv6 Adresse gibt.

IPv4 wird via DS-Lite realisiert.

Im DS-Lite hast Du keine eigene oeffentliche IPv4 Adresse mehr.

Du teilst Dir die IPv4 IP mit vielen anderen Usern auf einem bei UM zentral aufgestellten NAT Gateway (AFTR) der dafuer da ist, die IPv4 Welt von Deinem IPv6-Anschluss erreichen zu koennen.

Und damit gibt es dann im IPv4 dieses Problem:

Kein Portforwarding von IPv4 mehr moeglich.

Ein Portforwarding-Wunsch muesste ja nicht nur auf Deinem Router, sondern auch auf dem UM NAT Gateway (AFTR) umgesetzt werden.
Nur gibt es bisher kein standardisiertes Verfahren, was dieses ermoeglicht.
Wird auch etwas schwer werden, wenn mehrere User auf derselben IP denselben Port weitergeleitet haben moechten.;)

Wenn Deine bisher genutzten Geraete und Anwendungen auch IPv6 koennen, ist das alles kein Problem.
Denn dann wird kein NAT genutzt.

Ansonsten ueberlege Dir eher, den 100er Anschluss zu nehmen.
Dort wird imho noch kein IPv6 verteilt.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: IPv4 und IPv6 /FB6320 + FB7390 oder Cisco MOdem + FB7390

Beitragvon c.monty » 09.01.2013, 15:53

Hallo!

Ich werde bald Kunde von KabelBW sein, und nur um das gesagt nochmals klarzustellen:
Als Neukunde von KabelBW erhalte ich ein IPv6-Adresse. Damit sind alle Serverdienste von außen, z.B. VPN, nicht mehr erreichbar, wenn der Internetanbieter kein IPv6 verwendet. Dies betrifft (fast) alle DSL-Provider und ausnahmslos alle UMTS-Provider. Das bedeutet konkret, ich werde von meinem Smartphone via OpenVPN nicht mehr in mein privates (Heim-) Netzwerk kommen.

Erst wenn alle Internet-Anbieter auf IPv6 umgestellt haben kann ich Serverdienste aus dem Internet erreichen?


THX
c.monty
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 09.01.2013, 15:46

Re: IPv4 und IPv6 /FB6320 + FB7390 oder Cisco MOdem + FB7390

Beitragvon josen » 10.01.2013, 20:46

c.monty hat geschrieben:Hallo!
Damit sind alle Serverdienste von außen, z.B. VPN, nicht mehr erreichbar, wenn der Internetanbieter kein IPv6 verwendet. Dies betrifft (fast) alle DSL-Provider und ausnahmslos alle UMTS-Provider. Das bedeutet konkret, ich werde von meinem Smartphone via OpenVPN nicht mehr in mein privates (Heim-) Netzwerk kommen.
Erst wenn alle Internet-Anbiete auf IPv6 umgestellt haben kann ich Serverdienste aus dem Internet erreichen?


Du hast den Nagel exakt auf den Kopf getroffen. Willkommen bei Unitymedia! :)

Grüße
Benutzeravatar
josen
Co-Administrator
 
Beiträge: 341
Registriert: 20.11.2008, 13:54

Re: IPv4 und IPv6 /FB6320 + FB7390 oder Cisco MOdem + FB7390

Beitragvon oxygen » 10.01.2013, 23:35

Quitsche hat geschrieben:Alle Provider stellen über kurz oder lang auf IPv6 um !!!!

Auf herkömmlichen Dual-Stack IPv6 Betrieb bestimmt bald (bei Telekom z.B. schon verfügbar). Auf Dualstack Lite oder reines IPv6 werden die meisten dies frühstens in 5 Jahren tun (z.b. nach aktueller Planung von Telekom, 1&1)

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: IPv4 und IPv6 /FB6320 + FB7390 oder Cisco MOdem + FB7390

Beitragvon leachim » 11.01.2013, 00:48

Das sind echt rosige Aussichten! Aber OpenVPN kann jetzt IPv6. Quelle: http://www.golem.de/news/netzwerkprotok ... 96805.html
UM Hotline mit Telefon@UM     0800 / 700 11 77
UM Hotline ohne Telefon@UM  0800 / 23 23 23 08 113

Bild EPC 3280 Kabelmodem + Bild Fritz!Box 7390 = :kiss:

Synology DS713+ mit 4 GB RAM Upgrade und 2x 2TB Western Digital RED WD20EFRX RD1000S NAS-Storage
Benutzeravatar
leachim
Kabelexperte
 
Beiträge: 190
Registriert: 14.12.2008, 14:03
Wohnort: 65462 Ginsheim-Gustavsburg

Re: IPv4 und IPv6 /FB6320 + FB7390 oder Cisco MOdem + FB7390

Beitragvon garfield72 » 14.01.2013, 14:12

So, nachdem ich auch in diese Dual-Stack Lite Falle getappt bin habe ich jetzt meinen Vertrag Widerrufen. Auf den Widerruf habe ich bisher noch keine Antwort erhalten.

Ich hätte gerne den schnellen Anschluss genutzt, aber die Einschränkungen waren einfach zu massiv. Kein DynDNS, kein Zugriff von aussen (aus einem IPv4 Netzt) über VPN und noch schlimmer, auch die Verbindung ins Firmennetz über VPN in ein IPv4-Netz klappt nicht. Trotz des tollen Speeds, an so einem Anschluss hätte ich einfach keine Freude. Da fehlt mir das gewisse etwas.

Eigentlich schade. Ich denke das vielleicht 80% der Nutzer kein Problem mit Dual-Stack Lite haben und dem Rest könnte man echtes Dual-Stack doch einfach als Tarifoption anbieten. Das würde ich mir bei einer 50 MBit-Leitung auch nochmal 5 Euro monatlich kosten lassen.

Die Hotline war auch nicht sehr hilfreich und man hat mich da noch nicht mal auf die 100'er Leitung hingweisen, die hier teilweise angesprochen wurde und die noch echte 4'er IPs haben soll. Also gehe ich mal davon aus, dass das auch nicht mehr zutrifft.
garfield72
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.01.2013, 22:30


Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste