- Anzeige -

Fritz! Box 6320 - Zugansart -> DNSv4-Server?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Fritz! Box 6320 - Zugansart -> DNSv4-Server?

Beitragvon johnnyboy » 12.12.2012, 19:05

Hallo,

gerade bin ich in der Fritz Box unter Zugangsart -> DNS-Server auf das Einstellungsfenster DNSv4-Server gestoßen.

Dort steht:
Geben Sie an, ob für die Namenauflösung die vom Internetanbieter zugewiesenen oder andere DNS-Server genutzt werden sollen.

Und dann kann man wählen zwischen
a. Vom Internetanbieter zugewiesene DNSv4-Server verwenden (empfohlen) und
b. Andere DNSv4-Server verwenden

Was mir jetzt nur nicht ganz klar ist: Ich dachte, das stellt man in Windows in den Netzwerkeigenschaften ein (Eigenschaften von LAN/WLAN-Adapter -IPv4 anklicken und dann auf Eigenschaften und dort dann geg. die DNS-Server einstellen).

Ich frage auch deshalb, weil ich in Windows/Netzwerk Comodo-DNS-Server hinterlegt habe und die Einstellungen in der Fritz! Box auf "Empfohlen" gelassen habe. Gibt es da jetzt möglicherweise Konflikte? Welche DNS-Server gelten jetzt? Wenn ich z.B. mal unter http://whoer.net/ nachschaue, bekomme ich mal DNS-Server aus England (Comodo) angezeigt, und manchmal welche mit amerikanischer IP von Internet Media Network. Auch, wenn ich in der Fritz! Box die Comodo-DNS-Server hinterlege, komme ich auf diese amerikanische DNS, das scheint also irgendwie gar nicht zu greifen oder nur manchmal? :confused:
johnnyboy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 317
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Fritz! Box 6320 - Zugansart -> DNSv4-Server?

Beitragvon a.spengler » 12.12.2012, 19:32

DNS ist ein hierarchisches System. Wenn Du in Windoof eigene DNS-Server eingetragen hast, werden diese bei jeder Anfrage des Windows-Rechners kontaktiert, ansonsten wird die Fritz-Box gefragt. Die Fritz-Box wiederum leitet Anfragen auch nur durch. Und wenn der Commodo-Server den Namen nicht auflösen kann, leitet er die Anfrage eben an die ihm bekannten DNS-Server weiter.
Bild
a.spengler
Kabelexperte
 
Beiträge: 157
Registriert: 07.10.2006, 15:37
Wohnort: Hanau

Re: Fritz! Box 6320 - Zugansart -> DNSv4-Server?

Beitragvon johnnyboy » 12.12.2012, 21:04

Ah, okay.
Ich hatte jetzt auch mal probeweise überall die alternativen DNS rausgenommen und dann war bei whoer.net auch sofort ein deutscher DNS-Server (80.69.100.214) zu sehen.
Die o.g. amerikanische IP muss dann wohl doch zu Comodo gehören.

Aber, wenn ich dann wieder alternative DNS-Adressen (von Comodo) in die Fritz! Box eintrage, erhalte ich bei whoer.net nach wie vor eine deutsche DNS.
Erst, wenn ich wieder in Windows/Netzwerkeinstellungen die gleiche alternative DNS eintrage, kriege ich auch wieder englische, bzw. amerikanische DNS-Server angezeigt.
Scheint, als ob der Eintrag in der Fritz! Box nur Fake wäre, vielleicht hat UM diese Funktion doch im Hintergrund deaktiviert!?
johnnyboy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 317
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Fritz! Box 6320 - Zugansart -> DNSv4-Server?

Beitragvon NoGi » 12.12.2012, 22:23

johnnyboy hat geschrieben:Ah, okay.
I
Aber, wenn ich dann wieder alternative DNS-Adressen (von Comodo) in die Fritz! Box eintrage, erhalte ich bei whoer.net nach wie vor eine deutsche DNS.


Auf der Windowskiste auch ein ipconfig /renew gemacht damit sie sich neue DHCP Informationen holt?

-NoGi
NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 572
Registriert: 08.11.2012, 11:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Fritz! Box 6320 - Zugansart -> DNSv4-Server?

Beitragvon johnnyboy » 12.12.2012, 23:23

Jetzt ja! :)
Ändert aber auch nichts.
Wenn ich in der Fritz! Box 8.26.56.26 und 156.154.70.22 eintrage und dann einen Neustart der Box mache und ein ipconfig /renew, habe ich trotzdem noch eine deutsche DNS-Adresse.
Trage ich die gleichen Daten im Windows Netzwerk ein, ändert sich der DNS-Standort sofort.

Tja, da machste nix!
johnnyboy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 317
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Fritz! Box 6320 - Zugansart -> DNSv4-Server?

Beitragvon piotr » 13.12.2012, 16:11

Du hast mit der Fritzbox 6320 einen IPv6 Anschluss, wo IPv4-Verbindungen via DS-Lite realisiert sind.

Da sind die von UM vergebenen IPv6 DNS Server die bessere Wahl als extra eingetragene IPv4 DNS-Server.
Deinen LAN-Geraeten wird dann per DHCP bzw. DHCPv6 die Fritzbox-IP als DNS-Server gegeben.

D.h. lasse eher die automatische Zuweisung der IP und des DNS auf Deinen Geraeten drin.

UM hat diese DNS-Server, die allesamt dualstack (also gleichzeitig via IPv4 und via IPv6 erreichbar) sind:
IPv4: 80.69.100.102 + IPv6: 2a02:908:2:1109::11
IPv4: 80.69.100.110 + IPv6: 2a02:908:2:110a::11
IPv4: 80.69.100.174 + IPv6: 2a02:908:2:1103::11
IPv4: 80.69.100.182 + IPv6: 2a02:908:2:1105::11
IPv4: 80.69.100.198 + IPv6: 2a02:908:2:1106::11
IPv4: 80.69.100.206 + IPv6: 2a02:908:2:1101::11
IPv4: 80.69.100.214 + IPv6: 2a02:908:2:1102::11
IPv4: 80.69.100.230 + IPv6: 2a02:908:2:1104::11
IPv4: 80.69.102.158 + IPv6: 2a02:908:2:1107::11
IPv4: 80.69.103.78 + IPv6: 2a02:908:2:1108::11

Wenn es Adressen aus dieser Liste waren, ist die Welt voellig in Ordnung.;)

Die Zuordnung des Landes zu einer IP liegt nicht im Einfluss von UM.
Das sind sogenannte GeoIP Anbieter, deren Datenstand nicht aktuell ist.
Von diesen GeoIP Anbietern gibt es aber zigtausend, die UM nicht alle einzeln anschreiben kann.

Die UM zugeordneten IP-Adressen kann man bei der offiziellen Vergabestelle für Europa, der RIPE NCC, erfragen.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Fritz! Box 6320 - Zugansart -> DNSv4-Server?

Beitragvon NoGi » 13.12.2012, 16:34

piotr hat geschrieben:Du hast mit der Fritzbox 6320 einen IPv6 Anschluss, wo IPv4-Verbindungen via DS-Lite realisiert sind.



Das macht aber immer noch nicht klar warum der arme Kerl in seiner FB6320 IPv4 Nameserver
eintragen kann, die dann doch nicht benutzt werden.

-NoGi
NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 572
Registriert: 08.11.2012, 11:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Fritz! Box 6320 - Zugansart -> DNSv4-Server?

Beitragvon piotr » 13.12.2012, 16:40

Wobei hier auch nicht klar ist, was er auf seiner 6320 noch alles verstellt hat.

Und wenn es bei der Zugangsart IPv4 via DS-Lite doch gehen sollte, dass man einen IPv4 DNS eintragen kann, dann frage AVM was sie sich dabei gedacht haben.;)
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Fritz! Box 6320 - Zugansart -> DNSv4-Server?

Beitragvon NoGi » 13.12.2012, 16:49

piotr hat geschrieben:Wobei hier auch nicht klar ist, was er auf seiner 6320 noch alles verstellt hat.

Und wenn es bei der Zugangsart IPv4 via DS-Lite doch gehen sollte, dass man einen IPv4 DNS eintragen kann, dann frage AVM was sie sich dabei gedacht haben.;)


So krass wollte ich das nicht ausdrücken., aber darauf läft es hinaus. :D
Wobei es eigentlich aber gehen können sollte.
Weil, woher die Namen->Adresse Umsetzung kommt ist ja eigentlich wurscht.

-NoGi
NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 572
Registriert: 08.11.2012, 11:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Fritz! Box 6320 - Zugansart -> DNSv4-Server?

Beitragvon piotr » 13.12.2012, 17:14

Nee, nicht ganz.

Es gibt auch schon Netze v.a. in Asien, die ausschliesslich ueber IPv6 erreicht werden und nicht mehr ueber IPv4.
Wenn dann die fuer DNS-Namen zustaendige DNS-Server in solchen Netzen liegen und damit auch nur ueber IPv6 erreicht werden koennen... dann hilft Dir ein nur ueber IPv4 erreichbarer DNS erstmal wenig weil dieser gar nicht diese DNS-Namen aufloesen kann.
Sicher, es gibt natuerlich auch den Weg ueber Tunnel und andere Uebergangsmechanismen, das muss aber auch erstmal vorhanden sein.

Deshalb bei IPv6-Anschluessen eher dualstack DNS Server nehmen.

Wer auf Google DNS steht... die Google DNS sind auch ueber IPv4 und ueber IPv6 erreichbar (dualstack).
IPv4: 8.8.8.8 + IPv6: 2001:4860:4860::8888
IPv4: 8.8.4.4 + IPv6: 2001:4860:4860::8844
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Nächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste