- Anzeige -

Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitragvon DDD » 09.01.2013, 22:02

Ah ok, hatte den 300E im Kopf. Optisch ist ein LAN Kabel natürlich oft nicht schön, aber sollte
von der Funktion schon besser sein.
DDD
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 85
Registriert: 20.02.2009, 13:10

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitragvon Knalli » 10.01.2013, 00:29

Hallo,

ich bin seit Heute den 08.01.2013 um ca. 14:00 Uhr auch Besitzer eines UM 3pay Angebots das eine "Fritz!Box 6320 v2 cable" beinhaltet. :wein:

Als ich dann ein Firmwareupdate mit meiner Playstation runterladen wollte viel mir auf das das fast genauso lange gedauert hat wie damals als ich noch eine 6000 Leitung von der Pinken Firma hatte.
Daraufhin habe ich mit meinem doch sehr neuen Laptop (ich sage das nur das keiner denkt es läge am WLAN Empfänger) diverse speedtest`s an verschiedenen Positionierungen in der Wohnung gemacht.

1. Direkt bei FB: ca. 42000 kb/sek (gut)
2. 2m Abstand zur FB: ca. 15000 kb/sek. (befriedigend)
3. 4m Abstand zur FB: ca. 10000 kb/sek. (ausreichend)
4. 4m Abstand zur FB + 1 Wand: 2000-4000 kb/sek. (mangelhaft)
5. 4m Abstand zur FB + 2 Wände: unter 1000 kb/sek. (ungenügend)

Wenn man bedenkt das viele andere Router eine sehr gute WLAN Leistung erzielen ist es ab dem 2. Punkt eigentlich schon die Note Mangelhaft zu vergeben.

Da die FB nur über 1x Netzanschluss, 1x Fon Anschluss, 1x LAN Anschluss und 1x Telefonanschluss verfügt frage ich mich ob ich meinen PC am LAN Anschluss anschließen kann und ggf. noch einen Verstärker bzw. Access Point anschließen kann und vor allem "wie"?

Ich werde mich morgen mit der Firma UM auseinandersetzen und sie mit diesem Problem konfrontieren.
Ich habe jetzt diesen kompletten Thread gelesen und gehe davon aus das die mir als erstes einen Techniker vorbeischicken werden der von diesem Problem wahrscheinlich zum ersten mal hört.

Da dieses Problem anscheinend doch schon bekannter ist bin ich von UM unheimlich enttäuscht denn eigentlich habe ich von Freunden und Bekannten immer gehört das UM von service her der Beste Anbieter sein soll.
Wenn man ein Produkt handelt und bekannt ist das dieses nicht einwandfrei funktioniert nehme ich dieses aus meinem Produktportfolio oder muss damit rechnen das mir die Kunden nicht mehr vertrauen.
Knalli
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 09.01.2013, 23:44

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitragvon DDD » 10.01.2013, 07:40

Du kannst an den 1 LAN Port ein Switch hängen, wo du dann AP/repeater und PC dranhängen kannst, sowas z.B.:
http://geizhals.de/?cat=switchgi&xf=656 ... e-T#xf_top
DDD
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 85
Registriert: 20.02.2009, 13:10

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitragvon gerrito » 10.01.2013, 08:41

DDD hat geschrieben:Ah ok, hatte den 300E im Kopf. Optisch ist ein LAN Kabel natürlich oft nicht schön, aber sollte
von der Funktion schon besser sein.


natürlich ist ein kabel besser! werde die FB heute abend nochmal ins büro verfrachten... vielleicht bekommt der repeater dann auch mehr signal ab...

wollte aber noch was sagen... auf dem repeater wird mit 5 leds die signalstärke zur quelle angezeigt. da waren gestern abend stets 4 leds am leuchten! heute morgen waren es nur noch 2! kann es möglich sein, dass die FB die sendeleistung reguliert und vielleicht damit probleme hat? zu zeiten in denen jeder mit "eco-modies" prahlt kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es bei der 6320 nach hinten losgegangen ist... witzigerweise wird nämlich in der FB selbst eine viel bessere sigfnalqualität zum repeater angezeigt! mir viel auch auf, dass mein nexus, welches ja im schlafzimmer eigentlich keine verbindung mehr in internet aufbauen konnte, in der FB eine ziemlich gute signalstärke verbuchte!!!

das ganze lässt mich hoffen, dass es mit einem firmware-update tatsächlich behoben werden kann...
gerrito
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 08.01.2013, 08:26

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitragvon lib » 10.01.2013, 12:38

Hallo,

bin seit einer Woche auch Neukunde bei UM. Habe auch eine Fritzbox 6320 erhalten. Das WLAN ist so schlecht, das es nicht zu gebrauchen ist.
Ich habe das WLAN deaktiviert, und eine Fritzbox 7170 angeschlossen, die das WLAN übernimmt. Seitdem keine Probleme mehr. Funktioniert über 2 Etagen.!
lib
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 10.01.2013, 12:32

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitragvon Rheinpirat1 » 10.01.2013, 14:18

Das Wlan ist wirklich abnormal schwach!

Hab da garnicht lange gewartet und nachgegoogelt sondern mir direkt ein dLAN® 200 AV Wireless N dazwischen gesetzt und nun funzt das wunderbar!
Rheinpirat1
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 58
Registriert: 13.12.2008, 15:09

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitragvon gerrito » 14.01.2013, 09:17

wollte nochmal info über den letzten stand der dinge geben...

hab die FB ins büro verfrachtet, da von der der repeater im nebenraum besser versorgt wird. leider kommt es auch hier hin und wieder zu übertragungsproblemen, so dass der repeater auch nichts mehr nützt... ich habe nun zwar in jeder ecke der wohnung empfang, erhalte aber manchmal nur 0,5 bis 1 MBit vom repeater...

insgesamt bin ich von AVM und UM total enttäuscht... so ein produkt überhaupt erst auf den markt zu werfen ist einfach unter aller kanone...
gerrito
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 08.01.2013, 08:26

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitragvon marcus1960 » 14.01.2013, 14:56

Hallo, ich bin es nochmal, nachdem ich mich bei unseren Freunden über die Geschäftsleitung beschwert hatte, bekam ich nun einen Brief, indem man mir zusicherte, die Aktivierungsgebühr für die nutzlose WLAN-Funktion zu erstatten. Im Account ist es bereits als inaktiv notiert.
marcus1960
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.12.2012, 16:08

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitragvon Torhades » 16.01.2013, 17:40

Das Wlan ist dermaßen unterirdisch schlecht, ich habe bisher nichts Vergleichbares erlebt, weder bei mir, noch bei anderen!

Jedes Wlan-Gerät aus den letzten 10 Jahren funktioniert besser als diese MistBox. Ich habe 2 antike Geräte getestet,
beide funktionieren einwandfrei. Selbst die alte EasyBox von Vodafone funktioniert noch wie am Schnürchen! Die neue Fritz Box ist 4 m Luftlinie von mir entfernt und leistet GAR NICHTS.
100 kb im Optimalfall. DAS IST KEIN WLAN ROUTER! Solch langsames Internet hatte ich zuletzt vor 14 Jahren als ich noch ein 54kb Moden hatte.
Selbst die mentalen Kräfte meiner Katze leisten mehr Wlan-Übertragung. Die FRITZ!Box 6320 cable ist der schlechteste Wlan-Router seit dem es Router auf diesem Planeten gibt.

Unsere lieben Nachbarn, die uns zu Unitymedia überredet haben, haben alle das selbe Problem mit dieser verfluchten Box. Wir sind jetzt das vierte Haus in der Straße mit dem Problem.
Mit jedem mm, den man sich von der Box entfernt, sinkt die Wlan-Leistung bis zum Verbindungsabbruch. Man sieht es buchstäblich. Schade, dass ich die Situation bei meinen Nachbarn nicht
länger beobachtet habe, sonst wäre ich davon verschont geblieben. Aber wer hätte schon gedacht, dass im Jahre 2013 noch so etwas möglich ist und dann noch in einem hochindustrialisierten Land.

Wie kann man es wagen eine solch miese Box herzustellen und auf den europäischen Markt zu entfesseln?
Selbst Wlan-Boxen aus dem KIK oder 1€-Shop leisten mehr.
Warum beliefert man die Kunden mit so einer verfluchten [zensiert] Box? Werden die Dinger nicht getestet?
AVM ist schon dafür berühmt ihre defekten [zensiert] Produkte an Kunden loszuwerden.
Man darf mit so einem Scheiss-Hersteller nicht zusammenarbeiten.

Hatte vor 5 oder 6 Jahren einen AVM Wlan UsbStick von denen, der täglich meinen ganzen Rechner lahmgelegt hat.

Für mich steht fest, NIE WIEDER AVM-Produkte und nie wieder Provider, die mit denen kooperieren.
Mir tut Unitymedia fast schon leid, dass die das ausbaden müssen.
Torhades
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 16.01.2013, 17:04

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitragvon leachim » 16.01.2013, 18:59

Torhades hat geschrieben:Das Wlan ist dermaßen unterirdisch schlecht, ich habe bisher nichts Vergleichbares erlebt, weder bei mir, noch bei anderen!

Jedes Wlan-Gerät aus den letzten 10 Jahren funktioniert besser als diese MistBox. Ich habe 2 antike Geräte getestet,
beide funktionieren einwandfrei. Selbst die alte EasyBox von Vodafone funktioniert noch wie am Schnürchen! Die neue Fritz Box ist 4 m Luftlinie von mir entfernt und leistet GAR NICHTS.
100 kb im Optimalfall. DAS IST KEIN WLAN ROUTER! Solch langsames Internet hatte ich zuletzt vor 14 Jahren als ich noch ein 54kb Moden hatte.
Selbst die mentalen Kräfte meiner Katze leisten mehr Wlan-Übertragung. Die FRITZ!Box 6320 cable ist der schlechteste Wlan-Router seit dem es Router auf diesem Planeten gibt.

Unsere lieben Nachbarn, die uns zu Unitymedia überredet haben, haben alle das selbe Problem mit dieser verfluchten Box. Wir sind jetzt das vierte Haus in der Straße mit dem Problem.
Mit jedem mm, den man sich von der Box entfernt, sinkt die Wlan-Leistung bis zum Verbindungsabbruch. Man sieht es buchstäblich. Schade, dass ich die Situation bei meinen Nachbarn nicht
länger beobachtet habe, sonst wäre ich davon verschont geblieben. Aber wer hätte schon gedacht, dass im Jahre 2013 noch so etwas möglich ist und dann noch in einem hochindustrialisierten Land.

Wie kann man es wagen eine solch miese Box herzustellen und auf den europäischen Markt zu entfesseln?
Selbst Wlan-Boxen aus dem KIK oder 1€-Shop leisten mehr.
Warum beliefert man die Kunden mit so einer verfluchten [zensiert] Box? Werden die Dinger nicht getestet?
AVM ist schon dafür berühmt ihre defekten [zensiert] Produkte an Kunden loszuwerden.
Man darf mit so einem Scheiss-Hersteller nicht zusammenarbeiten.

Hatte vor 5 oder 6 Jahren einen AVM Wlan UsbStick von denen, der täglich meinen ganzen Rechner lahmgelegt hat.

Für mich steht fest, NIE WIEDER AVM-Produkte und nie wieder Provider, die mit denen kooperieren.
Mir tut Unitymedia fast schon leid, dass die das ausbaden müssen.



Hallo und Willkommen im Forum!

Dein Unmut in allen Ehren, aber AVM sind KEINE Schrott-Produkte. Das Problem liegt in der Firmware. Lediglich die Überfläche ist von AVM. alles interne wird von den UM IT-Spezialisten programmiert. Reine DSL-Boxen, die man an ein Kabelmodem anschließen kann, funktionieren tadellos durch drei Wände und habe immer noch die hälfte WLAN-Power. Ich bin seit 2006 zufrieder Fritzbox Kunde. Hatte vorher problemlos eine 7170 in Betrieb.

Wann diese Problematik mittels eines Firmwareupdate behoben wird, weiß nur UM. Die Kabel-Fritzbox'en kann man offiziell nicht im Handel kaufen, sondern werden exclusiv von den Kabelbetreibern gebrandet als Leihgerät ausgegeben. Welche Verträge hier zwischen den Providern und AVM existieren und warum die Firmeware nicht direkt von AVM bereitgestellt wurde, weiß ich leider nicht. Würde mich aber interessieren. :kafffee:
UM Hotline mit Telefon@UM     0800 / 700 11 77
UM Hotline ohne Telefon@UM  0800 / 23 23 23 08 113

Bild EPC 3280 Kabelmodem + Bild Fritz!Box 7390 = :kiss:

Synology DS713+ mit 4 GB RAM Upgrade und 2x 2TB Western Digital RED WD20EFRX RD1000S NAS-Storage
Benutzeravatar
leachim
Kabelexperte
 
Beiträge: 190
Registriert: 14.12.2008, 14:03
Wohnort: 65462 Ginsheim-Gustavsburg

VorherigeNächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste