- Anzeige -

FB 7390 an FB 6340 Cable - Wie Sipgate/VoIP?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

FB 7390 an FB 6340 Cable - Wie Sipgate/VoIP?

Beitragvon chaykee » 29.10.2012, 17:03

Hi,

momentan habe ich eine FritzBox 7390 mit der ich sehr zufrieden bin. Zugang zum Internet bekomme ich über ein altes KabelBW-Modem von Motorla. Als Internetanbieter habe ich meiner Fritzbox (Firmware: FRITZ!OS 05.22) unter Zugangsdaten einfach "KabelBW" ausgewählt und an den LAN1 Port als WAN-Schnittstelle das KabelBW Modem angeschlossen. Funktioniert alles prima soweit.

Nun will KabelBW mein altes Modem ersetzen weil dieses die höheren Geschwindigkeiten meines neuen Tarifs nicht mehr unterstützt (DOCSIS-3.0). Als neues "Modem" bietet mir KabelBW eine FritzBox 6340 Cable an. Leider habe ich hier und im Internet wiederholt gelesen, dass ich bei der 6340 die Routing Funktionalität nicht abschalten kann. In meinem Falle würde ich also meine 7390 an die 6340 hängen und damit hätte ich doppeltes Routing&NAT.

KabelBW schlägt in seinem Schreiben vor man solle bei einem eventuell vorhandenen Router das Routing deaktivieren und diesen nur als WLAN Accesspoint verwenden. Ich nutze aber meine Fritzbox 7390 nicht nur für Ethernetanschlüsse und WLAN sondern verwende die Fritzbox auch als NAS und DECT Basisstation (über Sipgate, Voice-Over-IP). Diese Funktionalitäten bietet die 6340 Cable teilweise nicht. Außerdem müsste ich im besten Falle wahrscheinlich ein kompliziertes Portforwarding konfigurieren damit alles funktioniert. Im schlechtesten Fall kann ich z.B. Voice-Over-IP gar nicht mehr nutzen.

Das beste für mich wäre die Fritzbox 6340 Cable als reines Modem zu konfigurieren.
Dann könnte ich die aktuelle Konfiguration der 7390 beibehalten. Falls es diese Möglichkeit wirklich nicht gibt, wie könnte ich sonst die beiden Fritzboxen optimal konfigurieren damit ich alle o.g Funktionen verwenden kann?

Für die Hilfe vielen vielen Dank im Voraus.
chaykee
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 29.10.2012, 16:54

Re: FB 7390 an FB 6340 Cable - Wie Sipgate/VoIP?

Beitragvon reset » 29.10.2012, 17:26

Frag doch dort mal an, ob sie Dir nicht ein EPC3208 (oder besser) anbieten können, da Du Deinen eigenen Router einsetzten möchtest.

Gruß reset
Zuletzt geändert von reset am 30.10.2012, 05:15, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: FB 7390 an FB 6340 Cable - Wie Sipgate/VoIP?

Beitragvon chaykee » 29.10.2012, 17:45

Hi,

danke für die Antwort.
Ich habe die letzten paar Tage mit drei KabelBW-Mitarbeitern gesprochen, anscheinend haben die keine Cisco EPC3208 (ohne G) mehr :traurig:

Zuhause habe ich gerade einen EPC3208G, den hat mir Kabel BW einfach zugesandt. Aber das ist ja ein Gateway, und meines Wissens kann ich da auch nicht das Routing abschalten. Deshalb habe ich den aber noch nicht aktiviert. Wollte ihn gegen die FB6340 tauschen, vorausgesetzt die hilft mir weiter. :confused:
chaykee
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 29.10.2012, 16:54

Re: FB 7390 an FB 6340 Cable - Wie Sipgate/VoIP?

Beitragvon reset » 30.10.2012, 05:19

Schau mal hier: viewtopic.php?t=16281
Die Vorschläge sollten auch mit der 6340 klappen.

Gruß reset
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: FB 7390 an FB 6340 Cable - Wie Sipgate/VoIP?

Beitragvon chaykee » 31.10.2012, 18:03

Super, vielen Dank für die Hilfe.

Wenn ich das richtig habe ich zwei Alternativen bei dem Betrieb der FB 7390 an der FB 6340:

1) Ich konfiguriere meine 7390 als IP-Client:
http://service.avm.de/support/de/SKB/FR ... Box-nutzen
Die 7390 ist dann ein teurer Switch mit NAS&DECT. DynDns & IP-Adressen werden per DCHP dann von der 6340 bereitgestellt.
Hätte aber kein doppeltes NAT mehr.

2) Ich konfiguriere in der 6340 unter Portfreigabe die 7390 als einen Exposed Host:
http://www.avm.de/de/News/artikel/porta ... ieren.html
Dann könnte ich meine Konfiguration so belassen wie sie jetzt ist. Alle Anfragen von außen würden an die 7390 weitergeleitet werden.
Allerdings hätte ich trotzdem doppelt NAT und zwei Router im Einsatz... was aber beides ja theoretisch nicht so schlimm wäre. Tendiere eher zu dieser Methode.

Ich probier am besten einfach beides aus... Oder habt ihr damit Erfahrungen? Scheinbar tut ja beides irgendwie... :smile:
chaykee
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 29.10.2012, 16:54


Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste