- Anzeige -

Wichtig: Fritzbox 6360/6490 bei Ebay oder anderen Händlern

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Re: Wichtig: Fritzbox 6360 bei Ebay oder anderen Händlern

Beitragvon mauszilla » 02.02.2015, 08:22

Steitet euch nicht, ein Blick in die AGB reicht und es gibt keine Strafgebühren, sondern lediglich wie frankmuc anführte ein Zeitwerter Schadenersatz.
b) Soweit der Kunde aufgrund eines von ihm zu vertretenden Umstandes seiner Rückgabeverpflichtung
gemäß Ziff er 4.15 der AGB nicht nachkommt sowie bei Verlust, den der Kunde zu vertreten hat,
ist der Kunde verpflichtet, dem Kabelnetzbetreiber pauschaliert Schadensersatz für jede nicht an den
Kabelnetzbetreiber zurückgesandte FRITZ!Box gemäß Preisliste sowie für jedes andere Stück Hardware
Wertersatz in Höhe des jeweils im Zeitpunkt der Rückgabeverpflichtung bestehenden Restwertes der
jeweiligen Hardware zu leisten. Es ist dem Kunden unbenommen, geltend zu machen, dass dem Kabelnetzbetreiber
ein niedrigerer oder überhaupt kein Schaden entstanden ist.
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: Wichtig: Fritzbox 6360 bei Ebay oder anderen Händlern

Beitragvon hajodele » 02.02.2015, 08:55

hoffes hat geschrieben:übrigens...
Es stimmt nicht, dass eine bei eBay ersteigerte Box nicht freigeschaltet werden kann.
Es stimmt jedoch, dass der Support diese eigentlich nicht freischalten möchte.
...wenn es anders wäre, könnte ich diese Nachricht jetzt nicht hier eintragen :-)

Wie hast du denn das geschafft?
Du bist der Erste, der das berichtet!
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3972
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Wichtig: Fritzbox 6360 bei Ebay oder anderen Händlern

Beitragvon mauszilla » 02.02.2015, 09:11

Die Frage ist eher, welche Nachteile man davon hat.
Möchte mir den Servicestreit um die Kosten bei einer Störung gar nicht erst vorstellen. Eigene Hardware = eigenes Risiko. Zur Verfügung gestellte Hardware = kein Risiko.
Kommt aus dem gemieteten Modem nicht das was ich gebucht habe, nerve ich solange bis es geht. Eigene Hardware, immer der Streit wer schuld ist.
Denke da nur an die Odyssee bis die 100 Mbit hier ankamen und die "netten" SMS das es an meinem Router liegen würde.
Mindestens 14 Tickets und 3 Technikereinsätze die ich sonst wohl hätte selber Zahlen müssen. Nein Danke.
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: Wichtig: Fritzbox 6360/6490 bei Ebay oder anderen Händle

Beitragvon frankmuc » 02.02.2015, 22:52

Was das Konfigurieren der Box angeht, geht es doch nur darum, ob man die nötigen Einstellungen vom Anbieter mitgeteilt bekommt und diese selbst eintragen kann oder nicht. Außerdem könnte es auch noch sein, daß der Anbieter die Seriennummer des Gerätes, MAC oder ähnliches erst freischalten muß, so daß die Box erst gar keine Verbindung bekommt.

Für mein Cisco EPC3212 gibt es z.B. einen Login, den ich aber nicht kenne, die Standard-Logins aus dem Internet nicht funktionieren und den mir der Anbieter auch nicht mitteilt. Insofern könnte ich diese Einstellungen eben nicht einfach 1:1 in eine Fritzbox übertragen, weil mir die Zugangsdaten fehlen. Ein Blick ins Handbuch der 6360 zeigt auch, daß für die Kabelmodem-Einstellungen überhaupt keine Benutzereingaben möglich sind, d.h. das kann nur über Auto Provisioning oder Export/Import gehen.

Was aber funktionieren sollte wäre ein Export der kompletten Einstellungen aus einer Kabelbox vom Anbieter und aus dem Export kann man die Einstellungen ja auslesen, da das Klartext ist. Das müßte man einfach ausprobieren. Man könnte eine 6360 für einen Monat mieten, die Einstellungen auslesen und in die eigene 6360 importieren und das Mietgerät wieder kündigen ;-)

Außerdem kommen Firmware-Updates bei den Kabelboxen vom Anbieter selbst und nicht von AVM. D.h. die FW-Version muß dann sicher auch passen.

Technisch gesehen also viel Gefrickele mit offenem Ausgang. Ob's den Aufwand wert ist, sei mal dahingestellt.
frankmuc
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 01.02.2015, 03:29

Re: Wichtig: Fritzbox 6360/6490 bei Ebay oder anderen Händle

Beitragvon Bastler » 02.02.2015, 23:34

Was aber funktionieren sollte wäre ein Export der kompletten Einstellungen aus einer Kabelbox vom Anbieter und aus dem Export kann man die Einstellungen ja auslesen, da das Klartext ist. Das müßte man einfach ausprobieren. Man könnte eine 6360 für einen Monat mieten, die Einstellungen auslesen und in die eigene 6360 importieren und das Mietgerät wieder kündigen ;-)

Nein, das geht nicht. Das Config-File für den Modemteil wird nicht mit gespeichert.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5243
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Wichtig: Fritzbox 6360/6490 bei Ebay oder anderen Händle

Beitragvon frankmuc » 03.02.2015, 21:56

Wenn die Kabelmodem-Einstellungen per angepaßter Firmware über die automatische Konfiguration kommen, könnte man diese immer noch mit den verfügbaren Hacking-Tools (wie z.B. Freetz) exportieren und anderswo importieren. Man kann ja auch angepaßte Firmwares flashen, wenn man das unbedingt will und die Firmware vorher anpassen. Es gibt nichts, was es nicht gibt.

Irgendwie geht es, aber es bleibt dabei - viel Aufwand für wenig Nutzen oder sogar Kosten für nix, wenn man es nicht zum Laufen bekommt. Da kaufe ich mir doch lieber eine 7490 und lasse das Kabelmodem so, wie es ist. Die KMS München bietet z.B. auch nur die 6360 an und nicht die 6490, d.h. die schnellere Box bekommt man nicht mal zur Miete.
frankmuc
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 01.02.2015, 03:29

Re: Wichtig: Fritzbox 6360 bei Ebay oder anderen Händlern

Beitragvon hoffes » 04.02.2015, 00:59

hajodele hat geschrieben:
hoffes hat geschrieben:übrigens...
Es stimmt nicht, dass eine bei eBay ersteigerte Box nicht freigeschaltet werden kann.
Es stimmt jedoch, dass der Support diese eigentlich nicht freischalten möchte.
...wenn es anders wäre, könnte ich diese Nachricht jetzt nicht hier eintragen :-)

Wie hast du denn das geschafft?
Du bist der Erste, der das berichtet!


Es geht, aber der Trick macht eigentlich wenig Sinn.
1. Router ersteigert bei eBay. Stammte angeblich aus einer Insolvenz eines KabelBW Vertriebslers.
2. Versucht die Box beim Support freischalten zu lassen...machen wir nicht!
3. Upgrade bestellt für einen Tarif, der eine Fritzbox 6360 beinhaltet
4. Das anschließende Freischaltprocedere dann mit "meiner" Box gemacht statt der zugesendeten
5. Internet geht mit meiner Box *freu*
6. Anschließend jedoch aufgefordert worden die andere Box zurückzuschicken (nanu, woher wussten die, dass ich die jetzt nicht brauche)

Resümee:
unnötig Geld rausgeworfen, unnötigen Aufwand gehabt, Risiko Hardwareausfall bei mir, evtl. irgendwann mal Supportprobleme
...aber bewiesen, dass auch eine "fremde" Box geht

Wie fremd war die Box eigentlich?
- wäre es mit einer Box von UnityMedia auch gegangen
- was wenn der Support denkt da kommt eine 6360 und ich schließe eine 6490 an
Zuletzt geändert von hoffes am 04.02.2015, 01:31, insgesamt 1-mal geändert.
hoffes
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.02.2015, 00:55

Re: Wichtig: Fritzbox 6360/6490 bei Ebay oder anderen Händle

Beitragvon hoffes » 04.02.2015, 01:27

so und nun stelle ich mir die Frage, wie ich an die neue 6490 komme.
USB-Anschluss ist zu lahm an der 6360 und auch ein besseres WLAN könnte nicht schaden.

Mache ich Upgrade auf 3play PREMIUM 200 bekomme ich auf 24 Monate gerechnet mindestens 356EUR mehr bezahlen
Aber der Support hat mir hier versprochen, dass die neue FritzBox drin ist.

Die Frage ist, was wohl passiert, wenn ich jetzt meine eigene FritzBox als defekt melde.
Bekomme ich als Ersatzgerät dann eine 6490, weil die 6360 vielleicht nicht mehr verfügbar ist :-)
hoffes
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.02.2015, 00:55

Re: Wichtig: Fritzbox 6360/6490 bei Ebay oder anderen Händle

Beitragvon frankmuc » 04.02.2015, 03:03

Bei der "Freischaltprozedur" wird ja trotzdem nur ein Firmware-Update an die Box geschickt, das die nötigen Daten enthält. Und die komplette Firmware kann man dann mit externen Tools auslesen. Ginge natürlich nur bei 6360-6360 und nicht die 6490.

Und wie schon gesagt: was bringt's? Die 6360 wäre mir zu langsam, die 6490 gibt's bei meinem Anbieter noch nicht, also könnte ich das "Freischalten" nur mit einer 6360 Mietbox bzw. dann einer gekauften 6360 durchführen. Und was, wenn ich die 6360 Mietbox dann kündige? Dann habe ich "offiziell" gar keine 6360 mehr und müßte folglich wieder die Originalhardware verwenden. D.h. der Provider merkt, was hier läuft, wenn er nicht ganz blöd ist. Wenn die Kabelbox dann im System wieder deaktiviert wird, ist Feierabend.

Meine Lösung lautet nun, daß ich mir eine 7490 kaufe (aktuell 199 bei Amazon) und meine Kabelhardware so lasse, wie sie ist. Alles andere macht wirtschaftlich keinen Sinn. 24 x 5 Euro Miete sind schon 120 € in 2 Jahren für eine veraltete Box, die dann nicht mal mir gehört.
frankmuc
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 01.02.2015, 03:29

Re: Wichtig: Fritzbox 6360 bei Ebay oder anderen Händlern

Beitragvon Bastler » 04.02.2015, 17:13

hoffes hat geschrieben:
hajodele hat geschrieben:
hoffes hat geschrieben:übrigens...
4. Das anschließende Freischaltprocedere dann mit "meiner" Box gemacht statt der zugesendeten

Wie soll das gehen? Was meinst du mit dem "anschließendem Freischaltprozedere"?
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5243
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

VorherigeNächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 31 Gäste