- Anzeige -

Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon marcometer » 12.11.2015, 09:38

Genau das würde mich auch interessieren.
Ich habe seit ich die 6490 habe mit Problemen zu kämpfen.
Oft kann minuten lang kein hostname aufgelöst werden und somit auch keine normale http Verbindung genutzt werden.
Passiert etwa 1-2x pro Stunde so für ein paar Minuten.

Auch scheint sich das ganze auf http zu beschränken, denn tunnele ich den Verkehr über einen anderen Port, dann klappt alles reibungslos.

Unzählige Anrufe und Tickets bei Unitymedia bringen immer nur das gleiche, selbst wenn man nach dem 10. Mal betteln wirklich mal in die Technik durchgestellt wird:
Router zurück setzen, per Kabel und ohne Switch dazwischen schauen ob es dann besser ist.
Natürlich ist es dann besser, aber was nützt es mir maximal 4 Geräte gleichzeitig im ganzen Haus betreiben zu können?
1-2 Switche sind hier zwingend erforderlich, zumal die Zimmer weit auseinander liegen.

Hier muss mal eine Lösung her.
Ich wäre ja bereit die vorhandenen TP-Link Switche gegen irgendwelche anderen zu tauschen, wenn es denn dann ginge.
Bild
marcometer
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 82
Registriert: 24.11.2008, 11:40

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetproblemine

Beitragvon georg.strauch » 21.11.2015, 22:36

Guten Abend,

nach allem, was ich bisher hier über zu hohe Powerlevel, Dämpfung und Einstrahlungen gelesen habe, möchte ich nun auch mal eine Frage an die Fachleute stellen.

Wie kann es sein, dass meine Fritzbox 6490 auf den 4 Upstream-Kanälen folgende so exorbitant voneinander abweichende Powerlevel anzeigt:

Kanal 1 = 48,8 dBmV
Kanal 2 = 51,8 dBmV
Kanal 3 = 45,8 dBmV
Kanal 4 = 46,3 dBmV

Ein delta von bis zu 5 dBmV zwischen den Kanälen erscheint mir ungewöhnlich hoch und ich frage mich, ob dies technisch überhaupt möglich ist oder ob meine Fritzbox nur falsche Werte anzeigt.

Werksreset hat jedenfalls keine Veränderung gebracht. Bis Ende letzer Woche lagen die Werte alle noch dicht beieinander um etwa 47 dBmV. Seitem treten auch nicht korrigierbare Fehler auf (vorher immer 0) wenngleich auch nur wenige. Die Logdatei steht seit der Startsynchronisation unverändert ohne Einträge. Internetgeschwindigkeit 200 MBit ist ebenfalls top.
georg.strauch
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 19.12.2010, 11:36

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon sirsalomon » 29.11.2015, 11:48

Ich habe aktuell ähnliche Probleme mit der 6490.

Wobei die Hotline sagt, dass doch alles funktioniert, sofern ich den Rechner dreist angeschlossen habe, was aber in meinem Fall nicht geht, da ich einen Business-Anschluß habe und entsprechend einen Router nehmen muss. Somit versucht UM sich aus der Affäre zu ziehen.

Da ich ja nun nicht der einzige bin, der einen Router hinter der Fritzbox betreiben will, hilft es nur noch mit mehreren das Problem zu schildern. Am einfachsten scheint das zu gehen, wenn man Beispiele mitteilen kann. Das geht wiederum am einfachsten, wenn diese Beispiele mit Kundennummern benannt werden kann.

Daher meine Bitte:

Ich bin ja gerne bereit, das federführend in die Hand zu nehmen, unabhängig vom Ergebnis, nur brauche ich dafür die Kundennummer und die verwendete Hardware...
Bild
Geht doch, Unitymedia, zumindest derzeit...
sirsalomon
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 13.07.2015, 01:53

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon tq1199 » 29.11.2015, 12:03

marcometer hat geschrieben:..., denn tunnele ich den Verkehr über einen anderen Port, ...


Wie genau machst Du das, den Verkehr (... d. h. die Verbindungen zum destination-tcp-Port 80 im Internet) über einen anderen Port zu tunneln?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon Allstar » 03.12.2015, 03:29

Hallo ich habe eine Frage ich habe jetzt eine 2 fritzbox, das Problem bei mir ist öfters an meinem Samsung Galaxy S6 das WLAN weg und dann muss ich am Handy mein wlan aus und anschalten, dann habe ich wieder WLAN. Meine Freundin hat mein altes Huawei P7 das gleiche Problem. Mein Bruder hat ein iphone 6 Plus und ein Kollege ein Samsung Galaxy S5, alle haben das gleiche Problem, woran könnte das liegen, bei der Horizon hatte ich solche Probleme nicht.
Bild
Benutzeravatar
Allstar
Kabelexperte
 
Beiträge: 148
Registriert: 07.02.2012, 19:56

Lohnt sich der Wechsel von der 6360 auf ein 6490?

Beitragvon Charly83 » 03.12.2015, 15:01

Hallo, mal abgesehen von diversen UM- Problemen bin ich mit meiner FritzBox 6360 zufrieden. Allerdings ist mein Wlan deutlich langsamer als der Pc per LAN. Ferner fehlt mir ein 2.USB- Anschluss. Meine Frage: ist die 6490 schon so gut, dass man einen Wechsel versuchen soll? Ich möchte mir hier nicht alle Beiträge durchlesen, die vielen Problemschilderungen verunsichern mich ein wenig! Danke!
Charly83
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 57
Registriert: 26.09.2010, 23:54
Wohnort: Großraum Dortmund

Re: Lohnt sich der Wechsel von der 6360 auf ein 6490?

Beitragvon tq1199 » 03.12.2015, 15:10

Charly83 hat geschrieben:Meine Frage: ist die 6490 schon so gut, dass man einen Wechsel versuchen soll? Ich möchte mir hier nicht alle Beiträge durchlesen, ...


Bei manchen Vodafone-Kunden gibt es z. Zt. Probleme mit dem WLAN der FB6490. Siehe z. B.:
http://www.heise.de/security/meldung/Fr ... 27063.html
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon sirsalomon » 03.12.2015, 21:16

So, meine Fritzbox wurde gestern Abend getauscht. Gebracht hat es nichts.

Durchschnittliche Pingzeiten liegen bei etwa 1000ms, nach wie vor habe ich den Mikrotik direkt an Port eins, alles Freigaben aus ("Exposed") und feste IP-Adresse an den Mikrotik angemeldet.

Gehe ich mit dem Rechner direkt an die Box, läuft alles. Aber, eben das ist nicht von Unitymedia vorgesehen.

:hirnbump:
Bild
Geht doch, Unitymedia, zumindest derzeit...
sirsalomon
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 13.07.2015, 01:53

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon sirsalomon » 08.12.2015, 01:00

Eigentlich wollte ich den Beitrag editieren, aber der ist schon zu lange drin. Daher ein neuer Beitrag von mir.

Jeder, der einen Mikropik-Router hat und zu wenig Download bekommt sollte folgende Änderung bei sich vornehmen:

/queue interface set [find] queue=ethernet-default
/queue type set ethernet-default pfifo-limit=400


Das hat den Effekt, dass die Schnittstellen aus der Queue genommen werden und das FIFO-Limit erhöht wird. Spielt mit dem Wert "400", ich habe bei meiner 250'er Leitung einen Wert von 3000 Paketen eingestellt und damit bekomme ich die in der Signatur angezeigten Werte. :D

Der Hinweis kam übrigens direkt vom Mikrotip-Support. Wieder einmal ein Grund, solch ein Gerät zu verwenden :naughty:
Bild
Geht doch, Unitymedia, zumindest derzeit...
sirsalomon
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 13.07.2015, 01:53

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon philip0908 » 17.03.2016, 19:48

Hallo,

ich habe seit gestern eine Fritzbox 6490 mit 2Play 120 in Betrieb. Die Verbindungsgeschwindigkeit ist unterirdisch. Meine PS4 (Lan) zeigt gerade an 500 kbit (ja kbit) downstream und 2 Mbit upstream. Wenn ich den Unitymedia-Test (WLan) mache lande ich bei ca. 2.5 Mbit downstream und dann kommt ein Timeout. Ich hatte davor einen Technicolor-Router, mit dem ich unzufrieden war, der aber zumindest eine ordentliche Verbindungsgeschwindkigkeit zustande gebracht hat (ca. 70 Mbit). Hat jemand eine Idee oder Erfahrungswerte?
philip0908
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 13.03.2016, 19:07

VorherigeNächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste