- Anzeige -

Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon tillix » 19.02.2015, 17:48

Hallo Zusammen!

Bei mir tritt folgendes Phänomen auf (FB 6360, 6.04):
Ich habe WAN-seitig eine IPv4 Adresse. Solange ich es bei "IPv4 only" belasse, funktioniert alles wunderbar. Wenn ich jedoch in der FB die Unterstützung für IPv6 aktiviere (mit der Option "immer eine native IPv4-Anbindung nutzen") treten unter Android-Apps (z.B. Wikipedia, FB) enorme Latenzen beim Laden (vor allem von Bilden) auf.

Was mich wundert ist, dass es beim Aufruf der Seite im Browser überhaupt keine Probleme gibt. Die Zuweisung einer IP (sowohl IPv4 als auch IPv6) und von DNS-Servern funktioniert. Ich habe auch mal feste DNS-Server (Google) eingestellt, weil ich dachte, es handele sich um ein Problem der Namensauflösung und nach einigen Sekunden gäbe es quasi ein Fallback auf IPv4. Aber die Latenzen betragen auch dann stets einige (teilweise > 20) Sekunden. Aber eben auch nur bei Apps. Im Browser läuft alles flüssig.

Ich habe zu dem Thema einige Threads gefunden, aber nirgend gab es eine Lösung (z.B. https://www.kunden-kabeldeutschland.de/ ... nz-im-wlan ).

Sobald ich die IPv6-Unterstützung wieder deaktiviere, sind die Latenzen weg.

Hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Was machen Apps unter Android anders als der Browser? Es ist jetzt nicht gerade ein "Killerproblem" verglichen mit anderen hier beschriebenen, aber wenn ich schon Dual-Stack habe, würde ich es auch gerne nutzen.

Danke und Grüße
tillix
tillix
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 19.02.2015, 17:28

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon SpaceRat » 20.02.2015, 06:33

tillix hat geschrieben:Sobald ich die IPv6-Unterstützung wieder deaktiviere, sind die Latenzen weg.

Hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Was machen Apps unter Android anders als der Browser? Es ist jetzt nicht gerade ein "Killerproblem" verglichen mit anderen hier beschriebenen, aber wenn ich schon Dual-Stack habe, würde ich es auch gerne nutzen.

Nur um das mal einzugrenzen:
Du hast wirklich nur den Haken bei "IPv6-Support aktiv" reingemacht?
Wie sieht denn die erhaltene IPv6 aus?
Meines Erachtens kriegst Du einfach keine IPv6 bzw. keine funktionierende, weil Unitymedia eben keinen Dual-Stack schaltet bzw. nur in Ausnahmefällen.

Sobald aber IPv6 in der Fritz!Box aktiv ist, verteilt die Fritz!Box ULA-Adressen im LAN, solange sie keine IPv6-Verbindung hat.
Google Chrome und Firefox merken das recht schnell, daß darüber keine Verbindung möglich ist. Andere Clients versuchen aber durchaus mehr oder minder ausgiebig mit der ULA zu arbeiten, ich kann Dir sogar Clients nennen die dann gar nicht mehr auf IPv4 zurückfallen.

Du liegst also meines Erachtens mit dieser Vermutung
tillix hat geschrieben:Ich habe auch mal feste DNS-Server (Google) eingestellt, weil ich dachte, es handele sich um ein Problem der Namensauflösung und nach einigen Sekunden gäbe es quasi ein Fallback auf IPv4."

gar nicht so verkehrt, nur daß es eben nicht die Namensauflösung ist, sondern die insgesamt fehlende IPv6-Anbindung trotz vorhandener IPv6-Adressen im LAN (Aber eben nur ULAs, also z.B. "fd00::...".

Lösung:
Solange kein natives IPv6 bereitsteht eine Tunnelanbindung nutzen.
Geht mit der Fritz!Box ganz einfach.

Den anderen Workaround hast Du ja schon selbst gefunden 8-)
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 5.3
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS/F!B 7390 / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2612
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon Master of Tragedy » 20.02.2015, 07:57

ThoBo hat geschrieben:Hallo,
ich wohne im Haus meiner Eltern im mittleren Stockwerk. Meine Eltern wohnen den Stock drunter. Oben bei mir steht die neue 6490 und unten bei meinen Eltern steht die 7490. Warum bucht sich mein iPhone nicht in die 6490 ein wenn ich von meinen Eltern hoch komme. Das Signal von meiner 6490 müsste doch hier oben viel stärker sein!

Das kenne ich auch.
Solange er einmal die Verbindung hatte und das Signal immer noch ausreichend stark genug ist, bleibt er damit verbunden.
Ich habe im 1. Stock einen Repeater. Wenn ich mich dort aufgehalten habe und wieder runter gehe, kann ich direkt neben dem Router stehen, mein iPhone bleibt trotzdem mit dem Repeater oben verbunden. Da hilft dann nur manuell wechseln.
Leider wird NICHT automatisch das stärkste WLAN ausgewählt.
Bild
Master of Tragedy
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 71
Registriert: 28.11.2013, 08:49

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon tillix » 20.02.2015, 11:33

Das ging ja schnell. Danke für die Antwort.

Nur um das mal einzugrenzen:
Du hast wirklich nur den Haken bei "IPv6-Support aktiv" reingemacht?

Genau.

Wie sieht denn die erhaltene IPv6 aus?

Was genau meinst Du damit?
In der FB steht unter Internet->Online-Monitor:
Internet, IPv4 verbunden seit 20.02.2015 00:00 Uhr, IP-Adresse: 46.xxx
Internet, IPv6 verbunden seit 20.02.2015 00:00 Uhr, IPv6-Adresse: 2a02:xxxxx, Gültigkeit: 1209032/604232s, IPv6-Präfix: 2a02:xxxxx/56, Gültigkeit: 1209032/604232s

Sobald aber IPv6 in der Fritz!Box aktiv ist, verteilt die Fritz!Box ULA-Adressen im LAN, solange sie keine IPv6-Verbindung hat.

So wie ich die Hilfeseite von AVM zu dem Punkt verstanden habe, wird das durch die Einstellung "Immer eine native IPv4-Anbindung nutzen" verhindert.
tillix
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 19.02.2015, 17:28

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon SpaceRat » 21.02.2015, 08:14

tillix hat geschrieben:
Wie sieht denn die erhaltene IPv6 aus?

Was genau meinst Du damit?
Internet, IPv6 verbunden seit 20.02.2015 00:00 Uhr, IPv6-Adresse: 2a02:xxxxx, Gültigkeit: 1209032/604232s, IPv6-Präfix: 2a02:xxxxx/56, Gültigkeit: 1209032/604232s

Genau das meinte ich.
2a02: und dann vermutlich mit 8070 oder 908 weiter, also 2a02:908:: bzw. 2a02:8070:: wären tatsächlich öffentliche IPv6-Adressen aus dem Pool von KabelBW bzw. Unitymedia.

Dann sollte es eigentlich auch mit dem Zugriff auf IPv6-Server einwandfrei funktionieren.

Damit ist dann auch mein ganzer Ansatz dahin.
Ich war davon ausgegangen, daß Du keinen Dual-Stack hast, hast Du aber ...
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2612
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon dave4712 » 21.02.2015, 14:35

Erste 6490 am 06.02. erhalten , keine Funktion , Techniker gekommen und festgestellt das Box wohl defekt.
Neue geordert,warten.

Zwischenzeitlich 6360 wieder angeklemmt , Netz verfügbar,Telefon und TV (-Horizon) nicht.

Gestern neue 6490 angekommen,6.20er update gezogn,Hotline aktiviert,......nöx.... 11kb/3kb.

Zumindest (HD) TV läuft aber wieder,Netz wie gehabt mit 6360.

Kundencenter zeigt 200mbit an,die 6360 leider nur 150 ;)


So macht das ganze keinen Spass UM :wand:
Benutzeravatar
dave4712
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 21.02.2015, 14:25

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon tillix » 22.02.2015, 19:45

Damit ist dann auch mein ganzer Ansatz dahin.


Nach etwas herumspielen in den FB-Einstellungen scheint folgendes zu funktionieren:
Statt der "empfohlenen" Einstellung (Immer eine native IPv4-Anbindung nutzen) scheint die Einstellung "Immer eine native IPv6-Anbindung nutzen" in Verbindung mit "Globale Adresse ausschließlich per DHCPv6 beziehen" die bessere zu sein.
Da klappt sowohl IPv4 als auch IPv6.
tillix
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 19.02.2015, 17:28

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon hajodele » 22.02.2015, 20:02

tillix hat geschrieben:
Damit ist dann auch mein ganzer Ansatz dahin.


Nach etwas herumspielen in den FB-Einstellungen scheint folgendes zu funktionieren:
Statt der "empfohlenen" Einstellung (Immer eine native IPv4-Anbindung nutzen) scheint die Einstellung "Immer eine native IPv6-Anbindung nutzen" in Verbindung mit "Globale Adresse ausschließlich per DHCPv6 beziehen" die bessere zu sein.
Da klappt sowohl IPv4 als auch IPv6.

Du solltest vielleicht mitberichten, dass du dein IPv6 via Tunnel erzeugst. Das ist was völlig anderes, als das, über was hier gerade diskutiert wird.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3806
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon SpaceRat » 22.02.2015, 20:13

hajodele hat geschrieben:Du solltest vielleicht mitberichten, dass du dein IPv6 via Tunnel erzeugst. Das ist was völlig anderes, als das, über was hier gerade diskutiert wird.

Tut er nicht ...
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2612
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon hajodele » 22.02.2015, 20:45

SpaceRat hat geschrieben:
hajodele hat geschrieben:Du solltest vielleicht mitberichten, dass du dein IPv6 via Tunnel erzeugst. Das ist was völlig anderes, als das, über was hier gerade diskutiert wird.

Tut er nicht ...

Im Thread "VPN zwischen zwei Fritten" meldet er "Business"
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3806
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

VorherigeNächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste