- Anzeige -

Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Re: Der Fritzbox 6360 Sammelthread für Internetprobleme

Beitragvon Applefan1975 » 17.01.2015, 00:03

[quote="maddog"][quote="Leseratte10"]Passiert das auch mit IPv6-Webseiten wie Google, Facebook oder YouTube?

Hallo ich habe seit ein paar Tagen genau die gleichen Probleme.
Habe ein Störung gemeldet und bin fleißig am Neustarten. Es nervt.
Applefan1975
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.01.2015, 00:00

Re: Der Fritzbox 6360 Sammelthread für Internetprobleme

Beitragvon lowkey » 25.01.2015, 15:58

Hallo,

ich habe eine Frage zur Fritzbox 6360 und möchte keinen eigenen Thread aufmachen. Aktuell habe ich bei Unitymedia eine 200MB Leitung, die aufgrund des schlechten Technicolor TC7200 Routers nicht annäherend erreicht wird. Ich überlege nun mir für 5€ monatlich die Fritzbox 6360 dazu zu holen.

Für mich wäre wichtig zu wissen, ob

1) die Box gleichzeitig auf 2,4 Ghz und 5 Ghz sendet oder ob man eine davon auswählen muss (wie beim Technicolor)
2) inwiefern die Fritzbox eine bessere Leistung im Vergleich zum Technicolor TC7200 hat

oder was man sonst zur Leistungsoptimierung machen könnte.

Vielen Dank für Eure Hilfe.
lowkey
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 25.01.2015, 15:13

Re: Der Fritzbox 6360 Sammelthread für Internetprobleme

Beitragvon tokon » 25.01.2015, 16:07

lowkey hat geschrieben:2) inwiefern die Fritzbox eine bessere Leistung im Vergleich zum Technicolor TC7200 hat

Gar keine, denn die 6360 kann die 200 Mbit nur theoretisch, weshalb sie von UM für diese Tarife nicht verwendet wird.
Aber die 6490 steht in den Startlöchern:
viewtopic.php?f=90&t=29324

Wenn du allerdings die 200 Mbit nicht erreichst, muss dies mit der FB nicht unbedingt besser werden.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.50) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild Bild
tokon
Übergabepunkt
 
Beiträge: 311
Registriert: 04.12.2014, 12:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Der Fritzbox 6360 Sammelthread für Internetprobleme

Beitragvon robbe » 25.01.2015, 16:18

Das die 200Mbit nicht erreicht werden, dürfte nichts mit dem TC zu tun haben. (Schrott ist es natürlich trotzdem)
Deshalb ist es, wie tokon schon schreibt, durchaus möglich das auch mit der neuen Fritzbox die Bandbreite nicht ankommt.

Wobei mich mal interressieren würde, ob die 6490 dann (dort wo es geht) alle 12 Downstreamkanäle statt der üblichen 8 nutzt. Können tut sie es theoretisch und es würde wahrscheinlich beim Erreichen der gebuchten Geschwindigkeit hilfreich sein.

Deine Fragen zu den Features der Fritzbox wirst du mit Hilfe des Internets selber beantworten können. Ob die Box allerdings zum Start direkt absolut Stabil und Bugfrei ist, lässt sich jetzt noch nicht sagen. (Hört sich zwar verrückt an, aber nicht dass du dir dann das TC zurück wünschst.)
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 801
Registriert: 19.02.2013, 18:11

Re: Der Fritzbox 6360 Sammelthread für Internetprobleme

Beitragvon tokon » 25.01.2015, 16:28

robbe hat geschrieben:Wobei mich mal interressieren würde, ob die 6490 dann (dort wo es geht) alle 12 Downstreamkanäle statt der üblichen 8 nutzt.

Da bin ich auch mal gespannt, wie UM die Box ins Netz integriert.
Wir ist's denn bei KD?
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.50) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild Bild
tokon
Übergabepunkt
 
Beiträge: 311
Registriert: 04.12.2014, 12:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Der Fritzbox 6360 Sammelthread für Internetprobleme

Beitragvon robbe » 25.01.2015, 16:42

tokon hat geschrieben:
robbe hat geschrieben:Wobei mich mal interressieren würde, ob die 6490 dann (dort wo es geht) alle 12 Downstreamkanäle statt der üblichen 8 nutzt.

Da bin ich auch mal gespannt, wie UM die Box ins Netz integriert.
Wir ist's denn bei KD?


Bei KD kenn ich mich da nicht wirklich aus. Die haben aber glaube bis zu 16 Downstreamkanäle, K30-K37 + K45-K52.
Hab das Forum da mal kurz überflogen, scheint sehr unterschiedlich zu sein, manche berichten von 16 Kanälen an der 6490, andere nur von 8 oder 4.

Kommt da wahrscheinlich sehr auf den örtlichen Netzausbau an. Schätze dort gibt es regional deutlich größere unterschiede als bei UM/KBW.
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 801
Registriert: 19.02.2013, 18:11

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon Klebie » 10.02.2015, 10:32

Hallo zusammen,

ich habe von UM eine Fritzbox 6360 bekommen, da ich mit Tunnelbrocker nur noch die Möglichkeit habe von außen mit einem IPV4 Rechner zuzugreifen, wurde mir auch von der UM empfohlen, frage ich mich nur, wie das gehen soll?

Denn alle Anleitungen die ich finde, setzten in der Fritzbox Menüpunkte voraus, die die UM Box gar nicht hat, :traurig: meine alte DSL Box vom alten Anbieter hat diese Optionen.
Auch bekomme ich, wenn ich MyFritz registrieren möchte immer die Meldung, das der MyFritz Sever nicht erreichbar ist, Internet funktioniert aber ansonsten ohne Probleme.

Gibt es irgendwo eine HowTo für diese angapasste FritBox oder ist das damit gar nicht möglich?
Klebie
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 31.08.2010, 14:40

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon SpaceRat » 10.02.2015, 10:45

Klebie hat geschrieben:ich habe von UM eine Fritzbox 6360 bekommen, da ich mit Tunnelbrocker nur noch die Möglichkeit habe von außen mit einem IPV4 Rechner zuzugreifen, wurde mir auch von der UM empfohlen, frage ich mich nur, wie das gehen soll?

Denn alle Anleitungen die ich finde, setzten in der Fritzbox Menüpunkte voraus, die die UM Box gar nicht hat, :traurig: meine alte DSL Box vom alten Anbieter hat diese Optionen.

Ich frage mich, wer diesen Blödsinn immer in die Welt setzt, daß man 6in4-Tunnel in der Kabel-Fritte eintragen sollte ...

Diese Tunnel sind für die eingeschränkten Anschlüsse, also die ohne IPv6, nicht für Anschlüsse die eh schon IPv6 haben.

Man muß da auch mal ein klitzekleines bißchen Transferleistung aufbringen:
Das Ziel kann es ja nicht sein, alle IPv6-Anschlüsse abwärtskompatibel zu IPv4 zu machen (Wenn das ginge, dann bräuchten wir IPv6 ja nicht, denn der Wechsel IPv4->IPv6 wurde ja durch den Adressmangel bei IPv4 nötig), sondern vielmehr, die IPv4-only-Anschlüsse aufzurüsten.

Oder einfacher:
Es geht um nicht weniger als am Ende keine IPv4-only-Anschlüsse mehr zu haben.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 5.3
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS/F!B 7390 / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2611
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon Klebie » 10.02.2015, 10:57

Hallo,

wie schon oben geschrieben, ist diese Empfehlung von Unitymedia selber gekommen!

Wenn ich zum Beispiel in Urlaub bin, habe ich IMMER Nur eine IPV4 Adresse, bisher konnte ich dann prima auf meine Settop Box zugegriffen, das geht dann gar nicht mehr und das ist SEHR ärgerlich.

Ein Bekannter von mir, ist bei 1und1 50 MBit VDSL und bekommt auch keine IPV6 zugewiesen, also bleiben zur Zeit nur Notlösungen die andersherum laufen. Ich glaube auch nicht, dass alle Anbieter in den nächsten 1-2 Jahren auf IPV6 umgestellt haben. Das man bei UM nur IPV6 bekommt halte ich nicht, wie UM selber behauptet für innovativ, sonder schuldet viel mehr den Kostengründen, die eine rechtzeitige Menge an IPV4 Adressen Reservierung gekostet hätten.

Wie Programmierer immer so schön sagen, das ist kein Bug, das ist ein Feature :zwinker:
Zuletzt geändert von Klebie am 10.02.2015, 11:07, insgesamt 1-mal geändert.
Klebie
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 31.08.2010, 14:40

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Internetprobleme

Beitragvon SpaceRat » 10.02.2015, 11:06

Klebie hat geschrieben:wie schon oben geschrieben, ist diese Empfehlung von Unitymedia selber gekommen!

Entweder von der kompetenten Dame, die mir auch einen Sendersuchlauf am Fernseher nahegelegt hat, weil der HD-Recorder nicht alle Sender empfangen hat.
Sie ließ sich auch nicht davon beirren, daß am Fernseher folglich gar kein Antennenkabel eingesteckt war ...

Oder aber Du hättest was falsch verstanden:
Du kannst ja mit der Fritz!Box sehr wohl IPv6-Freigaben einrichten, die sind dann auch von jedem vollwertigen Internetanschluß aus erreichbar.

Und da kommt dann eben der Tunnelbroker ins Spiel:
Man kann IPv4-only-Internetanschlüsse über eine Tunnelanbindung auf Dual Stack aufrüsten, also vollwertig machen.
Das geht mit eigentlich jedem halbwegs manierlichen Router und auch mit allen richtigen Smartphones (Also Androiden), sofern sie gerootet sind.
Auf dem eigenen Notebook/Netbook/usw. kann man ebenfalls so einen Tunnel laufen lassen.

Außen vor bleiben dabei jedoch:
- PCs bei der Arbeit, wo Du schlecht der IT-Abteilung in die Router-Konfiguration reinreden kannst.
- Mobilfunk bei Verwendung von angebissenem Fallobst, Windoof Fön oder ungerooteten Androiden.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 5.3
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS/F!B 7390 / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2611
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

VorherigeNächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste