- Anzeige -

Der Fritzbox 6360/6490 Thread bei Problemen mit der Firmware

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread bei Problemen mit der Firm

Beitragvon johnripper » 22.02.2015, 22:06

Interrex hat geschrieben:Gibt es echt keine andere Möglichkeit, um TR-069 ausschalten zu können?

Nein. Und dazu bist du bei den Kabelanbeitern auch nicht berechtigt. Also hör auf dies zu fragen.

Die Kabelanbieter ferner nicht was du willst. Die ändern die Einstellen wie sie dies möchten. Dazu sind sie auch berechtigt.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 832
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread bei Problemen mit der Firm

Beitragvon cadking » 22.02.2015, 22:46

der wartungskanal wird es hauptsächlich nur benutzt um updates, neu verbindungen, falls durch eine störung die Box hängt oder sonst sowas passiert benutzt und keiner schnuffelt da rum, was in deinem netzwerk passiert was bei einer 32kbyte starken anbindung auch relativ schwer und zeitaufwändig wäre.. Und zusätzlich im consolenmodus auch relativ langweilig ist...
Bild
cadking
Kabelneuling
 
Beiträge: 45
Registriert: 25.10.2014, 22:58

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread bei Problemen mit der Firm

Beitragvon SpaceRat » 23.02.2015, 10:31

Es würde auch relativ wenig bringen, TR-069 zu deaktivieren:
Bei DOCSIS ist die Provisionierung viel mächtiger.

TR-069 spielt da nur dann überhaupt eine Rolle, wenn wir von einem Router hinter einem Kabel-Modem (oder hinter dem Router des Providers) reden. Für den bräuchte der Provider TR-069 um ihn umzukonfigurieren.
Für die von ihm selbst ausgegebenen Kabel-Modems/-Router kann er auch einfach die Profile ändern.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2612
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread bei Problemen mit der Firm

Beitragvon tillix » 23.02.2015, 11:00

Es würde auch relativ wenig bringen, TR-069 zu deaktivieren:
Bei DOCSIS ist die Provisionierung viel mächtiger.

Wie siehst Du das hinsichtlich eines möglichen Missbrauchs durch Dritte? Die eine Sache ist, ob man seinem Provider soweit vertraut, dass dieser kein allzu großes Interesse daran hat, WLAN-Schlüssel auszulesen oder sonst irgend etwas anzustellen.

Aber die Fritz!Boxen hatten in der Vergangenheit durchaus Probleme damit, dass sich Dritte Zugang verschaffen konnten (und wie ich hier gelesen habe, scheint es auch mit der FW 6.04 auch noch Nutzer zu geben, die davon berichten, dass ihnen Sonderrufnummern eingetragen wurden).
Ist der Punkt Fernkonfiguration mittels DOCSIS oder TR-069 grundsätzlich ein vergleichbares "Einfallstor" wie z.B. die Fernwartungsfunktion oder ist das schlicht etwas ganz anderes und für dritte faktisch nicht nutzbar? (Also ich meine hier kriminelle Dritte mit einigermaßen begrenzten Ressourcen - keine Geheimdienste oder etwas in der Art)
tillix
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 19.02.2015, 17:28

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread bei Problemen mit der Firm

Beitragvon SpaceRat » 23.02.2015, 19:21

tillix hat geschrieben:
Es würde auch relativ wenig bringen, TR-069 zu deaktivieren:
Bei DOCSIS ist die Provisionierung viel mächtiger.

Wie siehst Du das hinsichtlich eines möglichen Missbrauchs durch Dritte?

Recht entspannt.

tillix hat geschrieben:Ist der Punkt Fernkonfiguration mittels DOCSIS oder TR-069 grundsätzlich ein vergleichbares "Einfallstor" wie z.B. die Fernwartungsfunktion oder ist das schlicht etwas ganz anderes und für dritte faktisch nicht nutzbar? (Also ich meine hier kriminelle Dritte mit einigermaßen begrenzten Ressourcen - keine Geheimdienste oder etwas in der Art)

Es ist was anderes. Obwohl es auch schon Exploits auf Basis von TR-069 gab.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2612
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread bei Problemen mit der Firm

Beitragvon cadking » 23.02.2015, 21:04

für dritte kriminelle ist der andere weg auf den Server der die zugriffe des TR-069 erlaubt einem Techniker erlaubt, viel intressanter als deine Box, da sie so auf jede komplett kommen würden die mit Docsis verbunden ist.. Und alle Sicherheitseinrichtungen deiner Box ausser kraft setzt.
Bild
cadking
Kabelneuling
 
Beiträge: 45
Registriert: 25.10.2014, 22:58

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread bei Problemen mit der Firm

Beitragvon Interrex » 23.02.2015, 22:06

johnripper hat geschrieben:
Interrex hat geschrieben:Gibt es echt keine andere Möglichkeit, um TR-069 ausschalten zu können?

Nein. Und dazu bist du bei den Kabelanbeitern auch nicht berechtigt. Also hör auf dies zu fragen.

Die Kabelanbieter ferner nicht was du willst. Die ändern die Einstellen wie sie dies möchten. Dazu sind sie auch berechtigt.

Aber warum darf ich als Kunde, der das Unternehmen finanziert, kein Recht haben ein Protokoll wie TR-069 zu deaktivieren?

http://www.heise.de/security/meldung/An ... 69692.html
http://www.netzwelt.de/news/78076-tr-06 ... siken.html
Interrex
Kabelexperte
 
Beiträge: 190
Registriert: 24.03.2011, 15:55

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread bei Problemen mit der Firm

Beitragvon tillix » 24.02.2015, 11:49

Aber warum darf ich als Kunde, der das Unternehmen finanziert, kein Recht haben ein Protokoll wie TR-069 zu deaktivieren?

Weil es sich um ein Mietgerät handelt. Wenn Du ein Auto mietest, darfst Du zwar die Senderliste am Radio umprogrammieren, aber z.B. nicht die Motorsteuerung.
Bei Mietgeräten ist das schon sinnvoll.

Das Problem ist hier eher, dass UM eben nur Router als Mietgeräte anbietet, bzw. dass die Nutzung eines eigenen Routers in den Privattarifen nur mäßig gut funktioniert. Würde UM einfach ein Modem vermieten, wäre alles im grünen Bereich.
tillix
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 19.02.2015, 17:28

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread bei Problemen mit der Firm

Beitragvon Interrex » 24.02.2015, 18:38

tillix hat geschrieben:
Aber warum darf ich als Kunde, der das Unternehmen finanziert, kein Recht haben ein Protokoll wie TR-069 zu deaktivieren?

Weil es sich um ein Mietgerät handelt. Wenn Du ein Auto mietest, darfst Du zwar die Senderliste am Radio umprogrammieren, aber z.B. nicht die Motorsteuerung.
Bei Mietgeräten ist das schon sinnvoll.

Das Problem ist hier eher, dass UM eben nur Router als Mietgeräte anbietet, bzw. dass die Nutzung eines eigenen Routers in den Privattarifen nur mäßig gut funktioniert. Würde UM einfach ein Modem vermieten, wäre alles im grünen Bereich.


Mir geht es nur um eine Deaktivierungs-Funktion im Kabelmodemrouter, wenn der Vertrag endet, kann ein Unitymedia-Techniker diese wieder aktivieren. Also ich muss schon bitten, das ist doch kein Ding!
Interrex
Kabelexperte
 
Beiträge: 190
Registriert: 24.03.2011, 15:55

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread bei Problemen mit der Firm

Beitragvon hajodele » 24.02.2015, 19:01

Interrex hat geschrieben:Mir geht es nur um eine Deaktivierungs-Funktion im Kabelmodemrouter, wenn der Vertrag endet, kann ein Unitymedia-Techniker diese wieder aktivieren. Also ich muss schon bitten, das ist doch kein Ding!

Diese Funktion ist für die Kabel-Fritzen weder im Handbuch noch in den Hilfeseiten beschrieben.
Ich gehe deshalb davon aus, dass diese schon von AVM nicht eingebaut wurde (die GUI).
Hast du mal eine Anfrage bei AVM versucht?
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

VorherigeNächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste