- Anzeige -

Unfähiger Service - aber trotzdem Rechnung

Wenn einmal gemeckert werden muss, dann bitte hier und ohne andere zu stören.

Re: Unfähiger Service - aber trotzdem Rechnung

Beitragvon DarkMasterCh1ef » 19.03.2014, 18:10

Ob LAN oder WLAN ist vom Prinzip her das gleiche. Netzwerkkarten sowie WLAN Adapter etc benötigen halt ein update je nach alter des Betriebssystems
HSI Techniker in M-Gladbach,D-Dorf,Krefeld,Viersen,Neuss,Kaarst etc
BildBild
Benutzeravatar
DarkMasterCh1ef
Übergabepunkt
 
Beiträge: 286
Registriert: 14.06.2010, 18:00
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Unfähiger Service - aber trotzdem Rechnung

Beitragvon Bastler » 29.03.2014, 12:43

Ich schließe mich da dem "Fox" an :zwinker:
Wir Techniker haben mit den Endgeräten des Kunden im Grunde überhaupt nichts zu tun. Es wird lediglich angeboten, dass wir eine Standard-Router-PC-Konfiguration kostenpflichtig vornehmen, wenn der Kd dieses wünscht weil ihm das zu schwierig ist.
Darunter fällt aber nur die Standardprozedur der Geräteeinstellung, wie sie der Kunde mit entsprechendem "Fachwissen" (es ist ja heutzutage eigentlich überhaupt kein Fachwissen für so eine Einrichtung mehr nötig) selbst machen könnte, aber keine Generalüberholung der PC-Konfiguration oder Reparatur eines "zerschossenen" Windows (was man von mir auch schon mal verlangt hat :wand: ).
Dafür sind wir auch überhaupt nicht die "Fachmänner", wir sind eher für den "HF-Teil", also die NE4 zuständig...

Wobei ich ja sowieso schon zu den Technikern gehöre, die nicht aus Prinzip gleich sagen, "ihren PC fasse ich nicht an", wenn es sich nur um das Eintippen des ohnehin vorinstallierten WLAN-Schlüssels und ein mal kurz gucken ob die IP-Einstellungen korrekt sind handelt oder so mache ich das eben, dauert eine Minute und wird auch nicht extra berechnet.
Genau so mache ich es auch bei Störungen, ich sage da nicht grundsätzlich aus Prinzip "ich habe mit ihren Endgeräten" nichts zu tun, mache den Kunden zwar klar, dass das nicht meine Aufgabe ist aber ich gerne mal kurz drüber schauen kann und wenn es wirklich "Kleinkram" ist auch so beseitige. Wenn es "was größeres" wird, dann natürlich nicht mehr umsonst. Wenn das dann ne Sache ist, die in 5 Minuten gelöst ist, dann berechne ich da auch nichts, auch wenn es eigentlich gerechtfertigt wäre.
Meist liegt ja bei den Kunden wo wir hinfahren zusätzlich auch noch ein Signalfehler vor (ohne sichtbare Fehlerhafte "Werte" werden wir ja meist gar nicht raus geschickt), so dass wir unsere eigentliche Arbeit ja auch bei dem gleichen Kunden durchführen und auch über UM abgerechnet werden kann und das auch gerechtfertigt ist. Anders sieht es aus, wenn nachweislich alles signalmäßige in Ordnung ist und der Kunde trotzdem auf einem Technikereinsatz besteht.
Da finde ich es völlig OK, dass der Einsatz generell vom Kunden bezahlt werden muss und das führe ich auch selbstverständlich so durch.

Und PS an Techniker, die generell Kunden-PCs nicht anfassen:
Es gibt auch Störungen, die an UM liegen, die man aber ohne den Kunden-PC anzufassen bzw. ohne mal mit seinem Technikerlaptop zu testen gar nicht feststellen kann.
So z.B. kürzlich bei einem Kunden, wo das WLAN des TC7200 tatsächlich erhebliche Performaceprobleme verursachte, auch auf meinem Laptop...
Klar denkt da jeder erst mal, dass die Kundenhardware schuld ist, aber das muss man eben auch beweisen und nicht einfach sein DSAM an die Dose halten, den ach so tollen DSAM-Speedtest machen, und wenn der OK ist einfach zum Kunden sagen "es ist alles ok, das Problem liegt an ihrem PC". Genau das war bei meinem angesprochenem Kunden nämlich der Fall, als der letzte Techniker vor mir da war...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5243
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Unfähiger Service - aber trotzdem Rechnung

Beitragvon magentis » 29.03.2014, 15:03

Bastler hat geschrieben:Und PS an Techniker, die generell Kunden-PCs nicht anfassen:
Es gibt auch Störungen, die an UM liegen, die man aber ohne den Kunden-PC anzufassen bzw. ohne mal mit seinem Technikerlaptop zu testen gar nicht feststellen kann.
So z.B. kürzlich bei einem Kunden, wo das WLAN des TC7200 tatsächlich erhebliche Performaceprobleme verursachte, auch auf meinem Laptop...
Klar denkt da jeder erst mal, dass die Kundenhardware schuld ist, aber das muss man eben auch beweisen und nicht einfach sein DSAM an die Dose halten, den ach so tollen DSAM-Speedtest machen, und wenn der OK ist einfach zum Kunden sagen "es ist alles ok, das Problem liegt an ihrem PC". Genau das war bei meinem angesprochenem Kunden nämlich der Fall, als der letzte Techniker vor mir da war...


Man merkt ja auch als Kunde, ob ein Techniker "willig" ist oder nicht. Bei mir brauchte bisher aber keiner an meinerHardware schauen, trotzdem haben 5 von 6 Technikern Kaffee bekommen. Denn auch wenn man unzufrieden ist, weil etwas nicht funktioniert, der Techniker vor Ort kann meist am wenigsten dafür.
3Play Premium 100
DigitalTV Allstars + HD Option
Echostar Recorder
Cisco EPC 3208
Firmwarename: e3200-E10-5-v302r125562-130611c_upc.bin Jun 19 17:34:31 2013
Config-File: generic_100000_5000_ipv4_ncs_wifi-on.bin
Asus RT-N66U
Samsung UE40F6500
Sky Buli + Sport HD auf Sky Recorder
Synology DS213+

Die Moral von der Geschicht, traue keinen Versprechungen der UM-Hotliner.
magentis
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 586
Registriert: 15.03.2013, 10:00

Vorherige

Zurück zu Meckerecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste