- Anzeige -

Statt Fairsprechen Kündigung- UM sorgt für Weihnachtsruhe

Wenn einmal gemeckert werden muss, dann bitte hier und ohne andere zu stören.

Statt Fairsprechen Kündigung- UM sorgt für Weihnachtsruhe

Beitragvon ballp » 04.01.2013, 13:03

Alle machen einmal einen Fehler.... UM kann noch dazu lernen in Puncto Krisenkommunikation

Der Weihnachtswunsch von mir an UM: bessere Abläufe bei Kündigungen, Stornierungen, Vertragsangelegenheiten!

- ich wünsche mir als Weg zur Kündigung nicht die Mail, nur noch per Brief, dann wäre das unten Stehende gar nicht passiert: Irrtümliche Abschaltung als Kunde vor Weihnachten.
- ich wünsche mir, dass es keine Möglichkeit gibt, dass Mitarbeiter eine Mail, wonach man das FAIRSPRECHEN in Anspruch nimmt und nach 2 Monaten mit Störungen 50000 auf 16000 zurück will als Vollkündigung missdeuten und ohne Vorankündigung binnen zwei Tagen den Anschluss still legen können
- ich wünsche mir Hotlines, die bei Problemen mit so wichtigen Vorgängen wie einer Kündigung oder Abschaltung zu einer zentralen Clearingstelle weiter leiten, so dass man nur autorisierte Aussagen bekommt (incl. der Aussage, dass man noch klären muss) und nicht wie in meinem Fall fünf verschiedene in drei Tagen
- ich wünsche mir, dass man auf Einschreiben mit Rückschein auch mal antwortet (Eingang per Fax 22.12, per Einschr. 27.12., Antwort bis 2.1. zwei Briefe, die auf die Schreiben keinen Bezug nehmen
- ach ja.- ich wünsche mir, dass man auf Mails auch mal inhaltlich antwortet - nicht nur"Ihr Anliegen wird schnellstmöglich beantwortet" und seither über Wochen auf ca. 8 Mails nur < NOREPLY <)
- schön und fair wäre ( nachdem man mich inzwischen nach zwei Wochen ohne Telefon und Internet als Neukunde immerhin wieder angeschaltet hat, leider mit neuer Telefonnummer, was viel Aufwand bedeutet), wenn man dann auch mal von sich aus sich beim Kunden melden und den Fehler bedauern sowie Entschädigung anbieten würde.

Bin ich der einzige Kunde mit solchen Kommunikationsproblemen, lag es an der unglücklichen Lage über die Feiertage .... an denen ich so viel zu telefonieren und im Netz zu kommunizieren gehabt hätte... oder liegt es auch an Systemischem bei UNITY (too big to communicate in a friendly and relyable way??)
ballp
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 02.01.2013, 16:31

Re: Statt Fairsprechen Kündigung- UM sorgt für Weihnachtsruh

Beitragvon JuniorDosSantos » 25.01.2013, 21:04

Guten Abend,

wenn deine Schreiben an UnityMedia auch so unübersichtlich und unverständlich geschrieben waren, wie dein Beitrag hier ist es kein Wunder, dass dein ganzes Anliegen ein einziges Missverständnis war.
UnityMedia hat an Sonn- und Feiertagen ausschließlich einen technischen Support über die Hotline geschaltet. Hier werden Störungen im Bereich Analog / DTV / HDTV / TELEFON / INTERNET aufgenommen oder behoben. Auch das hinzubuchen von Kino auf Abruf Filmen und das einstellen von Paypaketen, Vertragsänderungen und anderen Serviceänderungen ist möglich. Auskunft zu deiner Rechnung, Bankverbindungen, Kündigungen oder anderen kaufmännischen Anliegen erhälst du an diesen Tagen nicht. Auch der Service im Bereich VoD (Video on Demand) wird nur von Montags bis Freitags von 08:00 - 20:00 Uhr und Samstags von 08:00 - 16:00 Uhr geleistet, hierzu können die Mitarbeiter vom technischen Support dir keine Hilfestellung leisten.

Wenn du dein Speed FAIRSPRECHEN in Anspruch nimmst, dann wird dein Vertrag komplett deaktiviert oder auf das letzte Breitband-Produkt umgestellt. Dies geschiet im besten Falle zum Tagesdatum. Das Speed FAIRSPRECHEN wirkt sofort und ohne angabe von Gründen. Das heißt, ob du deine Geschwindigkeit erhälst oder nicht du wirst zu SOFORT deaktiviert. UnityMedia nimmt in diesem Falle nicht noch Rücksicht darauf ob du die Dienste benötigst oder nicht, es wird hierzu auch kein Techniker vor Ort die Performance überprüfen. Dies sind kosten für UnityMedia die du als Kunde nicht trägst, warum dann der Aufwand?

Wenn du ein Anliegen an UnityMedia hast und nicht genau weißt, was du möchtest, wie du dich ausdrücken sollst oder wie die Prozesse sind, dann informiere dich vorab über die UnityMedia-Homepage oder lasse dich von den Mitarbeitern der Hotline beraten. Von den Mitarbeitern im Shop würde ich persönlich eher abraten, da diese nicht ausreichend geschult sind. Gerade bei technischen Fragen solltest du Abstand halten. Auch der Vertragsabschluss im Shop ist nicht empfehlenswert, da du dann kein Widerrufsrecht hast. Das ist aber nicht nur bei UnityMedia so, das ist bei allen Dienstleistungsanbietern so. Bei einem Vertragsabschluss am Telefon, auf dem schriftlichen Wege oder Online hast ab dem Tag der Auftragseingabe ein Widerrufsrecht von 14 Tagen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen, Gruß aus dem Ruhrgebiet!
JuniorDosSantos
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.01.2013, 20:26


Zurück zu Meckerecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast