- Anzeige -

Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Wenn einmal gemeckert werden muss, dann bitte hier und ohne andere zu stören.

Re: Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Beitragvon koax » 10.08.2013, 08:51

Alter_Analog-Nutzer hat geschrieben:Nur besteht in meinem Fall eine – wie sagt man so schön – „vermieterseitige Zwangsverkabelung“, das Anbringen eine Satelliten-Schüssel ist nicht möglich.

Diese Beschränkung hast Du, weil Dein Vermieter sich für eine Kabelversorgung entschieden hat. Dein Vermieter könnte sich aber durchaus für die Konkurrenz SAT entscheiden.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Beitragvon Alter_Analog-Nutzer » 11.08.2013, 12:13

koax hat geschrieben:
Alter_Analog-Nutzer hat geschrieben:Nur besteht in meinem Fall eine – wie sagt man so schön – „vermieterseitige Zwangsverkabelung“, das Anbringen eine Satelliten-Schüssel ist nicht möglich.

Diese Beschränkung hast Du, weil Dein Vermieter sich für eine Kabelversorgung entschieden hat. Dein Vermieter könnte sich aber durchaus für die Konkurrenz SAT entscheiden.


Kann ihn aber leider nicht zu SAT überreden. Grund ist wohl, weil Bekannte/Freunde etc. mit SAT-Schüssel(n) immer wieder über schlechte Bild-Qualitäten oder -Ausfälle bei ungünstigen Witterungsbedingungen klagen.
Alter_Analog-Nutzer
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 30.10.2008, 13:25

Re: Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Beitragvon webman » 12.08.2013, 11:22

Alter_Analog-Nutzer hat geschrieben:
koax hat geschrieben:
Alter_Analog-Nutzer hat geschrieben:Nur besteht in meinem Fall eine – wie sagt man so schön – „vermieterseitige Zwangsverkabelung“, das Anbringen eine Satelliten-Schüssel ist nicht möglich.

Diese Beschränkung hast Du, weil Dein Vermieter sich für eine Kabelversorgung entschieden hat. Dein Vermieter könnte sich aber durchaus für die Konkurrenz SAT entscheiden.


Kann ihn aber leider nicht zu SAT überreden. Grund ist wohl, weil Bekannte/Freunde etc. mit SAT-Schüssel(n) immer wieder über schlechte Bild-Qualitäten oder -Ausfälle bei ungünstigen Witterungsbedingungen klagen.


Bei einer nicht exakt ausgerichteten 45cm Schüssel kann dies bei Regenwetter durchaus passieren.

:winken:
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin
Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 319
Registriert: 28.02.2012, 15:24

Re: Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Beitragvon mseelmann » 28.09.2013, 17:34

Nun, ich habe bei UM diesbezüglich nachgefragt und zur Antwort bekommen, daß diese gerne einspeisen würden, wenn denn die Öffentlichen Sender das erlauben. ( O-Ton )

Also habe ich die öffentlich rechtlichen Sender kontaktiert, hier z.b. den WDR und habe dort die Antwort erhalten, daß man niemanden daran hindert,
diese Programme einzuspeisen und ich müsse mich an UM wenden, warum dies nicht geschieht.

Da die ÖR in HD per Satellit frei empfangbar sind, gehe ich davon aus, daß UM derzeit den schwarzen Peter hat und uns Kunden wieder mal im Regen stehen lässt.
mseelmann
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 28.09.2013, 17:29

Re: Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Beitragvon Bully » 29.09.2013, 09:54

mseelmann hat geschrieben:...

Da die ÖR in HD per Satellit frei empfangbar sind, gehe ich davon aus, daß UM derzeit den schwarzen Peter hat und uns Kunden wieder mal im Regen stehen lässt.


Und selbst wenn die irgendwann eingespeist werden ...; wer glaubt denn, dass UM uns diese Programme dann (extra-)kostenfrei servieren wird?
Bully
Kabelexperte
 
Beiträge: 166
Registriert: 09.05.2010, 08:54

Re: Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Beitragvon Alter_Analog-Nutzer » 29.09.2013, 10:23

mseelmann hat geschrieben:Nun, ich habe bei UM diesbezüglich nachgefragt und zur Antwort bekommen, daß diese gerne einspeisen würden, wenn denn die Öffentlichen Sender das erlauben. ( O-Ton )

Also habe ich die öffentlich rechtlichen Sender kontaktiert, hier z.b. den WDR und habe dort die Antwort erhalten, daß man niemanden daran hindert,
diese Programme einzuspeisen und ich müsse mich an UM wenden, warum dies nicht geschieht.

Da die ÖR in HD per Satellit frei empfangbar sind, gehe ich davon aus, daß UM derzeit den schwarzen Peter hat und uns Kunden wieder mal im Regen stehen lässt.


Hallo mseelmann,

danke für die Info.

Ich glaube einfach, dass das Thema "Einspeisegebühren", "Entgelt" - oder wie das immer auch heißem mag - auf unserem Rücken ausgetragen wird.
Alter_Analog-Nutzer
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 30.10.2008, 13:25

Re: Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Beitragvon hajodele » 29.09.2013, 11:30

Alter_Analog-Nutzer hat geschrieben:Ich glaube einfach, dass das Thema "Einspeisegebühren", "Entgelt" - oder wie das immer auch heißem mag - auf unserem Rücken ausgetragen wird.

Letztendlich ist es schon unser Rücken.
Nur laufen derzeit verschiedene Rechtsstreits zwischen KabelDeutschland und den ÖR. UM versucht das Gleiche auf dem Verhandlungsweg. Zu beidem hat man seit längerem nichts mehr gehört.
Es geht dabei um rund 50Mio Euro/Jahr für die großen Zwei.
Wenn die jetzt mit HD anfangen würden hätten die ÖR "gewonnen".

Die ÖR bezahlen einstweilen für DVB-T und SAT weiter ihr Geld. Nur halt nichts mehr fürs Kabel.
Wer von den zwei Streithähnen jetzt Recht hat, darf jeder für sich selbst beantworten.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3946
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Beitragvon Alter_Analog-Nutzer » 29.09.2013, 12:27

hajodele hat geschrieben:
Alter_Analog-Nutzer hat geschrieben:Ich glaube einfach, dass das Thema "Einspeisegebühren", "Entgelt" - oder wie das immer auch heißem mag - auf unserem Rücken ausgetragen wird.

Letztendlich ist es schon unser Rücken.
Nur laufen derzeit verschiedene Rechtsstreits zwischen KabelDeutschland und den ÖR. UM versucht das Gleiche auf dem Verhandlungsweg. Zu beidem hat man seit längerem nichts mehr gehört.
Es geht dabei um rund 50Mio Euro/Jahr für die großen Zwei.
Wenn die jetzt mit HD anfangen würden hätten die ÖR "gewonnen".

Die ÖR bezahlen einstweilen für DVB-T und SAT weiter ihr Geld. Nur halt nichts mehr fürs Kabel.
Wer von den zwei Streithähnen jetzt Recht hat, darf jeder für sich selbst beantworten.



Hallo hajodele,

wer von den beiden Recht hat, kann ich als Außenstehender leider kaum beurteilen.

Es scheint nur, dass wir als Verbraucher mal wieder die Dummen sind: Entweder zahlt UM, dann steigen die monatlichen Kabel-Gebühren oder es zahlen die ÖR, dann steigen vermutlich erneut die (ehemaligen) GEZ-Gebühren – und das, wo die ÖR mit der neuen Haushaltsabgabe vermutlich gerade ein spürbares Plus an Einnahmen haben.

:gsicht:
Alter_Analog-Nutzer
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 30.10.2008, 13:25

Re: AW: Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Beitragvon EarlyBird » 09.10.2013, 10:49

UM holt die Öffis vom Sat und speist sie ein, denn der Sat-Empfang kostet ja nix. Rein rechtliche Probleme werden vorher beseitigt.
TeleColumbus mit UM-Signal
EarlyBird
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 83
Registriert: 30.12.2008, 10:22
Wohnort: Schwalbach (Rhein-Main-Gebiet)

Re: Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Beitragvon kalle62 » 09.10.2013, 11:45

hallo
Wenn ich mich noch Richtig erinnere kam,bei einem Bericht im TV.
Das eh alles vom Satellit runtergeholt wird und dann ins Kabelnetz eingespeist wird.

So mit würde deine Aussage keinen Sinn machen.

Und wenn sie Eingespeist werden,werden wir das schon mitbekommen.
Und dann geht das Gejammer los,das die FP zu Klein ist.Wenn jetzt alles in HD ist.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4316
Registriert: 16.01.2011, 11:43

VorherigeNächste

Zurück zu Meckerecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste