- Anzeige -

Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Wenn einmal gemeckert werden muss, dann bitte hier und ohne andere zu stören.

Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Beitragvon HNIKAR » 22.05.2012, 12:18

WO BLEIBEN
Arte HD,
Phoenix HD,
3sat HD,
Zdf_neo HD,
Zdf.kultur HD,
ZDFinfo HD
KI.KA HD,
SWR HD,
BR HD,
NDR HD,
WDR HD???


Arte HD fehlt ja traurigerweise schon seit Jahren bzw. wird bereits seit 1. Juli 2008 gesendet,
während die anderen o. g. Sender bereits seit 30.04.2012 "on Air" sind.
Man muss sich das mal vorstellen - ausgerechnet der Kabelnetzbetreiber, der sich bis heute selbstgefällig als erster HD-Vorreiter
und größter HD-Programmanbieter aller Zeiten im Kabel bewirbt, enthält seinen Kunden inzwischen 11 Öffentlich-Rechtliche HD - Sender vor. :brüll:
Anbieterseitig und im Gegensatz zu den privaten HD-Angeboten von Pro7Sat1- und RTL-Gruppe wurden und werden werden die
neuen HD-Programme von ARD und ZDF der "Unytimedia KabelBW" (heißt ja auch bald so) komplett kostenlos zur Verfügung gestellt,
doch diese speist sie kraft eigener Arroganz und Monopolstellung einfach nicht ins Kabel ein, weil Sie verbissen an den Einspeissentgelten festhält.

Der Kabelkunde ist der dumme. Ab 2013 muss er die Haushaltsabgabe an ARD und ZDF entrichten, um die er sich dann nichtmal mehr drücken kann
und löhnt gleichzeitig weiterhin seine saftige Kabelgebühr an den Kabelnetzbetreiber ab. Dass kann es nicht sein. Schluss mit doppeltem Abkassieren!
Im Kabel BW Form (ja, das Offizielle Forum von Kabel BW in dem - nicht wie an anderer Stelle - auch abweichende
und Kritische Meinungen geduldet werden anstatt von totalitären KabelBW-Fanboys und von KabelBW-Angestellten
oder Vetriebspartnern nach Kräften blockiert zu werden :sauer: ) gärt es - zu meiner Freude - gerade an allen Ecken und Enden.
Nicht wenige drohen ganz unverholen mit der Sat-Anschaffung! Ist das etwa im Sinne von KabelBW bzw. der Kabelnetzbetreiber insgesamt? :kratz:
Dieses Thema betrifft ja grundsätzlich auch alle Kabelkunden von Unitymedia und Kabel Deutschland.
Sturstellen und einfach so weitermachen wie bisher geht nicht mehr bzw. das geht garantiert nicht mehr mehr lange gut für die KNBs.

Dass es auch ganz anders geht, beweisen viele kleine Anbieter wie z. B. Telecolumbus. Die netten Damen und Herren dort,
spiesen die neuen HD-Programme von ARD und ZDF nämlich schon seit Ausstrahlungsbeginn zum 01. Mai ein.
Und das übrigens ohne lächerliche Einspeiseentgelte von den Contentanbietern ARD, ZDF und deren öffentlich-rechtlichen Gemeinschaftsproduktionen zu verlangen. :super:

Wir können wirklich schon mal gespannt sein, welche Auflagen die BNetzA im Zuge der Übernahme von Telecolumbus durch Kabel Deutschland
machen wird. Die Damen und Herren der BNetzA sind nicht blöd und bobachten das Marktgeschehen auch ohne konkreten Regulierungsauftrag
für den Sektor intensiv. Ich würde mich schwer wundern, wenn am Ende nicht tatsächlich u. a. die Auflage ergeht, das Kabel D die Ö.-R. wie Telecolumbus
in jedem Fall weiterhin und in das eigne Netz einspiesen muss. Und zwar undabhängig von der Lust oder Unlust der Sendeanstalten, weiterhin Gebühren
für die Einspeisung zu entrichten. Dann haben wir endlich den Präzedenzfall! Der Vergleich zur wegfallenden Grundverschlüsselung bei Unitymedia
ab 03.01.2013 stimmt in dieser Hinsicht sehr hoffnungsvoll. Em Ende muss eh eine politische Lösung dieser Fragen her.
Auch die Analogabschaltung muss im Zuge der Diskussion um Einspeiseentgelte und HD-Content endlich behandelt werden.

Ich denke langsam wird es insgesamt immer deutlicher, wie dringend notwendig eine strenge Regulierung des Kabels durch die BNetzA ist.
Inzwischen haben wir nur noch 2 große, nahezu allmächtige Flächenanbieter im Kabel. Das ist ein krasser Rückfall in die die grauen Vorzeiten
der Deutschen Bundespost - mit einem entscheidenden Unterschied. Die Monopolkonzerne sind nunmehr ausschließlich in Privater Hand.
Diese hat nur wenig interesse am Netzerhalt und noch weniger am Netzausbau. Die Finanzhaie (in noblen Kreisen auch Investoren genannt)
in deren Händen wir nun liegen haben nur ein einziges und vorrangiges interesse - alles zu Geld machen/ Gewinnmaximierung.
Heute, nach genau zehn Jahren muss man sich die ernsthafte Frage stellen, warum die Telekom damals so radikal zerschlagen und
die Kabelnetze aus dem Konzern herausgerissen wurden. Denn einer Sache bin ich mir gewiss;
Wäre heute die Deutsche Telekom noch im Besitz des Deutschen Kabelnetzes, dann hätten wir die öffentlich-rechtlichen HD-Sender schon
längst bundesweit und kostenlos im TV-Programm. Genausowenig müsste heute irgendjemand für die klassischen deutschen Privaten von
Pro7/Sat1 und RTL in HD auch nur einen einzigen Cent extra abdrücken.
Das Entertin-Paket der Telekom ist - neben Sat - übrigens auch eine hervorragende Alternative zum TV über Kabel und ist jedem nahezulegen,
der die öffentlich-rechtlichen Sender gerne in HD hätte. Denn auch hier bei Entertein gibt's die seit Ausstrahlungsbeginn kostenlos.
Die dümmliche Ignoranz der Kabelanbieter und ihrer Haifische wird sie - dann völlig zur recht - noch Kopf und Kragen kosten. :hirnbump:

Das alles musste mal gesagt werden.
Ich habe fertig. :zunge:
Zuletzt geändert von HNIKAR am 22.05.2012, 14:43, insgesamt 1-mal geändert.
MfG,
HNIKAR

Fernsehen: DVB-C via Kabel BW am LG 47LE8500 (Slim-Panel LED-TV mit integriertem C-Receiver), kein PAY-TV (niemals!)
Telefon & Internet: Vodafone DSL plus Mobile Flat Paket (ISDN Komfort Classic) mit Telefon- u. DSL 16.000-Flat (31,95 €/Monat)
_____________________________________________________________________________________________________
2 wichtige Seiten im Netz für mündige Kunden : >> www.teltarif.de << & >> www.onlinekosten.de <<
Benutzeravatar
HNIKAR
Kabelexperte
 
Beiträge: 194
Registriert: 21.05.2012, 17:10

Re: Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Beitragvon caliban2011 » 22.05.2012, 13:58

*fullack*
UM 3Play 100MBit | FB6360
caliban2011
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 23:09
Wohnort: MH

Re: Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Beitragvon webman » 22.05.2012, 14:13

HNIKAR hat geschrieben:[color=#FF0000][b]
Wäre heute die Deutsche Telekom noch im Besitz des Deutschen Kabelnetzes, dann hätten wir die öffentlich-rechtlichen HD-Sender schon
längst bundesweit und kostenlos im TV-Programm. Genausowenig müsste heute irgendjemand für die klassischen deutschen Privaten von
Pro7/Sat1 und RTL in HD auch nur einen einzigen Cent extra abdrücken.


Also bei Entertain sind die Sender HD+ auch nur 12 Monate kostenlos (wie auch bei sky), danach kostet es 4,95 Euro pro Monat bei einer Mindestvertragslaufzeit von einem Monat. Egal welcher Empfangsweg, verdienen möchten sie (Netzbetreiber, Content-Anbieter) alle an ihren Kunden.

Ich wäre eher dafür, die ÖR-Sender strikt einzudampfen auf 1-2 Informationssender (meinentwegen auch in HD) und diese aus Steuermitteln zu finanzieren. Alles andere sollte über dem Weg Pay-TV jedem selbst überlassen bleiben, wofür und für was er bezahlt.
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin
Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 319
Registriert: 28.02.2012, 15:24

Re: Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Beitragvon koax » 22.05.2012, 15:21

HNIKAR hat geschrieben:Arte HD fehlt ja traurigerweise schon seit Jahren bzw. wird bereits seit 1. Juli 2008 gesendet,

Du kannst kein Unitymedia-Kunde sein, sonst müsstest Du schon irgendwann mal gemerkt haben, dass Arte seit jahren in HD gesendet wird.

während die anderen o. g. Sender bereits seit 30.04.2012 "on Air" sind.

Wieso bereits - erst.
Die Menschheit hat zigtausend Jahr auf die Erfindung des Fernsehens gewartet und die heutigen Anhänger der Umsonstkultur halten es keine weitere paar Wochen aus, dass ihnen zur Zeit noch hochskalierte Programme, die in SD empfangbar sind, als HD angeboten werden.
Bedenk mal Deine Prioritäten. Bürgerliches Engagement ist wichtig, dann aber bitte mit Priorität für etwas, was wichtiger ist als noch ein paar Fensehsender sofort mehr.

Man muss sich das mal vorstellen - ausgerechnet der Kabelnetzbetreiber, der sich bis heute selbstgefällig als erster HD-Vorreiter
und größter HD-Programmanbieter aller Zeiten im Kabel bewirbt, enthält seinen Kunden inzwischen 11 Öffentlich-Rechtliche HD - Sender vor. :brüll:

Du hast Recht. Das ist mit Abstand der größte Skandal in der Geschichte der Bundesrepublik.

Ab 2013 muss er die Haushaltsabgabe an ARD und ZDF entrichten, um die er sich dann nichtmal mehr drücken kann

Gott sei dank kann er sich dann nicht mehr drücken. Schmarotzer gibt es sowieso genug.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Beitragvon HNIKAR » 22.05.2012, 15:49

webman hat geschrieben:Also bei Entertain sind die Sender HD+ auch nur 12 Monate kostenlos (wie auch bei sky), danach kostet es 4,95 Euro pro Monat bei einer Mindestvertragslaufzeit von einem Monat. Egal welcher Empfangsweg, verdienen möchten sie (Netzbetreiber, Content-Anbieter) alle an ihren Kunden.

Ich wäre eher dafür, die ÖR-Sender strikt einzudampfen auf 1-2 Informationssender (meinentwegen auch in HD) und diese aus Steuermitteln zu finanzieren. Alles andere sollte über dem Weg Pay-TV jedem selbst überlassen bleiben, wofür und für was er bezahlt.


Wass du schreibst passt irgendwie nicht so ganz zu dem Quote meines Textes. Finde ich zumindest.
Denn ich schrieb eigentlich nur, dass wir das aktuelle "Pay-TV-Problem" mit einem bundeseinheitlichen Kabelnetzbetreiber namens "DTAG" überhaupt nicht hätten. Die Privaten wären erst gar nicht kostenpflichtig. Auch nicht in HD. Denn entweder würden Sie ihren Quark sowohl dem KNB als auch
dem Kabelkunden kostenlos digital zur Verfügung stellen oder sie würden schlichtweg damit versauern und kein (Werbe)Geschäft mehr machen.

Zum anderen - es geht hier um die Ö.-R. in HD und nicht um irgendeinen HD-Minus Quatsch!
Die 10 Neuen Sender von ARD & ZDF werden von der Telekom absolut kostenfrei im Entertainpaket zur Verfügung gestellt.
Die Öffentlich-Rechtlichen sind übrigens Contentanbieter, die am Kabelkunden nichts mehr verdienen wollen und müssen.
Sie haben den zwangsverpflichten Gebührenzahler, dem sie etwas ordentliches liefern müssen. Für das Geld ab 2013 erwarte ich
als zahlender Kunde deshalb auch entsprechende, wertvolle Spartenprogramme - erst recht in HD.

Was bringt dir persönlich das Eindampfen des Ö.-R. Sendeangebots?

Dein markttheoretischer Ansatz in allen Ehren - doch dass Pay-TV nicht in der Lage ist, das Angebot zu regulieren und für ein
angemessenes Programmbouqet zu sorgen, sehen wird doch schon heute in der Praxis.
In Verbindung mit den Einspiesegebühren ist Pay-TV/HD+ geradezu fatal. Ein Programm, dass im Free-TV überwiegend aus
Teleshopping, christlichen Radikalensendern und Auslandsmüll besteht, der im PAY-TV wirklich besser aufgehoben wäre,
ist - zumindest für mich - einfach wertlos.

Und wie bereits erwähnt: Als Kabelkunde bezahle ich beide schon fürstlich - sowohl den Contentanbieter als auch den KNB.
Deshalb erwarte ich auch eine kostenlose Zurverfügungsstellung von halbwegs sinnvollen TV-Inhalten.
Es gibt übrigens nicht wenige Staaten, da werden die Sender von den KNBs dafür bezahlt, dass Sie Programm produzieren und liefern.
Nur in unserem mitteluropäischen Irrenstadl läuft es andersrum. Das alte Relikt aus Ex-POST-Zeiten namens "Einspeiseentgelt" gehört
endlich ersatzlos abgeschafft. Am besten auf gesetzgeberischer Ebene.

Damals war die Erhebung solcher Entgelte durch die DBP noch legitim, da man so die Sender am Auf- und Ausbau des deutschen Kabelnetzes
hat mitfinazieren lassen (=Win-Win-für beide!) In den heutigen Zeiten, in denen die Kabler als universelle Telekommunikationsdienstleister auf
dem Markt auftreten und weitestgehend auf die - im Vergleich zur Kupferdoppelader - großzügig dimensionierte Bestandsinfrastruktur des ehemaligen
Post-Netzes zurückgreifen um damit aus dem Vollen zu schöpfen, ist das einst probate Instrument nur noch ein großer Systemfehler.
Er stört gewaltig und gehört ausgemerzt. Wenn man den PAY-TV Sendern und den Kablern in nächster Zeit nicht geschlossen und geballt entgegen tritt,
dann wird das alles für keinen der Beteiligten (Sender, KNBs, Kabelkunden) ein gutes Ende nehmen.
Der Kunde muss seinen Allerwertesten vom Sofa erheben und seinen Kabler penetrieren, während BNetzA und Politik scharfe Regeln erlassen.

@ koax:
Na du bist mir aber ein Blitzmerker... :glück:
Die übrigen 10 Sender gibt's bei Unitymedia trotzdem nicht. :hammer:

Deinen anderen Schmarrn hab ich einfach mal überhört... :radio:
MfG,
HNIKAR

Fernsehen: DVB-C via Kabel BW am LG 47LE8500 (Slim-Panel LED-TV mit integriertem C-Receiver), kein PAY-TV (niemals!)
Telefon & Internet: Vodafone DSL plus Mobile Flat Paket (ISDN Komfort Classic) mit Telefon- u. DSL 16.000-Flat (31,95 €/Monat)
_____________________________________________________________________________________________________
2 wichtige Seiten im Netz für mündige Kunden : >> www.teltarif.de << & >> www.onlinekosten.de <<
Benutzeravatar
HNIKAR
Kabelexperte
 
Beiträge: 194
Registriert: 21.05.2012, 17:10

Re: Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Beitragvon Farmall » 22.05.2012, 16:36

Da es schon einen Thread dazu gibt
bist du besser im alten Thread( der sich in der Meckerecke befindet) aufgehoben,

hier geht lang
viewtopic.php?f=85&t=20320
Benutzeravatar
Farmall
Kabelneuling
 
Beiträge: 38
Registriert: 04.04.2012, 11:20
Wohnort: Neuss

Re: Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Beitragvon HNIKAR » 22.05.2012, 20:07

Farmall hat geschrieben:Da es schon einen Thread dazu gibt
bist du besser im alten Thread( der sich in der Meckerecke befindet) aufgehoben,

hier geht lang
viewtopic.php?f=85&t=20320


Danke für den Hinweis, doch ich seh' das etwas anders als du.
Vieles was ich hier schreibe lässt sich zwar 1:1 auf den Unternehmenszweig Unitymedia oder auch auf Kabel Deutschland anwenden,
aber eben längst nicht alles. Ich habe dieses Unterforum sehr bewusst gewählt und wollte eben nicht in der allgemeinen "Meckerecke"
im Unitymedia-Teil des Forums landen. Zumal ich meinen Beitrag weniger als "Gemecker" sehe als vielmehr eine realistische Tatsachen-
beschreibung verbunden mit der ernsten Sorge um die grundsätzliche Zukunft des Free-TV. Lösungsvorschläge zur Problembehebung
liefere ich auch gleich mit...

Das würde ich ungern mit einem allgmeinen fröhlichen Auskotzen (obwohl dies zu Recht geschieht!) auf einer Ebene wissen. :mussweg:
MfG,
HNIKAR

Fernsehen: DVB-C via Kabel BW am LG 47LE8500 (Slim-Panel LED-TV mit integriertem C-Receiver), kein PAY-TV (niemals!)
Telefon & Internet: Vodafone DSL plus Mobile Flat Paket (ISDN Komfort Classic) mit Telefon- u. DSL 16.000-Flat (31,95 €/Monat)
_____________________________________________________________________________________________________
2 wichtige Seiten im Netz für mündige Kunden : >> www.teltarif.de << & >> www.onlinekosten.de <<
Benutzeravatar
HNIKAR
Kabelexperte
 
Beiträge: 194
Registriert: 21.05.2012, 17:10

Re: Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Beitragvon Pauling » 22.05.2012, 20:19

Ich finde es auch nicht in Ordung, dass ARD und ZDF für ganz Europa und Nordafrika alle Programme zur Verfügung stellen (über Astra). Großen Teilen der Gebührenzahler aber der Zugang verwehrt wird, vielen ist es nicht erlaubt eine SAT-Anlage einzurichten.
DVB-T was mal als Grundversorgung angedacht wurde, wird nicht weiter ausgebaut.

Die Privatisierung von Staatsunternehmen hat dazu geführt, dass man es nun mit Unternehmen zu hat, die auf einem Monopol sitzen und die Kontrollorgane nur mit Wattebäuschen werfen können.


mfg
3 Play Premium 100 (seit 26.10. Offline) + Sky komplett mit Zweitkarte + Sky Go
Unitymedia wird zum April 2014 gekündigt, im Moment ist diese Firma leider unfähig
Empfangsgeräte: UM-HD-Box, XBox 360, diverse Dreamboxen, diverse CAM, LG 42LM615S
Pauling
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1771
Registriert: 17.08.2008, 17:45
Wohnort: Schloß Neuhaus

Re: Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Beitragvon TRingel » 24.05.2012, 11:09

HNIKAR hat geschrieben:@ koax:
Na du bist mir aber ein Blitzmerker... :glück:


Ja, ist er, denn im Gegensatz von dir hat er gemerkt, daß Arte schon längst in HD gezeigt wird. Das wäre der Moment, in dem man Größe zeigen und zugeben könnte, daß man sich geirrt hat. Ist wie beim alkoholfreien Bier: Kann ja mal vorkommen :D

HNIKAR hat geschrieben:@ koax:
Deinen anderen Schmarrn hab ich einfach mal überhört... :radio:


Ich finds gut, Ironie ist auch manchmal das einzige, was mir auf manchen hier Beitrag einfällt :naughty:

HNIKAR hat geschrieben:Der Kunde muss seinen Allerwertesten vom Sofa erheben und seinen Kabler penetrieren, während BNetzA und Politik scharfe Regeln erlassen.


Du könntest deinen Allerwertesten auch für wichtige Dinge erheben. Z.B. für 1 Mrd. Menschen auf dieser Welt, die keinen Zugang zu sauberem Wasser haben. Oder die Regenwälder, die wir täglich in Fußballfeldgröße abholzen. Ja ich weiß, das ist gleich wieder die moralische Keule, aber ab und zu schadet es nicht, mal in sich zu gehen und zu überlegen, über was für einen Sch..ß wir uns hier manchmal aufregen. Damn, it's only Television, not the end of the world... :wand:
TRingel
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 93
Registriert: 23.04.2011, 23:00

Re: Wo bleiben die Öffentlich-Rechtlichen in HD?

Beitragvon HNIKAR » 24.05.2012, 12:12

TRingel hat geschrieben:Ja, ist er, denn im Gegensatz von dir hat er gemerkt, daß Arte schon längst in HD gezeigt wird. Das wäre der Moment, in dem man Größe zeigen und zugeben könnte, daß man sich geirrt hat. Ist wie beim alkoholfreien Bier: Kann ja mal vorkommen :D


Du hingegen, bist definitiv kein Blitzmerker! :brüll:
Deshalb für dich zum Mitschrieben: Ich wohne in BaWü. Alles was da oben steht hat also seine Richtigkeit.
Hier fehlen 11 HD Sender - nicht nur 10! Von Unitymedia war in meinem Eingangspost auch nie die Rede...

HNIKAR hat geschrieben:@ koax:
Deinen anderen Schmarrn hab ich einfach mal überhört... :radio:


Ich finds gut, Ironie ist auch manchmal das einzige, was mir auf manchen hier Beitrag einfällt :naughty:


Ich könnte jetzt sagen, dass genau das auch für dich und dein Geschriebsel gilt... :smile:

HNIKAR hat geschrieben:Der Kunde muss seinen Allerwertesten vom Sofa erheben und seinen Kabler penetrieren, während BNetzA und Politik scharfe Regeln erlassen.

Du könntest deinen Allerwertesten auch für wichtige Dinge erheben. Z.B. für 1 Mrd. Menschen auf dieser Welt, die keinen Zugang zu sauberem Wasser haben. Oder die Regenwälder, die wir täglich in Fußballfeldgröße abholzen. Ja ich weiß, das ist gleich wieder die moralische Keule, aber ab und zu schadet es nicht, mal in sich zu gehen und zu überlegen, über was für einen Sch..ß wir uns hier manchmal aufregen. Damn, it's only Television, not the end of the world... :wand:


OK - jetzt gilt's auch für dich! :D

Immerhin mit einem Punkt hast du recht - es ist "nur Fernsehen".
Dennoch - wenn einem die aktuelle Entwicklung nicht gefällt, dann soll man deiner Meinung die Ekelkröte einfach
schlucken und auch als "Zwangsbeglückter", der sich sonst nicht wehren kann, die Füße stillhalten?
Deine Begründung? - Ah, weil es in Simbabwe kein sauberes Wasser gibt. Eine bestechende Logik ist das! :zerstör:
Mit der selben Begründung muss sich dann z. B. auch niemand mehr über die Eurokrise und Griechenland aufregen und alles ist gut.


Mal im Ernst - bist du hier nur der "Pausenclown" oder willst du mich trollieren? :kratz:
MfG,
HNIKAR

Fernsehen: DVB-C via Kabel BW am LG 47LE8500 (Slim-Panel LED-TV mit integriertem C-Receiver), kein PAY-TV (niemals!)
Telefon & Internet: Vodafone DSL plus Mobile Flat Paket (ISDN Komfort Classic) mit Telefon- u. DSL 16.000-Flat (31,95 €/Monat)
_____________________________________________________________________________________________________
2 wichtige Seiten im Netz für mündige Kunden : >> www.teltarif.de << & >> www.onlinekosten.de <<
Benutzeravatar
HNIKAR
Kabelexperte
 
Beiträge: 194
Registriert: 21.05.2012, 17:10

Nächste

Zurück zu Meckerecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast