- Anzeige -

Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangbar?

Wenn einmal gemeckert werden muss, dann bitte hier und ohne andere zu stören.

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitragvon koax » 01.05.2012, 14:40

Kalle_Grabovski hat geschrieben:
tonino85 hat geschrieben:Ja, die ÖRs dürfen nicht verschlüsselt werden.

Ähm, ich dachte, die Tatsache, dass WDR und dergleichen noch nicht in HD empfangbar sind wie ARD/ZDF, hätte auch was mit "Verschlüsselung" zu tun.....

Wenn sie verschlüsselt wären, wären sie ja empfangbar.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitragvon schorsch188 » 01.05.2012, 15:07

...diese Praktiken von Unitymedia müssten doch auch dem Kartellamt bekannt sein. Offensichtlich sieht man keinen Grund zu handeln. Dies ist umso unverständlicher, als die "Liberty-Gruppe" unter John Malone unverblümt zugibt, dass sie auch Interesse an einem Zukauf von Kabel Deutschland hat. Dann würde der Elfenbeinturm noch größer und die Kundenwünsche und -interessen spielten keinerlei Rolle mehr.
schorsch188
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 31.01.2012, 15:16

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitragvon dgmx » 01.05.2012, 18:35

Hoffentlich haben alle die sich hier aufregen auch schon an UM gewandt. Es mag ja wenig bringen aber zumindest sollte UM wissen wie viele Leute die ÖR gern in HD hätten.
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1040
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitragvon Der_Caveman » 01.05.2012, 20:29

Wollen die ÖR denn nächstes Jahr auch kein Geld mehr an Astra zahlen?
Der_Caveman
Kabelneuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 01.10.2007, 08:47

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitragvon thorium » 01.05.2012, 20:40

Naja, RTL zahlt für HD auch nichts an UM und wird sogar an den Einnahmen von UM beteiligt nach diversen Aussagen.
UM ist hier nicht ganz unschuldig.
_______________________________________________________________
SKY ohne UM auf UM02 & Telekom IPTV @ Dreamboxen, Fritz 7490 VDSL50


Wann auch SKY Kabel-Kunden in den Genuss der neuen HD-Sender kommen werden, ist bisher noch nicht bekannt.
Benutzeravatar
thorium
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1792
Registriert: 09.03.2008, 20:50

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitragvon StefanG » 02.05.2012, 11:17

Der_Caveman hat geschrieben:Wollen die ÖR denn nächstes Jahr auch kein Geld mehr an Astra zahlen?


Nein.

Allerdings muss man auch zugeben, das Astra keinerlei Kabelanschlussgebühre, äh Satanschlussgebühren, vom Endkunden verlangt.
StefanG
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 835
Registriert: 10.03.2008, 16:26

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitragvon Moses » 02.05.2012, 13:23

thorium hat geschrieben:Naja, RTL zahlt für HD auch nichts an UM und wird sogar an den Einnahmen von UM beteiligt nach diversen Aussagen.
UM ist hier nicht ganz unschuldig.


Die ÖR wollen aber nicht in einem HD Paket, was zusätzlich kostet vermarktet werden. Die Privaten und die ÖR lassen sich beim besten willen nicht miteinander vergleichen.

dgmx hat geschrieben:Hoffentlich haben alle die sich hier aufregen auch schon an UM gewandt. Es mag ja wenig bringen aber zumindest sollte UM wissen wie viele Leute die ÖR gern in HD hätten.


Hoffentlich haben sie sich eher an die ÖR oder die Gebühreneinzugszentrale gewendet und gefragt, warum da jetzt Geld für eine optionale technische Spielerei (Begründung der ÖR, warum sie sich nicht gezwungen sehen ihre HD Programme einzuspeisen) ausgegeben wird und wie sich das mit dem Informationsauftrag verträgt, für den die Gebühren eigentlich drauf gehen sollten...
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitragvon bakaru-1 » 02.05.2012, 13:31

 
@Moses

Hoffentlich haben sie sich eher an die ÖR oder die Gebühreneinzugszentrale gewendet und gefragt, warum da jetzt Geld für eine optionale technische Spielerei (Begründung der ÖR, warum sie sich nicht gezwungen sehen ihre HD Programme einzuspeisen) ausgegeben wird und wie sich das mit dem Informationsauftrag verträgt, für den die Gebühren eigentlich drauf gehen sollten...


Verstehe weder diesen Satz, noch was du uns damit sagen willst. Fakt ist, die ÖR stellen es allen KNB frei ihre zusätzlichen HD Programme einzuspeisen.
Bestes Beispiel siehe TC, es liegt also einzig und allein an UM und nichts anderem, wenn diese nicht frei und unverschlüsselt eingespeist werden.

http://www.digitalfernsehen.de/10-neue-HD-Sender-von-ARD-und-ZDF-ab-Mai-auch-bei-Tele-Columbus.84746.0.html
gebt HD+ keine Chance, keine UM Zwangsbox, Fremdreceiver & AC Module wehrt euch ..
.. die einen stehen auf Soap, die anderen lieben Stroboskop, ich 5/5
.. keine Antworten via PN oder E-Mail, dafür ist das Forum da!
bakaru-1
Kabelneuling
 
Beiträge: 42
Registriert: 22.09.2010, 11:35

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitragvon Moses » 02.05.2012, 13:54

Ja, sie stellen es frei. Aber das hilft UM und auch Kabel Deutschland und KabelBW nicht weiter.

1. Haben sie in der Vergangenheit (wie z.B. auch bei Astra) immer für die Einspeisung der Programme gezahlt, also Kapazitäten angemietet und dort ihr Signal verbreitet. Mit den SD Programmen machen sie das immer noch so. Warum mit HD nicht? Weil HD optional ist (aus Sicht der ÖR).
2. UM unterliegt, genau wie Kabel Deutschlad und KabelBW, als "marktbeherrschender Kabelnetzbetreiber" der Regulierung. Das bedeutet, wenn sie den ÖR jetzt plötzlich Programme umsonst einspeisen würden, müssten sie das auch mit allen anderen Programmen machen. Das ist im Prinzip nicht unmöglich. Es würde aber das Geschäftsmodell von UM über den Haufen werfen und das so genannte amerikanische Modell einführen. Im Endeffekt würden für alle Kunden die Kabelanschlüsse teurer. Teilweise ist das amerikanische Modell bei den Privaten in HD schon implementiert, daher kosten die ja schon 4€ extra.
3. Die Lösung der Privaten in HD als "PayTV" und in einer eigenen Option würde für UM Problem 2 lösen (denn PayTV Programmen darf UM die Einspeisegebühr erlassen ohne allen FreeTV-Sender die Einspeisung umsonst anbieten zu müssen), dagegen sperren sich aber wieder die ÖR vehement und kommen mit Regeln aus ihrem öffentlichen Auftrag und das sie nichts extra kosten dürfen, obwohl sie die HD Programme mit ihrer "optional"-Rhetorik davon explizit ausgenommen haben. Ansonsten müssten sie die HD Programme über alle Wege verbreiten.

Im Prinzip nutzen die ÖR ihre Marktmacht für Takitspiele gegen die großen Kabelnetzbetreiber. Diese sind dazu gezwungen nun entweder die Sender nicht einzuspeisen oder ihr Geschäftsmodell grundlegend zu ändern. Durch die Erhöhung der Gebühren kämen natürlich auch entsprechend Sonderkündigungen auf die KNB zu, insbesondere in Langfristigen Verträgen mit Wohngemeinschaften usw.. Außerdem wäre das immer noch etwas unfair, denn die Kabelkunden müssten dann über die erhöhten Kabelgebühren über Umwege doch wieder die Einspeisung der ÖR Sender zahlen, obwohl sie dieselbe Gebühr bezahlen, wie auch Sat-Kunden, bei denen die ÖR ja ohne Klagen die Einspeisung zahlt.

Die Lösung, die für alle Beteiligten die wenigsten Schmerzen verursachen würde, wäre die ÖR HD Programme einfach in die HD Option (oder eine eigene HD Option) zu packen. Aber das wollen die ÖR beim besten Willen nicht.

Hier hilft nur bei den ÖR Druck zu machen, dass sie
a) die Einspeisung zahlen, wie auf Astra auch, denn die Kabelkunden werden hier ganz klar von den ÖR benachteiligt, denn ob die KNB das auch kostenlos einspeisen könnten oder nicht tut da nichts zur Sache... du überweist jeden Monat 20€ an die GEZ und davon bezahlen die die Einspeisung bei Astra... hallo?
b) sich nicht gegen eine Vermarktung in einer HD Option sperren, damit die Kosten nur von den Leuten getragen werden, die von der optionalen HD Version profitieren wollen und nicht von allen Kabelkunden pauschal. Denn die ÖR haben ja Recht: Das Programm gibt es alles schon, der Informationsauftrag ist damit erfüllt. Warum sollte die Zusatzleistung nicht zusätzlich kosten?

Und das war bestimmt das dritte mal, dass ich das hier in dem Thread erkläre. :P
Leider hilft offensichtlich die Unbedarftheit der GEZ-Zwangskunden, dass sich die blinde Wut allein gegen die KNB entlädt und über die Beteiligung der ÖR an der Situation keiner nachdenkt. Ist schon interessant...
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitragvon bakaru-1 » 02.05.2012, 14:13

 
Woher hast du denn diese Info, das UM diese zusätzlichen ÖR in HD nicht frei einspeisen darf, ohne gleichzeitig andere kostenpflichtige HD-Pakete schnüren zu dürfen ?

Ich werde mich diesbezüglich einmal an die Bundesnetzagentur bzw. an die Verbraucherzentralen wenden ..
Zuletzt geändert von bakaru-1 am 02.05.2012, 14:25, insgesamt 1-mal geändert.
gebt HD+ keine Chance, keine UM Zwangsbox, Fremdreceiver & AC Module wehrt euch ..
.. die einen stehen auf Soap, die anderen lieben Stroboskop, ich 5/5
.. keine Antworten via PN oder E-Mail, dafür ist das Forum da!
bakaru-1
Kabelneuling
 
Beiträge: 42
Registriert: 22.09.2010, 11:35

VorherigeNächste

Zurück zu Meckerecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste