- Anzeige -

3G Netz O2/E-Plus

Unitymedia-Mobil bietet Handy- und Smartphone-Tarife, die im Netz von Telefónica Germany (o2) realisiert werden.
Wichtig:
Kunden mit einem Unitymedia Mobil-Tarif können über die Rufnummer 0176 / 888 66 310 kostenfrei Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: 3G Netz O2/E-Plus

Beitragvon SpaceRat » 15.03.2015, 05:57

dgmx hat geschrieben:Wird man denn als Kunde irgendwie sehen ob man dann im "alten" E+ Netz eingeloggt ist oder nicht? Wäre ja mal ganz interessant.

Ja.

Die jeweils vorher "feindliche" Netzkennung wird geändert.
Statt E-Plus siehst Du also als Betreiber im E-Minus-Netz "o2-de+".

Bei E-Plus-Kunden sieht es ähnlich aus, ich weiß aber nicht, ob dann da "base+" oder "E-Plus+" oder was auch immer steht, wenn man sich im o2-Netz aufhält.


dgmx hat geschrieben:Auf Dauer werden die doch eh dort wo jetzt ein Sendemast von O2 und einer von E+ steht nur einen behalten......

Ich frage mich fast, ob es nicht Sinn machen würde, einfach die E-Plus-Masten bis auf den in Mettlach-Tünsdorf und in Bonn in der Rue de Thuar (Thuarstraße) (Ansonsten wüßte ich keinen einzigen Ort, wo das E-Plus-Netz auch nur annähernd so gut ausgebaut wäre wie das von o2, geschweige denn besser) abzuschalten, die Kunden vom ehemaligen Asifunk im o2-Netz roamen zu lassen und darauf zu warten, daß man GSM gar nicht mehr braucht.

teltarif hat die Probleme bei einer Netzzusammenschaltung ganz gut beschrieben, demnach sind die Netze annähernd so kompatibel wie Feuer und Wasser. o2 und Asifunk hatten unterschiedliche Netzausrüster, deren Baugruppen natürlich nicht wirklich miteinander harmonieren.
Es ist also gar nicht so simpel, einen Asifunk-Mast einfach an einem nun doppelt versorgten Standort abzuschrauben und in einem Funkloch wieder aufzubauen, diesmal aber als o2-Mast.

Daher ja das Roaming als Übergangslösung ...

Das sind aber zum Glück nicht meine Probleme :)

Unterm Strich sollen wohl 14 Tsd. Senderstandorte wegfallen.
Das dürfte in etwa der Anzahl der Standorte entsprechen, an denen jetzt schon beide vertreten sind bzw. wo sie nur um wenige Meter auseinander liegen, abzgl. derer, die man andernorts neu errichten will.

Ich meine o2 hätte so ca. 21 Tsd. und Asifunk etwa 20 Tsd. Sender.

Dann könnte das etwa hinhauen:
20 Tsd. insgesamt minus sagen wir 1 bis 3 Tsd. beim Asifunk günstiger plazierter Standorte, 1 - 3 Tsd. zur Erschließung von Lücken umzusetzender Standorte, 1 - 3 Tausend trotz Doppelabdeckung aus Kapazitätsgründen mehr oder minder beizubehaltender/zu verdichtende Standorte, bleiben ~14 Tsd. redundante.

Wie gesagt, 2018 ... da wird wohl viel über die Abschreibung der Technik laufen ...
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: 3G Netz O2/E-Plus

Beitragvon dgmx » 15.03.2015, 15:15

Mein Handy zeigt aktuell aber auch nicht O2 sondern lediglich Unitymedia an.

Soll mir auch egal sein, dass O2 Netz ist hier eh besser wie das von E+
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1040
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: 3G Netz O2/E-Plus

Beitragvon SpaceRat » 15.03.2015, 16:59

dgmx hat geschrieben:Mein Handy zeigt aktuell aber auch nicht O2 sondern lediglich Unitymedia an.

Richtig, das Heimatnetz wird bereits durch Providernamen überlagert.
Bei mir steht z.B. auch statt o2-de "Lidl mobile" und da, wo ich es selber nochmals überlagert bekomme "Reichspost" :)

Hinter "o2-de+" steckt aber eine andere Netzkennung, die von dieser Ersetzung - zumindest noch - nicht erfaßt wird.


dgmx hat geschrieben:Soll mir auch egal sein, dass O2 Netz ist hier eh besser wie das von E+

Das ist normal.
Wir o2-Kunden haben sehr wenig vom Roaming, aber die Ex-Asifunk-Kunden können dann demnächst z.B. auch in der Eifel telefonieren.

Damit würde es natürlich perspektivisch auch wieder interessanter, sich die - verbleibenden - E+-Angebote bzw. die darauf basierenden anzusehen.
sipgate z.B.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: 3G Netz O2/E-Plus

Beitragvon dgmx » 15.03.2015, 20:59

Also wenn ich dann im alten E+Netz wäre müsste ich o2-de+ anstatt unitymedia sehen?

Werde ich mal drauf achten, bis 15.04 soll es ja passiert sein. :)
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1040
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: 3G Netz O2/E-Plus

Beitragvon SpaceRat » 15.03.2015, 21:01

dgmx hat geschrieben:Also wenn ich dann im alten E+Netz wäre müsste ich o2-de+ anstatt unitymedia sehen?

Jau.
Wobei es immer noch das E+-Netz ist, bis die mal zusammengeschmissen wurden.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: 3G Netz O2/E-Plus

Beitragvon lolametro » 15.03.2015, 21:20

Weiß nicht, was ihr alle gegen das E-Plus-Netz habt. In BW hab ich konstant gutes 3G, oft LTE bei >50Mbit/s. Das O2-Netz kommt mir deutlich schlechter vor, zwar hat es etwas mehr 3G, dieses ist aber abnormal langsam (<1Mbit/s)
2play COMFORT 120, BW, Connect Box (vorher: 2play PLUS 50, KabelBW, Fritz!Box 6340)
BildBild
lolametro
Kabelexperte
 
Beiträge: 211
Registriert: 26.01.2014, 20:26
Wohnort: BW

Re: 3G Netz O2/E-Plus

Beitragvon Sascha53721 » 16.03.2015, 02:15

Beide netze sind fürn [zensiert]. Aufn werksgelände hab draußen o2 sobald ich ein gebäude betrete nix mehr. Mit vodafon selbst im keller noch internet h+. Ausser vodafone kommt mir nix mehr in die tasche.
Using Tapatalk
Sascha53721
Übergabepunkt
 
Beiträge: 405
Registriert: 11.12.2013, 22:29

Re: 3G Netz O2/E-Plus

Beitragvon SpaceRat » 16.03.2015, 16:22

Sascha53721 hat geschrieben:Beide netze sind fürn [zensiert]. Aufn werksgelände hab draußen o2 sobald ich ein gebäude betrete nix mehr. Mit vodafon selbst im keller noch internet h+.

Ja, Vodafone ist schon toll.
Hat sich das Land NRW aufschwatzen lassen ... ich erinnere mich noch an die ständigen Diskussionen dazu, wer jetzt die Telefone im Auslandsroaming bezahlt.
Denn weil das Netz so toll ist, waren die Diensthandies im Grenzgebiet immer im holländischen/belgischen Netz und das war dann natürlich nicht durch die Flatrate abgedeckt.

Merkst Du was?


Sascha53721 hat geschrieben:Ausser vodafone kommt mir nix mehr in die tasche.

Jedes Netz hat irgendwo seine Lücken und insbesondere auf größeren Werksgeländen wäre ich auch vorsichtig mit irgendwelchen auf der dortigen Abdeckung basierenden Wertungen.
So gab oder gibt es z.B. auf RWE-Gelände oft eine verblüffend gute Abdeckung mit E-Plus, was wenig erstaunt, wenn man weiß, daß Ruhe Wärme Erholung zum Gründungskonsortium von E-Plus gehörte.

Jetzt gibt es natürlich auch noch verschiedene Nutzungsszenarien und wenn Deines halt ist, daß Du Dich außerhalb primär auf eben diesem Werksgelände aufhältst, dann ist die Entscheidung für Vaderphone nur schlüssig und richtig, insbesondere wenn Vodafone für Dich auch nicht allzu sehr abfällt, wenn Du doch mal woanders bist.

Mein Szenario ist aber, daß ich Dir heute nicht sagen kann, wo ich mein Handy/Smartphone übermorgen evtl. brauche.
Für mich ist also entscheidend, daß ich überall wenigstens halbwegs telefonieren kann.
Damit disqualifizieren völlige Ausfälle ein Netz komplett, selbst wenn es anderswo ganz tolle Ausreißer nach oben macht, solange ich mit einem anderen Netz in beiden Fällen zumindest halbwegs Empfang habe.

Meine berufliche Laufbahn bedingt, daß ich ein klitzekleines bißchen mehr in Deutschland unterwegs war als andere und damit auch relativ gut beurteilen kann, welche Netze ausgewogen verfügbar sind und welche sich stellenweise völliges Versagen gönnen.

Vaderphone gehört zu letzteren:
Es geht einfach gar nicht, daß man 5km vor der Grenze in einer Stadt mit 50 Tsd. EW bereits im ausländischen Netz telefoniert und das auch nur, während man auf der Straße auf und ab läuft, aber nicht im Haus.
Genau das ist der oben angesprochene Knackpunkt bei den Diensthandies des Landes NRW gewesen. Diese befinden sich in den Kreisen Aachen oder Heinsberg regelmäßig im holländischen oder belgischen Netz.
Das ist ein absoluter Totalausfall.
Mit o2 telefoniere ich auch 5km hinter derselben Grenze noch im dt. o2-Netz.

Da nutzt es mir rein gar nix mehr, wenn D2 irgendwo auch im Keller funktioniert, denn wie Du ja selber zugibst funktioniert o2 ja auch dort, nur eben halt nur vor dem Gebäude.
"Vor dem Gebäude" ist aber eben immer noch näher als ins Auto zu setzen um nochmal "5km ins Landesinnere" zu fahren wie ich das mit D2 oft müßte.

Dieselbe Sch... mit Ex-Asifunk:
Damit bist Du über zig Kilometer in der Eifel komplett netzlos.

Ich könnte Dir zwar tatsächlich einige Standorte verraten wo Asifunk sogar besser ist als o2, aber dabei reden wir immer nur von einigen Schritten zu Fuß bzw. indoor/outdoor.
Umgekehrt sind es aber bei E+ und Vaderphone Totalausfälle.

Wenn ich an einer Tankstelle in Marmagen arbeiten muß, muß ich eben an einer Tankstelle in Marmagen arbeiten und kann nicht zum Telefonieren eben nach Monschau gurken, aber ich kann bei CinRam in Alsdorf durchaus vor die Tür gehen. Der Vorteil, daß E-Plus dort auch indoor ginge zieht also nicht so sehr wie dessen Totalausfall in der Eifel.

Insgesamt betrachtet gibt es zwei Netze, die sich keine größeren Patzer leisten, nämlich D1 und o2.
D1 ist zweifelsfrei das bessere davon (Wie gesagt, auch wenn Du für alle drei anderen Netze einen Ort finden wirst, wo dieses besser ist), aber für mich nicht "besser" genug, um 5 EUR mehr für 2 GB weniger zu bezahlen.

Mein Fazit:
Wenn ich richtig wichtig wäre oder ein verpaßter Anruf Geld kosten könnte, dann gäbe es nur eine Wahl, T-Mobile.
Um preiswert telefonieren und unterwegs surfen zu können ohne dabei allzu oft mehr im Regen zu stehen als bei T-Mobile nimmt man o2.
Asifunk hat man sich angetan, wenn man eigentlich seine Ruhe wollte oder wirklich nur an einigen wenigen vorhersehbaren Orten aufhält, für die man die Verfügbarkeit vorher erfolgreich geprüft hat.

D2 ist irgendwie komplett sinnleer. Weder besonders gut noch besonders günstig.

Ein Dual-SIM-Smartphone würde ich wohl mit einer Lidl mobile (= Fonic/o2) 5GB Surf-Flat und einer Congstar 9-Cent-Karte bestücken, ggf. mit einer Mini-Internetflat oben drauf.
Damit hat man im Zweifel die Netzabdeckung von D1 und für den Regelbetrieb eine günstige Internet-Flat.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: 3G Netz O2/E-Plus

Beitragvon dgmx » 16.03.2015, 19:38

Danke für die recht interessante Einschätzung. :)
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1040
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: 3G Netz O2/E-Plus

Beitragvon Sascha53721 » 17.03.2015, 07:34

Schade das o2 nicht mehr so ist wie zu anfang. Wenn das o2 netz nicht da war buchte es sich bei d1 ein. Das war vor einigen jahren bei o2 so.
Using Tapatalk
Sascha53721
Übergabepunkt
 
Beiträge: 405
Registriert: 11.12.2013, 22:29

VorherigeNächste

Zurück zu Mobiles Telefonieren und Surfen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste