- Anzeige -

Sicherheitslöcher in SIM- Karten: Bei wem getauscht worden?

Unitymedia-Mobil bietet Handy- und Smartphone-Tarife, die im Netz von Telefónica Germany (o2) realisiert werden.
Wichtig:
Kunden mit einem Unitymedia Mobil-Tarif können über die Rufnummer 0176 / 888 66 310 kostenfrei Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Sicherheitslöcher in SIM- Karten: Bei wem getauscht worden?

Beitragvon F-orced-customer » 05.10.2013, 17:28

Habt Ihr das mitbekommen?

http://www.handelsblatt.com/technologie ... 642-3.html

Hat KBW oder UM bei Kunden mit Lieferung vor Juli die SIM- Karte getauscht oder hat jemand ein solches OTA- Kartenupdate mitbekommen?

http://www.creditreform-magazin.de/cont ... her;215939

Telefónica Deutschland
Julia Leuffen, Pressesprecherin External Communications: „Kunden von Telefónica Deutschland sind größtenteils nicht betroffen. Lediglich bei einem geringen Anteil älterer SIM-Karten (älter als elf Jahre) kann eine Betroffenheit nicht vollständig ausgeschlossen werden. Diese Karten werden aktuell geprüft. Betroffene Kunden werden wir umgehend informieren.“


Wurde irgendjemand "informiert"?

Es sind vor allem zwei: Erstens nutzen viele – und viele meint viele Millionen SIM-Karten weltweit – einen veralteten Verschlüsselungsstandard namens DES. DES stammt aus den siebziger Jahren und gilt schon lange nicht mehr als sicher. Dank seines kurzen Schlüssels von nur 56 Bit Länge kann er mit vertretbarem Aufwand geknackt werden. Und zweitens ist auf vielen Karten die Software so schlampig implementiert, dass sie gehackt werden kann.


http://www.zeit.de/digital/mobil/2013-0 ... hl/seite-2
Die von Nohl entdeckten Probleme wären schnell behoben, wenn die Betreiber die SIM-Karten regelmäßig aktualisieren würden. Das aber tun sie nicht. "Mobilfunkbetreiber treten nicht aktiv an Kunden heran, um deren Karten zu tauschen", sagt ein Mitarbeiter eines Mobilfunkbetreibers, der weder seinen Namen noch den seines Arbeitgebers hier lesen will. Ein solcher Tausch würde schließlich Geld kosten und die Betreiber scheuten den Aufwand. "Das passiert nur, wenn ein neuer Vertrag abgeschlossen wird." Viele Verträge aber werden immer wieder verlängert, die SIM-Karte bleibt dabei die alte, viele Jahre lang.


Ich glaube kaum dass Dr. Nohl nur "ältere Karten" angegriffen hat, was Telefonica hier suggierieren will.

Also ich würde schon gerne definitiv von KBW und UM wissen wollen ob das Problem im Griff ist, sonst kann man damit ja jeden "Abrechnungsfehler" anfechten, falls nicht müssen die Karten getauscht werden oder ich würde eine schriftliche Garantie verlangen, die können uns viel erzählen :kafffee:
F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 531
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Sicherheitslöcher in SIM- Karten: Bei wem getauscht word

Beitragvon BlackFly » 06.10.2013, 10:00

Da steht was von "kann Karten betreffen die älter als 11 Jahre sind", mir wäre nicht bekannt das UM oder KBW da schon einen Mobiltarif hatte...
BlackFly
Kabelexperte
 
Beiträge: 166
Registriert: 19.10.2011, 14:46


Zurück zu Mobiles Telefonieren und Surfen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast