- Anzeige -

200MB Datenvolumen ausreichend ?

Unitymedia-Mobil bietet Handy- und Smartphone-Tarife, die im Netz von Telefónica Germany (o2) realisiert werden.
Wichtig:
Kunden mit einem Unitymedia Mobil-Tarif können über die Rufnummer 0176 / 888 66 310 kostenfrei Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: 200MB Datenvolumen ausreichend ?

Beitragvon Baktosh » 07.10.2012, 00:30

Also 3 Sachen sind hier möglich...

1. Es geht mehr oder weniger lang und dann plötzlich nicht mehr.
Bitte dann nicht bei der Hotline meckern gehen. Denn das wird ganz sicher in einem "Ich kann plötzlich kein Tethering / die SIM in meinem Laptop nicht mehr nutzen . Was soll das ?" "Tethering / Die Nutzung in einem Laptop ist doch in Ihrem Vertrag gar nicht möglich / erlaubt", "Aber bis vor kurzem ging es doch noch", "Lt. Ihrem Tarif ist das nicht nutzbar", "Ja aber, es ging doch" Hin und Her enden.

2. Es wird von vorneherein nicht funktionieren

3. Dir werden die nicht vertragskonformen Verbindungen irgendwann in Rechnung gestellt.
Baktosh
Kabelexperte
 
Beiträge: 220
Registriert: 10.05.2011, 20:58

Re: 200MB Datenvolumen ausreichend ?

Beitragvon unity2020 » 07.10.2012, 01:23

na dann werd ich es doch einfach mal in angriff nehmen, der theorie folgt die praxis :D

alle 3 fälle würden mich nicht umbringen.
wenn es funktioniert denke ich nicht, dass sie mir es sperren, was hätten sie für einen nachteil?
sie würden eher sperren, würde ich die modemwerte manipulieren um das maximale aus der leitung rauszuholen.
ob ich den traffic jetzt mitm smartphone erzeuge oder notebook ist egal, es wird in jedem fall in gleicher zeit der gleiche traffic anfallen.
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.
unity2020
Übergabepunkt
 
Beiträge: 356
Registriert: 18.12.2011, 07:34

Re: 200MB Datenvolumen ausreichend ?

Beitragvon boarder-winterman » 07.10.2012, 02:05

Variante 3 kann sehr teuer werden.
Vodafone hat bei sowas schonmal 21€ pro MB abgerechnet. Das wären dann bei einer normalen Website locker 100€ :D

Tarif heißt dann Vodafone VolumeByCall. Schau dir da mal die Preisliste an. Die 0,20€ sind pro 10kb.
Das sind über 20€ pro MB ;)

Bei Unitymedia kann dir das auch passieren :zwinker:
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

Re: 200MB Datenvolumen ausreichend ?

Beitragvon unity2020 » 07.10.2012, 04:01

boarder-winterman hat geschrieben:Vodafone hat bei sowas schonmal 21€ pro MB abgerechnet.


wie ist denn die genaue quelle und wann war das?
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.
unity2020
Übergabepunkt
 
Beiträge: 356
Registriert: 18.12.2011, 07:34

Re: 200MB Datenvolumen ausreichend ?

Beitragvon Baktosh » 07.10.2012, 18:02

unity2020 hat geschrieben:na dann werd ich es doch einfach mal in angriff nehmen, der theorie folgt die praxis :D

alle 3 fälle würden mich nicht umbringen.

Dann Chapeau! mein lieber, Chapeau!
Wenn selbst Möglichkeit 3 für dich kein Problem bedeutet, warum dann nicht einfach eine zusätzliche eigene Datenkarte hierfür abschließen. Ohne Risiko und mit nur einem kleinen Aufpreis.
Wir haben hier im Englischen ein Sprichwort "Housework won't kill you, but why take the chance". Dieses könnte man mit "Hausarbeit bringt dich schon nicht um, aber warum dich der Gefahr aussetzen" übersetzen.

unity2020 hat geschrieben:wenn es funktioniert denke ich nicht, dass sie mir es sperren, was hätten sie für einen nachteil?

Es wäre schlichtweg eine vertragswidrige Nutzung. Eine Nutzung die dann zwar gehen würde, aber auf die es keinen Anspruch gibt.
unity2020 hat geschrieben:sie würden eher sperren, würde ich die modemwerte manipulieren um das maximale aus der leitung rauszuholen.

Bei sowas werden die sicher nicht nur den Anschluss sperren. Denn hierbei handelt es sich dann konkret um eine "Erschleichung von Leistungen" was ein Straftatbestand ist. Es gabt hier auch schon mal einen Thread / Postings wo es drum ging was passiere könnte wenn UM merkt das man eigenständig das Configfile des Modems "optimiert" hat.

unity2020 hat geschrieben:ob ich den traffic jetzt mitm smartphone erzeuge oder notebook ist egal, es wird in jedem fall in gleicher zeit der gleiche traffic anfallen.

Mitnichten. Denn bei einem Smartphone ist die Komprimierung der Daten sowie die Aufbereitung der Ansicht eine völlig andere.

unity2020 hat geschrieben:wie ist denn die genaue quelle und wann war das?

Die Quelle ist hier immer das Tarifheft des jeweilig genutzten Mobilfunktarifes. Dort bitte nach den Kosten für "GPRS by Call" suchen.
Es hat sich aber eigentlich ein Preis von 0,19 Euro pro 10kb bei allen Betreiber als Standard etabliert.
Baktosh
Kabelexperte
 
Beiträge: 220
Registriert: 10.05.2011, 20:58

Re: 200MB Datenvolumen ausreichend ?

Beitragvon Matrix110 » 09.10.2012, 08:49

Prinzipiell ist es natürlich von den Netzbetreibern nichts anderes als Abzocke, du sollst natürlich sowohl für dein Smartphone als auch deinen Laptop jeweils einen Datentarif abschließen, wo kämen wir da hin wenn du nur einen Vertrag hast den man in 2 Geräten verwenden kann?!
Für den Netzbetreiber spielt es auch KEINERLEI Rolle mit was du den Traffic erzeugst, egal was die Netzbetreiber erzählen möchten. Jedes Smartphone kann problemlos die 200MB in einer Minute vernichten, wie jeder Laptop auch...

Und um eine Straftat handelt es sich hier auch ganz sicher nicht, Vertragswidrige Nutzung(die hier auch nicht vorliegt, da der Vertrag keine Nutzung der Karte im Laptop ausschließt) ist noch keine Straftat..."[...] in der Absicht erschleicht, das Entgelt nicht zu entrichten" wird hier schon einmal gar nicht(oder gilt bei dir einlegen der Sim Karte in den Stick/Laptop = erschleichen?!), außerdem kann der Netzbetreiber absolut problemlos jeden Laptop einfach blocken oder wie gesagt einfach separat abrechnen wie es Eplus und Vodafone schon getan haben.
Und nein Bahn/Bus Schwarzfahr vergleiche passen hier nicht, da man im Gegensatz zur Bahn hier wie gesagt mit einfachsten Mittel auf Betreiberseite das ganze verhindern kann, was bei Bahn/Bus nur mit so großen Mobilitätseinschränkungen funktioniert(merkt man sehr gut an Regionalbussen, wo man nur beim Fahrer einsteigen darf), das der Gesetzgeber darauf explizit verzichtet.
Wenn der Nutzer anfangen muss mit Spoofen von mitgesendeten Daten um die Blockade zu umgehen, hat das dann auch mehr etwas mit erschleichen zu tun.

Mit den Config Files ist es auch etwas völlig anderes, der Vergleich passt absolut nicht.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: 200MB Datenvolumen ausreichend ?

Beitragvon unity2020 » 10.10.2012, 00:43

Matrix110 hat geschrieben: Jedes Smartphone kann problemlos die 200MB in einer Minute vernichten, wie jeder Laptop auch...


ja so sehe ich es eben auch. der traffic wird in jedem fall ich gleicher zeit das gleiche volumen sein, da man mit dem smartphone auch recht schnell surfen kann und ich kann inzwischen mit beiden daumen recht schnell tippen.
aber bis jetzt eh nur theorie, muss die umts karte sowieso erst noch nachrüsten, evtl. funktioniert es ja wirklich nicht.

Mit den Config Files ist es auch etwas völlig anderes, der Vergleich passt absolut nicht.

das mit dem manipulieren der modemwerte/configs hatte ich ja auch nur als beispiel genannt für eine richtige straftat, wo UM im Vergleich auch einen richtigen Schaden hätte, einmal das nicht gebuchte höhere Paket und evtl. Kosten für den zusätzlichen Traffic.

einen "datentarif" für notebook gibt es bei UM auch anscheinend garnicht, bei meiner ersten simkarte kann man höchsens noch 1gb für 5 euro hinzubuchen.
sonst gibt es die notebook tagesflat für 2,50 eur pro genutztem tag, aber da hat man auch 200mb pro tag und nicht pro monat
https://www.unitymedia.de/privatkunden/mobil/basis-mobilvertrag/notebook-tages-flat/

wahrscheinlich wird es wirklich einfach nicht funktionieren, also dass ich sog. "paketvermittelte sprachdienste" mit dem notebook nicht nutzen kann.
Taktung 10 KB. Paketvermittelte Sprachdienste, Peer-2-Peer und VoIP-Dienste sind nicht Bestandteil dieses Vertrages.
Gilt für paketvermittelte Datennutzung innerhalb Deutschlands (ab 200 MB innerhalb eines Kalendermonats wird der Up- und Download auf max. 64 Kbit/s gedrosselt).


Die Einschränkung der Nutzung mit Notebook wird unter Vorbehalt angegeben, was für mich heißt, dass es grundsätzlich erstmal nicht verboten ist,
wenn es verboten wäre, wäre es ähnlich wie mit p2p und voip formuliert: ..... nicht bestandteil dieses vertrages.

Wikipedia: Ein Vorbehalt ist im Allgemeinen eine Einschränkung, die in der Zukunft zur Wirkung kommen kann.

Nicht verbrauchtes Inklusiv-Daten-Volumen verfällt am Ende eines Kalendermonats. Unitymedia behält sich vor, die Nutzung des Datenvolumens
ausschließlich auf einem Mobiltelefon zuzulassen.


ich denke also mal, wenn man viel Traffic erzeugt trotz der 64kbit drosselung (notebook ganze nacht runterladen lassen) und sie dann ein Notebook erkennen, sie es sperren oder gar in rechnung stellen.


aber wenn es denn funktioniert, werde ich versuchen mit den 200mb möglichst auszukommen, also grafiken im browser grundsätzlich deaktivieren, downloads, youtubefilme, etc. garnicht.
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.
unity2020
Übergabepunkt
 
Beiträge: 356
Registriert: 18.12.2011, 07:34

Re: 200MB Datenvolumen ausreichend ?

Beitragvon Bartimaus » 08.03.2013, 11:18

Ist jetzt ohne Mehrkosten auf 300MB/Monat angehoben worden. Steht als Nachricht in meinem Kundencenter
LG

Bartimaus
Bartimaus
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 94
Registriert: 24.04.2011, 11:17

Re: 200MB Datenvolumen ausreichend ?

Beitragvon unity2020 » 08.03.2013, 22:07

Bartimaus hat geschrieben:Ist jetzt ohne Mehrkosten auf 300MB/Monat angehoben worden. Steht als Nachricht in meinem Kundencenter


wie spendabel :D
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.
unity2020
Übergabepunkt
 
Beiträge: 356
Registriert: 18.12.2011, 07:34

Re: 200MB Datenvolumen ausreichend ?

Beitragvon MartyK » 14.04.2013, 01:24

Bartimaus hat geschrieben:Ist jetzt ohne Mehrkosten auf 300MB/Monat angehoben worden. Steht als Nachricht in meinem Kundencenter


Jetzt sinds sogar 500 MB/Monat. :zwinker:

Wobei ich jetzt nicht weiß, ob die auch für Bestandskunden gelten. Ich habe vorhin eine Meldung auf mein Smartphone bekommen, dass mein Pensum (300 MB) erschöpft ist. :(
Benutzeravatar
MartyK
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 24.03.2008, 18:01

VorherigeNächste

Zurück zu Mobiles Telefonieren und Surfen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste