- Anzeige -

200MB Datenvolumen ausreichend ?

Unitymedia-Mobil bietet Handy- und Smartphone-Tarife, die im Netz von Telefónica Germany (o2) realisiert werden.
Wichtig:
Kunden mit einem Unitymedia Mobil-Tarif können über die Rufnummer 0176 / 888 66 310 kostenfrei Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: 200MB Datenvolumen ausreichend ?

Beitragvon fabbuo » 30.09.2012, 12:16

Ich denke nicht, dass 200 MB pro Monat ausreichen. Ich verbrauche immer so an die 500 MB kann aber bei o2 nur zwischen 300 oder 1GB wählen. Bisschen blöd aber so ist. Kommt drauf an was du damit auch machen willst.
Benutzeravatar
fabbuo
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 27.09.2012, 15:44

Re: 200MB Datenvolumen ausreichend ?

Beitragvon unity2020 » 03.10.2012, 21:54

bei mir ist es grad so, dass ich hier aufm Land innem Dorf mit eplus G3 bekomme und mit UM nicht.
Liegt aber vielleicht auch am Handy, Nokia 6233 ist schon etwas in die Jahre gekommen.

werde das nochmal mit smartphone demnächst testen

achso: will die 200mb mit notebook nutzen (dell latitude interner simkartensteckplatz) und denke, ich werd beim surfen die grafiken deaktivieren
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.
unity2020
Übergabepunkt
 
Beiträge: 356
Registriert: 18.12.2011, 07:34

Re: 200MB Datenvolumen ausreichend ?

Beitragvon boarder-winterman » 04.10.2012, 22:07

Die Laptopnutzung ist beim Smartphonetarif nicht gestattet.
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

Re: 200MB Datenvolumen ausreichend ?

Beitragvon Baktosh » 04.10.2012, 22:40

unity2020 hat geschrieben:bei mir ist es grad so, dass ich hier aufm Land innem Dorf mit eplus G3 bekomme und mit UM nicht.
Liegt aber vielleicht auch am Handy, Nokia 6233 ist schon etwas in die Jahre gekommen.


Du meinst wohl eher 3G, umgs. auch als UMTS bekannt. :zwinker:

Zusätzlich bitte beachten das UM-Mobil nicht bei Eplus angesiedelt ist, sondern bei der Telefonica Germany gerne auch o2 genannt.
Somit zwei verschiedene Netze und daher auch meist verschiedene Standorte der Versorgungsstationen.

unity2020 hat geschrieben:achso: will die 200mb mit notebook nutzen (dell latitude interner simkartensteckplatz) und denke, ich werd beim surfen die grafiken deaktivieren


Zum Nutzungsausschluss hat dir Boarder ja schon was geschrieben. Ich nehme daher nur schon einmal die zwangsläufig kommende Frage "Wie wollen die das denn bitte feststellen" vorweg und sage hierzu... "Es ist ganz unkompliziert möglich herauszufinden ob die SIM in einem Smallscreen oder einem Bigscreen Endgerät liegt".
Baktosh
Kabelexperte
 
Beiträge: 220
Registriert: 10.05.2011, 20:58

Re: 200MB Datenvolumen ausreichend ?

Beitragvon unity2020 » 04.10.2012, 23:14

boarder-winterman hat geschrieben:Die Laptopnutzung ist beim Smartphonetarif nicht gestattet.

wo steht denn das?
und warum sollte das verboten sein?
und wenn ja, wer/was würde einen daran hindern?

wenn die 200mb weg sind sind sie weg und dann gehts mit 64kbits weiter oder ist es möglich, mit notebook dann trotzdem noch mehr zu bekommen?
hab mir extra ein dell latitute gekauft mit internem sim steckplatz und extra gutem empfang durch antennen im displaydeckel ähnlich denen vom wlan.

Baktosh hat geschrieben:Somit zwei verschiedene Netze und daher auch meist verschiedene Standorte der Versorgungsstationen.

also ist das kein fehler in der sim oder so?
ich dachte bisher, die netzabdeckung sei überall gleich, also zumindest wo umts oder das ganz neue ausgebaut ist, es auch über jeden anbieter nutzbar sei, dem ist wohl nicht so.

Baktosh hat geschrieben:Es ist ganz unkompliziert möglich herauszufinden ob die SIM in einem Smallscreen oder einem Bigscreen Endgerät liegt".


wo steht genau, dass es verboten ist und warum sollte es überhaupt verboten sein?
könnte man mit Notebook wenn die 200mb verbraucht sind dann trotzdem mehr als die 64kbits erreichen?

ansonsten gibts ja noch die möglichkeit mit notebook über smartphone ins internet.
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.
unity2020
Übergabepunkt
 
Beiträge: 356
Registriert: 18.12.2011, 07:34

Re: 200MB Datenvolumen ausreichend ?

Beitragvon boarder-winterman » 05.10.2012, 00:04

Auch die Möglichkeit mit Notebook über Smartphone ins Internet (sogenanntes Tethering) ist in diesem Tarif ausgeschlossen.
Schau dir mal die AGBs an ;)

Edit:

4 Taktung 10 KB. Paketvermittelte Sprachdienste, Peer-2-Peer und VoIP-Dienste sind nicht Bestandteil dieses Vertrages.
5 Gilt für paketvermittelte Datennutzung innerhalb Deutschlands (ab 200 MB innerhalb eines Kalendermonats wird der Up- und Download auf max. 64 Kbit/s gedrosselt). Nicht verbrauchtes Inklusiv-Daten-Volumen verfällt am Ende eines Kalendermonats. Unitymedia behält sich vor, die Nutzung des Datenvolumens ausschließlich auf einem Mobiltelefon zuzulassen.
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

Re: 200MB Datenvolumen ausreichend ?

Beitragvon unity2020 » 05.10.2012, 01:18

ok, was mir aber nicht klar ist: warum verbieten die es?
ob ich mir jetzt ne webseite aufm smartphone anschaue oder aufm notebook.

ich meine, was für einen schaden hätte UM würde ich die sim mit dem notebook nutzen?
ich wollte es eigentlich nur nutzen, um mal in der pause bisl news zu lesen, in foren zu schreiben, also genau der gleiche traffic wie dann auch mit dem smartphone, bzw. wollt ich grafiken ja deaktivieren.
zusätzlich würd ichmir für smartphone so ne mini tastatur dazu kaufen, upload wäre auch der gleiche wie mit notebook.
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.
unity2020
Übergabepunkt
 
Beiträge: 356
Registriert: 18.12.2011, 07:34

Re: 200MB Datenvolumen ausreichend ?

Beitragvon TelTel » 05.10.2012, 07:37

Üblicherweise zieht sich ein Smartphone nicht so viele Daten auf einmal wie ein PC, die Datenlast wird also über einen längeren Zeitraum verteilt. Intensive Nutzung per Computer bindet Netzkapazität, die anderen Usern dann nicht zur Verfügung steht.
Bild
TelTel
Übergabepunkt
 
Beiträge: 326
Registriert: 07.03.2010, 17:06
Wohnort: Haan

Re: 200MB Datenvolumen ausreichend ?

Beitragvon Baktosh » 05.10.2012, 21:22

unity2020 hat geschrieben:wo steht denn das?
und warum sollte das verboten sein?
und wenn ja, wer/was würde einen daran hindern?

Wo das steht wurde ja bereits beantwortet. Allgemein nochmal zur Info... Zu jedem Vertrag gibt es AGBen in denen derartiges stehen kann als auch Tariffußnoten (umgs. "Kleingedrucktes" genannt) die alles das Regeln was zu speziell für die AGBen wäre.

Warum das verboten ist / sein kann...

Zum einen um eine vertragsfremde Nutzung zu unterbinden zum anderen auch hin und wieder aus wirtschaftlichen Gründen. Denn wenn ich als Anbieter einen Anschluss mit Telefonie und Datenoption ausgebe, dann soll damit neben dem surfen auch bitte telefoniert werden. Denn in den günstigen Telefonieverträgen ist ja meist bereits eine DATENOPTION enthalten. Geld soll bei diesen Anschlüssen (Telefomie + Datenoption) aber die Telefonie bringen da die Datenoption einfach mitkommt. Wenn so eine günstige SIM in einem Laptop oder evtl. sogar einem Router steckt, dann ist das eine Nutzung die nicht im Sinne des Vertrages ist.
Das andere sind dann DATENTARIFE, also Anschlüsse nur fürs surfen welche nicht telefonieren können, welche anders bepreist werden da hier das zu erwirtschaftende Gut anders ist. Hierbei ist es dann egal ob die in einem PC oder Handy stecken, denn deren ureigentlicher Zweck ist ja nur das Internet.

und wenn ja, wer/was würde einen daran hindern?

Der Netzbetreiber hindert. Und zwar dadurch das er bestimmte Systeme einsetzt die den eingehenden Datenstrom analysieren. Wenn du mit der SIM ins Netz einbuchst übermittelt diese ja ganz viele Informationen. Zum einen von sich selber, als auch von dem Endgerät in dem Sie steckt. Mit diesen Informationen kann dann der Netzbetreiber Filter betreiben.

unity2020 hat geschrieben:wenn die 200mb weg sind sind sie weg und dann gehts mit 64kbits weiter oder ist es möglich, mit notebook dann trotzdem noch mehr zu bekommen?
hab mir extra ein dell latitute gekauft mit internem sim steckplatz und extra gutem empfang durch antennen im displaydeckel ähnlich denen vom wlan.


Nein. Die gedrosselte Geschwindigkeit ist auf allen Geräten gleich, denn diese wird im Netzsystem festgelegt.
Du hast keine Möglichkeit von dir aus hier einen Einfluss zu nehmen.


unity2020 hat geschrieben:also ist das kein fehler in der sim oder so?

Eher unwahrscheinlich, da die SIM nur das Trägermedium ist.

unity2020 hat geschrieben:ich dachte bisher, die netzabdeckung sei überall gleich, also zumindest wo umts oder das ganz neue ausgebaut ist, es auch über jeden anbieter nutzbar sei, dem ist wohl nicht so.


Nein und das ist der große Denkfehler der bei den meisten existiert.
Wir haben 4 Netzbetreiber in Deutschland. Alle diese 4 Netzbetreiber haben Ihre eigene Netzinfrastruktur sowie eigene Netzplanungen was Ausbau / Umbau / Optimierung angeht. Was bedeutet das du theoretisch an ein und dem selben Standort 4 verschiedene Empfangssituationen haben könntest.

Da eine ausführliche Erklärung zu Netzplanungen usw. hier mehrere Seiten füllen würde, nur kurz ein Beispiel...

Anbieter A und Anbieter B teilen sich eine Versorgungsstation und rüsten diese zu Anfang mit einfachem Telefonienetz (GSM-Netz) aus. Danach kommt plötzlich GPRS und Internet wird möglich, was beide ebenfalls dort zur Verfügung stellen. Soweit also noch identische Versorgung. Nun erfindet jemand einen Beschleuniger für GPRS und ein komplett neues wesentlich schnelleres Internet welches aber einen anderen Netztyp hat.
Anbieter A sagt sich "Ne ich mach erst mal langsam und baue alles nur mit dem Beschleuniger aus. Das andere ist mir zu riskant. Sollen da andere die Testkaninchen sein".
Anbieter B denkt sich "Warum soll ich jetzt Geld für die Beschleunigung eines langsamen Internets ausgeben und danach nochmal zusätzlich für einen weiteren Netztyp der auch noch wesentlich schneller als der Beschleuniger ist. Da wär ich ja schön blöd".
Endsituation... Weiterhin gleicher Standort aber aufgrund der verschiedenen Ausbauplanung plötzlich unterschiedliche Versorgung.
Und so sieht es in ganz vielen Stellen von Deutschland aus.

unity2020 hat geschrieben:ansonsten gibts ja noch die möglichkeit mit notebook über smartphone ins internet.


Auch zum Tethering hast du ja bereits Infos erhalten. Und auch hier nochmal ein "Ja auch das ist seitens der Netzbetreiber ganz einfach zu erkennen".

Greetz
Baktosh
Kabelexperte
 
Beiträge: 220
Registriert: 10.05.2011, 20:58

Re: 200MB Datenvolumen ausreichend ?

Beitragvon unity2020 » 06.10.2012, 20:59

naja ich werds halt einfach versuchen, denke mal nicht, dass sie mir die karte einfach so sperren werden
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.
unity2020
Übergabepunkt
 
Beiträge: 356
Registriert: 18.12.2011, 07:34

VorherigeNächste

Zurück zu Mobiles Telefonieren und Surfen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste