- Anzeige -

Urlaubszeit - Roamingpakete ?

Unitymedia-Mobil bietet Handy- und Smartphone-Tarife, die im Netz von Telefónica Germany (o2) realisiert werden.
Wichtig:
Kunden mit einem Unitymedia Mobil-Tarif können über die Rufnummer 0176 / 888 66 310 kostenfrei Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Urlaubszeit - Roamingpakete ?

Beitragvon Bartimaus » 30.05.2012, 15:19

Hallo,

hat schon jemand was von Roamingpaketen zur Urlaubszeit gehört ? Als UM-Mobil im Winter rauskam hiess, es, sowas würde Mitte 2012 folgen, aber bislang noch nichts zu sehen.

Auch eine App zur Kostenkontrolle wäre jetzt wirklich mal en vogue
LG

Bartimaus
Bartimaus
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 94
Registriert: 24.04.2011, 11:17

Re: Urlaubszeit - Roamingpakete ?

Beitragvon Baktosh » 30.05.2012, 21:41

Hallo Bartimaus,

also auf der UM-Seite ist hiervon noch nichts zu sehen.

Aber Telefonica Germany bietet ja schon seit langem entsprechende Packs für den EU-Raum an. Entweder als SmartPhone oder Internet Day Pack.

Ob jetzt UM auch dieses anbietet / anbieten kann liegt natürlich an den Verträgen die UM mit der Telefonica geschlossen hat. Zusätzlich auch daran, ob UM sich der Dienstleistung der Telefonica direkt, oder eines Providers bedient und alles dort abwickeln läßt oder für UM-Mobil mit eigener Providerlizenz auftritt.

Im ersteren Fall würde UM nur als Distributor, Weiterleiter der Kundenaufträge, auftreten und alles durch die Telefonica selbst bearbeiten lassen.
Sprich man würde als UM o2 Kunde im selben Callcenter auskommen wie auch normale o2 Kunden.
UM Kunden bekommen entweder spezielle Tarif&Vertragsoptionen zur Verfügung gestellt oder die gleichen welche auch normale o2 Kunden zur Verfügung stehen. Ist abhängig vom Vertragswerk Telefonica <-> UM


Im zweiten Fall würde UM ebenfalls nur als Distributor auftreten, aber in diesem Fall alles durch den beauftragten Provider bedienen lassen.
Also Callcenter, Backoffice, Vermarktung usw. würde über diesen Provider erfolgen
UM Kunden können hier i.d.R. nur das angeboten bekommen, was auch normalen Kunden dieses Providers seitens der Telefonica zur Verfügung gestellt wird. Abhängigkeit Telefonica <-> Provider <-> UM


In Fall Nummer 3 wird alles im Hause Unitymedia erledigt und UM nutzt hier die vorhandenen Callcenter oder hat hierfür ein eigenes eingerichtet.
Unterschied ist aber wie gesagt das für CC, Backoffice, Marketing, Fraud, Forderungsmanagement, Netzbetreiber Escalations usw. alleinig UM zuständíg ist. Abhängigkeit hier wieder Telefonica <-> UM

Die beste Option wäre hier für UM-Mobil Kunden natürlich Variante 1. Persönlich gehe ich allerdings von Variante 2 aus.
Denn aus beruflicher Erfahrung #hüstel# halte ich Variante 3 für UM für kaum bis unmöglich realisierbar.


Greetz
Baktosh
Kabelexperte
 
Beiträge: 220
Registriert: 10.05.2011, 20:58

Re: Urlaubszeit - Roamingpakete ?

Beitragvon Bartimaus » 31.05.2012, 07:59

Guten Morgen,

ich habe gestern mit der Hotline telefoniert, derzeit ist nichts in Planung.

Der MA der Hotline meinte nur, man könne für 5ct/10kb surfen. Als ich dann sagte, 5€/Mb finde ich ein bisschen happig, war er erst sehr erstaunt, musste dann aber klein beigeben als er es nachgerechnet hatte. Ok, bei 60€ greift ein Kostenstopp.

Ich denke für den Urlaub werde ich meine Simyokarte wieder rauskramen, und da das Roamingpaket 50MB/5€/Woche buchen.
Oder eine lokale Prepaid, wo man 5ct/MB bezahlt.
LG

Bartimaus
Bartimaus
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 94
Registriert: 24.04.2011, 11:17

Re: Urlaubszeit - Roamingpakete ?

Beitragvon Baktosh » 31.05.2012, 21:59

Dann rechnet UM nach GPRSbyCall ab, also nach tatsächlich übertragenem Datenvolumen. Natürlich sehr unschön.

Bzgl. "Kostenstopp"...

Falls du hier die von der EU zum 01.07.2010 festgelegte max. Kostenhöhe für in Rechnungstellung von GPRS-Roaming von 59,50 Euro meinst, wäre es besser hier nicht (zumindest nicht im Zusammenhang mit der Telefonica) von einem Kostenstopp zu sprechen. Am besten hier wirklich den Begriff EU-DataRoaming Sperre verwenden.

Denn Telefonica Germany hat den Begriff Kostenstopp seinerzeit mit der Einführung derer Airbag-Tarife ins leben gerufen. Welcher ja besagte das man monatlich nur bis zu einer festgelegten Obergrenze bezahlen brauch und bei Überschreiten man aber weiterhin telefonieren, sms schreiben usw. kann aber halt nicht mehr als die Obergrenze zahlt.

Bei erreichen der 59,50 Euro Datenlimitgrenze MUSS aber der Internetzugang durch den heimischen Netzanbieter komplett gesperrt werden. Es ist hier also nicht möglich weiter Internet im Ausland zu nutzen. Man kann zwar eine bestimmte Anbieterabhängige kostenfreie Rufnummer, wird einem per SMS mitgeteilt sobald die Sperre aktiviert wurde, anrufen und sich wieder freischalten lassen (entweder für weitere 59,50 Euro oder für OpenLimit), aber der Internetzugang ist halt solange gesperrt.

Nicht das es da zu Verwechslungen kommt, wenn Leute hier unbedarft in den Thread kommen.

Zusätzlich bitte beachten das sich das EU-DataRoaming nicht auf die geographische Lage sondern auf die Zugehörigkeit bezieht.

Denn die Schweiz und die Türkei liegen zwar IN Europa, gehören aber NICHT ZUR EU
Baktosh
Kabelexperte
 
Beiträge: 220
Registriert: 10.05.2011, 20:58

Re: Urlaubszeit - Roamingpakete ?

Beitragvon Grebulelai » 04.06.2012, 16:11

Gibt es leider nicht. Nur die Kostengrenze von 59,50 € (ist ja Pflicht)
Grebulelai
Kabelneuling
 
Beiträge: 29
Registriert: 06.07.2008, 12:41


Zurück zu Mobiles Telefonieren und Surfen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste