- Anzeige -

Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Alles über DOCSIS 3.0

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitragvon Laurenz00 » 11.09.2016, 08:43

Wir haben zwei UM business Anschlüsse um 10km entfernte Standorte mittels VPN (Cisco ASAs) zu verbinden.
Standort A: 400/20 MBit
Standort B: 150/10 MBit

Die Latenzen innerhalb des UM Netzes ist die reinste Katastrophe. Bedingt durch das schlechte Routing (via FFM Aorta) haben wir im Schnitt 41ms. Auch ohne VPN. Zu heise sind es bei beiden <18ms.
Laut Support ist es auch nicht möglich dieses Richtung individuell für die beiden Anschlüsse umzustellen.
Laurenz00
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.09.2016, 08:36

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitragvon Tuxtom007 » 12.09.2016, 18:47

KabelKundeX hat geschrieben:
Tuxtom007 hat geschrieben: wir z.b machen das und blockieren Ping auch im internen Netz.


Gesendet mit Tapatalk

und warum macht ihr diesen Unsinn?

Das ist kein Unsinn sondern dient der Sicherheit unseres Netzes


Gesendet mit Tapatalk
Provider: UM 200/20 MBit-2play Premiumj, Fritbox UM 6490, 2x SNOM D765 VoIP-Telefon, 1 AVM-Dect-Telefone, Mikrotik CoreRouter, 2 x Mikrotik MiniSwitche, AVM Fritz-Repeater 1750E, AVM PowerLan 1000

Bild
Tuxtom007
Übergabepunkt
 
Beiträge: 347
Registriert: 27.03.2011, 11:02

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitragvon MartinP_Do » 13.09.2016, 09:36

Tuxtom007 hat geschrieben:
KabelKundeX hat geschrieben:
Tuxtom007 hat geschrieben: wir z.b machen das und blockieren Ping auch im internen Netz.


Gesendet mit Tapatalk

und warum macht ihr diesen Unsinn?

Das ist kein Unsinn sondern dient der Sicherheit unseres Netzes


Gesendet mit Tapatalk


Naja, dafür kann aber die Fehlersuche, warum z. B. ein neuer Testrechner nicht "gesehen" wird deutlich länger dauern. In einem "Business" Netz mag das Sinnvoll sein. In einem "Labor" Netz wäre das zumindest lästig....
MartinP_Do
Übergabepunkt
 
Beiträge: 461
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitragvon Tuxtom007 » 13.09.2016, 17:29

Ist ja auch kein Labornetz, darüber laufen ein paar Mio. Kunden.


Gesendet mit Tapatalk
Provider: UM 200/20 MBit-2play Premiumj, Fritbox UM 6490, 2x SNOM D765 VoIP-Telefon, 1 AVM-Dect-Telefone, Mikrotik CoreRouter, 2 x Mikrotik MiniSwitche, AVM Fritz-Repeater 1750E, AVM PowerLan 1000

Bild
Tuxtom007
Übergabepunkt
 
Beiträge: 347
Registriert: 27.03.2011, 11:02

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitragvon rv112 » 17.09.2016, 18:16

Ich blocke WAN seitig auch den Ping.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 372
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitragvon rv112 » 25.09.2016, 19:10

Wollte nochmal Fazit geben und erfragen, ob noch jemand so gute Pingwerte hat? Bei mir sind sie nochmal ein Stück besser geworden und ich weiß nicht wieso.

Code: Alles auswählen
PING 4.2.2.1 (4.2.2.1): 56 data bytes
64 bytes from 4.2.2.1: icmp_seq=0 ttl=58 time=9.603 ms
64 bytes from 4.2.2.1: icmp_seq=1 ttl=58 time=8.236 ms
64 bytes from 4.2.2.1: icmp_seq=2 ttl=58 time=9.525 ms
64 bytes from 4.2.2.1: icmp_seq=3 ttl=58 time=8.321 ms
64 bytes from 4.2.2.1: icmp_seq=4 ttl=58 time=9.080 ms
64 bytes from 4.2.2.1: icmp_seq=5 ttl=58 time=9.796 ms
64 bytes from 4.2.2.1: icmp_seq=6 ttl=58 time=7.884 ms
64 bytes from 4.2.2.1: icmp_seq=7 ttl=58 time=8.293 ms
64 bytes from 4.2.2.1: icmp_seq=8 ttl=58 time=8.095 ms
64 bytes from 4.2.2.1: icmp_seq=9 ttl=58 time=9.077 ms

--- 4.2.2.1 ping statistics ---
10 packets transmitted, 10 packets received, 0.0% packet loss
round-trip min/avg/max/stddev = 7.884/8.791/9.796/0.668 ms


Auf einem Battlefield 4 Server hatte ich teils schon einen 5er Ping :cool:
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 372
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitragvon F-orced-customer » 25.09.2016, 19:37

--- 4.2.2.1 ping statistics ---
29 packets transmitted, 29 received, 0% packet loss, time 28036ms
rtt min/avg/max/mdev = 9.722/13.983/34.576/5.188 ms

Bei laufender VoIP-Konferenz.
F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 528
Registriert: 11.09.2012, 12:54


Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitragvon Andreas1969 » 26.09.2016, 17:16

Bo, die haben's ja gut vor.
Wenn die jetzt auch noch die PCP Geschichte angehen
würden, dann wäre die Sache so langsam Rund.

Nach dem Motto "Ende gut, alles gut" :D

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1440
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitragvon Edding » 26.09.2016, 18:39

Hmm liest sich aber mehr nach der beseitigen der hohen Latenz durch Buffer-Bloat anstatt generell einer senkung auch bei nicht ausgelasteter Leistung.
Lassen wir uns überraschen :)
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Edding
Übergabepunkt
 
Beiträge: 436
Registriert: 14.12.2009, 00:22

VorherigeNächste

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste