- Anzeige -

doch wieder Modems für Privatkunden?

Alles über DOCSIS 3.0

doch wieder Modems für Privatkunden?

Beitragvon GoaSkin » 27.06.2016, 17:22

Ein Bekannter hatte von Unitymedia noch ein altes (blaues) Modem mit nachgeschaltetem D-Link-Router, welches nun defekt ist. Ein Techniker, der zu Besuch war, hatte ersatzweise jedoch keine Connect Box und auch keine FB7200, sondern ein neues Modem von der Marke Hiltron installiert - ein Riesen Klotz, der aber auch nur ein DOCSIS-Modem ist. Ist das wieder so Praxis, dass zumindest reine Modems wieder durch reine Modems ersetzt werden.

Der Hotline hatte er nicht gesagt, dass das Modem kaputt sei, sondern dass das Internet nicht geht. Dass das Modem defekt war, war dann eine Feststellung des Technikers.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1094
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: doch wieder Modems für Privatkunden?

Beitragvon addicted » 27.06.2016, 22:56

Bei Businesskunden kommen Hiltrons zum Einsatz afaik. Wenn das grad das einzig verfügbare Gerät war ... ?
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2009
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: doch wieder Modems für Privatkunden?

Beitragvon Jusic » 04.07.2016, 15:50

Ich war letztens auch mehr als Baff, als mein schönes Ciscomodem abgeraucht ist habe ich das schlimmste befürchtet. Aber als der Techniker dann kam hat er mir wie selbstverständlich die Wahl zwischen einem neuen Ciscomodem oder dieser Connect-Schrottbox gelassen.
Jusic
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 30.03.2011, 19:03


Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste