- Anzeige -

TC7200 - Workaround

Alles über DOCSIS 3.0

TC7200 - Workaround

Beitragvon simonszu » 06.05.2016, 12:49

Hey,

im Rahmen eines Modemtausches wegen Defekt des Cisco-Modems habe ich auch ein TC7200 zugeschickt bekommen, was mich furchtbar geärgert hat. Ich bin Bestandskunde ohne DS-Lite, und fand das mit dem kastrierten Router-Modus alles andere als knorke.
Ich habe nun einen Workaround gefunden, und wollte mal nachfragen, ob er ggf schon von anderen Kunden genutzt wird, und für schlecht erachtet wurde, weil man darüber so wirklich gar nichts findet, obwohl er recht naheliegend ist.

Also, das TC arbeitet im Router-Modus. Ich habe zunächst unter Fortgeschritten->Firewall sämtliche Firewall-Funktionalitäten ausgeschaltet. Dann habe ich meinen Router hinter das TC geschaltet, der eine IP zugewiesen bekam. Diese IP habe ich nun im TC als DMZ konfiguriert, sprich: Das TC macht keinerlei Firewall-Aktivität mehr für den Router, und routet alle Anfragen von außen auf Ports, die im TC nicht freigegeben wurden, an meinen Router weiter, was momentan wirklich _alle_ Anfragen sind, weil das TC keine Portfreigaben von mir hat.

Damit wäre die Firewall schonmal umgangen. Das nächste Problem ist das nicht-abschaltbare WLAN mit Default-Passwort. Ich habe herausgefunden, dass die Einstellung "SSID verbergen" und "MAC-Adress-Filterung" einen Powercycle überleben. Damit ist dieses WLAN nicht mehr sichtbar, und sollte doch jemand den Namen erraten, kommt er dennoch nicht rein, weil die MAC-Adress-Filterung greift, die einfach alles aussperrt.

Als letztes Problem habe ich nun das doppelte NAT. Das kann ich leider nicht abschalten, aber es betraf nur die DynDNS-Scripts auf meinem Router. Dort habe ich konfiguriert, dass die Ermittlung der externen IP nun nicht mehr über Abfragen der Interface-IP fürs WAN erfolgt, sondern dass bitte eine API von DynDNS abgefragt wird, also quasi sowas wie wieistmeineip.de.

Resultat des ganzen ist, dass das TC jetzt maximal transparent für mich arbeitet, und einziger Nebeneffekt ist, dass ich zum einen weiß, dass das totaler Pfusch ist, und dass die RTT der Pakete ins Internet nun von relativ glatten 20ms auf 30ms hochgegangen ist, und ab und an auch mal auf 60-70ms peaken kann, weil das TC ja ebenfalls noch NAT macht, und das die RTT verlängert.

So kann ich leben. Wohlgemerkt, Bestandskunde und ohne DS-Lite. YMMV. Aber ich kann auch verraten, dass ich den Hotline-Menschen kräftig angemault habe, und er mich vertröstet hat, dass UM gerade an der technischen Umsetzung des Gesetzes zur Abschaffung des Routerzwangs arbeitet, und ich die Möglichkeit hätte, ab August mir meine eigene Hardware auszusuchen.

Also durchhalten, es sind nur noch 3 Monate...
simonszu
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 26.04.2010, 19:06

Re: TC7200 - Workaround

Beitragvon johnripper » 06.05.2016, 13:43

simonszu hat geschrieben:Also durchhalten, es sind nur noch 3 Monate...

Wenn es auch für Bestandskunden gelten wird...
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: TC7200 - Workaround

Beitragvon SCWfan06 » 06.05.2016, 15:14

johnripper hat geschrieben:
simonszu hat geschrieben:Also durchhalten, es sind nur noch 3 Monate...

Wenn es auch für Bestandskunden gelten wird...


https://www.bmwi.de/DE/Themen/digitale- ... 50672.html
Damit die Kunden Endgeräte ihrer Wahl anschließen können, müssen ihnen die Anbieter dafür notwendige Zugangsdaten und Informationen unaufgefordert und kostenlos zur Verfügung stellen. Das betrifft Neuverträge - aber auch die Verlängerung von Altverträgen.

"Verlängerung von Altverträgen". Kann sich jeder selbst ausmalen, was das bedeutet. ;)
Telekom Entertain mit DSL 16000 (IPv4 only) ==> Unitymedia 3Play 100 Premium (DS-Lite) ==> Unitymedia 3Play 200 Premium (IPv4 only)
BildBildBild
SCWfan06
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 77
Registriert: 02.05.2013, 21:18
Wohnort: 446xx

Re: TC7200 - Workaround

Beitragvon johnripper » 06.05.2016, 18:59

SCWfan06 hat geschrieben:"Verlängerung von Altverträgen". Kann sich jeder selbst ausmalen, was das bedeutet. ;)

Ja, dass die die MVLZ des TS am oder nicht viel später als am 1.8.2016 endet. Steht da aber nicht.

Vielleicht eröffnet man es ja trotzdem den Bestandskunden.
UM wird mE keinen Gefallen tun es nicht auch für die Bestandskunden im laufenden Vertrag (ohne Verlängerung) anzubieten. Negative Presse und haufenweise Kundenanfrage sind vorprogrammiert.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: TC7200 - Workaround

Beitragvon sebr » 07.06.2016, 20:32

johnripper hat geschrieben: Negative Presse und haufenweise Kundenanfrage sind vorprogrammiert.

Das juckt UM in keinster Weise. gibt es überhaupt jemand der zufrieden ist mit dem Kundenservice? Wie oft war UM schon "zu Gast" in den entsprechenden Rubriken der einschlägigen Presse, z.B. Vorsicht Kunde bei der c't. Zuletzt dann das Hotspot-Debakel wo Vebraucherschützer und Bundesnetzagentur nun auf die Barrikaden gehen. Und auch für August wird man wieder einen faulen Trick in der Hinterhand haben und es wird nicht ohne weiteres möglich sein ein eigenes Modem anzuschließen - wetten? :zwinker:
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6360 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.04
Ubiquiti UAP-LR
Fritz!Fon MT-F FW: 01.03.34
SNOM 320
sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 611
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: TC7200 - Workaround

Beitragvon johnripper » 07.06.2016, 20:37

sebr hat geschrieben:
johnripper hat geschrieben: Negative Presse und haufenweise Kundenanfrage sind vorprogrammiert.

Das juckt UM in keinster Weise. gibt es überhaupt jemand der zufrieden ist mit dem Kundenservice? Wie oft war UM schon "zu Gast" in den entsprechenden Rubriken der einschlägigen Presse, z.B. Vorsicht Kunde bei der c't. Zuletzt dann das Hotspot-Debakel wo Vebraucherschützer und Bundesnetzagentur nun auf die Barrikaden gehen. Und auch für August wird man wieder einen faulen Trick in der Hinterhand haben und es wird nicht ohne weiteres möglich sein ein eigenes Modem anzuschließen - wetten? :zwinker:

Am besten die ganze Diskussion dazu hier rein: viewtopic.php?f=10&t=32771.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: TC7200 - Workaround

Beitragvon addicted » 09.06.2016, 00:19

simonszu: Hast du mal probiert, ob Du GRE durch die DMZ Einstellung bekommst?
Oder der ganze Kram der zu IPSEC gehört?

Das Problem der meisten "Router" mit DMZ Freigabe ist nämlich, dass sie nur TCP und UDP kennen, und ab und an auch ICMP.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2029
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn


Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste