- Anzeige -

Die richtige Firewall / Router, feste IP

Alles über DOCSIS 3.0

Die richtige Firewall / Router, feste IP

Beitragvon smm » 21.02.2016, 00:09

Hallo,

ich möchte kurz über meine Erfahrungen mit der 150 Mbit Business berichten. Auf meine Frage bei der Hotline, ob es Emfehlungen für die Firewall/Router gibt sagte man mir, dass da viele gehen.
Gut, ich habe mir den Netgear prosafe fvs 336v3 zugelegt, weil ich bereits Netgear im Einsatz habe. Pustekuchen. Entweder kann ich die Spec nicht lesen oder es steht da nicht: der kommt nicht über 50 Mbit. Macht wenig Sinn.

Ich habe nun den Cisco RV320, der im Vergleich zum Netgear wesentlich "schöner" zu administrieren ist. Das sieht einfach moderner aus und ist sehr eingängig und klarer aufgebaut. Er macht laut Spec 900 Mbit im NAT. Damit sollten dann perspektivisch auch die 400 MBit funktionieren. Danke Unitymedia für diesen Dampf auf den Leitungen! Ich steige im LAN nun komplett auf Cisco um mit dem SG 200-08.

Was meines Erachtens gar nicht geht: dass man von der Hotline sich die IPs für die feste IP besorgen muss und der Brief darüber erst Tage später nach der Freischaltung für die Ablage eintrudelt. Die Prozesse scheinen Luft nach oben zu haben. Was gut ist: ich hatte nur gute und nette Leute an der Hotline. Allerdingss auch das übliche gedöns: Netzspezialisten vor Ort, was gar nicht nötig gewesen wäre, 2 Tage kein Telefon, weil die Fritzbox den Wechsel nicht mitgemacht hat und wieder in die Werkseinstellungen musste, die Routinen liefen im Hintergrund nicht ordentlich durch...

naja: 10 Mbit im upload, die feste IP, 150 Mbit im Download. Alles ok. Man braucht aber auch Zeit, bis es wieder im LAN richtig rund läuft. Ich würde mir gerade was die Firewall/Router-Geschichten anbelangt mehr Unterstützung von UM wünschen. Wenn ich auf 150 Mbit Business umsteige wünsche ich mir klare Empfehlungen. Die NAS-Hersteller listen auch kompatible Festplatten und kompatible Kameras auf, das kann UM auch mit Routern machen, meine ich.

Grüße, Stefan
smm
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.02.2016, 19:25

Re: Die richtige Firewall / Router, feste IP

Beitragvon tq1199 » 21.02.2016, 10:47

smm hat geschrieben:... dass man von der Hotline sich die IPs für die feste IP besorgen muss ...


BTW: Was ist eine "IP für die feste IP", die man per Telefon erfragen muss? I. d. R. bekommt man die feste IP, doch per DHCP zugewiesen? Oder hast Du (zum jetzigen Zeitpunkt erfreulicherweise noch) feste IPs, die (ohne DHCP) in den Geräten konfiguriert werden?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Die richtige Firewall / Router, feste IP

Beitragvon smm » 21.02.2016, 12:56

Ich hätte korrekt schreiben müssen: "statische IP". Also keine dynamische von UM vergebene sondern eine "feste", die sich nicht ändert. Die muss man kennen, sonst kann man den eigenen Router / die Firewall nicht einrichten und bekommt keinen traffic. Die Fritzbox wird zum reinen Modem. Weil das so ist, funktionieren leider auch nicht mehr die telefon-Fritzbox-Apps, da die Fritzbox keine LAN-IPs mehr per DHCP vergeben kann, weil die Funktion beim Modembetrieb nicht angestellt ist. Wenn man mal genau drüber nachdenkt: macht auch keinen Sinn seine Tabletts direkt auf einem Modem mit dem Internet zu verbinden... Schade, die Fon-Apps hatte ich gerade lieb gewonnen. Gruss, Stefan
smm
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.02.2016, 19:25

Re: Die richtige Firewall / Router, feste IP

Beitragvon tq1199 » 21.02.2016, 13:08

smm hat geschrieben:Ich hätte korrekt schreiben müssen: "statische IP". Also keine dynamische von UM vergebene sondern eine "feste", die sich nicht ändert.


Ja, das habe ich schon so verstanden, dass Du mit feste IP eine statische IP (die sich nicht ändert) meinst. Nur, eine statische IP kann man über einen DHCP-Client zugewiesen bekommen oder auch ohne DHCP-Client/-Server in sein System (... z. B. mit der interfaces-Datei) eintragen und nutzen.

smm hat geschrieben: Die muss man kennen, sonst kann man den eigenen Router / die Firewall nicht einrichten und bekommt keinen traffic.


Das verstehe ich nicht. Hat dein eigener Router/Firewall keinen DHCP-Client, der sich vom DHCP-Server von Unitymedia, die statische/feste öffentliche IPv4-Adresse per "DHCPDISCOVER" holen kann?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Die richtige Firewall / Router, feste IP

Beitragvon sirsalomon » 21.02.2016, 22:32

Bei der Tarif-Option "Feste-IP" gibt es auf Seiten Unitymedia keinen DHCP-Server mehr. Die erste öffentliche IP auf Seiten des Kunden wird per Provisionierung eingespielt, für den Rest ist der Kunde zuständig.

Und in sofern ist tatsächlich Nachbesserung möglich bzw. Sinnvoll. Aber in der Regel reicht schon ein Anruf bei UM, um den entsprechenden Adress-Block zu erhalten.
Bild
Geht doch, Unitymedia, zumindest derzeit...
sirsalomon
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 13.07.2015, 01:53

Re: Die richtige Firewall / Router, feste IP

Beitragvon smm » 22.02.2016, 00:03

Ich habe IP, Gateway und DNS fest in der WAN-Verbindung angegeben.

Das Thema habe ich hier gepostet, damit wir vielleicht mal eine Liste von Routern für die 400 Mbit-Lösungen auflisten. Als Nutzer könen wir das ja machen.
Ich fange an:

Netgear prosafe fvs 336v3 - nicht zu empfehlen, habe ich nur bis 50 Mbit bekommen
Cisco RV320 - kann genutzt werden, NAT Durchsatz 900 Mbit

Wer kann ergänzen? Was nutzen die Jungs und Mädels mit den 400er Leitungen als Router/Firewall?
smm
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.02.2016, 19:25

Re: Die richtige Firewall / Router, feste IP

Beitragvon johnripper » 22.02.2016, 01:00

smm hat geschrieben:Ich hätte korrekt schreiben müssen: "statische IP". Also keine dynamische von UM vergebene sondern eine "feste", die sich nicht ändert. Die muss man kennen, sonst kann man den eigenen Router / die Firewall nicht einrichten und bekommt keinen traffic.

Das
Man muss seine eigene statische IPv4 nicht kennen. Da man aber die MAC Im Kundeninterface einträgt, wird man sie idR "kennen". Hinterlegt man die MAC seines Routers telefonisch kennt man sich ggf. jedoch nicht.

smm hat geschrieben:Ich habe IP, Gateway und DNS fest in der WAN-Verbindung angegeben.

Nicht zu empfehlen und im UM-Netz definitiv eine Fehlkonfiguration, die früher oder später zu Schwierigkeiten führt. Nach Hinterlegung der MAC Adresse im Kundeninterface wird die statische IP sowie Gateway und DNS dynamisch per DHCP zugewiesen. Gateway und DNS-Server können sich ändern, die IP wird jedoch gleich bleiben.

Übrigens: Hast du die IP-Adresse nicht mehr deiner Router MAC korrekt im Kundenmenü verknüpft, so wird sie sich früher oder später ändern.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Die richtige Firewall / Router, feste IP

Beitragvon tq1199 » 22.02.2016, 01:25

sirsalomon hat geschrieben:..., für den Rest ist der Kunde zuständig.
...
Aber in der Regel reicht schon ein Anruf bei UM, um den entsprechenden Adress-Block zu erhalten.


OK, es geht um den Rest. Wenn ich dich richtig verstehe, braucht man auf dem Gerät (Firewall/Router/Server/etc.) das die statische IPv4-Adresse bekommt, keinen DHCP-Client mehr?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Die richtige Firewall / Router, feste IP

Beitragvon athurdent » 22.02.2016, 13:33

smm hat geschrieben:Wer kann ergänzen? Was nutzen die Jungs und Mädels mit den 400er Leitungen als Router/Firewall?


pfSense auf einem Supermicro A1SRi-2758F
athurdent
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 67
Registriert: 19.09.2011, 19:50

Re: Die richtige Firewall / Router, feste IP

Beitragvon MartinP_Do » 22.02.2016, 18:21

athurdent hat geschrieben:
smm hat geschrieben:Wer kann ergänzen? Was nutzen die Jungs und Mädels mit den 400er Leitungen als Router/Firewall?


pfSense auf einem Supermicro A1SRi-2758F


Uhhh 600 EUR für ein Motherboard .....
MartinP_Do
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 561
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Nächste

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste