- Anzeige -

Cisco EPC3212 defekt, fremdes Altgerät nutzbar?

Alles über DOCSIS 3.0

Re: Cisco EPC3212 defekt, fremdes Altgerät nutzbar?

Beitragvon Dinniz » 20.02.2016, 13:21

Manche Mitarbeiter müssen halt erstmal lernen was man wie wo preisgibt.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Cisco EPC3212 defekt, fremdes Altgerät nutzbar?

Beitragvon rv112 » 20.02.2016, 15:57

Generell gibt es bei UM wohl einiges zu verbergen. Hempari klärt hier immer im Rahmen seiner Möglichkeiten auf. Wäre jeder Mitarbeiter von UM so, würden wohl auch nicht die Kunden reihenweise wegen des schlechten Service und der unzähligen Probleme weglaufen.
Wenn man nur billig abgespeist wird und Standardantworten bekommt, weil man selbst mehr bescheid weiß als die meisten mit denen man als Privatkunde in Kontakt steht von UM, ist das einfach ein Armutszeugnis.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 372
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Re: Cisco EPC3212 defekt, fremdes Altgerät nutzbar?

Beitragvon strelnikov » 20.02.2016, 17:07

Wieder der Konterrevolution :winken:
rv112 hat geschrieben:Generell gibt es bei UM wohl einiges zu verbergen. Hempari klärt hier immer im Rahmen seiner Möglichkeiten auf. Wäre jeder Mitarbeiter von UM so, würden wohl auch nicht die Kunden reihenweise wegen des schlechten Service und der unzähligen Probleme weglaufen.
Wenn man nur billig abgespeist wird und Standardantworten bekommt, weil man selbst mehr bescheid weiß als die meisten mit denen man als Privatkunde in Kontakt steht von UM, ist das einfach ein Armutszeugnis.


So ein Quatsch.

Jeder Arbeitnehmer ist gegenüber seinem Arbeitgeber zur Treue verpflichtet und verstößt er gegen seine Pflichten ist das sein Exitus als Angestellter und da Hempari wohl nicht direkt bei Unitymedia angestellt sein dürfte, sondern über eine Vertragsfirma als Techniker bei Kunden vor Ort arbeitet, kann er seine ganze Firma dadurch in Mitleidenschaft ziehen.

@Hempari
Ein wenig mehr Konspiration bitte, also eine Formulierung wie: aus meiner langjähriger Praxis für verschiedene Telcos... bla bla blub - kommt besser.
:zwinker:


Und RV112, kurz gesagt, geh doch mit deinem Verschwörungstheorien in ein entsprechendes Forum oder lebst Du hinter dem Mond vollkommen getrennt und abgehoben von der realen Welt?
:kafffee:
Zuletzt geändert von strelnikov am 20.02.2016, 17:11, insgesamt 2-mal geändert.
strelnikov
Übergabepunkt
 
Beiträge: 321
Registriert: 23.02.2012, 07:42
Wohnort: Sowjetunion

Re: Cisco EPC3212 defekt, fremdes Altgerät nutzbar?

Beitragvon Dinniz » 20.02.2016, 17:10

Und RV112, kurz gesagt, geh doch mit deinem Verschwörungstheorien in ein entsprechendes Forum oder lebst Du hinter dem Mond vollkommen getrennt und abgehoben von der realen Welt?

Danke - du sprichst mir aus der Seele :D

Unitymedia liest mit - das kann arge Probleme für den Mitarbeiter nach sich ziehen.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Cisco EPC3212 defekt, fremdes Altgerät nutzbar?

Beitragvon rv112 » 20.02.2016, 20:58

Welche Verschwörungstheorien? Ich kann mich nur auf Erfahrungen aus dem Bekanntenkreis stützen.
Der letzte Technikerbesuch bei mir fragte sich auch kopfschüttelnd was er bei mir wegen schlechter Leistung bei Netflix sollte.
Der FB UM Hilft Support hat ihn einfach losgeschickt, obwohl ich mehrfach betonte dass ich IPv4 only bin und bei Speedtests immer volle Geschwindigkeit habe.
Habe dann mit ihm bei einem Kaffee geplaudert worauf er einige Stories die ich von Hemparie kenne erzählte. U.A. die Modem und Zwangsrouterproblematik.

Im Übrigen interessant dass man manche hier nur Lobeshymnen schreiben sieht, in Threads wo es um Probleme geht jedoch nichts liest.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 372
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Re: Cisco EPC3212 defekt, fremdes Altgerät nutzbar?

Beitragvon Dinniz » 20.02.2016, 22:12

Das kann ich dir im persönlichen auch erzählen .. hier geht es aber um ein öffentliches Forum.
Ich sage zu bestimmten Themen durchaus auch was negatives wenn ich dies voll und ganz unterstütze.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Cisco EPC3212 defekt, fremdes Altgerät nutzbar?

Beitragvon strelnikov » 20.02.2016, 22:45

Dinniz hat geschrieben:Das kann ich dir im persönlichen auch erzählen .. hier geht es aber um ein öffentliches Forum.
Ich sage zu bestimmten Themen durchaus auch was negatives wenn ich dies voll und ganz unterstütze.


Er wird es nicht verstehen - dazu Befarf es entweder Erfahrung oder einer Ausbildung in Materialistisch-Historischer Dialektik. :mussweg:
strelnikov
Übergabepunkt
 
Beiträge: 321
Registriert: 23.02.2012, 07:42
Wohnort: Sowjetunion

Re: Cisco EPC3212 defekt, fremdes Altgerät nutzbar?

Beitragvon Hemapri » 21.02.2016, 18:03

[quote="strelnikov"
Ich habe noch nie als Kunde den Inhalt eines Störungstickets zu Gesicht bekommen.[/quote]

Was da drin steht, ist sowieso meist Unsinn. da drücken irgendwelche Hotliner standartisierte Phrasen rein, was mit der Störung vor Ort rein gar nichts zu tun hat.
Beispiel: Man bekommt ein AFA-Ticket (analoge Störung) und der Kunde hat bemängelt, dass seine Telefonie gestört ist und er gelegentliche Artefakte bei HD-Sendern hat. Im Ticket steht dann "Dauerhafter mehrfacher Ausfall aller Sender und Schnee auf den meisten Programmen." Ich nehme daher den Inhalt der Tickets gar nicht mehr ernst, sondern sehe beim Kunden erst, was los ist. Am schönsten sind solche Meldungen, wie gelegentliche Ausfälle und Störungen auf manchen Sendern und der Kunde ist schon seit Tagen versehentlich gesperrt worden, sprich es kann gar nichts mehr gehen.

Hat dein Arbeitgeber dich nicht zur Verschwiegenheit verpflichtet?


Ich habe keinen Arbeitgeber, maximal einen Auftraggeber und der freut sich, wenn die Störungen behoben werden. Ich möchte auch nicht wiedergeben, was manche echten Mitarbeiter mit denen man in Ausübung seiner Tätigkeit Kontakt pflegt, so von sich geben. Leider ist es so, dass der Kunde, der sich an die Hotline wendet, meist an den Mitarbeiter irgendeines Call-Centers gerät, der wirklich von der Materie absolut keine Ahnung hat und heute für Um, morgen für die Telekom und übermorgen für irgendeine Versicherung Anrufdienste pflegt. Diese Kräfte lösen dann auch diverse Tickets aus.

Früher nannte man das Konspiration.


Mit wem? Gegen wen? Ich bin immer noch einer von den Guten und mache ständig den Sch... , den andere verzapft haben, wieder weg, im Interesse von UM und zuallererst des in den meisten Fällen unschuldigen Kunden.

MfG
Hemapri
Übergabepunkt
 
Beiträge: 387
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Cisco EPC3212 defekt, fremdes Altgerät nutzbar?

Beitragvon strelnikov » 21.02.2016, 19:23

Bitte nicht immer alles zu persönlich sehen von AFA, RFA, SZT usw. usf.
Mit Konspiration meinte ich, sorge für dich selbst

Ok, machen wir einen Schluss-Strich hier und "Lebe lang und in Frieden."
strelnikov
Übergabepunkt
 
Beiträge: 321
Registriert: 23.02.2012, 07:42
Wohnort: Sowjetunion

Re: Cisco EPC3212 defekt, fremdes Altgerät nutzbar?

Beitragvon rv112 » 20.04.2016, 20:14

So: mein Netzteil des EPC3212 ist heute auch verreckt! Hatte ja in heller Vorraussicht bereits vor Monaten eines bestellt. Angeschlossen, geht wieder :pcfreak:

Wie kann ich das Netzteil UM nun in Rechnung stellen, ohne dass sie mir noch vor lauter Unbeholfenheit einen neuen Zwangsrouter zusenden?
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 372
Registriert: 28.10.2014, 08:18

VorherigeNächste

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste